Annette Dittert London Calling

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „London Calling“ von Annette Dittert

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Annette Dittert 2008 als Korrespondentin der ARD in London ihre Zelte aufschlägt. Nach vielen Jahren beruflichen Nomadentums weiß sie sofort: Hier will ich bleiben. Während ihrer vielen Jahre in der britischen Hauptstadt hat sie im Fernsehen nicht nur über Politik, Kultur und Königshaus berichtet, sondern auch immer wieder über die Eigenarten der Engländer im Allgemeinen und der Londoner im Speziellen. In ihrem Buch erzählt sie sehr persönlich über das Leben in dieser wunderbaren Stadt: über die Leidenschaft zu ihrem Hausboot namens Emilia, über das Prinzip des englischen Sich-Durchwurschtelns, über Straßenkünstler, gentrifizierte Stadtteile, den Bären Paddington – und natürlich den Brexit, der das Lebensgefühl in der Metropole auch für sie ganz persönlich verändert hat.

Stöbern in Biografie

Ich bin mal eben wieder tot

Persönliche Aufarbeitung der Angststörung. Leider ziemlich wirr geschrieben und gerät am Ende zu sehr ins Schwafeln.

katzenminze

Barbarentage

Ein Buch über die Freiheit des Surfens

c_awards_ya_sin

Wir werden glücklich sein

Eine Schicksalsgeschichte, die berührt, aber auch Mut macht & Bewunderung für eine so starke Frau auslöst.

howaboutlife

Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Eine emotionale Biografie über eine gescheiterte Wissenschaftlerin wie Ehefrau.

seschat

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Das geht unter die Haut.

blaues-herzblatt

Unorthodox

Erschreckend und zugleich faszinierend trifft dieses Buch wohl am ehesten.

Vefara

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • die Brexit Insel

    London Calling

    ban-aislingeach

    09. March 2018 um 20:05

    Das Sachbuch „London Calling“ wurde von der deutschen Journalistin Annette Dittert geschrieben. Das Buch ist am 05.10.2017 auf Deutsch im Hoffmann und Cape Verlag erschienen. Im Buch geht es um Großbritannien und natürlich spielt der Brexit eine große Rolle.   Die in Köln geborene Annette Dittert lebte schon in einigen Ländern der Welt, bevor es sie 2008 nach London verschlug. Dort arbeitete sie erst einmal als Korrespondentin und Studioleiterin des Norddeutschen Rundfunks. Im Sommer 2009 berichtete sie in ihrem Videoblog London Calling für die Tagesschau über das britische Leben. Der Blog wurde ein Jahr geführt und dann von 2012 wieder bis 2014. Anfang Dezember gab sie dann ihre Tätigkeit als Korrespondentin für die ARD bekannt. Fing jedoch im September 2015 wieder an für diese zu arbeiten, aber diesmal als Autorin.   Das Buch ist in einem angenehmen Schreibstil geschrieben, welcher sich flüssig lesen lässt. Vor allem hat es mir gefallen, dass ich nun eher weiß wieso so viele Briten für den Brexit waren und dass die Journalistin versucht hat das Lebensgefühl, welches dazu führte, zu beschreiben. So ganz verstehen kann ich es nicht und durch dieses Lebensgefühl sind mir die Engländer immer noch ziemlich fremd. Doch London hat sie mir nähergebracht. Sie berichtete über die jüngere Vergangenheit, über interessante Menschen wie zum Beispiel den Erfinder des Bären Paddington, aber auch zwei bekannte Verbrecherbrüder, welche schon nicht mehr unter uns weilen, aber welche manche noch persönlich kannten, kamen im Buch vor. Sie hat auch über die Schattenseiten berichtet wie zum Beispiel das Feuer bei dem so viele Menschen im Hochhaus ums Leben kamen, darüber das die Armen aus der Stadt gejagt werden und das London immer mehr zur Geisterstadt wird. Doch auch über England hat sie berichtet, zum Beispiel über die angeblich hässlichste Stadt des Landes. Vor allem hat mir die Geschichten über ein Dorf wo ein Lord "herrscht" überrascht, aber auch gefallen, obwohl ich dort nicht leben wollte. Da sie auf einem Hausboot lebt, hat sie auch darüber einiges erzählt. Es war interessant zu lesen und natürlich kommt auch der ewige Thronprinz Charles im Buch vor.   Das Buch empfehle ich sehr gerne weiter. Es ist genial und lohnt sich vor allem für Leute, welche ansatzweise wissen wollen, wieso die Engländer außerhalb Londons sich für den Brexit entschieden haben.

    Mehr
  • Leserunde zu "Auf Eis gelegt" von Rebecca Michéle

    Auf Eis gelegt

    Dryas_Verlag

    Hallo ihr Lieben, aktuell haben wir eine neue Reihe im Programm. Konkret ist es der zweite Serienauftakt von Rebecca Michéle und ihrer neuen Protagonistin Sandra Flemming. Da ihr die Reihe noch nicht kennt, ein paar Worte zu Beginn. Die Reihe um Sandra Flemming beginnt dort, wo Mabel Clarence endete. Mabel Clarence verkaufte "Higher Barton" im letzten Teil. Die Hotelkette in der Sandra Flemming arbeitet, kaufte das Herrenhaus und baute es zu einem Hotel um. In "Auf Eis gelegt" tritt Sandra Flemming erstmals in Erscheinung. Doch das Morden hat mit dem Besitzerwechsel leider kein Ende und so nimmt auch Sandra Flemming die Ermittlungen auf... Um die Reihe kennenzulernen, bieten wir euch nun die Gelegenheit, an unserer geplanten Leserunde teilzunehmen.Wer hat Interesse? Vielleicht sollte ich euch erst einmal sagen, worum es geht. Der Klappentext Kurz vor der Eröffnung des Higher Barton Romantic Hotels in Cornwall verschwindet dessen Direktor Harris Garvey samt 10.000 Pfund aus der Hotelkasse. Der beim Personal ungeliebte Chef wird schließlich auf Eis gelegt entdeckt – in einer Kühltruhe. Von dem Geld fehlt jede Spur.  Die Hotelmanagerin Sandra Flemming gerät ins Visier der Ermittlungen, denn sie profitiert nicht nur als Garveys Nachfolgerin von dessen Tod, sondern hatte auch eine Affäre mit ihm. Sie beteuert ihre Unschuld, doch niemand glaubt ihr. Also beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln, doch der wahre Mörder ist zu allem bereit, um zu vermeiden, entdeckt zu werden ... Was ihr tun müsst um euch zu bewerben Beantwortet uns doch einfach die Frage: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? Interessiert ihr euch für Cornwell  und den Tourismus dort? Und wie gefällt euch das Cover?Wir freuen uns auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde, zu der ihr euch mit der Bewerbung um ein kostenloses Exemplar entscheidet.

    Mehr
    • 285
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks