Anne Rice Die Mumie oder Ramses der Verdammte

(116)

Lovelybooks Bewertung

  • 141 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(40)
(35)
(33)
(8)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Mumie oder Ramses der Verdammte“ von Anne Rice

In dem Moment, als der Archäologe Lawrence Stratford das Grab von Ramses II. entdeckt, wird er von seinem geldgierigen Neffen Henry ermordet. Dieser schafft die Mumie heimlich nach England, doch er ahnt nichts von dem schrecklichen Fluch, der auf dem ägyptischen Pharao lastet...

Schon gelesen. Mehrmals. Verdammt, dieses Buch ist bis heute mein absoluter Liebling!

— WieBo

Wenn sich Anne Rice von Lestat entfernt dann ist sie entweder genial oder langatmig

— Leila_James

Stöbern in Fantasy

Die dreizehn Gezeichneten

Komplexe Geschichte, tolle Charaktere, eine düstere Stadt und ein einzigartiges Magiesystem

Nenatie

Die Dämonenkriege

Ein unglaublicher Autakt, den jeder Fantasy-Fan und selbst die, die es noch nie ausprobiert haben, lesen sollte!

KlaasHarbour

Die Grimm-Chroniken (Band 1)

toller Auftakt, der Lust auf mehr macht :) Luft nach oben ist auf jeden Fall noch

Caramelli

Blood Destiny – Bloodfire

Fantasievolle Story mit kleinen Schwächen.

SteffiFee

Der Schwarze Thron - Die Königin

Genauso packend wie der erste. Schade, dass die Reihe von 2 auf 4 Bücher verlängert wurde, aber ich freue mich trotzdem auf die Fortsetzung!

BlueSunset

Nevernight - Das Spiel

Fazit: Nicht ganz so stark wie Band eins aber nichtsdestotrotz eine super Geschichte!

Saruna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verfluchte Mumien

    Die Mumie oder Ramses der Verdammte

    Nurija

    02. March 2014 um 19:39

    „Ich schlafe, wie Erde unter dem Nachthimmel oder dem Schnee des Winters schläft; werde ich geweckt, bin ich keines Menschen Diener.“ In dem Moment, als der Archäologe Lawrence Stratford diese mysteriöse Inschrift über dem Grab Ramses’ II. entdeckt, wird er von seinem geldgierigen Neffen Henry ermordet. Henry raubt die Mumie und schafft sie heimlich nach England. Was er nicht weiß: Der ägyptische Pharao hat vom Wasser des Lebens gekostet und ist seitdem dazu verdammt, auf Erden umherzuirren, gequält von einem unstillbaren Verlangen nach Essen, Wein und Frauen. Als der skrupellose Henry dann auch noch versucht, Lawrence Stratfords schöne Tochter Julie umzubringen, erwacht Ramses zu neuem Leben – und der Fluch , der seit Jahrtausenden über dem Grab des Pharaos schwebte, wird Wirklichkeit. Das Buch ist zwar nicht so ganz meins gewesen, da ich aber großer Ägypenfan bin, musste ich es dennoch zu ende lesen. die Geschichte ist nicht schlecht gemact, wenn sie auch ein wenig an "Die Mumie" erinnert (Das Buch heißt ja acuh so...) aber die vielen dinge die im Buch verfälschtwurden, haben mich dann doch geärgert... so wurde die Mumie Ramses im buch als Geliebter kleopatras dargestellt, die beiden trennten ja auch nur knapp 1230 Jahre. Gut er hatte vom Wasser des Lebens getrunken, aber muss man deswegen gleich so ausholen? Man hätte ja auch eine andere Geliebte nehmen können... Gechichtlich aus meiner sicht blöd gemacht. Die Story war dennoch gut.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Mumie oder Ramses der Verdammte" von Anne Rice

    Die Mumie oder Ramses der Verdammte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Das verlief ja mal ganz anders, als ich es erwartet hätte. Von der Intensität der unsterblichen Liebe(sgeschichte) her ist dieses Buch ja fast schon "Twilight" ebenbürtig. Ramses, ein zweiter Edward, Julie, die zweite Bella, und die rachsüchtige Kleopatra als Victoria. Da gibt es doch sehr viele Parallelen. Alles in allem hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht. Und nebenbei erfährt man viel über Ägypten zur britischen Kolonialzeit. Die stetig wechselnden Protagonisten sind allesamt sehr intensiv dargestellt, sodass ihre Handlungen stets nachvollziehbar und authentisch sind. Selbst die Beweggründe der vermeintlich bösartigen Kleopatra erschließen sich im Laufe der Lektüre. Den Schluss mit dem "Hach-dann-trinken-wir-doch-alle-mal-das-Elixier" fand ich dann aber doch ein bisschen überzogen. Ein Selbstmord Julies hätte eine gute Parallele zu Kleopatras Geschichte gebildet. Was aber nicht unerwähnt bleiben darf: Anne Rice hat einen absolut hinreißenden Stil und eine tolle Schreibe!

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Die Mumie oder Ramses der Verdammte" von Anne Rice

    Die Mumie oder Ramses der Verdammte

    cloudy

    24. February 2011 um 19:33

    Behalti

  • Rezension zu "Die Mumie oder Ramses der Verdammte" von Anne Rice

    Die Mumie oder Ramses der Verdammte

    Dupsi

    01. August 2010 um 15:15

    Lawrence Stratfort hat den Fund des Jahrhunderts gemacht. Bei Ausgrabungen ist er auf die Mumie Ramses II gestoßen. Vollkommen überwältigt übersetzt er die uralten Schriftrollen, die er ebenfalls dort findet und entdeckt eine Geschichte, die unglaublich ist, Auf dem Höhepunkt seines Triumphes wird er von seinem Neffen Henry umgebracht, die Schriftrollen noch nicht fertig übersetzt. Die Mumie und das Tagebuch mit Lawrence' Aufzeichnungen werden nach London gebracht zu seiner Tochter Julie, die kurz vor ihrer Hochzeit mit Alex Saverell, einem jungen Adligen, steht. Man merkt sofort, dass diese Hochzeit nicht das ist, was sie will. Zurück in London versucht Henry, der in Geldnöten steckt und spielsüchtig ist, auch seine Cousine umzubringen um an Geld zu kommen. Doch er wird aufgehalten.. Von der Munie Ramses II. Denn der Pharao ist nicht tot. Er hat nur geschlafen. 2000 Jahre lang geschlafen. Julie verliebt sich in Ramses und er auch in sie, doch es sieht nicht so aus, als könnten die beiden glücklich werden. Zu viele Menschen kennen das Geheimnis. Henry, Lord Rutherford, Samir. Zusammen reisen sie nach Ägypten, damit Ramses mit seiner Vergangenheit abschließen und sein Leben mit Julie beginnen kann, doch in Ägypten kommt es viel schlimmer, weil Ramses einen schrecklichen Fehler begeht. Wieder mal ein tolles Buch von Anne Rice, das uns in die Welt des alten Ägyptens entführt. Eine Welt voller Geheimnisse und Mythen. Doch wie immer kommen Liebe und Leidenschaft nicht zu kurz. Intrigen werden gesponnen. Ängste werden ausgestanden. Ein sinnliches Vergnügen, das zu lesen sich lohnt!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Mumie oder Ramses der Verdammte" von Anne Rice

    Die Mumie oder Ramses der Verdammte

    Belladonna

    08. January 2009 um 14:13

    Einfach ein super tolles Buch von Anne Rice. Eine spannende und gruselige Geschichte rund ums alte Ägypten und den Pharao Ramses!

  • Rezension zu "Die Mumie oder Ramses der Verdammte" von Anne Rice

    Die Mumie oder Ramses der Verdammte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. December 2008 um 22:59

    Wunderschön tragisch und heldenhaft leidenschaftlich

  • Rezension zu "Die Mumie oder Ramses der Verdammte" von Anne Rice

    Die Mumie oder Ramses der Verdammte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2008 um 20:10

    Romantische Liebesgeschichte zwischen einer gutaussehenden Mumie und der Tochter des Archäologen der ihn gefunden hat. Von dieser Geschichte wünscht man sich eine ganze Serie, denn das Ende lässt noch Spielraum für viele Fortsetzungen. Leider leider leider gibt es die nicht! Sad Anne Rice war wohl zu enttäuscht. Wieso? Ganz einfach. Sie hatte diese Geschichte ursprünglich für die Verfilmung von "Die Mumie" geschrieben! Wir alle kennen den Film mit Brandon Fraser in der Hauptrolle. Die Filmmacher hatten Anne Rices Geschichte dann aber abgelehnt. Zu dumm, denn die Version von Anne Rice macht nicht aus der Mumie das Böse, sondern es sind die gierigen und mordenden Menschen die die Gräber plündern!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks