Annejoke Smids Piratenblut

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(7)
(5)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Piratenblut“ von Annejoke Smids

Regungslos steht Sebastian an Bord des Piratenschiffes. Er beobachtet das tosende Meer unter ihm und wartet gespannt, wann der Kapitän das nächste Mal Befehl zum Entern gibt. Doch noch bevor ein neues Opfer ihren Weg kreuzt, steigt dichter Nebel auf und verhindert jede Sicht. Wie aus dem Nichts zeichnen sich plötzlich die Konturen eines riesigen Schiffes ab, das genau auf sie zukommt. Ein Schrei des Entsetzens geht durch die Mannschaft. Das Schiff hat blutrote Segel und fährt durch sie hindurch, als wären sie Luft. Sebastian gefriert das Blut in den Adern. Das war der Fliegende Holländer – das legendäre Geisterschiff, das Tod und Verderben bringt."Buch des Monats Dezember 2006" (Jubu-Crew - Arbeitsgemeinschaft Jugendbuch Göttingen)"Lese-Hammer 2007"Auswahlliste Moerser-Jugendbuch-Jury 2006/20079. Platz bei der "Kalbacher Klapperschlange 2007"

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Man wird in die Geschehnisse direkt hinein gezogen. Ein tolles Piraten/Abenteuer-Buch

— Aniela
Aniela

Für kleine Jungen, die gerade zu lesen anfangen sicher ganz interessant.

— MyriamErich
MyriamErich

Stöbern in Jugendbücher

Fangirl

Besonders gestört hat mich das, was gar nicht oder sehr wenig thematisiert wurde, wie die psychischen Krankheiten & die Konflikte. - 2,5 Ste

schokigirl

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine raffinierte Verstrickung von Geheimnissen, die mit einem lauten Höhepunkt endet. Hätte aber manchmal mehr Spannung vertragen können.

jackiherzi

Der Prinz der Elfen

Jugendbuch fernab der üblichen Klischees mit so mancher Überraschung

Azalee

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Orientalisches Setting und Themen wie Tod, Wiedergeburt, Mythologie, Spiritualität, Politik...

Niccitrallafitti

Göttertochter - Royal Blood

Nach diesem Band gibt es kein Entrinnen mehr vor Begeisterung.

buchlilie

Schattenkrone - Royal Blood

Für alle Lesebegeisterte ein Muss, denen ein Mix aus historischen und fantastischen Elementen gefällt.

buchlilie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zum Buch Piratenblut

    Piratenblut
    Aniela

    Aniela

    24. September 2016 um 12:06

    Piratenblut hat mir sehr gut gefallen. Ein spannender Piraten-Abenteuerroman. Sebastian wird nach einem Schiffbruch zusammen mit anderen Seeleuten von Piraten aus dem Meer gefischt. Gemeinsam mit den anderen muss er sich entscheiden, ob er sich den Freibeutern anschließen will. Auf einer Pirateninsel findet er schnell neue Freunde. Als ihm klar wird, dass ein Leben als Schiffsjunge und einfacher Seemann von großen Ungerechtigkeiten geprägt ist, schließt er sich den Piraten an. Bald geht er mit auf große Kaperfahrt. Annejoke Smids beschreibt die Seefahrt, das Leben der Seeleute und die Abenteuer so anschaulich und lebendig. Und dann gibt es ja da noch das Geisterschiff auf den Sebastian immer wieder trifft - am Ende näher als ihm lieb ist... Toll erzählt!

    Mehr
  • Rezension zu "Piratenblut" von Annejoke Smids

    Piratenblut
    LNA

    LNA

    07. October 2012 um 14:59

    Ohne eine erneute Inhaltsangabe zu schreiben gebe ich mal direkt mein Urteil ab:
    Normalerweise lese ich solche Bücher nicht, aber dieses Buch hat mir sehr gefallen. Eine einzige Stelle war etwas langatmig, aber ansonsten ist es ein sehr gutes Buch :)

  • Rezension zu "Piratenblut" von Annejoke Smids

    Piratenblut
    Rainbow

    Rainbow

    16. March 2008 um 15:17

    Sebastian ist 15 und arbeitet als Deckjunge auf einem holländischen Handelsschiff, als dieses in einem Sturm singt und er von Piraten aus dem Meer gefischt wird. Auf Madagaskar lernt er das Piratenleben kennen und schätzen. Man merkt durchaus, dass der Protagonist erst um die 16 Jahre alt sein soll, denn wer raubeinige Seemänner erwartet, muss mit einigen wenigen vorlieb nehmen, denn Smids Darstellung der Piraten scheint naiver. Zwar ist das Leben auf Madagaskar interessant, richtig spannend wird es aber erst, als Sebastian sich auf die Suche nach dem Fliegenden Holländer begibt und ihn auch findet. Was aus der Sage gemacht wurde, fand ich schön und spannend zu lesen. Das Buch ist einfach geschrieben, besonders am Anfang, und liest sich leicht und schnell. Was mich immer ein wenig verwirrte, war das ständige Präsens. Die Charaktere sind unterschiedlich, zum Teil aber nicht tiefgründig genug gezeichnet. Auch war mir der Protagonist nicht unbedingt sympathisch. Zu empfehlen für Piratenfans, die bedenken, dass es ein Jugendbuch ist. 4 Sterne machen mich noch nicht zum Fan ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Piratenblut" von Annejoke Smids

    Piratenblut
    Hakura

    Hakura

    05. August 2007 um 13:52

    Piratenblut spielt im 17. Jahrhundert. Es geht um den Jungen Sebstian, der als Deckjunge auf einem holländischem Schiff arbeitet. Durch einen Sturm jedoch erleidet er Schiffbruch und kommt zu Piraten, die auf der Insel Madagaskar ihre "Piratenstadt" haben. Mit der Zeit muss Sebastian feststellen, dass das Piratenleben gar nicht mal so schlecht ist... Außerdem gibts es da noch das geheimnisvolle Geisterschiff "der fliegender Holländer".... Mir persönlich gefiel das Buch außerordentlich gut. Und habe es förmlich verschlungen. Für alle, die Piraten oder Fluch der Karibik Fans sind ein muss!

    Mehr