Annett Stütze , Britta Vorbach Ritter Moritz zur Mondhellen Burg

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ritter Moritz zur Mondhellen Burg“ von Annett Stütze

Ritter Moritz staunt nicht schlecht: In seinem Keller lebt Cornelius, ein vorlauter kleiner Streifenmolch. Er behauptet doch tatsächlich, ein Nachkomme der berühmten Tafelmolche zu sein, die schon bei König Artus zu Gast waren! Wie gut er sich mit Königen und Prinzessinnen auskennt, will Cornelius beweisen, als Ritter Moritz zur großen Gespensterjagd auf die Königsburg geladen wird. Aber werden die anderen Ritter nicht lachen, wenn Ritter Moritz einen Molch mitbringt?§

Schön gemachtes Leseanfängerbuch

— danielamariaursula

Stöbern in Kinderbücher

Krakonos

TolleStory, die nicht nur unterhält, sondern auch mehr Respekt vor der Natur lehrt. Hin und wieder allerdings recht schwach ausgebaut.

Annabel

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schönes Leseanfängerbuch, auch für Mädchen

    Ritter Moritz zur Mondhellen Burg

    danielamariaursula

    13. April 2015 um 16:36

    Wir hatten das Buch bei einer Adventskalenderverlosung gewonnen und meine Tochter war so stolz, daß sie es sofort lesen wollte (ich konnte mein Glück kaum fassen). Es ist optisch und haptisch sehr ansprechend gestaltet, noch dazu mit hübschen Buchstabenaufklebern, die zum Buchstabieren anregen. Wir begannen die Geschichte und ich war enttäuscht. So ein grober Kerl, der motzt ja nur rum! Na, ob das noch mal was wird, oder sollte ich besser direkt abbrechen? Aber der motzende Moritz machte sich. Und nun haben wir das Buch schon ganz oft zusammen gelesen (ich glaube sie kann es auswendig, weshalb sie es mir so gerne "vorliest") und nun darf es seit Monaten bei meiner ältesten Tochter im Bett schlafen. Sonst lesen wir ja nur Geschichten mit Feen, Einhörnern, Hexen, Nixen...... Aber Ritter Motz und sein Molch waren genausso der Hit wie Hexe Trullu aus der gleichen Reihe (ein Buch, das sie zuerst gar nicht lesen wollte). Es lohnt sich, mal was anderes zu lesen und vom gewohnten Schema abzuweichen. Ein Buch, das für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet ist und das Konzept des gemeinsamen Lesen von Kind und Eltern ist sehr kuschelig. Naja, für's 2. Schuljahr ist der Text jetzt nicht unbedingt gedacht, aber es gefällt ihr, die Satzstrukturen langweilen mich nicht, die Bilder sind ansprechend. Die Protagonisten entwickeln sich vorteilhaft und kindgerecht, was will man mehr. Meine Tochter die im Sommer in die Schule kommt, kann es nicht lesen. Das soll sie in der Schule lernen. Bitte bitte, laßt die Kinder in Ruhe in der Schule lernen und macht ihnen keinen Stress!

    Mehr
  • Ein motziger Ritter "rettet" die Prinzessin gemeinsam mit einem Streifenmolch

    Ritter Moritz zur Mondhellen Burg

    Leschen

    Zum Hottentottenblitz, Potz Blitz... Fluchen kann er - der Ritter Moritz zur Mondhellen Burg. Kein Wunder, dass der Ritter außerhalb seiner Mondhellen Burg als Ritter "Motz" verschrien ist. Reparieren, Aufräumen und Lüften sollte der Miesepeter - deren Meinung nach - auch einmal innerhalb seiner steinernen Mauern. Seinem neuen Freund Molch Cornelius dagegen kommt das dunkle-feuchte modrige Klima im Keller der Burg gerade Recht. Und da im Keller treffen Ritter und Streifenmolch das erste Mal aufeinander. Als Ritter Moritz dann nach Monaten wieder Besuch erhält, ist es ein Bote des Königs mit einer eiligen Nachricht. Moritz muss handeln, ob er will oder nicht... und der Streifenmolch ist natürlich dabei... Verlagsinformation: Die Bücherbär-Reihe "Wir lesen zusammen" richtet sich an Leseanfänger in der Vorschule und am Anfang der 1.Klasse. Der Verlag arbeitet bei dieser Reihe zusammen mit dem Westermann-Schulbuchverlag. Meinung: Ritter Moritz zur Mondhellen Burg ist eine Geschichte für Mädchen und Jungen ab 4 Jahre. Denn das Buch der Autorinnen Annett Stütze und Britta Vorbach ist auch wunderbar zum Vorlesen geeignet. Der Inhalt der Geschichte richtet sich an alle Jungen und Mädchen, die wagemutige Ritter mögen, die mit Verstand und Kreativität handeln. Leser, die ihre Freude an einem eigensinnigen und vorlauten tierischen Mitbewohner haben, werden diese kurzweilige und spannende Geschichte mögen. Und die Prinzessin in dieser Geschichte ist zum Glück nicht so Klischee-behaftet. So hält das Kinderbuch auch die ein oder andere lustige, aber auch leicht gruselige (aber nicht beängstigende) Überraschung bereit. Buchaufbau: Das Buch ist in 12 Lese-Kapitel mit Kapitelüberschriften eingeteilt. Es handelt sich bei dem Buch um eine in sich geschlossene Kinder-Ritter-Prinzessinnen-Geschichte mit einem ungewöhnlichen vorwitzigem Protagonisten - dem Streifenmolch Cornelius. Sie umfasst 56 Seiten. Alle Kapitel sind zwischen 4-5 Seiten lang. Jedes Kapitel beginnt mit 1-2 seitigem Text zum Vorlesen durch geübte Leser (ab 3. Klasse). Danach folgt eine 1-bis 2 seitige Fortführung der Geschichte für Leseanfänger. Teilweise endet das Kapitel noch mit einer weiteren Textseite für geübte Leser. Am Ende jedes Kapitels stellen die Autorinnen eine Frage zum Textinhalt. Hiermit können die Kinder selber ihr Textverständnis überprüfen. Im letzten Kapitel - dem 13. Kapitel - stehen die Antworten zu den 12 Fragen. Eine Bücherbär-Figur als Lesezeichen begleitet die Lesenden. Sprache und Textverständnis: Aufgrund der unterschiedlichen Leser-Ziel-Gruppen wechselt der sprachliche Ausdruck. Der Text für Leseanfänger ab Ende 1. Klasse bzw. 2. Klasse besteht aus Aussagesätzen unterschiedlicher Länge. Nebensätze gibt es ausschließlich bei direkter Rede. Der Text ist bei entsprechendem Lesevermögen der jungen Leser gut zu lesen und verständlich. Der Wort- und Zeilenabstand ist angemessen, entspricht jeweils anderen Erstlesebüchern. Die Geschichte hat einen roten Faden - durchgängig begleiten die Leser Ritter Moritz bei seinen Abenteuern. Die einzelnen Etappen seiner abenteuerlichen Geschichte werden durch die Fragen besser verinnerlicht und die jungen Leser behalten das Gelesene dadurch länger im Gedächtnis. Cover & Illustrationen: Das Cover seht ihr unten als Foto im Anhang. Das Cover zeigt einen grinsenden Ritter in Rüstung auf der Burgmauer, der nach oben zu den Gespenstern schielt. Der Streifenmolch neben Ritter Moritz auf einer Mauerzinne hockend, zeigt auch mit einem Schmunzeln auf den molchigen Lippen mit einem Fingerzeig in Richtung der im Mondschein am Himmel schwebenden Gespenster. Dieses Cover löst bei den Lesern Assoziationen aus, sie meinen zu Erahnen, um was es in der Geschichte geht. Doch die Leser werden - soviel sei verraten - eines besseren belehrt. Die Illustrationen von Dorothee Mahnkopf ergänzen den Text und vertiefen das Gelesene. Text und Bilder sind konform. Besonders auf den Seiten, auf denen sich der Text an die Leseanfänger richtet, unterlegen die Illustrationen den Text in Form eines Seitenhintergrundes. Oft nehmen diese Illustrationen die komplette Seite/Doppelseite ein. Entsprechend der Zielgruppe sind Mimik und Gestik der Protagonisten sehr ausdrucksstark gezeichnet. Fazit: Zusammenfassend kann ich sagen, die Geschichte vom Ritter Moritz und dem Streifenmolch Cornelius richtet sich zum Vorlesen an Kinder ab 4 Jahre. Die textliche und bildliche Darbietung der Geschichte und der damit verbundene Wechsel der Lese-Zielgruppe ist gekonnt von den Autorinnen und der Illustratorin umgesetzt worden. Ich kann das Buch "Ritter Moritz zur Mondhellen Burg" wärmstens empfehlen. Die Leser werden ihre Freude an der Geschichte haben.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks