Anne Rice

 4 Sterne bei 4.464 Bewertungen
Autorin von Interview mit einem Vampir, Der Fürst der Finsternis und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anne Rice (© (c) www.annerice.com)

Lebenslauf von Anne Rice

Anne Rice wurde 1941 als Tochter irischer Einwanderer unter dem Namen Howard Allen O´Brien in New Orleans geboren. Als sie als sechsjährige in die katholische Mädchenschule geschickt wurde, änderte sie ihren Namen in Anne um. 1961 heiratete sie denn Dichter Stan Rice und bekam 1966 eine Tochter: Michelle. Allerdings verstarb diese 1972 an Leukämie. 1978 bekam sie ihr zweites Kind: Christopher, der heute auch als Schriftsteller tätig ist. Auch Annes älteste Schwester Alice Borchardt war Schriftstellerin. Sie verstarb 2007 an Krebs. Anne Rice, die streng katholisch erzogen wurde, wandte sich während ihrer Collegezeit vom katholischen Gauben ab. Dadurch entstand die Chronik der Vampire, die zu ihrerm größten Erfolg zählt. Zwei Romane aus dieser Reihe wurden verfilmt: ,,Interview mit einem Vampir" und ,,Königin der Verdammten". Inzwischen hat Anne Rice wieder zu ihrem Glauben zurückgefunden und will nun keine Vampirromane mehr schreiben.

Alle Bücher von Anne Rice

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Interview mit einem Vampir (ISBN: 9783442430536)

Interview mit einem Vampir

 (554)
Erschienen am 01.06.1994
Cover des Buches Der Fürst der Finsternis (ISBN: 9783442469215)

Der Fürst der Finsternis

 (462)
Erschienen am 08.09.2008
Cover des Buches Die Königin der Verdammten (ISBN: 9783442469239)

Die Königin der Verdammten

 (381)
Erschienen am 08.09.2008
Cover des Buches Gespräch mit dem Vampir (ISBN: 9783548221793)

Gespräch mit dem Vampir

 (277)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Der Duft der Unsterblichkeit (ISBN: 9783596184224)

Der Duft der Unsterblichkeit

 (227)
Erschienen am 04.11.2008
Cover des Buches Nachtmahr (ISBN: 9783442434008)

Nachtmahr

 (233)
Erschienen am 01.01.1996
Cover des Buches Memnoch der Teufel (ISBN: 9783442441969)

Memnoch der Teufel

 (236)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Pandora (ISBN: 9783596153381)

Pandora

 (212)
Erschienen am 01.09.2002

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Rice

Neu

Rezension zu "Der Fürst der Finsternis" von Anne Rice

Auftagt eines tollen Reihe
diepersephonevor 2 Monaten

Anne rice schafft eine so unverkennbare Atmosphäre das ich sofort hineingesaugt werde und auch direkt blind erkennen würde das es von ihr ist. All ihre Bücher kann ich uneingeschränkt empfehlen. Wer keine Lust auf Vampire hat fährt auch gut mit den Hexen (wobei die Reihen auch miteinander verbunden werden) und einen werwolfroman gibt es auch... also wer büche liebt mit einem hohen Maß an Atmosphäre, spannenden Geschichten und coolen Orten kommt hier auf seine Kosten!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Interview mit einem Vampir" von Anne Rice

Anne Rice: »Interview mit einem Vampir«
Yureliavor 3 Monaten

Also der Klappentext ist hier mal wieder ein klassischer Fall von "Stimmt so gar nicht mit dem Inhalt des Buches überein." Louis und Lestat reisen nicht durch die Welt. Vorher zerbricht deren Verhältnis durch ein Schlüsselereignis, an dem Claudia übrigens nicht ganz unschuldig ist. Claudia wird im Klappentext übrigens überhaupt nicht erwähnt, dabei zählt sie mit zu den Protagonisten.
Noch in New Orleans trennen sich die Wege von Lestat und Louis (und Claudia).
Durch die ganze Welt reist Louis mit Claudia aber auch nicht. Sie reisen zunächst nach Transsilvanien, auf der Suche nach anderen Vampiren. Danach geht es nach Frankreich ...
Ich mag es nicht, wenn Klappentexte so fehlleiten. Ich verstehe nicht, warum das immer wieder passiert.

Das Buch hatte so eine missratene Bindung - die Vorbesitzerin erzählte mir, dass es schon damals beim Neukauf fast auseinanderfiel - dass ich es vom Buchbinder habe neu binden lassen, da die Seiten beim Aufklappen nur so durcheinanderflogen.
Das ist zwar wirklich teuer aber es hat sich auch echt gelohnt. Der Buchbinder hat wirklich gute Arbeit geleistet. Es war ein richtig angenehmes Lesen. Das Buch lag gut in der Hand und ich hatte beim Aufklappen keine Angst, die Bindung weiter zu beschädigen. Als "Bücherrettung" kann ich jedem Leser den Buchbinder wärmstens empfehlen.

Die Geschichte beginnt mit dem Vampir Louis, der einem Journalisten seine Lebensgeschichte von Anfang bis Ende erzählen möchte. Warum er das eigentlich möchte, ist mir bis zum Schluss nicht ganz klar.
Louis' Geschichte beginnt in New Orleans als er noch ein Mensch war. Es wird beschrieben wie er zum Vampir wurde und welche Probleme er mit dem Vampirdasein hatte. Es wird alles auf eine sehr spannende aber auch ruhige Art und Weise geschildert. Dabei wird der eigentliche Erzähler nie außer Acht gelassen: Louis.
Die Erzählung Louis' wird zwischendurch immer mal wieder unterbrochen, um zu sehen wie der Journalist auf das Erzählte reagiert. Zwischenfragen werden gestellt und beantwortet - wie bei einem Interview. Dadurch entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, denn man neigt dazu zu vergessen, dass Louis eigentlich im 20. Jahrhundert sitzt und seine Geschichte auf Tonband aufgenommen wird.
Ich hatte keine Probleme, in dieser Geschichte zu versinken und die Charaktere gefallen mir alle sehr gut. Ich fühlte mich oft an den Film erinnert, den ich vor gefühlten Ewigkeiten das letzte Mal sah. Aber vieles hatte ich vergessen oder war im Film anders oder sogar überhaupt nicht vorgekommen.
Die Idee, einen Vampir zu interviewen, finde ich immer noch famos. Auch heute noch, wo wir doch von Vampirgeschichten regelrecht überschwemmt werden. Allerdings fand ich es doch irritierend, dass der Interviewer keinen Namen hatte und die ganze Zeit als "Junge" oder "Jüngling" beschrieben wurde.
Hier im Buch kommt es so richtig zur Geltung, was für eine negative Persönlichkeit Lestat eigentlich ist. Er fasziniert mich aber immer noch sehr.
Louis verändert sich sehr im Laufe der Geschichte. Das habe ich so gar nicht erwartet.
Aber auch von Lestat ist am Ende nichts von dem Lestat vom Anfang übrig ...
Das überraschend offene Ende hat ziemlich viele Fragen in mir aufgeworfen und ich fühlte mich deswegen eine ganze Zeit lang ganz schön benebelt.
Damit habe ich wirklich nicht gerechnet.
Irgendwie finde ich es toll, dass man weiter darüber sinnieren kann. Auf der anderen Seite ärgern mich das offene Ende und die vielen Fragen total und ich fühle mich sogar ein wenig betrogen, da ich nicht das Gefühl habe, dass einer der nächsten Bände diese Fragen beantworten wird.
Nichtsdestotrotz habe ich dieses Buch sehr, sehr gerne gelesen und es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht, Louis' Geschichte so zu erleben.
Auch wenn ich mich wirklich frage, was Lestat zu all dem zu sagen hat ...

Mein Fazit:
Eine spannende und unterhaltsame Vampirgeschichte, die Spaß macht und interessant ist aber sehr viele Fragen offen lässt.

Kommentare: 15
9
Teilen

Rezension zu "Der Kuss der Dämonin" von Anne Rice

leider eher langweilig
Anita_Naumannvor 3 Monaten

Wenn man viel liest, erwischt man auch immer mal wieder was, was einen nicht so begeistert. Dieses Buch, habe ich mir aus dem Büchertauschschrank gegriffen, weil der Name der Autorin natürlich bekannt ist. Auch wenn ich die buchige Vorlage für "Interview mit einem Vampir" nie gelesen habe (den Film übrigens auch noch nie komplett, immer nur Teile davon). Aber ich dachte, ich könnte mir mal ein Werk der Dame reinziehen, die so berühmt ist für ihre Vampirromane. Da ich sonst nichts von ihr kenne, kann ich nicht sagen, ob ihre bekannteren Werke besser sind, aber die Geschichte des jungen Vittorio, dessen ganze Familie von Vampiren getötet wird und der daraufhin Rache schwört, hat mich nicht vom Hocker gerissen. Sie plätschert teilweise recht langatmig (so brennend haben mich die Werke florentinischer Maler wirklich nicht interessiert) dahin und irgendwie habe ich die ganze Zeit auf einen Twist oder den großen Knall am Ende gewartet, der aber nicht kam.
Ich fand sie leider ziemlich langweilig und was die eigentliche Aussage der Geschichte sein soll, erschließt sich mir nicht.
Naja, das Buch wandert wohl wieder zurück in den Tauschschrank und liegt wenigstens nicht mehr auf meinem SuB. Aber für mehr als 2 ⭐ Sterne reicht es für mich nicht.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Geschenk der Wölfe
Liebe lovelybooks-Community,

auf booknerds.de - literatur & mehr gibt es dieses Jahr im Rahmen von Blogger schenken Lesefreude bei uns insgesamt 21 Bücher, 1 Hörbuch und 10 Lesezeichen zu gewinnen, und einer der Titel ist der oben genannte.

Wo? Hier: http://www.booknerds.de/2014/04/gewinnspiel-blogger-schenken-lesefreude-2014/

(Bitte nur dort antworten und nicht hier kommentieren! Sollte das Formular nicht funktionieren, bitte eine E-Mail an verlosung äääät booknerds puuuunkt de oder eine Direktnachricht via Facebook (facebook.com/booknerds.de) senden)

Liebe Grüße,
Chris und die booknerds

(Buchcover/Auflage kann von der abgebildeten Version bei älteren Titeln abweichen!)
0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Fürst der Finsternis

Hallo zusammen!

Dies ist keine Gewinn-Leserunde, jeder der mitlesen möchte, muss das Buch bereits besitzen.

Jeder der an der Leserunde teilnehmen möchte ist Willkommen!

Wir starten am 20.05.2013

Da wir aus der Gruppe SUB Abbau 2013, in einer Leserunde "Interview mit einem Vampir" gelesen haben, beschlossen ein paar von uns den 2. Teil der Reihe in Angriff zu nehmen :D

Die Abschnitte sind nach der Buchausgabe Goldmann 1990, wer diese Abschnitte nicht besitzt soll sich melden!

Und nun wünsch ich euch viel Vergnügen!

 

57 Beiträge
Cover des Buches Interview mit einem Vampir
Das hier ist das Thema zum Buch von Anne Rice.

Wir haben beschlossen, eine Leserunde zu "Interview mit einem Vampir", manchmal auch "Gespräch mit einem Vampir" benannt, zu starten.

Die Leserunde beginnt am 01.01.2013 und jeder, der das Buch besitzt oder es sich noch besorgen mag, ist herzlichst bei der Leserunde eingeladen.

Wir lesen das Buch im Rahmen des Sub-Abbaus. Aber auch alle anderen können mitmachen :) Ich würde mich über rege Beteiligung freuen!

194 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Anne Rice wurde am 03. Oktober 1941 in New Orleans (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Anne Rice im Netz:

Community-Statistik

in 2.534 Bibliotheken

auf 371 Wunschzettel

von 76 Lesern aktuell gelesen

von 190 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks