Anne Tyler The Amateur Marriage

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Amateur Marriage“ von Anne Tyler

Anne Tyler's The Amateur Marriage is not so much a novel as a really long argument. Michael is a good boy from a Polish neighbourhood in Baltmore; Pauline is a harum-scarum, bright-cheeked girl who blows into Michael's family's grocery store at the outset of World War II. She appears with a bloodied brow, supported by a gaggle of girlfriends. Michael patches her up, and neither of them are ever the same. Well, not the same as they were before, but pretty much the same as everyone else. After the war, they live over the shop with Michael's mother until they've saved enough to move to the suburbs. There they remain with their three children, until the onset of the 60s, when their eldest daughter runs away to San Francisco. Their marriage survives for a while, finally crumbling in the 70s. If this all sounds a tad generic, Tyler's case isn't helped by the characteristics she's given the two spouses. Him: repressed, censorious, quiet. Her: voluble, emotional, romantic. Mars, meet Venus. What marks this couple, though, and what makes them come alive, is their bitter, unproductive, tooth-and-nail fighting. Tyler is exploring the way that ordinary-seeming, prosperous people can survive in emotional poverty for years on end. She gets just right the tricks Michael and Pauline play on themselves in order to stay together: "How many times", Pauline asks herself, "when she was weary of dealing with Michael, had she forced herself to recall the way he'd looked that first day? The slant of his fine cheekbones, the firming of his lips as he pressed the adhesive tape in place on her forehead". Only in antogonism do Michael and Pauline find a way to express themselves. --Claire Dederer, Amazon.com
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anne Tyler - The Amateur Marriage

    The Amateur Marriage

    miss_mesmerized

    01. May 2017 um 05:49

    Die erste Begegnung, zu unglaublich, um wahr zu sein: Pauline ist verletzt und landet so mit ihren Freundinnen im Lebensmittelladen der Antons. Michael ist von der jungen Frau fasziniert und verfällt ihr sogleich – was nachhaltige Folgen für sein Leben hat, denn die Mädchengruppe besuchte eine Parade junger Männer, die sich für den Einsatz im Zweiten Weltkrieg melden wollten. So wird auch Michael Soldat, kehrt aber schon bald verletzt nach Baltimore zurück. Sie heiraten und Tochter Lyndie lässt nicht lange auf sich warten. Aber die Ehe steht unter keinem guten Stern, zu verschieden sind Michale und Pauline. Er genügsam und bescheiden, zufrieden mit dem Dasein las Lebensmittelladeninhaber und weitgehend ignorant, was die Welt außerhalb seines kleinen Radius betrifft. Pauline impulsiv und lebenshungrig und auf Zuwendung von anderen Menschen essentiell angewiesen. Die Streitigkeiten nehmen zu und enden schließlich unvermeidbar in der Scheidung, denn beide sind Amateure, was den gelingenden Umgang miteinander angeht. Über viele Jahrzehnte wird das Leben von Michael und Pauline, aber auch von ihren Kindern und Enkeln begleitet. Die Zeiten des Krieges, der wirtschaftliche Aufschwung, Hippie-Ära bis hin zur Gegenwart. Jede Epoche legt dabei eine andere Schicht der Familie offen, das Verhältnis der zunächst frisch verliebten entwickelt sich weiter, aber ihre Charaktere bleiben erstaunlich stabil. Auch die Kinder sind geprägt durch die Erfahrungen der Eltern, insbesondere die älteste Tochter scheint mir sehr viel von ihrer Mutter übernommen zu haben und mit ihrer Sturheit und dem Lebenshunger so geworden zu sein, wie man sie im Laufe der Handlung kennenlernt. Das Buch lebt von den zwischenmenschlichen Konflikten und der Unmöglichkeit, diese final zu lösen. Eine detaillierte Charakterstudie, die jedoch – ganz wie im echten Leben – nicht von einem Happy-End geprägt wird und zeigt, dass wir im Leben letztlich nur Amateure sind und es im nächsten vielleicht besser machen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks