Annelies Schwarz Hamide spielt Hamide

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Hamide spielt Hamide“ von Annelies Schwarz

Das türkische Mädchen Hamide geht in eine deutsche Schule. In ihrer Klasse ist sie isoliert, denn nicht nur die deutschen, auch die türkischen Jungen lassen sie links liegen. Doch ihre Lehrerin will dem intelligenten Mädchen helfen. Sie leitet eine Schultheatergruppe mit deutschen und türkischen Schülern. Gemeinsam entwerfen die Spieler ein Theatertsück, das die Ankunft und die ersten Schritte einer türkischen Familie in Deutschland darstellt. Hamide spielt Hamide...§§

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hamide

    Hamide spielt Hamide
    Alix

    Alix

    06. August 2013 um 20:58

    Und vielleicht sollte ich dazuschreiben, dass das Buch von 1986 ist, denn das merkt man der Geschichte einfach an. Grob um den Inhalt zu umreißen: Es geht um das türkische Mädchen Hamide, das, wie auch ihre anderen türkischen Mitschüler immer wieder gehänselt wird. Erzählt wird die Geschichte von ihrer Lehrerin, die ein Theaterstück auf die Beine stellt um die türkischen und deutschen Schüler näher zusammenzubringen. Damit kommen natürlich einige Konflikte zu Tage. Sei es nun der starke Ausländerhass oder Hamides konservativer Vater. Meine Gefühle nachdem ich das Buch gelesen habe sind sehr gemischt. Wie schon gesagt, man merkt, dass das Buch etwas älter ist. Die Autorin bedient sich leider sämtlicher Klischees und Stereotypen die es gibt und die Erzählerin wirkt einfach nur absolut hilflos und passiv. Jedoch gab es immer wieder Stellen die mir sehr gut gefallen haben und das recht unerwartete Ende war wirklich gut.

    Mehr