Anne Rice

 4 Sterne bei 4.409 Bewertungen
Anne Rice

Lebenslauf von Anne Rice

Anne Rice wurde 1941 als Tochter irischer Einwanderer unter dem Namen Howard Allen O´Brien in New Orleans geboren. Als sie als sechsjährige in die katholische Mädchenschule geschickt wurde, änderte sie ihren Namen in Anne um. 1961 heiratete sie denn Dichter Stan Rice und bekam 1966 eine Tochter: Michelle. Allerdings verstarb diese 1972 an Leukämie. 1978 bekam sie ihr zweites Kind: Christopher, der heute auch als Schriftsteller tätig ist. Auch Annes älteste Schwester Alice Borchardt war Schriftstellerin. Sie verstarb 2007 an Krebs. Anne Rice, die streng katholisch erzogen wurde, wandte sich während ihrer Collegezeit vom katholischen Gauben ab. Dadurch entstand die Chronik der Vampire, die zu ihrerm größten Erfolg zählt. Zwei Romane aus dieser Reihe wurden verfilmt: ,,Interview mit einem Vampir" und ,,Königin der Verdammten". Inzwischen hat Anne Rice wieder zu ihrem Glauben zurückgefunden und will nun keine Vampirromane mehr schreiben.

Alle Bücher von Anne Rice

Sortieren:
Buchformat:
Interview mit einem Vampir: Claudias Story

Interview mit einem Vampir: Claudias Story

 (870)
Erschienen am 02.10.2013
Der Fürst der Finsternis

Der Fürst der Finsternis

 (455)
Erschienen am 08.09.2008
Die Königin der Verdammten

Die Königin der Verdammten

 (375)
Erschienen am 08.09.2008
Nachtmahr

Nachtmahr

 (232)
Erschienen am 01.01.1996
Memnoch der Teufel

Memnoch der Teufel

 (235)
Erschienen am 01.01.2000
Armand der Vampir

Armand der Vampir

 (195)
Erschienen am 20.02.2003
Pandora

Pandora

 (210)
Erschienen am 01.09.2002
Hexenstunde

Hexenstunde

 (145)
Erschienen am 18.04.2006

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Rice

Neu

Rezension zu "Interview mit einem Vampir - Claudias Story" von Anne Rice

Tolle Ergänzung zu Interview mit einem Vampir
Monika_Graslvor 17 Tagen

Ich will gar nicht so viel über die eigentliche Geschichte sagen, da sie für jene, die Interview mit einem Vampir gelesen bzw. gesehen haben ohnehin bekannt ist.
Vielmehr hat mir der Umstand gefallen, dass sich der Comic sehr, sehr nahe am Buch bewegt. Bei weitem mehr als man auf diesen wenigen Seiten erwarten würde.

Angesprochen hat mich vor allem der Umstand, dass die Zeichnungen sehr detailiert sind und durch die Sepiaoptik vor allem das Rot sehr deutlich hervorsticht.
Ich finde sogar, dass durch die Illustration dieses Auszugs rund um Claudias Geschichte die Figuren allgemein noch greifbarer werden.

Fazit: Das Buch sollte als Ergänzung für Anne Rice-Fans in keinem Bücherregal fehlen. Äußerst hochwertig gestaltet und mit dem Hardcover erhält das Buch noch eine zusätzliche Aufwertung.

Kommentare: 2
20
Teilen

Rezension zu "Interview mit einem Vampir" von Anne Rice

Der Film ist für mich die bessere Variante
Scalymausivor 3 Monaten

Kurzbeschreibung Amazon:

Er ist so schön wie ein Engel und so unverletzbar wie ein Gott: Lestat de Liancourt, der ewige Rebell unter den Vampiren, Beherrscher der Finsternis und Verführer von großer erotischer Kraft. Mit seinem Schützling Louis macht er sich auf die Reise durch die Nacht – auf der Suche nach anderen Untoten, nach Gefährten und Abenteurern in der ewigen, dunklen Unsterblichkeit.



Inhalt:

Die Geschichte beginnt mit einem Gespräch zwischen Louis und dem jungen Journalist Daniel. Louis ist jedoch kein gewöhnlicher Mann, sondern ein Vampir. Er erzählt Daniel seine Lebensgeschichte, die geprägt ist von Trauer und Angst aber auch Liebe. Er beginnt mit seiner Verwandlung zum Vampir und erzählt wie zusammen mit Lestat war und was er von ihm lernen konnte. Louis fragt sich nach einiger Zeit immer mehr, wo es noch andere Vampire gibt, da er noch so viele Fragen hat die Lestat ihm nicht beantworten kann oder will. So beginnt eine Reise auf der Suche nach weiteren Geschöpfen der Dunkelheit.



Meine Meinung:

Das Buch habe ich mir gekauft, da ich den Film so großartig fand und ein Buch meist ja doch besser ist. Bei diesem war das meiner Ansicht nach leider nicht der Fall.


Den Schreibstil der Autorin empfand ich als ziemlich trocken. Bei mir kam zu keinem Zeitpunkt Spannung auf. Ich musste mich zwingen die Seiten nicht quer zu lesen. Außerdem war die Schrift auch ziemlich klein und es waren kaum Absätze gesetzt, was mir das Lesen auch noch einmal erschwert hat. Kaum dachte ich die Geschichte nimmt ein wenig Fahrt auf, kam wieder gefühlt endloses Geschwafel. Szenen die ich im Film besonders mochte und die mich auch wirklich mitgenommen haben fand ich im Buch sehr kurz und emotionslos dargestellt.


Die Handlung an sich kannte ich ja schon und diese mag ich auch. Das Buch beinhaltet auch etwas mehr als der Film, was dann doch interessant zu lesen war. Doch der Schreibstil und auch die Aufmachung des Buches mit den kleinen Buchstaben und den wenigen Absätzen war nichts für mich. Das Lesen hat mir hier keinen Spaß gemacht.


Fazit:

Die Geschichte an sich mag ich wirklich sehr. Aber ich denke ich bleibe beim Film und sehe mir lieber den an, da ich einfach mit dem Schreibstil der Autorin nicht zurechtgekommen bin.


Bewertung: 2 Sterne

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Interview mit einem Vampir: Claudias Story" von Anne Rice

Zeitloser Klassiker
BookishJuliivor 7 Monaten

Nachdem ich den Film regelrecht verschlungen habe, wollte ich unbedingt das Buch lesen. Anne Rice gilt ja bis heute als unangefochtene Königin der Vampirromane. Und ich muss zugeben, dass ihre düstere, dunkle Welt mich mitgerissen hat. Obwohl ich schon wusste, wohin mich die Handlung führt, war es trotzdem spannend die Charaktere Louis und Lestat mit all ihren Facetten kennenzulernen. Die Reise der beiden Vampire mit der kleinen Jungvampirin Claudia hält einige Abenteuer und Überraschungen bereit. Besonders gut gefallen hat mir Claudia und ihre emotionale Reife, die das gesamte Buch hindurch wächst. Auch Lestat ist ein witziger, interessanter Charakter, den ich gegen Ende sogar sehr vermisst habe.

Insgesamt ist die Stimmung im Buch sehr düster und melancholisch, natürlich, es sind schließlich Vampire. Und genau das hat mich auch so daran gereizt. Keine vegetarischen Vampire, die noch zur Schule gehen, sondern Vampire, für die Menschen nicht mehr als blutgefülltes Spielzeug sind. Und trotzdem diese emotionale Kälte und das Suhlen in Selbstmitleid - während dem Lesen habe ich mich zeitlang auch richtig ausgelaugt gefühlt, als müsste ich Louis Geschichte selbst durchleben. 

Fazit: Ein gelungener Vampirroman für alle, die in die wahre, dunkle Welt der Vampire eintauchen möchten. Schonungslos und brutal wird hier die Geschichte eines Vampirs erzählt, der bis zuletzt seine Menschlichkeit nicht verliert.  

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe lovelybooks-Community,

auf booknerds.de - literatur & mehr gibt es dieses Jahr im Rahmen von Blogger schenken Lesefreude bei uns insgesamt 21 Bücher, 1 Hörbuch und 10 Lesezeichen zu gewinnen, und einer der Titel ist der oben genannte.

Wo? Hier: http://www.booknerds.de/2014/04/gewinnspiel-blogger-schenken-lesefreude-2014/

(Bitte nur dort antworten und nicht hier kommentieren! Sollte das Formular nicht funktionieren, bitte eine E-Mail an verlosung äääät booknerds puuuunkt de oder eine Direktnachricht via Facebook (facebook.com/booknerds.de) senden)

Liebe Grüße,
Chris und die booknerds

(Buchcover/Auflage kann von der abgebildeten Version bei älteren Titeln abweichen!)
Zur Buchverlosung

Hallo zusammen!

Dies ist keine Gewinn-Leserunde, jeder der mitlesen möchte, muss das Buch bereits besitzen.

Jeder der an der Leserunde teilnehmen möchte ist Willkommen!

Wir starten am 20.05.2013

Da wir aus der Gruppe SUB Abbau 2013, in einer Leserunde "Interview mit einem Vampir" gelesen haben, beschlossen ein paar von uns den 2. Teil der Reihe in Angriff zu nehmen :D

Die Abschnitte sind nach der Buchausgabe Goldmann 1990, wer diese Abschnitte nicht besitzt soll sich melden!

Und nun wünsch ich euch viel Vergnügen!

 

Zur Leserunde
Das hier ist das Thema zum Buch von Anne Rice.

Wir haben beschlossen, eine Leserunde zu "Interview mit einem Vampir", manchmal auch "Gespräch mit einem Vampir" benannt, zu starten.

Die Leserunde beginnt am 01.01.2013 und jeder, der das Buch besitzt oder es sich noch besorgen mag, ist herzlichst bei der Leserunde eingeladen.

Wir lesen das Buch im Rahmen des Sub-Abbaus. Aber auch alle anderen können mitmachen :) Ich würde mich über rege Beteiligung freuen!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anne Rice wurde am 03. Oktober 1941 in New Orleans (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Anne Rice im Netz:

Community-Statistik

in 2.483 Bibliotheken

auf 346 Wunschlisten

von 77 Lesern aktuell gelesen

von 187 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks