Anne Rice Der Kuss der Dämonin

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(2)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kuss der Dämonin“ von Anne Rice

Der junge Vittorio di Raniari wächst als Sohn einer Adelsfamilie in der Nähe von Florenz auf und genießt das höfische Leben - bis eines Nachts eine Heerschar von Dämonen die Burg überfällt und in einem barbarischen Blutbad seine gesamte Familie auslöscht. Vittorio wird als Einziger verschont, weil er das Interesse der schönen Vampirin Ursula geweckt hat. Zum Äußersten entschlossen, zieht er aus, den Tod seiner Familie zu rächen. Aber schon bald gerät er ins Wanken. Verzaubert von Ursulas Schönheit und erotischer Ausstrahlung entflammt er in leidenschaftlicher Liebe zu ihr, die ihn seinen Wunsch nach Rache vergessen lässt. Doch die Liebe zu Ursula führt Vittorio unweigerlich ins Schattenreich der Vampire.

Hallo magoho. Ich sehe du liest grad den Kuss der Dämonin. Wie findest du dieses Buch?

— bücherelfe
bücherelfe

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vittorio der Vampir

    Der Kuss der Dämonin
    SnowWhiteApple

    SnowWhiteApple

    17. September 2016 um 23:10

    Vittorio the Vampire oder Kuss der Dämonin - Anne Rice - die neue Vampir Chronik. Neue Hauptfiguren aber nicht weniger interessant

  • Ganz gut

    Der Kuss der Dämonin
    Monika_Grasl

    Monika_Grasl

    Ich hab sämtliche Vampirbücher aus der Feder von Anne Rice gelesen. Allerdings muss ich gestehen, dass mir dieses am wenigsten zusagt. Man hat das Gefühl sich in einer endlosen Schleife aus Zweifel, Selbstmitleid und Trauer zu befinden. Mit den Vorgängern wie Interview mit einem Vampir oder der Fürst der Finsternis ist es wenig zu vergleichen. Die Melancholie geht auf der Hälfte des Buches leider verloren. Allerdings, wenn man sämtliche Bücher aus der Vampirreihe gelesen hat wird man wohl auch zu diesem greifen. Obwohl es unabhängig von den übrigen handelt. Fazit: Kein wirklich schlechtes Buch, aber man hat das Empfinden ein unfertiges Werk in den Händen zu halten. Der Schreibstil ist wie üblich sehr gut. Auch wenn der Witz und die kleinen Sticheleien von Lestat an so mancher Stelle einfach fehlen.

    Mehr
    • 2
    AmberStClair

    AmberStClair

    30. December 2014 um 17:00
  • Rezension zu "Der Kuss der Dämonin" von Anne Rice

    Der Kuss der Dämonin
    Desire

    Desire

    24. July 2011 um 16:24

    Für mich war dieses Buch zuwenig spannend, aber ok