Anneliese Bunk , Nadine Schubert Besser leben ohne Plastik

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Besser leben ohne Plastik“ von Anneliese Bunk

Der Honig, den wir uns allmorgendlich aufs Brötchen schmieren, ist mit Mikroplastik belastet. Das Wasser, mit dem der Kaffee gebrüht wird, enthält kleinste Plastikpartikel. Plastik ist zum Sinnbild der Moderne geworden und ist mittlerweile überall – mit gravierenden Folgen für Umwelt und Gesundheit. Aber geht es wirklich nicht ohne? Anneliese Bunk und Nadine Schubert haben sich diese Frage vor zwei Jahren auch gestellt – und leben heute annähernd plastikfrei. In ihrem Buch zeigen sie, wie und wo man im täglichen Leben Plastik einsparen und ersetzen kann. 'Besser leben ohne Plastik' ist der perfekte Ratgeber für alle, die von der Plastikflut die Nase voll haben und ein gesundes Leben mit natürlichen Materialien führen wollen. Das Buch bietet viele Tipps und Rezepte, angefangen vom bewussten Einkauf bis hin zum Selbermachen von Produkten, die man 'plastikfrei' nirgends bekommt. Dabei sind die Ratschläge denkbar einfach umzusetzen und bedeuten Arbeitserleichterung und Zeitersparnis. Einsteigen kann jeder, jetzt und sofort, Schritt für Schritt und nach eigenem Tempo Das Buch wird auf Recyclingpapier produziert, es kommen nur mineralölfreie Farben zum Einsatz, auf Kaschierung und Einschweißen wird verzichtet.

Kurz, prägnant und lädt ein einfach anzufangen etwa szu ändern.

— leucoryx

Ein Buch, dass einem nützliche Tipps auf dem Weg in ein plastikfreies Leben gibt und zeigt, wie Plastik die Welt und uns schädigt.

— Books-Are-Great

Inspirierend, aber leider viel zu kurz

— beyond_redemption

Ein Ratgeber für die Praxis!

— SiriB

Stöbern in Sachbuch

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Plastik einsparen

    Besser leben ohne Plastik

    forumernaehrung

    23. August 2017 um 12:38

    Können Sie sich einen Alltag ohne Plastik vorstellen? Dieser Herausforderung stellen sich die Designerin Annelise Bunk und die Journalistin Nadine Schubert. Aus guten Gründen, wie sie sagen. Plastik schade nicht nur der Gesundheit maßgeblich, sondern setze auch der Umwelt zu. Denn laut WWF versinken die Weltmeere zunehmend im (Plastik-)Müll. Bunk kauft z. B. Nudeln, Obst und Gemüse lose ein und stellt Kosmetika und Waschmittel selbst her. Dadurch verspricht sie sich mehr Lebensqualität. Das Buch liefert zahlreiche Alternativen zu Verpackungsmaterial wie Frischhaltefolien, Vorratsdosen, Spülmittel oder Toilettenpapier. Zudem zeigen die Autorinnen, wie man (noch) vorhandene Plastikflaschen oder -dosen sinnvoll zweckentfremden kann. Selbstgemachte Zahncreme aus Schlemmkreide oder Waschpulver aus Efeublättern klingen zwar umweltfreundlich, praktikabel sind diese „plastikfreien“ Alternativen wahrscheinlich weniger. Auch selbstgebrauter Orangenreiniger braucht gut zwei Wochen, bis er „reif“ ist und ein selbstgebastelter Müllbeutel aus Zeitungspapier ist auch nicht jedermanns Sache. Auf Plastik zu verzichten heißt also auch, mehr Zeit zu investieren. Einige Anregungen muten übertrieben an; Althergebrachtes wie Kaffeesatz als Blumendünger oder Kaffeepulver zur Geruchsneutralisierung leuchtet hingegen ein. Die Fülle der Kniffe und Tipps bietet sich zum Herauspicken an. So kann jeder Plastik(müll) nach eigenem Ermessen einsparen und der Umwelt etwas Gutes tun. Das Buch eignet sich für alle, denen der Umweltgedanke sehr am Herzen liegt.

    Mehr
  • Wie es auch ohne geht

    Besser leben ohne Plastik

    leucoryx

    20. June 2017 um 08:46

    Das Buch ist ein Ratgeber für den Alltag wie wir Plastik vermeiden, reduzieren und ersetzen können. Es beginnt bei dem bewussten Einkauf, geht über Recycling bishin zu altbewährtem. Es werden Rezepte zu Produkten vorgestellt, die man nicht verpackungsfrei erhält und Essensrezepte, die ebenfalls ganz ohne Plastik auskommen. Da sBuch ist sehr kurz und lädt zum Schmöckern und Ideenentwickeln ein. Es dient weniger dazu sich tiefgreifend mit dem Thema auseinanderzusetzen, sondern mehr dazu Anregungen zu geben. Die Essensrezepte hatte ich beispielsweise in noch keinem anderen Plastikfrei-Ratgeber gesehen und auch die Herstellung von unbedenklichem Kinderspielzeug finde ich sehr spannend. Bei den Tipps wurde hie rund dort auch auf altes Wissen zurückgegriffen und das Rad nicht neu erfunden. Die einzelnen Tipps sind in seh rkurzen Kapiteln wiedergegeben, so dass man auch einfach das Buch irgendwo aufschlagen und lesen kann. Hie rund dort finde tman auch kleine Abbildungen, die ruhig größer hätten auffallen können. Denn wie genau ich nun die Feuchttücher herstellen soll, ist mir nicht ganz klar geworden. Lobend zu erwähnen ist die langsame HErangehensweise, die die Autorinnen propagieren. Es werden leichte Schritte für den Einstieg angeboten und man soll einfach sehen, was für einen ohne großen AUfwand umsetzbar ist.  Das Buch ist gut geignet, um immer wieder etwas nachzulesen und seinen Aktionismus Stück für Stück auszuweiten ganz ohne Stress. Das Buch ist auch sehr gut strukutiert, da es anfangs erst einmal erklärt was an Plstik so schädlich ist und wie es eigentlich mit Alternativverpackungen aussieht.Es ist ein gelungener Ratgeber, der zum Teil sehr gut umsetzbare Tipps und Rezepte enthält. Teilweise hätte es ruhig ausführlicher sein dürfen, aber für das shcnelle Nachlesen ist es ideal.

    Mehr
  • Plastik schadet Mensch und Umwelt - Ein Praxisratgeber

    Besser leben ohne Plastik

    SiriB

    01. March 2016 um 11:08

    Das Buch der beiden Autorinnen A. Bunk und N. Schubert ist vergleichsweise dünn, aber es hat es in sich. Dass Plastik der Umwelt schadet, die Meere verseucht, den Körper krank macht, ist den meisten bekannt. Auch, dass sich ganz unerwartet in vielen Gegenständen des täglichen Lebens Plastik versteckt. Auf knapp 100 Seiten wird nicht nur das Wichtigste zu den Themen Gesundheits- und Umweltgefahren kurz und übersichtlich aufgelistet, sondern werden auch alternative Verpackungsmaterialien aufgezeigt. Besonders für Familien mit Kindern gibt es praktikable Tipps, um Plastik zu vermeiden und gleichzeitig mehr Gesundheit und Lebensqualität durch natürliche Alternativen zu gewinnen. Die Autorinnen haben sich dabei mit allen Lebensbereichen befasst. "Wie kaufe ich Lebensmittel ohne Plastikverpackungen ein?", ist davon nur ein wesentliches Thema. Es geht ihnen darüber hinaus auch um Alternativen für Wäsche waschen, Putzen und Spülen, plastikfreies Wohnen, Textilien und Kleidung. Die Ideen sind kreativ, praktisch durchführbar und greifen zum Teil auf "Omas (bewährtes) Wissen" zurück, das heute oft in Vergessenheit geraten ist. Im letzten Viertel des Buches sind leckere "plastikfreie Rezeptideen" gesammelt. Auf "häufig gestellte Fragen" gehen die Autorinnen im Anhang ein. Auch eine Einkaufs- und Erklärungshilfe ("Was ist das und wo finde ich das?") folgt am Schluss. Das Buch "Besser Leben ohne Plastik" ist ein "Arbeitsbuch" für all diejenigen, die sich bereits mit den Thema "Plastik" und den daraus resultierenden Umwelt- und Gesundheitsgefahren auseinander gesetzt haben. Unser Leben ist davon umzingelt und ein Ausbrechen aus der Plastikwelt sieht für die meisten von uns auf den ersten Blick unmöglich aus. Nach der Lektüre dieses Buches gibt es Hoffnung! Die Autorinnen bieten auch über diesen Ratgeber hinaus Infos und Unterstützung zum Thema an. Die Journalistin Nadine Schubert betreibt einen Blog, (besser-leben-ohne-plastik.de) auf dem sie regelmäßig mit Artikeln und neuen Projekten aufwartet. Anneliese Bunk, im Hauptberuf Designerin, produziert Baumwollbeutel (Naturtasche.de). Mich hat gerade die Kürze und Prägnanz des Buches beeindruckt, neben der Praxisorientierung natürlich. Vor allem auch, dass die Autorinnen nicht dazu raten, gleich alles auf einmal zu ändern. ganz im Gegenteil, sie befürworten ganz eindeutig "kleine Schritte". Sie raten mit denjenigen Bereichen zu beginnen, die einem am leichtesten fallen, und auch dazu, mit den ersetzten Plastikgegenständen nicht neuen Müll zu produzieren, sondern diese erst einmal anderweitig zu nutzen oder zu verkauft. Durch das Vermeiden von Plastik, wie es in diesem Buch vermittelt wird, schaffen die Autorinnen gleichzeitig ein Bewusstsein für den sparsamen Umgang mit Ressourcen jeglicher Art. "Weniger ist mehr", lautet dabei eindeutig ihre These, Es geht auch um Müllvermeidung ganz allgemein und in allen Lebensbereichen. Man muss nicht alles mögen und übernehmen, was die Autorinnen empfehlen, manches scheint auf den ersten Blick auch recht ungewohnt und aufwendig, Die Hauptsache ist: die Lektüre inspiriert und regt nachhaltig die eigene Kreativität an. Ermutigende Erkenntnis: Es lässt sich tatsächlich etwas an der Plastikflut ändern, und es ist gar nicht so schwer! Dieses Buch liegt in meiner Küche griffbereit, als praktischer Ratgeber für jeden Tag.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks