Der Weihnachtsbesuch

von Anne Perry 
3,7 Sterne bei6 Bewertungen
Der Weihnachtsbesuch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Asfaloths avatar

Tolle Atmosphäre, auch das viktorianische Zeitalter der Handlung sagte mir zu. Das Ende empfand ich jedoch als sehr abrupt.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Weihnachtsbesuch"

Kurz vor Weihnachten wird der Richter Judah Dreghorn tot aufgefunden. Doch die Aufklärung des Verbrechens bringt nicht nur die wahre Identität des Täters ans Licht, sondern auch manche andere Überraschung. "Anne Perry hat ein scharfes Auge für Charakternuancen und riecht förmlich das Verbrechen." The New York Times "Spannend." Die Welt "Eine faszinierende Mordgeschichte aus dem spätviktorianischen England." Süddeutsche Zeitung

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453810839
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:172 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:02.10.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    jenny_wens avatar
    jenny_wenvor 4 Jahren
    Zu kurze Story mit einer tollen Botschaft!!!!

    Inhalt:
    Henry Rathbone ist auf dem Weg zu den Dreghorns, weil seine Patentochter Antonia ihm geschrieben hat, das sein langjähriger Freund Judah Dreghorn tot aufgefunden wurde. Im Dorf wird verbreitet, dass Judah, der Richter gewesen war, korrupt gewesen sei. Ashton Gower verbreitet diese Gerüchte und lässt kein gutes Haar an dem ehemaligen Richter. Doch was steckt wirklich hinter dieser Geschichte? Ist Judah wirklich ausgerutscht oder wurde er womöglich umgebracht?
     
    Die ganze Geschichte spielt in England im Jahre 1850. Wie der Titel schon verrät, spielt das Buch um die Weihnachtszeit. Und Ziel der Geschichte ist es, dem Leser eine Botschaft mitzuteilen. Eine Familie, die zusammen hält, auch wenn schlechte Zeiten anstehen.
    Die Charaktere waren gut heraus gearbeitet, jeder hatte so seine Eigenschaften; der eine war schnell aufbrausend, die andere charmant. Die einzige, die etwas blass wirkte, war die Witwe Antonia. Ich hatte das Buch schon länger im Regal stehen und dachte mir, das passt doch jetzt, allerdings hätte ich mir einen anderen Titel für das Buch gewünscht. "A Christmas Visitor" lautet der Originaltitel, selbst den finde ich irgendwie unpassend. Ebenso hätte ich mir gewünscht, wenn das Buch etwas länger gewesen wäre. Die Geschichte ist zwar abgeschlossen, aber da hätte die Autorin noch etwas mehr draus machen können.
    Mein erster Anne Perry Roman hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil war wunderbar.
    Dies ist sicherlich nicht mein letzter Roman von Anne Perry gewesen, denn wie ich erfahren habe, spielt Henry Rathbone in den Krimigeschichten der Autorin eine große Rolle und Henry ist mir mit seinem Scharfsinn echt ans Herz gewachsen, aber auch mit seinen Zweifeln, die er in dieser Geschichte hatte.
    Mein Fazit:
    176 Seiten sind für diese Geschichte definitiv zu wenig. Dennoch finde ich die Botschaft dieses Buches toll und gebe deswegen gerne 4 Sterne!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    JessSouls avatar
    JessSoulvor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Weihnachtsbesuch" von Anne Perry

    Leider nicht ganz so schön ausgeschmückt und detailreich wie gewohnt, aber trotzdem in alter Anne Perry-Manier. Leider fehlte eines aber besonders: Die weihnachtliche Stimmung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Asfaloths avatar
    Asfalothvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Atmosphäre, auch das viktorianische Zeitalter der Handlung sagte mir zu. Das Ende empfand ich jedoch als sehr abrupt.
    Kommentieren0
    Leseratte1982s avatar
    Leseratte1982
    Jana68s avatar
    Jana68vor 2 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks