Annegrit Arens Der Therapeut auf meiner Couch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Therapeut auf meiner Couch“ von Annegrit Arens

Stöbern in Romane

Heimkehren

Beeindruckender Roman über die Geschichte einer Familie

striesener

Sommer unseres Lebens

Ein Sommer in Portugal

buchernarr

Underground Railroad

Schmerzhaft, aber nicht ohne Hoffnung, ist hier ein eindringlicher Roman gelungen, der über Jahre hinweg an Relevanz nicht verlieren wird.

TochterAlice

Walter Nowak bleibt liegen

Konfus, abstrakt und langweilig! Die Idee des Buches ist gut, doch dort enthalten sind mir zu viele wirre Gedankenfetzen.

AnneEstermann

Töte mich

Typisch Nothomb: Man legt das Buch nicht mehr aus der Hand bis man es zu Ende gelesen hat!

PaulaAbigail

Unsere Seelen bei Nacht

Welch zarter, schmerzender Roman über die Liebe in späteren Jahren, über die Hoffnung und für mehr Mut, dem Herz freien Lauf zu lassen!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Therapeut auf meiner Couch

    Der Therapeut auf meiner Couch
    Perle

    Perle

    27. May 2013 um 21:50

    Abgebrochen ... ich las es am Wochenende - nach 100 Seiten brach ich dann doch ab - denn es war ein absolutes Durcheinander. Ich weiß nicht bzw. versteh ich nicht, um was es eigentlich genau in diesem Buch geht. Die Hauptfigur scheint die Mutter Caroline More zu sein, die verheiratet ist oder war bzw. geschieden ist und mit zwei anderen Männern rumflirtet, was natürlich der 15jährigen Tochter (Elfi) nicht passt. Würde mir auch nicht gefallen, wenn meine Mutter so wäre wie diese "Mutter", mit 33 nachts wegbleiben und sich mit älteren Männern rumtreiben. Und was mir auch etwas komisch war und nicht ganz stimmen kann: Die Tochter ist 15 und würde in 2 Jahren, also dann mit 17 das Abitur machen, normal kommt man bmit 6 in die Schule und Abitur dauert 13 Jahre, dann würde sie mit 19 rauskommen, weil es hieß, wenn sie sitzenbleibt bräuchte sie noch 3 Jahre statt 2 Jahre fürs Abitur. Nach meiner Rechnung stimmt da was nicht. Ich habe mir was anderes unter dem Buch vorgestellt, aber vielleicht kommt das ja später, auf Seite 299 oder so, denn es hat 430 Seiten, und das wollte ich mir nicht antun. Ich vergebe so gerade 1 Stern, für die 100 Seiten die ich durchgehalten habe. Vielleicht lese ich demnächst mal iregendwann paar Seiten weiter.

    Mehr