Anne Spitzner Umzingelt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Umzingelt“ von Anne Spitzner

In Nikas Leben ist alles geregelt: Sie lebt mit ihrer Mutter in einem schönen Haus, geht jeden Tag zur Schule, hat eine beste Freundin. Bis sie eines Tages auf dem Nachhauseweg eine Gruppe von Neonazis dabei beobachtet, wie sie ein kleines Mädchen türkischer Abstammung verprügeln. Als Nika eingreift, gerät ihr ganzes Leben aus den Fugen. Nicht nur die Skinheads werden ihr zum Verhängnis, auch Herbert, der Lebensgefährte ihrer Mutter, wird zu einer immer größeren Bedrohung.
Ein packender Jugendthriller über Naziterror, Gewalt und Mut

Anfangs holprig, zum Ende spannender. Grausame Vorstellung und extrem realitätsnahe Geschehnisse böser Menschen.

— claraverstand

Stöbern in Jugendbücher

Unsere verlorenen Herzen

Es war erfrischend anders im Verlauf, allerdings hat es mich emotional total kalt gelassen bis auf die letzten 2-3 Seiten.

MissGoldblatt

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Konnte mich zum Ende hin vollkommen überzeugen! Toller Jugendroman mal mit etwas anderen Flügeln!

TanjaWinchester

Iskari - Der Sturm naht

Ich habe irgendwie ständig auf Ereignisse gewartet, unsere Heldin war nicht, das was uns versprochen wurde.

ReadAndTravel

Everless - Zeit der Liebe

Lesehighlight 2018... hier stimmt einfach wieder alles..Die Idee alles mit Lebenszeit zu bezahlen ist einfach faszinierend

Buecherelfchen

Pheromon 1: Sie riechen dich

Not my cup of tea! Oberflächlicher Stil, fehlende Spannung und ein völlig konfuses, moralisch fragwürdiges Ende.

lex-books

Mit anderen Worten: ich

Endlich mal wieder ein Buch , das noch wieder so mitgetissen hat

Simi_Nat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nika in Action Oder: Wie grausam die Welt sein kann.

    Umzingelt

    claraverstand

    30. June 2014 um 13:11

    Als ich "Umzingelt" am gestrigen Abend begann, dachte ich erst, dass der Titel "Jugendthriller" auf dem Cover nicht wirklich passend ist. Nika kam mir zuerst sehr jung und kindlich vor, allerdings macht sie im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durch, die man beim Lesen richtig spürt. Ein mutiges (vielleicht zu mutig?) Mädchen, welches für seine Überzeugungen einsteht und sich vielleicht selbst ein bisschen zu sehr damit in Gefahr bringt. Allerdings ein gutes Gespür für Gut und Böse.  Nika beobachtet auf dem Nachhauseweg, wie vier Nazis ein junges türkisches Mädchen verprügeln und mischt sich in die Szenerie ein. Ihr Stiefvater Herbert findet dies allerdings gar nicht so toll, worauf sich nicht nur die Nazis in Nikas Leben negativ einmischen, sondern auch Herbert mehr und mehr zum furchtbaren Tyrannen wird. Mutter Andrea so hilflos.  Was mir an dem Buch gefallen hat? Die Polizisten, die gut und schnell zur Stelle waren und die ausweglos wirkenden Situationen, die in ihrer Bitterkeit wirklich gut dargestellt wurden. Man weiß leider, dass es so gewalttätige Beziehungen sowie auch Nazis mit ähnlichen Handlungen gibt und das macht das Ganze wohl so erschreckend real. Allerdings hat mir an vielen Stellen einiges gefehlt, wie zum Beispiel Beschreibungen der Umgebungen, mehr Gespräche und Gedanken, die über "Was soll ich nur tun?" hinaus gehen. Irgendwas hat mir einfach gefehlt. Könnte man halbe Sterne vergeben, würde ich 2,5 Sterne vergeben, so allerdings nur zwei.  Für junge Menschen, vielleicht so 9. Klasse in der Schule, denn ich hatte oft das Gefühl, dass dies so ein typisches Schulbuch war, in dem man Interpretieren und Analysieren muss. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks