Annerose Scheidig Wo wären wir geblieben

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wo wären wir geblieben“ von Annerose Scheidig

Wo wären wir geblieben und wo sind wir heute? • Die Gesellschaft wird immer ungerechter • Der Reiche wird reicher, der Arme ärmer • Der Unglaube nimmt überhand Wozu ist Kirche da, wenn nicht für die Armen, den Notleidenden, den Trostsuchenden? Almosen, Suppenküchen, Babyausstattung, Spielzeug, warme Decken, Hundefutter/Tierarztrechnungen? Sie soll das wahre Evangelium lehren, den Trost des Heiligen Geistes hervorbringen und den Armen Kraft für den täglichen Lebenskampf geben. Aber wo ist er, der Heilige Geist? Weht er wirklich überall, und genau da, wo der Mensch es will? Oder weht er dort, wo Gottes Ordnung gelebt wird? Wo Kirchenspaltung die Freiheit des Geistes raubt, kann das wahre Evangelium nicht gepredigt werden. Wo wären wir geblieben? Martin Luther wollte keine Spaltung. Er hoffte auf Erkenntnis und Neubeginn.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen