Anne Tyler Engel gesucht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engel gesucht“ von Anne Tyler

Dies ist die Geschichte von Barnaby Gaitlin, einem liebenswürdigen Versager, dem daran gelegen ist, sein Leben in den Griff zu bekommen. Was ihm fehlt, ist erst einmal ein rettender Engel. Und der nähert sich in Gestalt von Sophia, einer grundsoliden Bankangestellten, Mitte Dreißig, mit streng frisiertem Dutt. Sie läßt sich vor allem von seiner halbkriminellen Vergangenheit beeindrucken, während er von ihrer absoluten Zuverlässigkeit fasziniert ist. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Romane

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

Kleine Fluchten

Wunderschön für zwischendurch

HarleyQuinnQueenofGotham

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

Wer hier schlief

Anspruchsvolle, Wortstark geprägte Literatur - nicht jedermanns Sache

Engelmel

Ich, Eleanor Oliphant

Ich hab es nach fünf Kapiteln angebrochen. Die Hauptfigur war mir einfach zu freakig.

Linker_Mops

Der Mann, der Verlorenes wiederfindet

Ein Kritiker:Er lässt uns nicht nur Dinge sondern auch Ideen wiederfinden. Für mich war es einfach nur Geschwurbel obwohl ich den Autor mag.

Alanda_Vera

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach eine tolle Autorin ...

    Engel gesucht

    engineerwife

    18. April 2016 um 16:01

    In gewohnter Anne Tyler Manier, konnte mich auch dieser Roman wieder für sich einnehmen. Ein etwas zäher Start ließ mich erst etwas zweifeln, doch schnell entwickelte die Geschichte eine Eigendynamik, die mir sehr gut gefallen hat. Barnaby mag sich nicht den üblichen Konventionen unterwerfen. Er tickt ein bisschen anders als andere Leute, sehr zum Missfallen seiner Familie und seiner Ex-Frau Natalie, die sich von ihm abgewendet hat und schließlich versucht, sogar den Kontakt zu seiner Tochter Opal zu unterbinden. Umso mehr wird Barnaby jedoch von seiner Chefin und seinen Kunden geschätzt, den vielen älteren Menschen, denen er mit seiner Arbeit ein bisschen Licht in ihren einsamen Alltag bringt. Kein Job ist ihm zu schwer, kein Weg zu weit. Zusammen mit seiner Kollegin Martine ackert er unermüdlich. Er wäre auch gar nicht so unzufrieden, wenn ihm nicht dauernd dieser Engel im Hinterkopf rumschwirren würde. Der Engel, der jedem Gaitlin doch anscheinend begegnet. Könnte er diesen in Sophie gefunden haben? Nach anfänglicher Euphorie entwickelt sich jedoch alles ganz anders als geplant und das Glück liegt oft näher als man denkt. Wer amerikanische Romane liebt, die zum Nachdenken anregen, ist mit Anne Tyler bestens bedient. Für mich bestimmt nicht das letzte Buch der Autorin. Übrigens, fand ich die Idee mit der „Zweitfigur“ ganz zauberhaft, ob sie auf dem Cover (in der HC Ausgabe) abgebildet ist?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks