Neuer Beitrag

TinaLiest

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Feminismus? Fuck yeah!

Anfang letzten Jahres hat Anne Wizorek im Social Network Twitter im Zuge der Debatte rund um Sexismus #aufschrei ins Leben gerufen. Unter diesem Hashtag werden Erfahrungen mit Sexismus im Alltag gesammelt und der Gesellschaft offengelegt: Kommentare, Übergriffe, Witze. Die Twitter-Aktion hat große Wellen geschlagen und sogar den Grimme-Online-Preis gewonnen. Anne Wizorek hat nun die #aufschrei-Bewegung und ihr Anliegen in ein Buch gepackt, das im FISCHER Taschenbuch Verlag erscheint: "Weil ein #aufschrei nicht reicht".

Mehr zum Buch:
Anne Wizorek löste mit ihrem Twitter-Hashtag einen riesigen Sturm im Netz aus. Tausende Frauen nutzen #aufschrei als Ventil, um ihren Erfahrungen mit dem alltäglichen Sexismus Luft zu machen. Der Erfolg der Aktion macht deutlich: Von Geschlechtergerechtigkeit sind wir noch weit entfernt, sexuelle Belästigung und Diskriminierung bleiben ein brennendes Problem. Erfrischend unakademisch zeigt Anne Wizorek, warum unsere Gesellschaft dringend eine neue feministische Agenda braucht. Sehr persönlich beschreibt sie ihren Weg zur Aktivistin und ermutigt dazu, selbst aktiv zu werden – im Großen wie im Kleinen.

Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr zur Autorin:
Anne Wizorek arbeitet als selbstständige Beraterin für digitale Medien in Berlin. Seit 2006 bloggt sie intensiv über verschiedene Themen wie Politik oder Popkultur. Außerdem engagiert sie sich vielfältig für Geschlechtergerechtigkeit und ist Initiatorin des Hashtags #aufschrei, womit sie eine landesweite Debatte um den Sexismus im Alltag hervorgerufen hat. Im September 2014 erscheint das erste Buch der Grimme-Online-Preisträgerin unter dem Titel "Weil ein #aufschrei nicht reicht" im FISCHER Taschenbuch Verlag.

Wenn ihr mit Netz-Feminisitin Anne Wizorek über ihr Buch und den #aufschrei diskutieren möchtet, dann bewerbt euch gleich für die Leserunde*! Wir vergeben mit dem FISCHER Taschenbuch Verlag 25 Leseexemplare von "Weil ein #aufschrei nicht reicht" an Testleser. Beantwortet uns einfach folgende Frage und bewerbt euch somit für eines der Leseexemplare:

Ward ihr auch schon einmal mit Sexismus im Alltag konfrontiert? Was sind eure Meinungen und Erfahrungen?



*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum abschließenden Schreiben einer Rezension bei lovelybooks.de verpflichtet.

Autor: Anne Wizorek
Buch: Weil ein Aufschrei nicht reicht

TinaLiest

vor 3 Jahren

#aufschrei

Was sagt ihr zum #aufschrei? Habt ihr davon schon gehört? Oder vielleicht selbst schon damit getwittert? Was ist eure Meinung zu der Debatte?

Daninsky

vor 3 Jahren

Habe ich bis heute noch nie von gehört - aber twitter und die twitterati sind für mich eh eine Welt für sich. :)

Beiträge danach
201 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SandraWer

vor 3 Jahren

2. Leseabschnitt: Kapitel 4-6
@MissKiss

Von diesem Video in Ungarn habe ich auch gehört. Ja, wirklich unglaublich, dass diesen Mädchen hier die Schuld zugeschoben wird und sowas heute. Wirklich bedenklich. Danke für den Artikel-Link!

idatebooks

vor 3 Jahren

3. Leseabschnitt: Kapitel 7- 9
Beitrag einblenden

In diesem Leseabschnitt fand ich sehr gut, dass im letzten Kapitel von Teil 1 nochmal ausführlicher auf LGBTQI eingegangen wurde, weil ich das sehr wichtig finde, obwohl für mich zu Beginn erstmal nicht so der direkte Zusammenhang mit Feminismus klar war.
Sehr deutlich finde ich die Aussage, dass LGBTQI zwar toleriert, aber noch längst nicht akzeptiert wird, was auch dadurch deutlich wird, dass in Artikel 3 nichts über die sexuelle Identität und Orientierung eines Menschen steht.

In Teil 2 schildert die Autorin erstmal die Entstehung von #aufschrei und ihre persönliche Entwicklung als Feministin. Auch die Leser_innen werden hier ganz direkt angesprochen.
Nach dem Themenblock finde ich es durchaus interessant, etwas mehr persönliches über die Autorin zu erfahren, allerdings gab es hier ein paar Dopplungen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezension

Auch ich bedanke mich für die Bereitstellung des Buches.

http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Wizorek/Weil-ein-Aufschrei-nicht-reicht-1114906027-w/rezension/1126208759/

idatebooks

vor 3 Jahren

4. Leseabschnitt: Kapitel 10-14
Beitrag einblenden

Im letzten Leseabschnitt fand ich sehr praktisch, dass noch eine Timeline zum Feminismus vorhanden ist, sodass man mal einen geschichtlichen "Gesamtüberblick" bekommt.

Zum Thema Feminismus im Netz muss ich sagen, klar, dass natürlich die Grundlage für dieses Buch auf Twitter entstand und auch der Großteil des Feminismus, den die Autorin praktiziert, findet im Netz statt - aber auch wenn das Internet ein wichtiges und hilfreiches Kommunikationsmittel ist, sollte meiner Meinung nach der Schwerpunkt immer noch im realen Leben liegen.
Von daher war dieser Teil des Buches für mich recht uninteressant.

Der abschließende Aufruf, selbst aktiv zu werden (aber bitte doch hauptsächlich im realen Leben!), der auch - oder besonders - Männer anspricht, ist ein gutes Ende dieses Buches. Danke.

Rezension folgt!

idatebooks

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezension

Vielen Dank für das gratis Leseexemplar und dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte!

Hier nun meine Rezension auf lovelybooks ( http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Wizorek/Weil-ein-Aufschrei-nicht-reicht-1114906027-w/rezension/1128054867/ ) und auf meinem Blog ( http://idatebooks.blogspot.de/2014/12/rezension-weil-ein-aufschrei-nicht.html )

Kleines91

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezension

Hier nun endlich , leider viel zu spät, auch meine Rezension.

Ich fand das Buch wirklich sehr sehr gut und "Augenöffnend" und bin froh, dass ich mitlesen durfte!
http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Wizorek/Weil-ein-Aufschrei-nicht-reicht-1114906027-w/rezension/1129985559/

MissKiss

vor 3 Jahren

Euer Fazit/Rezension

Endlich meine Rezension :)

Ich konnte dieses Buch einfach nicht auf einmal lesen, es musste mich begleiten. Und es (bzw. ihre Botschaft) wird mich sicher noch begleiten.
Vielen Dank, dass ich mitmachen durfte. Ich bin reicher geworden.

Meine Rezensionen also:

http://www.amazon.de/review/R3B27C1RWVPRZJ/ref=cm_cr_pr_viewpnt#R3B27C1RWVPRZJ

und

http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Wizorek/Weil-ein-Aufschrei-nicht-reicht-1114906027-w/rezension/1130110303/

Neuer Beitrag