Anne Simon Amour Fou - 30 Nächte in Paris: Roman

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amour Fou - 30 Nächte in Paris: Roman“ von Anne Simon

Wenn es Nacht wird in Paris ... Sara ist jung, unerfahren und neu in Paris. Auf einer Party begegnet sie Henri Tavel und kann sich seinem Charisma unmöglich entziehen. Eine heiße, heimliche Affäre beginnt. Doch Henri hat ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das Sara hinter die verbotenen Türen der Stadt entführt, in ein Paris, in dem Geld keine Rolle spielt – und nichts als die Lust regiert …
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein etwas anderer Erotischer Roman

    Amour Fou - 30 Nächte in Paris: Roman
    Swiftie922

    Swiftie922

    17. February 2014 um 13:56

    Inhalt : Wenn es Nacht wird in Paris ... Sara ist jung, unerfahren und neu in Paris. Auf einer Party begegnet sie Henri Tavel und kann sich seinem Charisma unmöglich entziehen. Eine heiße, heimliche Affäre beginnt. Doch Henri hat ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das Sara hinter die verbotenen Türen der Stadt entführt, in ein Paris, in dem Geld keine Rolle spielt – und nichts als die Lust regiert … Die Charaktere : Sara ist Studentin und neu in Paris und möchte dort studieren. Sie wirkt noch sehr unerfahren und muss sich erst noch etwas an die Stadt gewöhnen. Henri Tavel wirkt zu Anfang sehr mysteriöse und man weiß am Anfang nicht wieso er so Viele Geheimnisse hat. Im laufe des Buches entdeckt man aber einige auf und weiß so, wieso Henri in gewissen Situationen so war. Meine Meinung : Amour Four war eine sehr schöne erotische Story in der es um Sarah geht, die in Paris studiert und noch sehr unerfahren ist. Sie versucht sich ihr Miete aufzubessern in dem sie zuerst in einem Museum die Aushilfe ist , aber dann nicht mehr die Ganze stelle bekommen kann und so kommt sie , durch einen Zufall auf eine Agentur und dann lernt sie durch eine n Auftrag Henri Travel kennen und zwischen den beiden herrscht sofort eine erotische Anziehung. Gleich zu Anfang hat mich der Inhalt des Buches angesprochen und ich habe mich auf das Buch gefreut.Die Haupt Charaktere wie Sarah hätten meiner Meinung etwas mehr ausgearbeitet sein können und einen schöneren feinschliff. Bei Henry erfährt man am Anfang nur wage etwas von seiner Vergangenheit, aber dann später etwas mehr über ihn. Der Schreibstil war an machen stellen etwas Wild bzw. Es wurde Dirty Talk geredet bei den Sex Szenen. Trotz des schnellen Einstiegs am Anfang gibt es dann ziemlich schnell im Buch und man musste aufpassen, dass man nicht zu schnell liest. Denn die Affäre zwischen den beiden geht sehr schnell voran. Das Ende kam bei mir sehr schnell und ich hätte mir ein wenig mehr Buchseiten gewünscht. Doch es hat mich am Ende doch etwas überzeugt und man kann sich vorstellen wie es mit den beiden weiter gehen mag. Mein Fazit : Amour Four war eine interessante Abwechslung, zum Thema Erotische Bücher und hat mir so eine neue Welt gezeigt, die die Autorin hier erzählt. Es ist kein Abklatsch von Shades of Grey , sondern das Buch erzählt eine neue Geschichte von zwei Personen die sich finden und eine erotische Anziehung spüren wenn sie sich begegnen.

    Mehr