Annette Blair Hexe wider Willen

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(10)
(11)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexe wider Willen“ von Annette Blair

Zauberhaft – voller Charme, Humor und Sinnlichkeit. Victoria Cartwright erbt von ihrer Großmutter den Schlüssel zu einem geheimnisvollen Schrank, der ihr magisches Erbe enthalten soll. Als Victoria ihn öffnet, findet sie zu ihrer Überraschung ein antikes Karussell-Einhorn. Nach einem Auftritt in einer Fernsehshow meldet sich der Schotte Rory MacKenzie bei Victoria, der in dem Einhorn ein Familienerbstück zu erkennen glaubt. Rory ist der Überzeugung, dass die Antiquität einen Fluch beenden kann, der über seiner Familie liegt. Aber nicht nur das Einhorn weckt sein Interesse, auch die hübsche Victoria hat es dem gut aussehenden Eigenbrötler angetan.

Einfach nur Sexy =)

— Mischa27
Mischa27

Stöbern in Fantasy

Beren und Lúthien

Eine sehr schöne Liebesgeschichte

BuchHasi

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hexe wider Willen" von Annette Blair

    Hexe wider Willen
    Letanna

    Letanna

    25. April 2012 um 19:39

    Bei den ersten beiden Bücher hatte man das Gefühl, die Autorin weiß noch nicht genau welche Richtung sie einschlagen soll. Es gab nur einen angedeuteten Anteil an Magie, was in Teil III völlig anders war. Hier war von vornherein klar, dass es sich bei Victoria um eine Hexe handelt. Der Schotte Rory McKenzie hat es mir echt angetan. Die beiden haben viele witzige Szenen. Sie sind glaubwürdig und schräg. Schade, dass sie Serie schon zu Ende ist. Annette Blair hat sich von Buch zu Buch gesteigert. Es gibt wohl noch eine weitere Hexen-Trilogie von ihr, aber für die gibt es bisher noch kein deutsches Erscheinungsdatum. Diese anderen 3 Hexen sind übrigens Viktorias Halbschwestern.

    Mehr
  • Rezension zu "Hexe wider Willen" von Annette Blair

    Hexe wider Willen
    Donata

    Donata

    26. July 2011 um 08:53

    Das Buch ist in einem sehr einfachen Stil geschrieben und nicht sehr tiefschürfend (hatte ich auch nicht erwartet). Es dreht sich alles um die Liebesgeschichte von Viktoria aus den USA und Rory, einem Schotten, der ihr erst kürzlich entdecktes Holzeinhorn für sein Karussell kaufen will. Er ist sich sicher, dass es eine Originalfigur dazu ist und will dadurch das Karussell vervollständigen und wieder in Betrieb nehmen. Es gibt einige Verwicklungen aus der Vergangenheit der beiden, die mit dem Einhorn zu tun haben und viele nicht jugendfreie Szenen, die sich aber zunächst nur in ihren Träumen abspielen. Viktoria lernt nach und nach ihre Zauberei kennen und legt ihre Angst vor Rory und der Liebe ab. Schnell zu lesen, aber nicht besonders gut.

    Mehr
  • Rezension zu "Hexe wider Willen" von Annette Blair

    Hexe wider Willen
    Dubhe

    Dubhe

    04. April 2011 um 06:17

    Victoria ist eine ganz normale Junge Frau, naja mal abgesehen davon, dass eine ihrer besten Freundinnen eine Hexe ist beide überzeugt sind, sie ist ebenfalls eine. Ihre Großmutter stirbt und hinterlässt ihr ihr Erbe: das Haus und dazu noch den Inhalt eines geheimnisvollen Schrankes. Mit ihren Freundinnen macht sie diesen auf und entdeckt ein Holzgeschnitztes Einhorn, das einmal auf einem Karussell stand. Damit geht sie zu einer Anquitätenshow und dabei wird ihr gesagt, wenn sie ein original hat, dann wäre sie nun reich. Der Schotte Rory sieht das Einhorn und erkennt, dass es das fehlende Stück auf seinem Karussell ist. Schnell fliegt er nach Amerika, Salem, und will es eigentlich kaufen, doch Vickie stellt von vornherein klar, dass sie es nicht verkauft. So nimmt er einen Job bei ihr an und es wäre leicht zu meistern, wenn Vickie ihn nicht so anziehen würde... . Dieses Buch ist nicht gerade spannend. Der Stil der Autorin ist auch nicht gerade der beste und die Personen sind mir alle außer Vickie unsympathisch. Im Buch wird Rory mit einem großen Bart beschrieben! Dieses Buch würde bei mir komplett durchfallen, hätte die Autorin nicht hin und wieder lustige Szenen eingebaut. So schafft es gerade noch die Kurve von 2 auf 3 Sternchen.

    Mehr
  • Rezension zu "Hexe wider Willen" von Annette Blair

    Hexe wider Willen
    Naomi :)

    Naomi :)

    20. June 2010 um 21:39

    Zu dem Buch Hexe wider Willen würde ich jetzt nicht sagen: Wow, wie toll! , aber auch nicht, dass es schlecht war. Ich fand es sehr charmant und witzig geschrieben, besonders am Anfang. Mit der Zeit aber habe ich mich ein bisschen gelangweilt, obwohl die 3 Schwestern, die dazu gekommen sind mir gut gefallen haben! Ich finde auch nict, dass die Kräfte, die eine hexe haben kann gut beschrieben waren, bzw gar nicht, aber das liegt wahrschienlich daran, dass das das dritte Buch aus einer Reihe ist. Die Charaktere im Buch haben mir auch gut gefallen, besonder diese ewige Zweideutigkeit in den Sätzen zwischen Rory und Vickie hat mich oft zum Grinsen gebracht! Ein Manko war aber, dass die 'erotischen' Szenen in dem Buch nicht sehr schön beschrieben waren. Man wusste nie wirklich, was genau da gerade geschah. Es war irgendwie ein bisschen durcheinander. Weiter zu empfehlen ist das Buch dennoch und ich bin mir sicher, dass ich irgendwie versuchen werde, das erste Buch aufzutreiben! ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Hexe wider Willen" von Annette Blair

    Hexe wider Willen
    catbooks

    catbooks

    29. April 2010 um 22:30

    Vom Inhalt her war ich doch sehr überrascht. Ich fand es etwas merkwürdig, dass die Protagonisten sich über ein Karusseleinhorn kennenlernen. Doch nicht nur der Grund, sondern auch der eine Name hat sehr stutzig gemacht. Rory ist der männliche Protagonist hat mich die ganze Zeit an Rory von den Gilmore Girls erinnert und ich musste mich sehr anstrengen keine Frau vor meinem inneren Auge zu sehen. Doch das sind leider nicht meine einzigen Kritikpunkte, die ich habe. In habe so einige Probleme gehabt in das Buch rein zu kommen. Ich fand Rory mal sehr unsympathisch und dann wieder total sympathisch… ich war hin und her gerissen und das empfand ich als ziemlich störend. Doch trotz der paar negativen Sachen hat mir das Buch gefallen. Wieder hat Annette Blair viele witzige und erotische Dialoge eingebaut, die das Buch zu einem Page Turner machen! Rory und Vickie führen viele Streigkeiten und Machtkämpfe durch, die einen total amüsieren, doch frage ich mich die ganze Zeit, was soll nun dieses Einhorn? War es jetzt nur ein kleiner Grund um die beiden aus zwei verschiedenen Ländern zusammen zu bringen oder steckt da noch mehr dahinter? Doch die Antwort folgt und das am Ende als Höhepunkt des Buches! Nach dem Lesen habe ich wirklich gemischte Gefühle. Einerseits fand ich das Buch ziemlich gut, die Dialoge und die Story haben mich doch überzeugt, doch andererseits bin ich durch die Art von Rory und seinen Namen, sowie von dem Einhorn etwas negativ überrascht, dass die positiven Argumente neutralisiert werden. Fazit: Im Rückblick kann ich sagen, dass ich den zweiten Teil “Hexen sind auch nur Menschen” am Besten fand, danach kommt der erste Teil “Hexen mögen´s heiß” und der dritte und letzte Teil “Hexe wider Willen” kommt auch auf den letzten Platz meiner Gesamtwertung! Schon in meiner Gesamtwertung kann man sehen, dass ich nicht 100%ig von diesem Band überzeugt bin und für die komplette Reihe ist es nicht unbedingt nötig den Teil zu lesen. Doch nachdem man alle anderen Hexen kennengelernt hat, möchte man auch die andere und letzte im Bunde kennenlernen! Wie ihr seht bin ich etwas zwigespalten… also entscheidet selbst, ob ihr es lesen wollt oder nicht!

    Mehr
  • Rezension zu "The Scot, the Witch And the Wardrobe" von Annette Blair

    Hexe wider Willen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. August 2009 um 07:19

    Anders als die ersten beiden Bände der Reihe gab es hier wesentlich mehr "echte" Magie. Ich mochte die Geschichte sehr, es war eine typische Lovestory. Hier hat mir etwas der Witz des beiden anderen Bände gefehlt und das Auftreten der Drillinge fand ich an sich etwas überflüssig...aber es war wohl nötig, wegen Victorias Familie und auch schon ein Vorstellen der Drei, da sie eine eigene Hexen-Trilogie bekommen haben.

    Mehr