No Mommy's Perfect

von Anne Nina Simoens 
3,5 Sterne bei13 Bewertungen
No Mommy's Perfect
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Lustig und schnell zu lesen

Simi159s avatar

Lustig und kurzweilig Mit einem großen Schuss Wahrheit zwischen und in den Zeilen.

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "No Mommy's Perfect"

»Die perfekte Mutter gibt's nicht! Die anderen kochen auch nur mit Wassser - und ihr seid toll, so wie ihr seid!« Der Druck auf Mütter nimmt zu: Sie sollen die Kinder liebevoll erziehen, modelmäßig aussehen, erfolgreich sein in einem interessanten Job, eine sexy-verständnisvolle Partnerin für den Mann sein usw. ... Und irgendwann glaubt jede Mutter, dass es um sie herum nur so wimmelt von Supermoms. Es wird Zeit, die Luft rauszulassen. Supermom does not exist!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442177196
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:16.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Simi159s avatar
    Simi159vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Lustig und kurzweilig Mit einem großen Schuss Wahrheit zwischen und in den Zeilen.
    Lustig und unterhaltsam

    „No Mommy’s perfect“ enthält auf 192 Seiten Weisheiten  und Witze rund um das liebe und manchmal leidvolle Thema „Mama“ beziehungsweise Eltern sein. Die Autorin Anne Nina Simoens hat Alltägliches und immer wiederkehrendes aus dem Leben mit Kindern in kurze Worte und Graphiken gepackt, die sich auch mit noch so wenig Zeit, flott lesen lassen. Denn seist wenig Text und viel Graphik auf den Buchseiten. Es gibt Supermom Sätze mit Übersetzung versteht sich, ebenso wie Grafiken womit man als Mutter seine Zeit verbringt, was der Nachwuchs bei den bekanntesten Erziehungssätzen „wirklich versteht & denkt“ und vieles mehr.


    Unterhaltsam, lustig, kurzweilig und informativ bringt es  einen beim Lesen zu lachen und beruhigt zugleich, denn bei allem Streben nach Perfektion und gelegentlichem Scheitern ist auch das Gras auf der anderen Seite, sprich bei anderen Familien auch nicht  grüner, denn nur no Mommy’s  perfect.


    Vier Sterne

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    M
    milchkaffeevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Lustig und schnell zu lesen
    Lustig

    Das Buch ist für alle Eltern und besonders für Mutter lustig zu lesen. Es sind überwiegend Cartoons und Grafiken, die sehr wahrheitsgetreu sind. ich musste echt darüber lachen...Das Buch lässt sich auch nebenbei lesen. Leider fehlen mir ein paar witzige Geschichten über Kinder, die Grafiken alleine finde ich etwas wenig. Das Kapitel Kinder zur Adoption freigeben, fand ich auch wenn es Humor war trotzdem nicht akzeptabel.
    Dennoch ein lustiges Buch mit vielen Wahrheiten !

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    Naja89vor 9 Monaten
    So lala

    "No Mommy's perfect" will kein Ratgeber sein. Es will unterhalten und das gelingt der Autorin mal mehr und mal weniger gut. Beim schnellen Durchblättern der spärlich beschriebenen Seiten musste ich ab und an schmunzeln, aber nie laut loslachen. 
    Zudem trifft es nicht meinen Humor, wenn die Autorin das Elterndasein mit Folter vergleicht, daraufhin hinzuweisen, dass es keine Straftat ist sein Kind zu beschimpfen und sich ein Valium-Spray zu wünschen, das Kinder ruhigstellt.  Deshalb würde ich das Buch auch nicht verschenken wollen.
    Im Gegensatz zu den gewollt witzigen Passagen wird jedoch wenigstens am Ende noch ernst auf das Thema "Parental Burnout" eingegangen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kalligraphins avatar
    kalligraphinvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Pointenlose Aneinanderreihung von Alltagsbanalitäten.
    Perfekte Eltern gibt es nicht

    "Supermomsatz:

    Ich finde, Mutter zu sein hat einfach NUR gute Seiten... Ich bin so ausgeglichen und bei mir selbst seitdem!

    Und was er in Wahrheit bedeutet:

    Ich hab heut Morgen schon ordentlich was geraucht!" (28)

    Wer kennt sie nicht - Supermütter, die alles besser können und dabei völlig entspannt scheinen wollen. Ein Selbstbild, das zur Zeit recht trendy ist und eine scheinbare Gegenbewegung zur gestressten Mutter darstellen soll. Dass es bei dieser Darstellung quietscht und kracht, ist naheliegend.

    Von diesem Buch wünschte ich mir einen humorvollen Zeitvertreib zur beschriebenen Thematik: Dass also die vermeintlichen Supermamis als nichtexistent entlarvt werden.
    Zum Teil wird das in Anne Nina Simoens' Buch auch geboten. Es gibt den ein oder anderen derben Witz auf Kosten der Supermoms und auch einige mutmachende Sätze für alle nicht ganz perfekten Mütter.
    Leider sind aber gerade die Supermom-Sätze recht unpoientiert und langweilig bis geschmacklos. Vieles hat man schon hundertmal gelesen und gehört.

    Kapitel wie "Unser Leben als Eltern in Diagrammen" und "Sätze, die wir nicht mehr hören können" reißen es aber wieder raus. Die fand ich originell und witzig.
    Lobenswert ist außerdem, dass "No mommy's perfect" den Anspruch hat, Müttern zu vermitteln, dass sie nicht perfekt sein müssen, um gut und einfühlsam zu sein. Ein wichtiges Statement.

    Insgesamt handelt es sich um ein nettes Büchlein für zwischendurch, das durchwachsen komisch und unterhaltsam ist. Ich finde, es ist ein hübsches Geschenkbuch, da besonders Cover und Titel überzeugen.

    Kommentieren0
    77
    Teilen
    JosefineSs avatar
    JosefineSvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.
    Achtung dies ist kein Ratgeber...

    und das ist auch gut so! Heutzutage weiß es jeder besser wenn es um das Thema Kind geht und die Hälfte davon schreibt einen Ratgeber darüber, dabei brauchen wir in den seltensten Fällen ein Buch das uns sagt wie wir es doch angeblich besser machen könnten, leise, saubere, durchschlafende, alles essende, nie emotional geladene, selbständige, selbstbewusste aber auch 100% emphatische Kinder zu schaffen. No Mommy´s Perfect ist eine Rückenstärkung im Alltag mit Baby/ Kleinkind/ KInd. Denn die Hauptaussage ist: was du tust ist vollkommen okay. Es klappt nie immer alles und das wird auf sehr witzige weise dargestellt. Perfekt für die 20 min. Entspannung in der Wanne, denn das eh schon geschundene Gehirn wird nicht noch mit irgendwelchen Erziehungsmethoden überflutet, sondern einfach nett unterhalten und bestärkt darin, das man nicht perfekt sein muss. Ich fand es sehr angenehm in der heutigen "du solltest aber..." oder "das darfst du auf keinen fall..." Elterngesellschaft. Und alle die es nervt das es bei anderen ja so reibungslos zu laufen scheint, sind genau richtig bei diesem Anne Nina Simoens Lektüre über das Fabelwesen Supermam. Wenn wir alle etwas ehrlicher mit unserer Fehlbarkeit wären, wäre es um einiges leichter.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    camilla1303s avatar
    camilla1303vor 9 Monaten
    Anekdoten aus dem Mütteralltag

    Der etwas andere Ratgeber „No Mommy’s Perfect - … nur keine will es zugeben!“ von Anne Nina Simoens ist 2017 in der Verlagsgruppe Random House GmbH, im Goldmann Verlag erschienen und zeigt auf humorvolle Weise auf, dass es die perfekte Mutter gar nicht gibt.

    Die Autorin selbst hat zwei kleine Söhne und weiß natürlich wovon sie spricht, wenn sie den Begriff MOMBIE den LeserInnen erklärt, oder die Tatsache in einem Tortendiagramm schildert, dass es höchstwahrscheinlich ist, dass der DHL Mann genau dann kommt, wenn das Baby gerade eingeschlafen ist.

    In vielen dieser Tortendiagramme habe ich mich als Mutter selbst wiedererkannt, vor allem im Kapitel „Merkwürdige Sätze und Wörter, die nur Eltern verstehen“. Ich habe mich vom Buch kurzzeitig wirklich unterhalten gefühlt. Es bietet sich an immer wieder durchzublättern, wenn man im Alltags-Chaos ein wenig Aufheiterung und Zuspruch braucht. Es ist jedoch kein Buch, dass von der ersten bis zur letzten Seite „durchgelesen“ werden kann, sondern eher eine Ansammlung aus Anekdoten aus dem Mütteralltag.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mar_Gits avatar
    Mar_Gitvor 9 Monaten
    Mütter-Humor

    An "No Mommy`s perfect" hatte mich sofort das toll gestaltete Cover und der Klappentext angesprochen. Jedoch denkt man hierbei eher an ein Sachbuch - einen Ratgeber. Dies verbirgt sich jedoch nicht hinter diesem Titel - nein, es ist ein Buch das hauptsächlich viele Übermütter auf die humorvolle Art und Weise zurechtweist und viele Lacher bietet.


    Gelesen hat man das Buch ziemlich schnell. Viele Seiten bestehen lediglich aus Diagrammen, Sprechblasen oder "Super-Mom-Comics". Ich finde viele Mit-Mütter darin wieder, teilweise sogar mich selbst und es bringt einen selbst auf humorvolle Art und Weise dazu, sein Handeln oder seine Worte in manchen Situationen noch einmal zu überdenken.


    Was hatte ich mir eigentlich unter dem Buch vorgestellt?

    Ich ging davon aus, das es sich um einen Fließtext handelt und lustige Szenarien aus dem Mutter-Baby-Kind-Alltag erzählt werden. Dies fehlt mir leider komplett. Wenn ich das Buch in einer Buchhandlung entdeckt hätte, wäre es sehr wahrscheinlich nach kurzem Durchblättern wieder im Regal gelandet.



    Aber das Buch findet bei mir trotzdem einen guten Platz :-) Ich arbeite in einer Gynäkologischen Praxis. Ich glaube, dass sich hier viele Schwangere und Mütter in der Wartezeit mit dieser Lektüre kurzweilig unterhalten fühlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Linker_Mopss avatar
    Linker_Mopsvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: An alle Eltern: Bei aufkommenden Stress und Gefühlen wie "Kind-an-die-Wand-klatschen" bitte greifen sie zu diesem Buch.
    Rezension zu "No Mommy's perfect"

    Ich habe das Buch hier über eine Buchverlosung bekommen und kann es allen gestressten Eltern, die zwischendurch mal runterkommen wollen. Ohne in die Tischkante dafür beissen zu müssen.

    Das Buch ist eine kurzweilige Ansammlung von Elternsituationen, die mit einem Zwinkern übersetzt werden. Und dabei schön die angeblichen Supermoms und Helikoptereltern aufs Korn nimmt. Dabei bedient sich die Autorin verschiedener Visualisierungen - Tabellen, Diagramme oder einfache Sprechblasen. Dass macht es kurzweilig und lockert auf.

    Ich habe einen Stern abgezogen, weil ich eigentlich mehr Text erwartet hätte. Insgesamt lässt sich das Buch innerhalb einer Stunde durchlesen. Anhand der kurzen Zeit die Eltern, nur für sich haben, ist das aber auf der anderen Seite ganz praktisch. :)

    Kommentieren0
    107
    Teilen
    Nikkeniks avatar
    Nikkenikvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: anders als erwartet
    Meine Persönliche Meinung

    Das Cover und der Titel haben mich von Anfang an angesprochen.
    Die Idee hinter dem Buch finde ich perönlich voll cool und richtig lustig.
    Es ist sehr einfach geschrieben mit vielen Diagrammen und Darstellungen.

    Was mich an dem Buch etwas enttäuscht hat ist, dass es eher als "Ratgeber/Nachschlagewerk" zu sehen ist und nicht als ein Buch mit einer Geschichte.
    Das hat mich einfach nicht so sehr überzeugt.

    Über den Inhalt brauch ich nicht viel zu sagen außer das es sehr "wahr" und gut geschrieben ist.
    Vorallem das kleine Lexikon am Anfang  wo der Begriff "Klein-kind" erklärt wird musste ich sehr lachen.
    Sogar mein Freund der nie Bücher ließt hat sich das Buch mit angeschaucht.

    Ich vergeben 3 1/2 Sterne, weil das Buch mir gefallen hat ich aber etwas enttäuscht über die Art des Buches bin.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor 10 Monaten
    No Mommy´s Perfect

    Inhalt:
    "»Die perfekte Mutter gibt's nicht! Die anderen kochen auch nur mit
    Wassser - und ihr seid toll, so wie ihr seid!« Der Druck auf Mütter
    nimmt zu: Sie sollen die Kinder liebevoll erziehen, modelmäßig aussehen,
    erfolgreich sein in einem interessanten Job, eine sexy-verständnisvolle
    Partnerin für den Mann sein usw. ... Und irgendwann glaubt jede Mutter,
    dass es um sie herum nur so wimmelt von Supermoms. Es wird Zeit, die
    Luft rauszulassen. Supermom does not exist!"

    Meinung:
    Ich habe mir von dem Klapptext etwas anderes erwartet, jedenfalls nicht das was in dem Buch dargestellt wurde.
    Eigentlich ist es einen Darstellung und Abbilung von dem Alltag der Mütter wie es in der Realität aussieht oder auch nicht ausssieht, das musjeder für sich selbst entscheiden.
    Ich hätte mir eher ein Sachbuch erwartet.

    Fazit:
    Leider nicht das was ich erwartet habe, allerdings eine nette abwechslung.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Mosaik_Verlags avatar
    Liebe Lovelybooker_Innen!

    Jede Mama kennt das: Kinder in vollgesabberten Klamotten die überall Chaos anrichten, volle Babywindeln und am Ende des TKetchupages stehen schon wieder nur Fischstäbchen mit  auf dem Tisch – wenn wir ehrlich sind, kann das Elternsein ganz schön anstrengend sein. Wenn andere Eltern dann scheinbar alles mit größter Leichtigkeit bewältigen und dabei viel cooler und entspannter wirken als man selbst, ist die persönliche Krise perfekt. 
    Anne Nina Simoens, selbst Mutter zweier Kinder, hat genug von den ständigen Vergleichen und dem Perfektionswahn. „No mommy's perfect“, heißt ihr neues Buch, in dem sie anhand witziger Sprüche, Grafiken und Illustrationen gestressten Eltern Mut macht und gleichzeitig mehr Leichtigkeit beim Elternsein fordert.
    Statt anderen vorzumachen, dass das eigene Leben perfekt läuft, sollten Eltern den Druck rausnehmen und einsehen, dass es so, wie es ist, gut genug ist. „Ums Perfektsein geht es gar nicht als Eltern. Vielmehr geht es darum, einfach das zu geben, was einem selbst im Moment gerade bestmöglich ist“, sagt Anne Nina Simoens. „Ihr müsst keine Supereltern sein, um super Eltern zu sein. Darum: Nicht den Humor verlieren, Courage zur Blamage und Einatmen! Ausatmen! Einatmen…und immer so weiter.“

    Wir verlosen 20 Exemplare von "No mommy's perfect"! Wer mitmachen möchte, muss nur folgende Frage beantworten:
    Mit welchem Spruch hat euch zuletzt eine perfekte "Supermom" auf die Palme gebracht?

    Hier ein kleines Beispiel aus dem Buch:

    Supermomsatz...
    "Ich finde, Mutter zu sein hat einfach NUR gute Seiten...ich bin so ausgeglichen und bei mir selbst seitdem."

    ...und was sie eigentlich meint:

    "Ich hab heut Morgen schon ordentlich was geraucht!"

    Viel Spaß mit dem Buch und viel Glück!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks