Anne Stern

 4,5 Sterne bei 797 Bewertungen
Autorin von Fräulein Gold: Schatten und Licht, Drei Tage im August und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anne Stern (©@Benjamin Heinrich)

Lebenslauf von Anne Stern

Anne Stern, geboren 1982, ist Historikerin und promovierte Germanistin. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Berlin. Sie arbeitete als Lehrerin und in der Lehrerbildung und schrieb zunächst erfolgreich als Selfpublisherin. Ihre Romane um die Hebamme „Fräulein Gold“ wurden zu Spiegel-Bestsellern. Während ihrer Recherchen stieß Anne Stern auf die Berliner Pralinenmanufaktur "Sawade" und die bewegte Historie der Prachtallee Unter den Linden, und schon bald ging es für sie nicht mehr nur um einen Konfektladen, sondern um eine Geschichte von der Kraft der Phantasie und der Schönheit in dunklen Zeiten – und um eine außergewöhnliche Frau. „Drei Tage im August“ ist Anne Sterns erster Roman bei Aufbau.

Quelle: Aufbau Verlage

Neue Bücher

Cover des Buches Die Frauen vom Karlsplatz: Maria (ISBN: 9783499004261)

Die Frauen vom Karlsplatz: Maria

 (2)
Erscheint am 18.10.2022 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 4. Band der Reihe "Die Frauen vom Karlsplatz".
Cover des Buches Fräulein Gold: Die Rote Insel (ISBN: 9783499009167)

Fräulein Gold: Die Rote Insel

Erscheint am 15.11.2022 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.
Cover des Buches Die Frauen vom Karlsplatz: Vera (ISBN: 9783499004254)

Die Frauen vom Karlsplatz: Vera

 (3)
Neu erschienen am 16.08.2022 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 3. Band der Reihe "Die Frauen vom Karlsplatz".
Cover des Buches Drei Tage im August (ISBN: 9783746639987)

Drei Tage im August

 (122)
Neu erschienen am 05.08.2022 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Alle Bücher von Anne Stern

Cover des Buches Fräulein Gold: Schatten und Licht (ISBN: 9783499004285)

Fräulein Gold: Schatten und Licht

 (197)
Erschienen am 17.08.2021
Cover des Buches Drei Tage im August (ISBN: 9783746639987)

Drei Tage im August

 (122)
Erschienen am 05.08.2022
Cover des Buches Fräulein Gold: Scheunenkinder (ISBN: 9783499004292)

Fräulein Gold: Scheunenkinder

 (92)
Erschienen am 13.10.2020
Cover des Buches Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt (ISBN: 9783499004315)

Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt

 (50)
Erschienen am 21.04.2021
Cover des Buches Die Frauen vom Karlsplatz: Auguste (ISBN: 9783499004230)

Die Frauen vom Karlsplatz: Auguste

 (41)
Erschienen am 12.04.2022
Cover des Buches Fräulein Gold: Die Stunde der Frauen (ISBN: 9783499006524)

Fräulein Gold: Die Stunde der Frauen

 (34)
Erschienen am 16.11.2021
Cover des Buches Meine Freundin Lotte (ISBN: 9783463000268)

Meine Freundin Lotte

 (17)
Erschienen am 17.08.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Stern

Cover des Buches Drei Tage im August (ISBN: 9783746639987)Kathrin_Schroeders avatar

Rezension zu "Drei Tage im August" von Anne Stern

Keine wirkliche Entwicklung
Kathrin_Schroedervor 4 Stunden

Gelesen dank Netgalley.

Dies Buch habe ich ausgewählt wegen der Themenkombination 3. Reich, Schokolade, persönliche Entscheidungen und der Autorin, deren Bücher über die Hebamme "Fräulein Gold" mir gut gefallen.

Das Positive vorab: Sprache und die Beschreibung der Chocolaterie haben mir gut gefallen.

Negativ: Zwar waren die Personen eigentlich ganz ansprechend, doch bis auf den Buchhändler gibt es wenig Entwicklung. Die 3 genannten Tage plätschern dahin, Hintergründe zur Geschichte der Chocolaterie werden erzählt, doch außer dem Nachdenken über Veränderung fehlt mir wirkliche Entwicklung oder ein Geschehen oder auch nur tiefgründigeres Denken.

Das Meiste was geschieht, ist eine Erzählung in der Geschichte und hingebungsvolles Dekorieren der Chocolaterie.

Mich hat das Buch eher gelangweilt und die erhoffte Wendung gegen Ende gab es auch nicht, die Geschichte hörte einfach auf.

#DreiTageimAugust #Netgalleyde #AnneStern #Rezension #KathrinliebtLesen #Bookstagram


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Drei Tage im August (ISBN: 9783746639987)lese_sternchens avatar

Rezension zu "Drei Tage im August" von Anne Stern

Ein sehr atmosphärischer Roman mit sehr interessanten Charakteren
lese_sternchenvor 5 Tagen

„Drei Tage im August“ von Anne Stern ist eine ruhige Geschichte, die im August 1936 Unter den Linden  in Berlin spielt. Erzählt wird ein kleines Stück Geschichte der berühmten Chocolaterie Sawade, aber es geht auch um viel mehr…


Im Mittelpunkt steht die schwermütige und in sich gekehrte Elfie. Ihr Lebensinhalt ist die Arbeit in der Chocolaterie im Herzen Berlins. Als die Stammkundin Madame Marie Conte sie erstmals bittet, ihre Pralinenlieferung persönlich abzuliefernden, wird Elfie aus ihrem Alltagstrott gerissen. Die alte Dame weiht sie in ein Geheimnis ein, was die Elfies geliebte Chocolaterie betrifft. 

Außerdem lernen wir auch andere Anwohner der Straße kennen. Unter anderem den jüdischen Buchhändler Franz Marcus, der von den Behörden aufgefordert wurde, seine geliebte Buchhandlung an eine andere, nichtjüdische Person zu übergeben…


Berlin ist in dieser Zeit Gastgeber der olympischen  Spiele und viele Gäste besuchen die die Deutsche Hauptstadt. Berlin will sich von seiner „besten Seite“ zeigen. 

Um mehr Platz zu haben und die Spiele perfekt zu inszenieren, werden die schönen alten Lindenbäume in Berlins Prachtstraße gefällt und durch junge Bäume ersetzt.

Für die Anwohner dieser Straße, ist das ein trauriger Umstand und es spiegelt auch wieder, dass sich noch viel mehr ändern wird und für viele Menschen die Gefahr immer größer wird.

Diese Geschichte lebt eindeutig durch die wunderbare Atmosphäre und durch die interessanten Charaktere, wo jeder seine eigenem Sorgen und Probleme mit sich herumträgt. Die Personen gehen sehr warmherzig miteinander um. Der Zusammenhalt dieser Gemeinschaft ist ein wahrer Lichtblick, wenn man die politischen Umstände dieser Zeit betrachtet. 


Anne Stern hat diese Geschichte sehr schön erzählt. Am Ende der Geschichte konnte ich meine Phantasie spielen lassen, da die Autorin offen lässt, wie es mit den beschriebenen Personen weiter geht.  Das ist auch völlig okay, denn es geht ja in diesem Roman um die „Drei Tage im August“…

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Fräulein Gold: Schatten und Licht (ISBN: 9783499004285)rebells avatar

Rezension zu "Fräulein Gold: Schatten und Licht" von Anne Stern

Eine Hebamme auf Verbrecherjagd...
rebellvor 5 Tagen

Inhaltsangabe: 1922: Hulda Gold ist gewitzt und unerschrocken und im Viertel äußerst beliebt. Der Große Krieg hat tiefe Wunden hinterlassen, die junge Republik ist zwar von Aufbruchsstimmung, aber auch von bitterer Armut geprägt. Im berüchtigten Bülowbogen, einem Elendsviertel, kümmert sich Hulda um eine Schwangere. Die junge Frau ist erschüttert, weil man ihre Nachbarin tot im Landwehrkanal gefunden hat. Ein tragischer Unfall. Aber wieso interessiert sich der undurchsichtige Kriminalkommissar Karl North für den Fall? Hulda stellt Nachforschungen an und gerät dabei immer tiefer in die Abgründe einer Stadt, in der Schatten und Licht dicht beieinanderliegen.


Cover: Das Cover hat was anziehendes und passt einfach perfekt zur Geschichte. Es spiegelt die 20er Jahre wieder und zeigt vermutlich wie sich die Autorin Hulda Gold vorstellt.


Sichtweise: Zumeist schlüpfen wir in die Rolle von Hulda, doch auch andere Figuren wie Karl North und das Opfer Rita kommen zu Wort. Jedoch haben für mich manche Sichtweisen keinen Sinn ergeben und mich dann eher verwirrt zurück gelassen. Meiner Meinung nach hätte man manches sogar streichen können. 

Was allerdings sehr gut gelungen ist, sind die Notizeinträge von Rita. Sehr interessant.


Spannung/Story: Also von der Handlung und den Protagonisten her konnte mich das Buch leider nicht überzeugen. Ich bekam zu Hulda keinerlei Verbindung und fand das sich alles ganz schön in die Länge gezogen hat. Spannung kam erst im letzten drittel auf. 

Das was ich jedoch sehr gut fand, war der historische Hintergrund. Anne Stern hat sehr gut und erschreckend erzählt wie es in den Krankenhäusern bzw. Psychatrien damals zuging. Die gesellschaftlische Stellung der Frau und der harte Job als Hebamme verfeinern die bedrückende Situation.
Das beschriebene Elend und Leid nach dem Krieg war Greifbar und hat nochmal verdeutlicht, das Niemand bei soetwas gewinnt. 

Die Anfänge der Nationalsozialistischen Partei wurden geschickt eingearbeitet und zeigten deren Anfänge auf, wie verzweifelt das Volk sich auf einen Retter gestürzt hat... 

Jedoch war von dem Krimianteil nur kaum was vorhanden und ich hatte mir einfach etwas anderes vorgestellt.


Fazit: Historisch sehr gut und erschreckend. Als Krimi jedoch leider komplett am Ziel vorbei...

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Chocolaterie als Zuflucht in dunklen Zeiten

Wir heißen euch herzlich Willkommen zu unserer Leserunde zu Anne Sterns neuem Roman »Drei Tage im August« – begleitet von der Bestsellerautorin höchstpersönlich!

Liebe Leser:innen,

wir freuen uns riesig, heute mit der Leserunde zum neuen Roman von Anne Stern starten zu können. Wir verlosen 30 Exemplare des neuen Buches der Bestsellerautorin »Drei Tage im August« unter allen, die gespannt sind auf den Roman und die berührende Geschichte einer besonderen Frau, die nicht wie andere ist. Möchtet ihr euch mit anderen Leser:innen im Rahmen der Leserunde austauschen und anschließend eine Rezension schreiben?
 

Dann bewerbt euch bis zum 11. August und gewinnt eines von 30 Exemplaren!

Und darum geht´s:
Elfie ringt stets darum, ihre Schwermut zu verbergen, denn sie empfindet oft nicht wie andere. Allein bei ihrer Arbeit in der Chocolaterie Sawade findet sie Zuflucht. Doch während sich Berlin bei den Olympischen Spiele im Sommer 1936 noch einmal als weltoffene Stadt zeigt, erleben Elfie und ihre Nachbarn immer mehr Gewalt und Ausgrenzung, wie der jüdische Buchhändler Franz Marcus, der doch nur die passenden Leser für seine Bücher finden will. Durch die alte Madame Conte und ihre Geschichte einer verbotenen Liebe begibt sich Elfie auf die Suche nach der verschollenen Rezeptur einer einzigartigen Praline. Bis sie sich fragen muss, ob sie es wagen soll, ihrer eigenen Sehnsucht zu folgen – denn was wäre das Leben ohne das Schöne, das doch immer mit dem Willen zum Überleben verbunden ist?

Bestsellerautorin Anne Stern erzählt die berührende Geschichte einer besonderen Frau, die nicht wie andere ist – ein ausnehmend schöner Roman, voll zarter Sinnlichkeit und außergewöhnlicher Figuren.

Begleitet wird die Leserunde von der Autorin höchstpersönlich!
 

Ihr wollt vorab schon einmal einen Blick in »Drei Tage im August« werfen und etwas genaueres über die Entstehungsgeschichte des Romans erfahren, dann schaut euch hier das Interview mit der Autorin an: https://www.aufbau-verlage.de/aufbau-taschenbuch/im-gespraech/von-einer-chocolaterie-als-zufluchtsort-dunklen-zeiten-anne-stern 

 Viel Glück wünscht das Aufbau-Team

1020 BeiträgeVerlosung beendet
Bluesky_13s avatar
Letzter Beitrag von  Bluesky_13vor 3 Tagen

Wir lernen hier erst einmal Elfie und Franz näher kennen.

Beide leben irgendwie in ihrer eigenen Welt.

Was für Elfie die Schokolade ist, das sind für Franz Bücher.

Sie lebt für den Geschmack und er lebt für seine Wörter.

Da Franz Jude ist, ist er in Berlin nicht mehr sicher und das mit fast 50 Jahren.

Auch Erwin lernt man hier gut kennen.


Unser neues Crime Club Highlight führt uns ins Berlin der 1920er Jahre, wo wir die Hebamme Hulda Gold bei ihrer Arbeit - aber auch bei einem rätselhaften Kriminalfall - begleiten dürfen. Im 2. Band der farbenprächtigen Saga von Anne Stern wird es wieder spannend und emotional, denn ein Neugeborenes verschwindet und Kinderhändler treiben ihr Unwesen. Auch Hulda selbst gerät in Gefahr ...
Zusammen mit Rowohlt Polaris suchen wir 30 Leserinnen für diesen
packenden historischen Roman.

Herzlich willkommen zu einer neuen Crime Club Leserunde
Dieses Mal erwartet euch mit "Fräulein Gold. Scheunenkinder" ein mitreißender, historischer Kriminalfall von Anne Stern im Crime Club. Es handelt sich um Band 2 der "Fräulein Gold"-Reihe, der aber auch unabhänging von Band 1 (Fräulein Gold. Schatten und Licht) gelesen werden kann.

Möchtet ihr die Hebamme Hulda Gold bei einem neuen Fall begeleiten und diese spannende Geschichte im Rahmen einer Leserunde lesen? Dann bewerbt euch gleich über unser Bewerbungsformular und beantwortet die folgende Frage:

Habt ihr schon Teil 1 "Fräulein Gold. Schatten und Licht" gelesen und wenn ja, wie hat er euch gefallen? Oder möchtet ihr die Reihe neu für euch entdecken?

Ich drücke ganz fest die Daumen!

1034 BeiträgeVerlosung beendet
SusanDs avatar
Letzter Beitrag von  SusanDvor 2 Jahren

Wegen privater Sorgen leider verspätet kommt hier nun endlich meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Stern/Fräulein-Gold-Scheunenkinder-2478840433-w/rezension/2825114660/

Ich bedanke mich, dass ich dieses schöne Buch mitlesen und die emanzipierte Hulda kennenlernen durfte!
Ich finde es großartig, wie nachvollziehbar und höchst anschaulich hier die Deutsche Geschichte dargestellt ist, ohne den Finger zu erheben. Bitte mehr davon!
(Natürlich habe ich die >Rezi auch auf anderen Seiten eingestellt!)

Taucht ein ins Berlin der 1920er Jahre und erlebt mit Hebamme Hulda Gold ein farbenprächtiges Abenteuer! Hier habt ihr die Möglichkeit, den neuen Band der "Fräulein Gold"-Saga bereits vor dem Erscheinungstermin als Hörbuch zu hören und in einen rätselhaften Fall einzutauchen, atmosphärisch dicht in Szene gesetzt von Sprecherin Anna Thalbach. 

Wir suchen 35 Hörer*innen, die das Hörbuch also Download hören und anschließend auf LovelyBooks sowie 3 weiteren Seiten rezensieren.

Herzlich Willkommen zu unserer LovelyBooks-Premiere zu "Fräulein Gold - Scheunenkinder"

Bereits "Fräulein Gold - Schattenkinder" kam bei euch großartig an und es gibt viele begeisterte Hörer*innenstimmen hier auf LovelyBooks. Umso mehr freuen wir uns, dass wir euch zusammen mit dem Argon Verlag bereits vor dem Erscheinungstermin den neuen Band der Hörbuchreihe vorstellen dürfen.

Wir verlosen 35 Downloads des Hörbuchs "Fräulein Gold - Scheunenkinder" von Anne Stern, gelesen von Anna Thalbach.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezensionen bis zum Erscheinungstermin am 13.10.2020 nicht nur hier auf LovelyBooks zu teilen, sondern auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Rezensionen!

Wenn ihr keine Aktionen von Argon verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite

236 BeiträgeVerlosung beendet
Josdancats avatar
Letzter Beitrag von  Josdancatvor 2 Jahren

Hallo zusammen,

ich habe gerade meine Rezension bei LovelyBooks online gestellt.

https://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Stern/Fr%C3%A4ulein-Gold-Scheunenkinder-2478963720-w/rezension/2812314484/

Weiterhin habe ich im gleichen Wortlaut die Rezi auch bei Thalia, Hugendubel, Amazon und Böhnert veröffentlicht.

Ich bedanke mich sehr, dass ich Huldas spannender Geschichte weiter folgen dufte und entschuldige mich für das verspätete Zusenden. Das Coronajahr 2020 bedeutete für mich die dreifache Arbeitsbelastung mit Unterrichten in der Schulen, ständig wechselnden Szenarien ein meiner und der Grundschule meiner Tochter, Homeoffice plus Homeschooling - irgendwo auf dem Weg ging 2020 viel zu viel Lesezeit und Zeit für LovelyBooks verloren...

Ich wünsche euch und euren Lieben eine schöne Weihnachtszeit.

Viele Grüße


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks