Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir

von Anne Vogd 
4,0 Sterne bei26 Bewertungen
Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (17):
B

Lachfalten garantiert

Kritisch (2):
mysticcats avatar

Dieses Buch trifft mein Verständnis von Humor und Unterhaltung gar nicht

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir"

»Eine Frau mit dem Herz auf der Zunge! Sympathisch, urkomisch und ohne Scheu, auch über sich selbst zu lachen!« Guido Cantz, Verstehen Sie Spaß

Anne Vogd war viele Jahre Vertrieblerin. Jetzt ist sie Kabarettistin.

Man kann am täglichen Spagat zwischen perfekt und defekt verzweifeln – oder ihm mit Selbstironie und Gelassenheit begegnen. Anne Vogd hat sich für Letzteres entschieden. Nach dem Motto 'Vernünftig, das ist wie tot, nur früher' bekämpft sie die kleinen und großen Krisen des Alltags mit einer guten Portion Humor, Gelassenheit und Improvisationstalent. Denn wer immer scheitert, ist auch zuverlässig.

Dieses Buch sollte jede Frau ab vierzig lesen!

»Ich mache viele Dummheiten, aber die mache ich gut. Schuld daran sind die zwei Persönlichkeiten, die in mir wohnen. Die eine heißt Vergnügen, die andere heißt Vernunft. Beide streiten sich täglich um die Vorherrschaft: Der Partytiger in mir raunt: ›Bleib noch ein bisschen, Liebelein. Es ist doch gerade so schön. Vergiss den Schlaf vor Mitternacht. Lieber 50 Jahre gelebt, als 70 nur dabei gewesen.‹ Während die Tugend wie ein zartes Pflänzchen versucht dagegenzuhalten und flehentlich flüstert: ›Du solltest jetzt lieber gehen. Der Mond ist heute Abend voll. Du musst es nicht auch noch sein.‹«

Ein bisschen mehr Abenteuer, ein bisschen weniger Vernunft – das täte uns allen gut. Anne Vogd zeigt, wie man das Leben genießen kann, ohne sich gleich zu fühlen wie ein Red Bull im Bioladen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548377858
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:07.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mysticcats avatar
    mysticcatvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Dieses Buch trifft mein Verständnis von Humor und Unterhaltung gar nicht
    Ich hab's auch nicht immer leicht mit dem Buch

    „Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir“ von Anne Vogd ist als Taschenbuch im Ullstein Verlag erschienen. Das knallig pinke Cover und die selbstironische Kabarettistin haben bei mir Lust auf das Buch gemacht. Doch bereits beim Untertitel „Prosecco zum Lesen“ hätte ich vorsichtig sein müssen.

     

    Geschrieben ist das Buch in mehreren Kapiteln, die sich auch getrennt voneinander lesen lassen, so dass das Buch immer mal wieder zur Seite gelegt werden kann. Thematisch grast das Buch von Essen und Diäten über Beziehung und Erziehung alles ab. Der Schreibstil ist dabei locker zu lesen, die Gliederung der Kapitel angenehm und auch die eine oder andere Statistik, woher die Daten kommen, wird nirgendwo aufgeführt, bemüht, um darüber Witze zu reißen.

    Raus war ich bei der seitenlangen Abhandlung über Wein, den ich erstens nicht mag und zweitens auch gar nicht vertrage. Da setzte bei mir erstmals das seitenweise Überblättern ein, und ich war überrascht, wie man so viel zu dem Thema schreiben kann.

    Große Hoffnungen habe ich als Mutter und Lehrerin in das Kapitel Erziehung gesetzt und gehofft, was Neues herauszufinden. Die Tochter verhält sich absolut stereotyp, ich habe nicht das Gefühl, dass viel Persönliches über sie geschrieben wurde, von daher hätte man den Teil auch gleich weglassen können, was ich auch gut gefunden hätte – denn welcher Teenager findet sich schon gerne im Buch seiner Mutter wieder?

    Auch mit dem Thema Karneval konnte ich mir nicht so viel anfangen, das Thema Ernährung hätte meiner Meinung nach mehr hergegeben, bei Mode war ich auch wieder thematisch raus und irgendwann dann glücklich, dass das Buch vorbei war. Wie bei einem Gläschen Prosecco eben: der erste Schluck schmeckt, der zweite geht bei mir noch und ab dann wird es richtig schlimm – so wie mit den abgedroschenen Witzen, die sich in jedem Kapitel dieses Buches mehrfach finden und mir beim Lesen nicht mal ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern konnten.

     

    Fazit: Dieses Buch trifft mein Verständnis von Humor und Unterhaltung gar nicht, ich habe jedoch tapfer bis zum letzen Tropfen … äh, der letzten Seite … durchgehalten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Dominikuss avatar
    Dominikusvor 8 Tagen
    Humorvoll

    Anne Vogds Roman „Ich hab´s auch nicht immer leicht mit mir“ ist humorvoll, locker und spritzig. Ich hatte erst Bedenken, ob ich das Lesen mochte. Überraschender Weise konnte ich mich mit vielen von Anne Vogds Sprüchen identifizieren. Ihre Selbstironie macht sie sympathisch.


    Sie spricht viele Themen an, da ght es um Ehe, Muttersein, Familie, Arbeit und das Älter werden. Ihre Erziehungsmethoden sind gut nachvollziehbar. Heut zu Tage geht das mit Wlan, gefällt mir. Anne Vogd lacht auch über ihre eigenen Schwächen.

    Es macht Spaß, wenn man liest, das andere die gleichen Erfahrungen gemacht hat, die wir selber erlebten. Da fühle ich mich gleich besser.


    Dieses Buch passt gut für Zwischendurch, wenn man mal ausspannen muss. Es ist ein witziges aufmunterndes Buch für Frauen.





    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    binchen3010vor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Lachfalten garantiert
    Lachfalten garantiert

              "Man kann am täglichen Spagat zwischen perfekt und defekt verzweifeln – oder ihm mit Selbstironie und Gelassenheit begegnen. Anne Vogd hat sich für Letzteres entschieden. Nach dem Motto 'Vernünftig, das ist wie tot, nur früher' bekämpft sie die kleinen und großen Krisen des Alltags mit einer guten Portion Humor, Gelassenheit und Improvisationstalent. Denn wer immer scheitert, ist auch zuverlässig."

    Tolle unterhaltsame und kurzweilige Geschichte, die bei mir definitiv für die ein oder andere Lachfalte gesorgt hat. Die Autorin versteht es, wie sie die Sätze formulieren soll - es ist ein Genuss diese zu lesen. Hervorragender und außergewöhnlicher Schreibstil.
    Einige Sprüche werden dem Leser noch lange im Kopf bleiben und eine Botschaft bietet das Buch noch dazu: nicht alles zu ernst nehmen. Ein passender Rat für eigentlich eh fast jeden.

            

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Seraphinablackvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: holpriges Kabarettisten Script - leider kein Prosecco zum lesen
    holpriges Kabarettisten Script

    Auf dem sehr nett in pink gestalteten Cover steht der Zusatzvermerk „Prosecco zum Lesen“. 


                         So würde ich das Buch jedoch nicht bezeichnen.


    Es liest sich für mich wie ein von der Kabarettistin Anne Vogd  aufgeschriebenes erstes Script für einen Live Auftritt welches noch überarbeitet werden muss.


    Die Themenbereiche sind zwar gut und aktuell gewählt und auch der

    Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr selbstironisch; wenngleich das eine oder andere Mal zu bemüht Kalauermässig.


    Es gib im Buch einige Themenbereiche die etwas langatmig erzählt wurden und der ‘“Witz“ für mich nicht erkennbar war. 

    Der fairnesshalber muss ich aber sagen, dass es jedoch auch einige Episoden gibt, bei denen ich schmunzelnd/nickend im Sessel sass. Ein anderes mal musste ich Passagen nochmals nachlesen um mich zu vergewissern, dass sie das doch wortwörtlich so geschrieben hat wie ich darüber denke.



    Mein Fazit : Als Prosecco zu Lesen würde ich dieses Buch nicht bezeichnen. 

    Wer jedoch eine leichte Lektüre mit unkomplizierten Geschichten sucht, ist hier sicher gut bedient. Ein Kauf lohnt sich jedoch aus meiner Sicht nicht. 

            

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    bibra88vor 21 Tagen
    Überzogen

    Anne Vogd erzählt uns von ihrem Alltagsspagat zwischen Berufsleben und Privatleben mit Mann und Teenager. Dabei ist sie sehr selbstironisch und verwendet eine ordentliche Portion Humor.
    Leider muss ich sagen, dass mir das Buch nicht so gut gefallen hat. Ich finde die Erzählweise von Anne Vogd sehr überzogen und konnte dem leider nichts abgewinnen.
    Insgesamt fand ich, dass das Buch langweilig und zu ausgedehnt war. Ich musste mich immer wieder dazu aufraffen, weiter zu lesen.
    Der Schreibstil an sich war ok und das Buch ließ sich angenehm und unkomkliziert lesen, man kam beim Lesen nicht ins Stocken.
    Das Cover finde ich ok, darauf sieht man die Protagonistin, wodurch es gut zum Inhalt des Buches passt.
    Alles in allem muss ich leider sagen, dass ich das Buch nicht weiterempfehlen kann. Ein Kauf lohnt sich aus meiner Sicht leider nicht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    brauneye29s avatar
    brauneye29vor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Belanglos
    Belanglos

    Zum Inhalt:
    Ein bisschen mehr Abenteuer, ein bisschen weniger Vernunft – das täte uns allen gut. Anne Vogd zeigt, wie man das Leben genießen kann, ohne sich gleich zu fühlen wie ein Red Bull im Bioladen.
    Meine Meinung:
    Eigentlich könnte meine Meinung mit einem Wort enden: belanglos. Ein Buch das mit vielen Plattitüden daher kommt und leider auch nur bedingt lustig ist. Klar habe auch auch an der ein oder anderen Stelle gelacht, aber die meiste Zeit fand ich das Buch langweilig. Viele der "Witze" waren auch nicht neu sondern hatten einen ellenlangen Bart. Klar gab es auch das ein oder andere "das kenne ich auch" aber sonderlich unterhalten gefühlt habe ich mich nicht. Ich war auch froh, dass das Buch nach gut 300 Seiten zu Ende war. Da ich aber an der ein oder andere Stelle gelacht habe, gibt es eine durchschnittliche Bewertung. 
    Fazit:
    Belanglos.

    Kommentieren0
    58
    Teilen
    belli4charlottes avatar
    belli4charlottevor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Freudenkitzler für den Alltag
    Lachfalten sind die schönsten Lebenslinien

              "Man kann am täglichen Spagat zwischen perfekt und defekt verzweifeln – oder ihm mit Selbstironie und Gelassenheit begegnen. Anne Vogd hat sich für letzteres entschieden. Nach dem Motto 'Vernünftig, das ist wie tot, nur früher' bekämpft sie die kleinen und großen Krisen des Alltags mit einer guten Portion Humor, Gelassenheit und Improvisationstalent. Denn wer immer scheitert, ist auch zuverlässig." Quelle:Verlag

    Von Anfang an spürt man die Leichtigkeit und humorvolle Art mit der Anne Vogd es schafft, dass man als Leser schnell ein Lächeln ins Gesicht gezaubert bekommt.
    So werden hier eben Alltagsthemen mal genauer unter die Lupe genommen und eben das mit sehr witzigen Blickwinkel und ganz oft das eben zu recht.
    Dabei geht es eben um das Leben an sich, um den Umgang mit Essen und Essenskultur, Ehemodelle, Sex, das Mutterdasein, Familienleben, Berufsleben und auch einfach nur das Älter werden.

    Ich bin hin und weg und feier mit diesen buch meinen persönlichen emotionalen Reichsparteitag.
    Jedes Kapitel ist Balsam für die Seele und ein Freudenkitzler an trüben Tagen.
    Auch wen hier bekannte Aussagen wieder verwertet werden, so dennoch einfach passend in Szene gesetzt und man kann einfach genießen und das Leben einfach mal auf die Schippe nehmen.
    Mit Wortgewandtheit und Witz ein Buch, dass mir definitiv Freunde berietet hat. 



            

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    vronika22s avatar
    vronika22vor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Voller Witz, Humor und auch Selbstironie
    einfach witzig und unterhaltsam!

    Dieses Buch stammt aus der Feder der Kabarettistin Anne Vogd. Ich muss gestehen, dass mich das Cover eher abgeschreckt hat. Der Titel des Buches hat mich dann schon mehr gelockt und den Untertitel „Prosecco zum Lesen“ fand ich dann richtig interessant. Als Zielgruppe wird die Frau ab 40 angegeben. Aber ich denke, dass das Buch auch gut von Männern oder anderen Altersklassen gelesen werden kann.


    Anne Vogd nimmt die unterschiedlichsten Themen unter die Lupe bzw. auf die Schippe. Der Schreibstil ist gut zu lesen, da das Buch absolut humorvoll und witzig geschrieben ist. Immer wieder streut die Autorin auch einige Witze ein, die ich aber teilweise schon kannte.


    Oftmals steckt in ihren Sprüchen auch wirklich ein Funke Wahrheit. So hat mir beispielsweise auf Seite 13 sehr gut gefallen „Selbst wenn man übers Wasser gehen könnte, käme noch irgendeiner dahergelaufen und würde fragen, ob man zu blöd zum Schwimmen ist.“ Da steckt doch wirklich ein Funken Wahrheit dahinter.


    Oder sehr witzig fand ich auch Seite 140 als die Autorin über ihre Tochter schreibt: „Sie besaß in ihrem Zimmer einen begehbaren Kleiderschrank. Andere nennen es auch Fußboden.“

    Seite 214: „Der Winterspeck ist zwar weg, dafür habe ich jetzt Frühlingsrollen – also eher Hummelhüfte als Wespentaille.“

    Ich habe mich wirklich größtenteils sehr beim Lesen amüsiert.


    Allerdings ging es zu Beginn auch um Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Da fand ich es nicht so witzig, dass sich die Autorin über ein doch eher ernstes Thema lustig gemacht hat.


    Sehr schön fand ich es wiederum, dass die Autorin mit viel Selbstironie auch sich selbst kritisch betrachtet und auf die Schippe nimmt.


    Insgesamt ist ein Feuerwerk an Witz und Humor entstanden, welches sich gut liest.

    Kommentieren0
    91
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor einem Monat
    Kurzmeinung: Unterhaltsam, Charamant und durchweg witzig
    Spritzig amüsant und total unterhaltsam

    "Ich hab´s auch nicht immer leicht mit mir" von Anne Vogd ist ein Prosecco zum lesen, unterhaltsam, charmant und durchweg spritzig.

    Mit viel Selbstironie und Gelassenheit, unterhaltsam, sympathisch, und durchweg urkomisch lässt uns Anne Vogd an ihrem Alltagsspagad zwischen Berufsleben, perfekter Mutter und Ehefrau teilhaben. Mit einer guten Portion Humor, bekämpft sie die lauernden kleinen und grossen Krisen des Alltags nimmt sich selbst gerne auf die Schippe und kann auch mal über sich selber lachen.

    Anne Vogd zeigt in ihrem Buch, wie man das Leben geniessen kann, ohne (Zitat aus dem Buch) sich wie ein Red Bull im Bioladen zu fühlen. Die Rheinländerin meistert ihren Alltag mit Kind und Regel unglaublich sympathisch, schreibt Kolumnen für diverse Zeitungen und hat ohne Scheu zu zeigen mit ü50 auch den Sprung ins Fernsehen gewagt. Sie ist eine Powerfrau und Frohnatur mit dem Herzen auf der Zunge, die meine Lachmuskeln beim lesen so dermassen strapaziert hat, das ich  noch heute über einige Stellen im Buch schmunzeln und beherzt lachen kann.
    Auch wenn man noch nicht die ü50 erreicht hat ist es ein Buch das jede Frau gelesen haben sollte.

    Auch ihr Schreibstil ist kreativ, locker, spritzig, fliessend und mitreisend der mich in kürzester Zeit durch die Kapitel mit schmunzelhaften Überschriften geführt hat. Ihre Ansichten sind weltoffen, gut recherchiert, ehrlich die aber auch zum umdenken anregen und keinesfalls etwas beschönigen. Ich hatte bis zur letzten Seite, unglaublich viel Spass beim lesen.

    Ein charmant und spritziges Buch mit Augenzwinkern, zum schmunzeln und lachen für zwischendurch.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Lesenichtes avatar
    Lesenichtevor einem Monat
    Kurzmeinung: Ich musste viel lachen und hatte viele Wiedererkennungsmomente ...
    Viel gelacht und mich wiedererkannt

    Hierbei handelt es sich um ein Buch, welches einen schon alleine von dem Cover her anspricht. Es ist schön bunt und macht gute Laune.

    Der Schreibstil des Buches ist wirklich toll. Man kann wunderbar und flüssig lesen.

    Ich hatte viel Spaß beim lesen des Buches. Doch leider kamen immer mal wieder Wiederholungen. Sie haben nicht gestört aber gegen Ende fand ich persönlich es leider etwas langatmig.

    Doch durch den tollen Witz von Anne Vogd wurde es nicht langweilig.

    Ich musste sehr viel lachen und hatte viel Spaß. Doch auch die Wiedererkennung war nicht gerade gering ... obwohl ich noch sehr weit von der 50 weg bin.

    Für zwischendurch, wenn man den Kopf mal nicht anstrengen will und trotzdem lesen mag, ist es einfach das perfekte Buch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    „Eine Frau mit dem Herz auf der Zunge! Sympathisch, urkomisch, attraktiv und ohne Scheu, auch über sich selber zu lachen!“
    Guido Cantz, Verstehen Sie Spaß?

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks