Anne Schmitz Keylam und der Stachel des Bösen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Keylam und der Stachel des Bösen“ von Anne Schmitz

Das prasselnde Kaminfeuer taucht die Wohnhöhle des Zauberers in ein geheimnisvolles Licht. „Dann erzählt mal!“, Zauberer Nu lehnt sich in seinem Ohrensessel zurück und deutet auf zwei große, weiche Sitzkissen, die vor dem Kamin liegen. Die Tallinge Keylam und Saomi machen es sich bequem. „Eigentlich wollten wir zu den Elfen, um ein magisches Band aus Elfenhaar zu besorgen …“, beginnt Keylam. „Doch wir gerieten in eine Falle …“, unterbricht ihn Saomi aufgeregt. „Eigentlich waren es zwei Fallen!“, verbessert Keylam sie. „Ein oder zwei, das macht doch keinen Unterschied. Es war auf jeden Fall sehr gefährlich!“ „Gefährlich? Nachher wurde es erst richtig gefährlich, als wir den Drachen …!“ „Stop, Stop, Stop! Ich verstehe kein Wort!“, Zauberer Nu hebt abwährend die Hände. „Jetzt mal langsam und bitte immer der Reihe nach.“ Lachend nickt Saomi Keylam zu: „Fang du an!“ „Also, alles begann damit, dass wir auf der Klippe den Steingong geschlagen haben …!“

Schöne fantasy für Kinder genau richtig.

— eulenmama
eulenmama
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Keylam: und der Stachel des Bösen" von Anne Schmitz

    Keylam und der Stachel des Bösen
    LunaLit

    LunaLit

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, erkundet Ihr gerne fremde Welten voller Magie und fremder Wesen? Liebt ihr Abenteuer und nehmt es mit dem Bösen auf? Dann möchte ich euch recht herzlich zur Leserunde „Keylam und der Stachel des Bösen“ einladen. Es ist der zweite Teil einer Fantasy-Trilogie für Kinder ab 6 Jahren.  Klappentext: „Das prasselnde Kaminfeuer taucht die Wohnhöhle des Zauberers in ein geheimnisvolles Licht.    „Dann erzählt mal!“ Zauberer Nu lehnt sich in seinem Ohrensessel zurück und deutet auf zwei große, weiche Sitzkissen, die vor dem Kamin liegen. Keylam und Saomi machen es sich bequem. „Eigentlich wollten wir zu den Elfen, um ein magisches Band aus Elfenhaar zu besorgen …“, beginnt Keylam. „Doch wir gerieten in eine Falle …“, unterbricht ihn Saomi. „Eigentlich waren es zwei Fallen!“, ergänzt Keylam. „Ein oder zwei, das macht doch keinen Unterschied. Es war auf jeden Fall sehr gefährlich!“ „Gefährlich? Nachher wurde es erst richtig gefährlich, als wir den Drachen …!“ „Stop, Stop, Stop! Ich verstehe kein Wort!“, Zauberer Nu hebt abwehrend die Hände. „Jetzt mal langsam und bitte immer der Reihe nach.“ Keylam und Saomi sehen sich an und lachen. Saomi nickt Keylam zu: „Fang du an!“ „Also, alles begann damit, dass wir auf der Klippe den Steingong geschlagen haben …!““ (Klappentext: Keylam und der Stachel des Bösen)   Neugierig geworden? Ich verlose 15 E-Books unter allen Bewerbern, die bis zum 20.06.17 folgende Frage beantworten: Welches ist dein Lieblingskinderbuch? Zur Teilnahme an der Leserunde ist es nicht erforderlich, den ersten Band zu kennen. Wer ihn trotzdem noch vorher lesen möchte, kann sein Glück bei der Buchverlosung „Keylam: Die Ankunft“ versuchen, die am 15.07.17 endet. Ich freue mich auf eine spannende Lesezeit und einen regen Austausch. Eure Anne Schmitz

    Mehr
    • 21