Anne Reinecke

 4.2 Sterne bei 110 Bewertungen
Autorin von Leinsee und Leinsee.
Autorenbild von Anne Reinecke (©Alberto Venzago/Diogenes Verlag)

Lebenslauf von Anne Reinecke

Anne Reinecke und ihr erfolgreiches Debüt mit „Leinsee“: Die im Jahr 1978 geborene Autorin Anne Reinecke hat Kunstgeschichte und Neuere Deutsche Literatur studiert. Sie arbeitet für verschiedene Theater-, Film- und Ausstellungsprojekte und als Stadtführerin. Ihr Erstlingswerk „Leinsee“ kommt 2018 auf den Markt. Der Roman handelt von einem Berliner Künstler namens Karl und der schwierigen Beziehung zu seinen Eltern. Der Tod seines Vaters und die schwere Erkrankung seiner Mutter führen ihn in seine Heimat Leinsee zurück. Als er komplett aus der Bahn geworfen ist, begleitet ihn ein kleines Mädchen zurück in das Leben. Ohne übermäßige Sentimentalität erzählt Anne Reinecke eine einfühlsame und teilweise freche und humorvolle Geschichte von Glück und Trauer. Deren Figuren ziehen die Leser in ihren Bann. Im Jahr 2012 erhält Anne Reinecke noch vor der Veröffentlichung des Romans für das Manuskript ein Stipendium der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin. Zusätzlich ist „Leinsee“ 2018 für den Debütpreis der lit.COLOGNE nominiert. Anne Reinecke gehört dem elfköpfigem Autorenkombinat „Kommando Torben B.“ an, das durch Zufall entstand. Dieses Autorenkollektiv trifft sich zweimal im Monat, um sich über den Schreibprozess auszutauschen, und veranstaltet gut besuchte Lesungen. Anne Reinecke lebt mit ihrem Mann und mit ihrem Sohn in Berlin.

Botschaft an meine Leser

Viele liebe Grüße von der Frankfurter Buchmesse 2018! Vielen Dank, dass ihr Bücher lest und ich wünsche euch weiterhin viel Spaß dabei!                                                                    

Alle Bücher von Anne Reinecke

Cover des Buches Leinsee (ISBN: 9783257070149)

Leinsee

 (106)
Erschienen am 28.02.2018
Cover des Buches Leinsee (ISBN: 9783257803907)

Leinsee

 (4)
Erschienen am 28.02.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Reinecke

Neu

Rezension zu "Leinsee" von Anne Reinecke

Farben des Lebens
gstvor 5 Monaten

Was für ein Roman! Nach Schließen des Buches weiß ich nicht, welche der Protagonisten ich als Hauptperson ansehen soll. Bis zur Hälfte dachte ich noch, es ginge vor allem um Karl. Der Sohn eines berühmten Künstlerpaares wirkt von Anfang etwas durchgeknallt. Aber Künstler dürfen so sein. Sie wollen sich, wenn sie erfolgreich sind, schließlich von der Allgemeinheit abheben. Dabei spielt es keine Rolle, ob uns ihre Kunst oder Lebensart gefällt.

Ausführlich geht die Autorin auf Karls Entwicklung ein, die schon früh ohne die Eltern stattfinden musste, da für ihn kein Platz zwischen ihnen war. Nun liegt die Mutter mit einem Hirntumor im Krankenhaus, der Vater hat sich aus Verzweiflung das Leben genommen. Karl muss nach Leinsee in die elterliche Villa fahren und sich um den Nachlass kümmern. Dabei wird er von der achtjährigen Tanja beobachtet. Im Kirschbaum sitzend lässt sie ihn kaum aus den Augen. Das gefällt Karl, die beiden freunden sich an und machen sich kleine Geschenke. - Nein, es geht nicht um Kindesmissbrauch, auch wenn sich so manche Leserin davor fürchtete. -

Nach Jahren, die Karl in Berlin verbrachte, kehrt er ins Elternhaus zurück. Ab dieser Stelle ändert sich der Erzählton – oder war es meine Leseeinstellung? Ab hier hat mich das Buch verzaubert. Hier wurde es sehr deutlich, dass Karl versucht, seine Vergangenheit aufzuarbeiten. Dabei verändert er sich – doch der Wunsch, seine Kindheit nachzuholen, scheint immer wieder durch.

Allerdings wird Tanja erwachsen und will ihre Träume leben. Dieser Abschnitt erinnerte mich an Jugendliche, die ihren Idolen nachstellen und davon träumen, von ihnen wahrgenommen zu werden. Nun liest sich das Buch wie eine wundervolle Phantasiereise und löst alles auf, was zuvor etwas sperrig wirkte.

Fazit: Obwohl ich mich anfangs noch fragte, ob ich das Buch wirklich bis zum Ende lesen soll, hätte ich es ausgesprochen schade gefunden, das Ende nicht mehr mitbekommen zu haben. Mir hat es gefallen!

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Leinsee" von Anne Reinecke

Spannende Beziehungskonstellationen und tolle Charaktere!
Lia48vor einem Jahr

"'Pass bloß auf', rief Karl trotzdem, hielt nutzlos die leere Leiter, betrachtete das Mädchen auf seinem Dach, er spürte ein Ziehen unterm Brustbein, er hatte Angst um das Kind da oben. Aber gleich daneben spürte er auch ein Glucksen, er konnte gar nicht anders, er fühlte sich wohl."

INHALT:  
Seit Jahren hat der 26-jährige Karl seine Eltern nicht mehr gesehen. Das bekannte Künstlerpaar hatte seine Zeit stets der Arbeit gewidmet und den Sohn auf ein Internat geschickt. Danach brach der Kontakt ab.
Als der Vater sich nun tragischerweise das Leben nimmt, kehrt Karl nach Leinsee zurück.
Während die Mutter in der Klinik verweilt und neugierige Reporter vor dem Grundstück warten, lernt Karl die 8-jährige Tanja aus der Nachbarschaft kennen. Das Mädchen fasziniert ihn. Doch da geraten sowohl seine Beziehung zu Freundin Mara, als auch seine Karriere als Künstler ins Wanken...

MEINUNG:
Zugegeben, Karl hinterlässt beim Leser anfangs nicht unbedingt sofort den besten Eindruck. Man merkt, dass zwischen ihm und den Eltern Spannungen existierten. Karl fällt es schwer, die letzten Wünsche des Vaters umzusetzen. Man möchte ihn schütteln und ihn bitten, sich noch ein letztes Mal zusammenzureißen.
Doch mit der Zeit und durch Rückblicke in die Vergangenheit, gewinnt man mehr Verständnis für den jungen Mann, dessen Eltern in seinem Leben kaum Zeit für ihn erübrigen konnten.
Karls Persönlichkeit und Entwicklung fand ich in vielerlei Hinsicht interessant zu verfolgen. Er ist ein etwas verrückter Künstler, den ich bis zum Schluss nicht vollkommen einschätzen konnte. Aber genau das lässt ihn, seinen Charakter und sein Handeln so lebendig und spannend erscheinen.
Auch durch die abwechslungsreichen Beziehungskonstellationen, konnte mein Interesse an der Geschichte aufrecht erhalten werden. Vor allem die Begegnungen von Karl und der jungen Tanja haben mich nachhaltig beschäftigt (näher kann ich nicht darauf eingehen, um nicht zu spoilern).
Während dem Lesen habe ich mir immer wieder ein paar Fragen gestellt, die zwar nicht alle beantwortet wurden, was dafür Spielraum für eigene Interpretationen bietet und dafür sorgt, dass die Geschichte noch eine Weile in einem nachhallt...

FAZIT: Das Buch ließ mich (besonders auf den Protagonisten bezogen) ziemlich nachdenklich zurück. Spannende Beziehungskonstellationen und tolle Charaktere konnten mich gut unterhalten. Wen dies reizt, dem möchte ich das Buch gerne empfehlen. Von mir gibt es 4,5/5 Sterne!

Kommentare: 2
4
Teilen

Rezension zu "Leinsee" von Anne Reinecke

Von Sonnen- und Schattenseiten
Livricieuxvor einem Jahr

»Seit Karl bemerkt hatte, dass Tanja ihn beobachtete, fiel ihm alles, was er machte, leichter. Es fiel ihm leichter, überhaupt irgendetwas zu tun, wenn die Möglichkeit bestand, dass sie ihm zusah. Ihr Blick hielt seine Konturen stabil.«
– Leinsee, S.130


Leinsee ist ein faszinierendes Buch. Mit Karl hat Anna Reinecke einen Protagonisten zum lieb haben geschaffen. Durch ihren Schreibstil, der ganz nahe an den Personen ist, nehmen wir alle Facetten von Karl war, sehen seine Sehnsucht nach Liebe, Anerkennung und Dazugehörigkeit, erfahren mit ihm, was es bedeutet, seine Welt neu ordnen zu müssen und fühlen seine Verluste und Ängste.
Der ruhige, beobachtende und klare Stil lässt den Figuren Raum zur Entfaltung und Entwicklung. So wirkt das ganze Buch ruhig, aber emotional umso intensiver und näher. Für mich war Leinsee ganz klar ein Lesehighlight und ich freue mich auf weitere Werke der Autorin.


Mehr zu dem Buch, kann auf meinem Blog read eat live nachgelesen werden.



Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge
Cover des Buches Leinsee

"Wenn das Kind da war, ging es ihm am besten."

Künstler sind etwas Besonderes, sie sind begabt, exzentrisch, oft kann man sie einfach nicht verstehen. Vor allem aber sind Künstler eins: nur Menschen.
In ihrem Debütroman "Leinsee" porträtiert Anne Reinecke das Leben einer Berliner Künstlerfamilie, gewährt tiefe Einblicke in ihre Seelen und zeigt, was Liebe und Freundschaft bewirken können, wenn ein kleines Mädchen in Erscheinung tritt.
Der Roman "Leinsee" wurde für den Debütpreis der LitCologne 2018 nominiert, und ihr habt jetzt die Chance, dieses Buch im Rahmen einer Leserunde kennenzulernen.

Zum Inhalt
Karl ist noch nicht einmal 30 und hat sich schon als Künstler in Berlin einen Namen gemacht. Er ist der Sohn von August und Ada Stiegenhauer, ›dem‹ Glamourpaar der deutschen Kunstszene. Doch in der symbiotischen Beziehung seiner Eltern war kein Platz für ein Kind. Nun ist der Vater tot, die Mutter schwer erkrankt. Karls Kosmos beginnt zu schwanken und steht plötzlich still. Die einzige Konstante ist ausgerechnet das kleine Mädchen Tanja, das ihn mit kindlicher Unbekümmertheit zurück ins Leben lockt. Und es beginnt ein Roman, wild wie ein Gewitter, zart wie ein Hauch.

Lust auf eine Leseprobe?

Zur Autorin
Anne Reinecke, geboren 1978, hat Kunstgeschichte und Neuere deutsche Literatur studiert und für verschiedene Theater-, Film- und Ausstellungsprojekte sowie als Stadtführerin gearbeitet. "Leinsee" ist ihr erster Roman. Für das Manuskript wurde sie mit einem Stipendium der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Berlin.

###YOUTUBE-ID=45oTUB0wA90###
Noch mehr Videos zu "Leinsee" findet ihr in dieser Playlist.

Zusammen mit Diogenes vergeben wir 50 Exemplare von "Leinsee" unter allen, die neugierig geworden sind und mit uns an einer Leserunde zu diesem besonderen Roman teilnehmen möchten.
Habt ihr Lust, euch mit anderen Lesern über Karl und seine Geschichte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 04.03., und antwortet auf folgende Frage:

Das kleine Mädchen Tanja holt Karl ins Leben zurück.
Wie, glaubt ihr, könnte es diesem Kind gelungen sein, das Leben eines Erwachsenen zu ändern?


Einige Exemplare haben wir für Blogger reserviert. Gebt also bitte gegebenenfalls eure Blogadressen bei eurer Bewerbung mit!

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

1386 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Anne Reinecke im Netz:

Community-Statistik

in 146 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks