Annegret Koerdt BrandHeiß

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „BrandHeiß“ von Annegret Koerdt

Die beliebte NDR-Moderatorin Babette Freudentaler wird tot in der Suite eines Düsseldorfer Luxushotels aufgefunden. Angeblich war die Journalistin einer hochbrisanten Story um den bekannten Werbepapst und Medienguru Prof. Hartwig Stich auf der Spur. Die attraktive Detektivin Angela Merckel schleust sich als Praktikantin in die Agentur Stichs ein und wird Zeugin seines mitunter menschenverachtenden Führungsstils. Kurz darauf geschieht ein zweiter Mord, und diesmal ist Stich das Opfer. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Verbrechen? Angela ermittelt auf eigene Faust – und entdeckt ein Geheimnis, das sie selbst in große Gefahr bringt …

Annegret Koerdt hat mit Ela Merckel eine super Figur geschaffen. Hoffentlich gibt es noch viel Fälle für sie!

— daskleinebuechercafé

Ein Kriminalroman, der Spaß macht

— detlef_knut

Stöbern in Krimi & Thriller

Yakuza Requiem

Wieder hat es Andreas Neuenkirchen geschafft mit seinem Buch über Inspector Yuka Sato, mich total in den Bann zu ziehen. ALLES PERFEKT!!!

GinaFelisha87

Trüffeltod

Trüffelsaison im herbstlichen Gotland - nicht für alle ein Genuss. Doch der Krimi ist es allemal. Toller zweiter Teil der schwedischen Serie

talisha

Verfolgung

Thumbs up

mea_culpa

Der Totensucher

Spannender Reihenauftakt

kadiya

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Absolute Leseempfehlung. Rasante Story mit einer außergewöhnlichen Ermittlerin!

Brixia

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Geniale Mischung aus Downton Abbey und klassischem englischem Krimi! ❤

Cellissima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Krimi der Lust auf mehr macht!

    BrandHeiß

    daskleinebuechercafé

    01. May 2014 um 09:50

    Angela Merckels zweiter Fall Nach einem TV-Interview mit Medienguru Prof. Hartwig Stich wird die beliebte NDR-Moderatorin Babette Freudentaler tot in der Suite eines Düsseldorfer Luxushotels aufgefunden. Angeblich war die Journalistin einer hochbrisanten Story auf der Spur. Die attraktive Detektivin Angela Merckel schleust sich als Praktikantin in die Agentur Stichs ein und wird Zeugin seines mitunter menschenverachtenden Führungsstils. Kurz darauf geschieht ein zweiter Mord, und diesmal ist Stich das Opfer. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Verbrechen? Angela ermittelt auf eigene Faust – und entdeckt ein Geheimnis, das sie selbst in große Gefahr bringt …   Im Düsseldorfer Luxushotel „ Breidenburger Tor“ ist die Moderatorin Babette Freudentaler tot aufgefunden. Ein dubioses Telefonat hat sie nach Düsseldorf gezogen. Sie witterte eine besondere Story.   Tage zuvor hatte sie mit dem bekannten Inhaber Hartwig Stich, der Düsseldorfer Werbeagentur P&S noch ein sehr interessantes Interview geführt. Ausgerechnet Ela (Angela) Merckel, ist als Detektivin von dem anderen Inhaber der Agentur P&S, Alexander Petzold, als Praktikantin in die Agentur eingeschleust worden. Streng geheime Unterlagen und Konzepte sind bei der Konkurrenz aufgetaucht und nun soll sie den oder die Verräter/in finden. Dort begegnet sie auch Tom Becker, er ist ein Ermittler im Mordfall Babette Freudentaler. Sie kennen sich schon lange und plötzlich hat Ela nicht nur Interesse daran den Maulwurf bei P&S zu entlarven, sondern mischt bei der Mordermittlung kräftig mit. Vielleicht zu kräftig…   Annegret Koerdt hat einen leichten, schnell mitnehmenden Schreibstil. Der Krimi liest sich in einem Weg, das heißt, freiwillig legt man diesen Krimi nicht aus der Hand! Die Protagonisten sind wie der Nachbar von neben an, entweder man mag sie oder kommt gar nicht mit ihnen zurecht. Alle sind sehr natürlich beschrieben und wirken echt. Da ich aus einer Nachbarstadt Düsseldorfs komme und auch bei der Verfremdung einiger Orte, habe ich das Gefühl, ich bin mittendrin. Die Autorin schafft es die Spannung hoch zuhalten, wenn man glaubt, so jetzt weiß ich es, macht sie eine Wendung und wir müssen weiter ermitteln. So geht es bis zum Ende und das ist einfach klasse. Ich freue mich auf den nächsten Fall von Ela Merckel.

    Mehr
  • Ein Kriminalroman, der Spaß macht

    BrandHeiß

    detlef_knut

    11. January 2014 um 10:45

    Mord, Medien, Merckel - so das Motto der in Düsseldorf spielenden Kriminalromane von Annegret Koerdt. Nach FeuerRot folgte nun BrandHeiß und die reizende Privatdetektivin mit dem unverwechselbaren Namen Angela Merckel - mit "ck" wohlgemerkt - hat wieder Grund genug, sich in die knallharten Ermittlungen der Polizei einzumischen. Nach einem Fernsehinterview mit dem bundesweit bekannten Werbemenschen Hartwig von der Agentur P&S wird die TV-Moderatorin Babette Freudentaler in einem sehr renommierten Düsseldorfer Luxushotel Breidenburger Tor tot aufgefunden. Die Kriminalpolizei beginnt zu ermitteln. Etwa zur gleichen Zeit bekommt die Privatdetektei von Angela Merckel und ihrem Lebensgefährten Jan einen Auftrag von dem Geschäftspartner Hartwigs. Es wird in der Agentur spioniert. Wichtige Informationen über laufende Vergabewettbewerbe gelangen an die Konkurrenz. Ela und Jan sollen den Spion in der Agentur aufdecken. Dafür heuert sie undercover als Praktikantin in der Agentur an. Hier läuft sie allerdings, einen Freund der Familie, über den Weg. Tom ist bei der Kripo und ermittelt in Sachen Freudentaler. Beide kennen sich über Jan, der vor seiner Zeit als Privatermittler auch bei der Kriminalpolizei gearbeitet hat. Für Ela ist ein Mordfall wesentlich interessanter als ein Fall von Firmenspionage. Deshalb muss sich der Leser nicht wundern, dass sich die Privatdetektivin in die Mordermittlungen einmischt. Annegret Koerdt hat einen leichten, lockeren, schnell zu konsumierenden Krimi zu einem tiefernsten Thema geschrieben, der es bei aller Lockerheit nicht an Spannung und Action vermissen lässt. Das meist aus der Werbebranche stammende Vokabular wird nicht überstrapaziert und selbst der Unbedarfte kommt mit, worüber die "Werbefuzzis" reden. Real existierende Personen oder Institutionen haben einen fiktiven Namen erhalten, damit keine Rückschlüsse gezogen werden können. Von Beginn an wird der Leser in das Geschehen hineingezogen. Dennoch wird es im Verlaufe der Handlung zunehmend rasanter und die Wendungen kommen jedes Mal wie ein unerlaubter Tiefschlag beim Boxen. Da man als Leser gerne mitermittelt oder eher spekuliert, wird er mit der einen oder anderen Sackgasse rechnen müssen, bevor er zum Schluss mit der Auflösung konfrontiert wird. Ein Kriminalroman, der Spaß macht, deren Figuren einem ans Herz wachsen - die Guten natürlich nur - und der einigen Lokalkolorit rüberbringt, obwohl er als Kriminalroman natürlich auch in der anderen Großstadt spielen könnte. Dafür gebe ich gerne die volle Punktzahl.   © Detlef Knut, Düsseldorf 2014

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks