Annemarie van Gelder Engelchen, flieg

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engelchen, flieg“ von Annemarie van Gelder

Als die Journalistin Tanya Rombach für eine Reportage nach Oostervoort geschickt wird, macht sie sich nur sehr widerwillig auf den Weg. Denn in Oostervoort ist sie aufgewachsen, und die Erinnerung daran hat sie weitgehend verdrängt. In dem kleinen Ort angekommen, dauert es allerdings nicht lang, bis die Ereignisse ihrer Kinderzeit mit Macht in ihr Bewusstsein zurückdrängen ? und damit auch der Tod eines Mädchens, das Tanya einst das Leben zur Hölle gemacht hatte ...§

Stöbern in Krimi & Thriller

Dafür musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 Bände heran. Leider erst ab der Mitte spannend und für mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Engelchen, flieg" von Annemarie van Gelder

    Engelchen, flieg

    Armillee

    14. February 2012 um 19:59

    Die Geschichte sprang hin und her, von der Kindheit / Vergangenheit in die Gegenwart, wo Tanya Rombach als Jounalistin arbeitet. Sie ist die mittlerweile ungeliebte Geliebte des Chefs und der schickt sie mit einem Kollegen Oostervoort (der Ort, wo sie aufwuchs), um eine Reportage zu basteln. Sie 'schwimmt' durch die Story, versucht sich nicht zu verlieren in den Erinnerungen und dem Schmerz, den die verdrängten Gedanken beim Auftauchen verursachen. Teilweise Hilfe bekommt sie vom Kollegen, mit dem sie sich einläßt. Gut beschrieben war, wie sich die Abhängigkeit in der Schulzeit entwickelte und wie machtlos sich Tanya fühlte. Während der Interviews waren die Dialoge etwas langweilig. Der Schluss war dennoch überraschend. Einmal lesen und vergessen.

    Mehr
  • Rezension zu "Engelchen, flieg" von Annemarie van Gelder

    Engelchen, flieg

    Malibu

    29. November 2009 um 11:57

    Tanya wird von ihrem Chef, der gleichzeitig ihr Liebhaber ist, aus unerfindlichen Gründen nach Oostervoort geschickt, ihren Geburtsort. Dort soll sie über ein Institut für Drogensüchtige einen Artikel schreiben. Im Grunde will er sie wegen irgendetwas los haben, so schickt er sie eben mit dem Kollegen Corné dorthin. Doch dort steht eher ihre Vergangenheit im Vordergrund, als dieser Artikel, den sie schreiben soll und sie wird eingeholt von dieser.... Das Buch ging etwas schleppend voran, was mir ganz gefehlt hat, war die Spannung. Es war zwar gut zu lesen und auch interessant, aber die Spannung blieb etwas auf der Strecke. In die Charaktere konnte man sich gut hineinversetzen, die Dialoge waren interessant. Auch die Sprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart waren auch interessant zu lesen und man dachte, was denn nun dabei rauskommt. Man kommt eigentlich ziemlich früh drauf, wenn man überlegt. Trotzdem geb ich dem Buch noch 3 Sterne, weil es doch so schlecht gar nicht war.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks