Anneliese Ude-Pestel

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(10)
(26)
(3)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Lehrer, Mahner, Menschenfreund

Bei diesen Partnern bestellen:

Gegenwart, was ist das?

Bei diesen Partnern bestellen:

Lisa. Wohin mit meiner Angst?

Bei diesen Partnern bestellen:

Betty

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ​ Erschreckend, informativ, hätte jedoch besonders am Ende länger und ausführlicher sein können

    Betty

    LaLecture

    01. October 2016 um 01:35 Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    ​InhaltIn "Betty" berichtet die Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Anneliese Ude-Pestel von der beinahe zweijährigen Therapie der zu Beginn der Behandlung sechsjährigen Betty. Das Mädchen leidet unter anderem unter starken Angstgefühlen und Aggressionen gegen sich selbst und gegen ihren kleinen Bruder; die verzweifelten Eltern wissen nicht mehr weiter.Mithilfe von Protokollen der Sitzungen und der Elterngespräche aber auch durch Zeichnungen der kleinen Betty vermittelt die Autorin anschaulich den Therapieprozess.MeinungAls ...

    Mehr
  • absolut empfehlenswert

    Betty

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. November 2013 um 12:53 Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Ein Buch, das tiefe Einblicke in die Thematik gibt. Die Geschichte von Betty hat mich gefesselt und zum Nachdenken gebrracht. Ich habe daraus viel gelernt und es gleich einer Freundin weitergegeben. Allerdings: ein Grundinteresse an der Psychologie sollte schon bestehen, wenn man sich das Buch anschafft.

  • Rezension zu "Ahmet, Geschichte einer Kindertherapie" von Anneliese Ude-Pestel

    Ahmet, Geschichte einer Kindertherapie

    miss_marpel

    30. October 2012 um 21:08 Rezension zu "Ahmet, Geschichte einer Kindertherapie" von Anneliese Ude-Pestel

    Der kleine Ahmet kommt zur Autorin zur Spieltherapie. Verfroren, schmutzig und herunter gekommen steht er in der Tür. Das Buch beschreibt den Therapieverlauf anhand von Aufzeichnungen der Autorin, ergänzt mit vertiefenden Informationen. Das Buch liest sich leicht und flüssig, man will es nicht mehr weglegen, denn die Geschichte von Ahmet zieht einen in den Bann. Wird er es schaffen, ein besseres Leben zu führen? Lest das Buch, ich fand es sehr gut

  • Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Betty

    Lovecat

    12. October 2011 um 20:17 Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Hab viel gelernt durch dieses Buch! Warum die verschiedenen Kindheitsphasen so wichtig sind etc. Wirklich erschreckend, was mit einem Kind passieren kann, wenn da was schief läuft...

  • Frage zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Betty

    Birgül

    15. September 2010 um 10:41 zu Buchtitel "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    was bezeichnet die Autorin (Anneliese Ude Pestel)als eine Psyische Störung bei Betty? Welche Ursachen nennt die Autoin? Was denkt die Autorun über Chancen und Heilungswegen?

    • 4
  • Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Betty

    November

    22. November 2009 um 18:21 Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Sie sind klein und verletzlich. Sie sind den Erwachsenen dieser Welt ausgeliefert, von ihnen abhängig. Wie leicht so eine Kinderseele tiefste Qualen erleiden kann, beweist das gekürzte Protokoll einer fast 2-jährigen Kindertherapie. Anneliese Ude-Pestel zeigt darin die Entwicklung der kleinen Betty, die voller Aggressionen, Angst und Verzweiflung in ihren Stunden erscheint und zum Ende ihrer langen Therapie eine lebensbejahende Einstellung gewinnt. Die unbeschreiblichen Qualen des Kindes erschließen sich durch sein Verhalten in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Betty

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. August 2009 um 10:12 Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    "Betty" von Anneliese Ude-Pestel ist ein Buch, welches auf einer wahren Begebenheit beruht. Frau Ude, wie die Autorin im Buch von dem sechsjährigen Kind Betty gennant wird, ist Kindertherapeutin. Bettys Eltern kommen mit 1500 Zeichnungen ihrer Tochter zu ihr, um Hilfe zu erhalten, denn Betty malt Skelette, böse Augen, menschenfressende Tiere und scharfe Zähne. Im Verlaufe des Buches wird die Behandlung der Kleinen beschrieben. Anfangs kommt ein verschüchtertes Mädchen, was Angst vor offenen Fenstern und bösen Männern hat. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Betty

    Lillifee

    13. September 2008 um 22:04 Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Es geht in diesem Buch um das Protokoll einer Therapie und es ist sehr interessant die Schlüssel aus dem Verhalten zu sehen und der Rest (den ich jetzt hier nicht vorgreifen möchte... :)) Ist sehr interessant und man kommt sehr gut durch.

  • Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    Betty

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2007 um 10:08 Rezension zu "Betty" von Anneliese Ude-Pestel

    "Betty" von Anneliese Ude-Pestel ist ein wirklich sehr bewegendes und faszinierendes Protokoll eine Kinderpsychotherapie. Im Laufe von 2-3 Jahren erhält der Leser Einblick in die Entwicklung eines, zumindest am Anfang, psychisch kranken Mädchen. Gespräche mit der Therapeutin, Spiele und Zeichnungen (die man auch im Buch betrachten kann + Erklärung einzelner Bilder) lassen in die Seele des kleinen Mädchens Blicken. Sehr empfehlenswertes Buch!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks