Anne Tyler

 3,9 Sterne bei 556 Bewertungen
Autorin von Der leuchtend blaue Faden, Die störrische Braut und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anne Tyler (© Michael Lionstar / Quelle: Kein & Aber)

Lebenslauf von Anne Tyler

Von der Kritik gelobt und mit den höchsten Preisen geehrt: Anne Tyler wurde 1941 in Minneapolis, Minnesota, geboren und zählt zu den erfolgreichsten Autorinnen der amerikanischen Gegenwartsliteratur. Sie wuchs in North Carolina auf und studierte Slawistik in New York, an der Columbia University. Nach ihrer Promotion fing sie in den 60er Jahren an zu schreiben und veröffentlichte mehrere Romane. Für ihr Werk „Atemübungen“ wurde Anne Tyler der Pulitzer-Preis verliehen. Außerdem bekam sie den Sunday Times Awards für ihr Lebenswerk. Ihr Roman „Der leuchtend blaue Faden“ schafft es auf die Bestenliste für den Man Booker Preis 2015. Als besonders erfolgreich gilt auch ihr Werk „Dinner im Heimweh-Restaurant“, das als ihr bisher bestes angesehen wird. Mehrere ihrer Bücher sind zudem verfilmt worden. Anne Tyler hat zwei erwachsene Töchter und lebt heute in Baltimore.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Reisen des Mr Leary (ISBN: 9783732406357)

Die Reisen des Mr Leary

Neu erschienen am 27.01.2023 als Hörbuch bei Argon Digital.

Alle Bücher von Anne Tyler

Cover des Buches Der leuchtend blaue Faden (ISBN: 9783036959399)

Der leuchtend blaue Faden

 (73)
Erschienen am 28.04.2016
Cover des Buches Die störrische Braut (ISBN: 9783328101819)

Die störrische Braut

 (70)
Erschienen am 09.01.2018
Cover des Buches Im Krieg und in der Liebe (ISBN: 9783036959788)

Im Krieg und in der Liebe

 (64)
Erschienen am 16.04.2018
Cover des Buches Kleine Abschiede (ISBN: 9783036959443)

Kleine Abschiede

 (32)
Erschienen am 30.08.2016
Cover des Buches Atemübungen (ISBN: 9783036959450)

Atemübungen

 (31)
Erschienen am 30.08.2016
Cover des Buches Die Reisen des Mr Leary (ISBN: 9783036961460)

Die Reisen des Mr Leary

 (28)
Erschienen am 13.09.2022
Cover des Buches Launen der Zeit (ISBN: 9783036959962)

Launen der Zeit

 (27)
Erschienen am 10.09.2019
Cover des Buches Der Sinn des Ganzen (ISBN: 9783036961293)

Der Sinn des Ganzen

 (22)
Erschienen am 09.09.2021

Neue Rezensionen zu Anne Tyler

Cover des Buches Eine gemeinsame Sache (ISBN: 9783732419753)
engineerwifes avatar

Rezension zu "Eine gemeinsame Sache" von Anne Tyler

Die Geschichte plätschert so vor sich hin ...
engineerwifevor 4 Monaten

Wir haben in meiner eigenen Familie eine Person, die es liebt, allen Geschichten über Personen zu erzählen, die keiner außer ihr selbst kennt. Langweilig! Komisch, aber genauso fühlte ich mich diesmal bei dem neuesten Werk von Anne Tyler. Erzählt wird die Geschichte rund um die Familie Garrett über eine Zeitspanne von siebzig Jahren. Sie sind eine ganz normale Familie – das ist ja eigentlich auch das Markenzeichen der Autorin – und nichts aber auch gar nichts Spannendes passiert. Kinder werden erwachsen, bekommen selbst Kinder. Eltern und Großeltern sterben. Geburtstage und andere Feste werden gefeiert und es wird geliebt, gelacht, gestritten und geweint. Also quasi wie zu Hause, nur bei fremden Menschen on der Ostküste der USA …


Beim Hören fragte ich mich: „Ist die Luft bei Anne Tyler raus? Hat sie genug Bücher in ihrem immerhin schon gute achtzig Jahre währenden Leben geschrieben?“ Vielleicht lag es aber daran, dass ich zum ersten Mal einen ihrer Romane hörte und somit leichter abdriften konnte? Ich weiß es nicht. Ich vergebe diesmal mit drei Sternen nur eine Note im mittleren Bereich, freue mich aber trotzdem auf ihre älteren Romane, die ich noch nicht gelesen habe, die sich aber schon auf meinem SUB tummeln. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Eine gemeinsame Sache (ISBN: 9783036958750)
J

Rezension zu "Eine gemeinsame Sache" von Anne Tyler

Neues aus Baltimore
Johann_Baiervor 4 Monaten

In Anne Tylers „Eine gemeinsame Sache“ lernt man mal wieder eine Familie aus Baltimore kennen, wie bei ihren anderen Romanen auch. Diesmal über einen Zeitraum von 60 Jahren. In der ersten Episode aus dem Jahre 2010 fragt sich eine junge Frau, wieso es so wenig Kontakt zwischen den Mitgliedern ihrer Familie gibt im Vergleich zu anderen Familien, die sie kennt. Im nächsten Kapitel springen wir zurück zu ihren Großeltern in das Jahr 1959. Danach gehen die Kapitel chronologisch weiter bis ins Jahr 2020. Jedes Kapitel ist aus der Sicht eines anderen Familienmitglieds erzählt. Der Leser erwartet vielleicht eine Antwort auf die eingangs gestellte Frage, vielleicht sogar die Aufdeckung eines Familiengeheimnisses. Aber das gibt es nicht. Alle Mitglieder der Familie sind einfach verschlossen, teilen nicht viel von sich mit, selbst Geschwister und Ehepartner. Trotzdem gibt es Kontakte, Familienfeste, aber auch viele Lügen aus Höflichkeit. Die Familie fällt nicht völlig auseinander, sondern man hält die lockeren Kontakte in großen Intervallen aufrecht. Alle meistern ihr Leben irgendwie. Es gibt keine einfache Message, die dem Leser aufgedrängt wird. Die Gründe für das Verhalten der Familie wird nicht geklärt. Es ist einfach der Trend der Zeit. Wie das zu bewerten ist, bleibt offen. Soll man versuchen im eigenen Leben der Familie eine größere Bedeutung beizumessen oder ist die Vereinzelung eigentlich eine positive Entwicklung, eine Befreiung von Zwängen, Kontrolle, Verpflichtungen der Vergangenheit?

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Eine gemeinsame Sache (ISBN: 9783036958750)
angiolettas avatar

Rezension zu "Eine gemeinsame Sache" von Anne Tyler

Familiengeflecht
angiolettavor 6 Monaten

Familie Garrett gehört zu den Familien, die eher eine „lose Ansammlung“ von Individuen darstellt als eine gestandene Einheit. „Der Unterschied zwischen dieser Szene und den Szenen in den französischen Gemälden lag darin, dass die Menschen auf den Bildern bei gemeinsamen Unternehmungen dargestellt waren, bei Picknicks oder Bootsfahrten, währen hier jeder für sich blieb, dachte Alice. Selbst ihr Vater, der nur wenige Meter von ihr entfernt war, schwamm jetzt wieder zum Ufer. Ein Passant hätte niemals gedacht, dass sich die Garretts überhaupt kannten, so allein und weit voneinander entfernt wirkten sie.“ (S. 43)  

Anne Tyler schreibt in ihrem neuesten Werk über mehrere Generationen der Familie Garrett, eine schon fast als „langweilig“ zu bezeichnende amerikanische Mittelstandsfamilie.

Im Fokus stehen der praktisch veranlagte, dafür eher schweigsame Robin und seine quirlige Ehefrau Mercy, die sich bis zu ihrem Auszug um die drei gemeinsamen Kinder Alice, Lily und David gekümmert hat und dann ihre Chance gekommen sieht, sich endlich selbst entfalten zu können: sie beginnt, auftragsmäßig Häuser zu malen.

Doch es sind keine gewöhnlichen Bilder. „Robbys Bettchen war nur als eine Reihe skizzenhafter senkrechter Striche dargestellt, doch der Flickenteppich, auf dem er stand, war so detailliert gemalt, dass man in einem der Stoffstreifen das Rosenmuster von Mercys altem Sommerkleid erkennen konnte. ‚Ihre Bilder sind wirklich ungewöhnlich‘, sagte Evelyn fast seufzend. ‚Haben Sie schon mal versucht, das ganze Bild in allen Einzelheiten zu malen statt nur einen bestimmten Teil?‘, fragte Clarence. ‚Ja, natürlich, aber das kann jeder. Mir geht es um etwas Tieferes. Ich konzentriere mich auf ein einzelnes Merkmal, das die Seele des Hauses enthüllt.‘“ (S. 123)

So wie Mercy malt, so schreibt Anne Tyler. Sie konzentriert sich auf einzelne Aspekte: die Figuren haben fast karikaturhaft herausgearbeitete Charaktermerkmale, die Jahrzehnte umspannende Familiengeschichte beschränkt sich auf die Schilderung einiger Treffen und gemeinsamer Erlebnisse. Was dahinter, davor oder darunter verborgen liegt, das wird oft nur angedeutet.

Aufgrund der oberflächlich erscheinenden Handlungen (in denen es unter anderem darum geht, dass David lieber mit Puppen Veterinär spielt und Lieder singt, als Schwimmen zu lernen, um eine Pflegekatze in Mercys Atelier, um Lachsauflauf und Champagnerflöten, um den neuesten Klatsch von Cousins und Tanten…) läuft man schnell in Gefahr, diese vielen Andeutungen zu überlesen. Doch spätestens gegen Ende des Buches, wenn David sich um seinen eigenen Enkel kümmert, werden diese Ereignisse verflochten und man erkennt deren Bildhaftigkeit. „‘… Emily hatte solche Zöpfe. Jeweils ein dünner, straff gezogener Strang oben über der Schläfe, nach unten hin mit zwei dickeren Strähnen verflochten.‘ ‚Ach so, du meinst französische Zöpfe.‘ ‚Genau. Und wenn sie die Zöpfe gelöst hat, waren ihre Haare noch stundenlang gewellt, sie hatten so kleine Kringel.‘ ‚Ja…‘ ‚Mit der Familie ist es genauso. Man denkt, man wäre frei von ihr, aber man ist nie wirklich frei davon. Die Wellen sind für immer eingeprägt.‘“ (S. 336)

Das große Plus dieses Buches ist sein Wiedererkennungswert und seine Nahbarkeit. Wer in den vielen Figuren nicht einen Krümel von sich selbst entdeckt, wird wenigstens seine eigenen Verwandten oder Bekannten irgendwo finden. Es menschelt durch und durch.

Die Herausforderung dieser Lektüre besteht nicht aus verschachtelten Sätzen, sondern im Füllen der Lücken. Es benötigt Konzentration, zwischen Zeitsprüngen und (teilweise nicht eingeführten) Figuren den Überblick zu behalten und hier dann auch noch die Entwicklungen nachvollziehen zu können.

Anne Tyler schildert die Alltäglichkeiten einer Normalfamilie lebendig und liebevoll. Nicht alles hat mich gleichermaßen interessiert und in den Bann ziehen können, doch ich empfand diesen Roman als wohltuenden Ausgleich in einer Literaturwelt, die ihre Tiefgründigkeit so oft aus der Ab- und Andersartigkeit zieht, dass irgendwann das scheinbar Gewöhnliche heraussticht.

Kommentare: 3
Teilen

Gespräche aus der Community

Herzlich willkommen zu unserer inklusiven Challenge für aktuelle Gegenwartsliteratur mit Niveau! 

Wenn euch anspruchsvolle Neuerscheinungen begeistern und ihr euch gerne mit anderen Buchverrückten darüber austauscht, seid ihr hier goldrichtig.

Unser Hauptanliegen ist ein barrierefreier Zugang zur Literatur über verschiedene Medien und die geteilte Freude am Lesen.

Aktuelles: 

Habt ihr schon alle Rezensionen geschrieben? Wir werden ganz bald die Challenge auswerten. Aktualisiert noch schnell eure Sammelbeiträge. 🤗

Am Samstag, den 7.1.2023 wollen wir uns dann hier treffen, die drei Challengesieger küren und eine kleine Abschiedsparty mit euch feiern. Passt euch 18.00?
😁

Und die Challenge für 2023 gibt es auch schon!

https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/7422478752/7422483083/


Vom    01.01.2022    bis    31.12.2022    möchten    wir    15    anspruchsvolle    Romane    lesen   . 

Anspruchsvolle Romane? Gemeint sind Bücher der Gegenwartsliteratur, die in diesem Jahr erschienen sind oder noch erscheinen werden und die an diesen Beitrag angehängt sind. Auch Neuauflagen von Klassikern zählen dazu. 

Falls ihr Vorschläge zu interessanten Neuerscheinungen habt, könnt ihr diese gerne im entsprechenden Unterthema einreichen. Habt jedoch bitte Verständnis, dass nicht jedes Buch in die Liste aufgenommen werden kann.

Da es uns wichtig ist, dass die Challenge so barrierefrei wie möglich ist, könnt ihr die Bücher als Printexemplar, E-Book, ungekürztes Hörbuch oder auch in der Originalsprache/in einer anderen Sprache lesen. Denn was in dieser Challenge zählt ist der Inhalt, nicht die Form des Mediums. 

Kommen wir nun zu den Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. 

Der Einstieg oder Ausstieg ist jederzeit möglich. Du verpflichtest dich zu nichts. 

Schreibe zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei Lovelybooks. Anschließend verlinkst du jede der Rezensionen für diese Challenge in einem einzigen Beitrag im Unterthema "Eure Sammelbeiträge". Das wird dein Sammelbeitrag für alle deine Challenge-Rezensionen sein. 

Es gelten die Bücher, die in der unten angehängten Liste zu finden sind (wir füllen gerade auf! ;D ).

Unter allen Teilnehmenden, die 15 Romane mit Niveau in der Zeit vom 01.01.2022 bis 31.12.2022 lesen und rezensieren, wird ein liebevoll ausgewähltes Buchpaket verlost!

Das Minimum für den Lostopf sind also 15 rezensiere Bücher. Ihr seid Viellesende und habt die 15 Bücher schnell geschafft? Wunderbar! Auch für euch haben wir uns etwas überlegt: Pro 5 gelesene und rezensiere Bücher mehr gibt es 1 Extra-Los für euch! 

(d.h. mit 20 Büchern bekommt ihr 2 Lose, mit 25 Büchern 3 Lose usw.) 

Wichtige zusätzliche Hinweise: Eure Rezensionen müssen nicht lang sein. Sie sollten euren Leseeindruck wiedergeben, eine bloße Inhaltsangabe reicht nicht, eine größere Analyse des Buches muss es aber auch nicht sein. Wir wünschen uns eine etwas ausführlichere Kurzmeinung. 

Für die Verlosung des Buchpaketes werden nur Rezensionen zu den hier angehängten Büchern berücksichtigt.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen: Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen, Hören, Diskutieren, Staunen und Entdecken. Auf ein schönes Bücherjahr 2022! 

Eure SEVEN


Links zu euren Sammelbeiträgen:

agwofli

Aischa

angioletta

Anna625

Buchstabenliebhaberin

Corsicana

Dajobama

Fornika

gst

hannelore259

Herbstrose

Himmelfarb

JoBerlin

Johanna_Paulina

julemausi89

katzenminze

LaKati

Lesebiene017

lesehorizont

leseleucht

Lyke

Magicsunset

Maseli

Mira20

monerl

Naibenak

nonostar

Olivia_Grove

Petzi_Maus

Runenmädchen

Schokoloko29

Sursulapitschi

ulrikerabe

wandablue


959 Beiträge
monerls avatar
Letzter Beitrag von  monerlvor 12 Tagen

Uff, welche Erleichterung, dass auch dein Paket angekommen ist. Kurz mal hatten wir etwas Sorge, dass es verlorengegangen ist. Dass auch du kein Buch schon hast ist wirklich genial! Viel Spaß mit deinem Gewinn! Lesezeit konnten wir leider nicht mit dazu einpacken. :)

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema
📚📖 Es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Jeder liest mit eigenem Buch mit. Allen Teilnehmern wünsche ich viel Spaß in dieser Leserunde. 📖📚
64 Beiträge
Code-between-liness avatar
Letzter Beitrag von  Code-between-linesvor 4 Jahren
Ja, so habe ich mir das auch zusammengereimt, aber irgendwie war es mir als Schlüsselmoment und Erklärung für Dennys Verhalten ein bisschen zu wenig stichhaltig. Liegt vielleicht daran, dass das hier allein Dennys Sicht auf die Dinge ist, im restlichen Text finden sich keine Anhaltspunkte dafür.

Zusätzliche Informationen

Anne Tyler wurde am 25. Oktober 1941 in Minneapolis (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Anne Tyler im Netz:

Community-Statistik

in 607 Bibliotheken

auf 85 Merkzettel

von 12 Leser*innen aktuell gelesen

von 9 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks