Der Hexenfelsen (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

von Annette Dressel 
4,1 Sterne bei11 Bewertungen
Der Hexenfelsen (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MasterReadersGermanBookss avatar

Spannend und einfühlsam geschriebene Kurzgeschichte über eine Frau am Scheideweg.

mabuereles avatar

Eine Frau überwindet sich selbst und wird frei.

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Hexenfelsen (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)"

Die Weisheit der Hexen Eine kaputte Ehe und eine Tochter, die den Kontakt zu ihr verweigert. Eines Nachts entschließt sich Marita, den Hexenfelsen zu erklimmen – jenen Felsen, an dem die Hexen vor der Verfolgung ihren Sabbat hielten. In der Nacht steigt sie den dunklen Pfad hinauf. Sie stolpert, doch sie steht auf, geht weiter und kehrt mit einer neuen Erkenntnis zurück. Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960871989
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:16 Seiten
Verlag:booksnacks.de
Erscheinungsdatum:27.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MasterReadersGermanBookss avatar
    MasterReadersGermanBooksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend und einfühlsam geschriebene Kurzgeschichte über eine Frau am Scheideweg.
    Die Nachtwanderung - Eine Frau am Scheideweg

    Der Hexenfelsen ist eine spannende Kurzgeschichte über eine Frau, die sich entscheiden muss welchen Weg sie in ihrem Leben in Zukunft gehen will.

    Maritas Ehe ist schon seit einer Weile nicht mehr glücklich. Ihr Mann, Rudolph, verhält sich ihr gegenüber gefühlskalt und gleichgültig.
    Zu ihrer erwachsenen Tochter hat sie keinen Kontakt mehr, weil sie während der ständigen Auseinandersetzungen, die sie mit dem Vater hatte, nie den Mut aufbrachte zu ihr zu stehen.

    Die Momente in denen sie entspannen kann und ihr häuslicher Stress von ihr abfällt, sind ihre Wanderungen auf den Hexenfelsen.

    Durch den Wald, der besonders im letzten Abschnitt als dunkler Nadelwald recht unheimlich auf Marita wirkt, geht es steil bergan, bis zur Felsformation auf der Spitze.
    Früher haben hier Frauen im Schutz der Nacht heimlich den Pfad zum Gipfel erklommen, um dort ihre magischen Hexenrituale ausüben zu können. Marita ist von dem Gedanken fasziniert, fühlt sich aber zu ängstlich, den Aufstieg in der Dunkelheit einmal selbst zu wagen.

    Schließlich fast sie doch den Mut und begibt sich auf eine Nachtwanderung, die für ihr weiteres Leben entscheidende Konsequenzen haben wird.

    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Bereits das Cover ist zauberhaft und Annette Dressels Stil liest sich leicht. Ich konnte mich gut in Marita hineinversetzen und ihre Wanderung ist spannend beschrieben und sogleich auch symbolhaft: eine Frau am Scheideweg.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Frau überwindet sich selbst und wird frei.
    Selbstüberwindung

    Marita erlebt in ihrer Ehe nur Gleichgültigkeit. Ihre Tochter hat sich auch von ihr abgewendet. Dann begibt sie sich allein auf eine Wanderung zum Hexenfelsen. Sehr schön beschreibt die Autorin die Landschaft. Treffende Metapher werden dabei verwendet. Es gibt eine alte Legende, die besagt, wer diesen Felsen in der Nacht erreicht, für den wird sich das Leben ändern. Wird sich Marita dazu überwinden und den Versuch unternehmen?

    Die Geschichte lässt sich gut lesen. Kurz und prägnant wird dargestellt, dass sich Marita in ihrem Leben nie gewehrt hat und welche Folgen das nun hat. Allerdings hätte ich mir ein paar Sätze mehr zu den konkreten Eheproblemen und ihrer Entwicklung gewünscht.

    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    66
    Teilen
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Annette Dressel schafft es mit ihrer kleinen Liebesgeschichte den Leser zu erreichen und auch für einen kurzen Moment zu unterhalten.
    Gesucht ... Gefunden

    Das Thema, dessen sich dieser Booksnack annimmt, habe ich schon in so mancher Mini-Kurzgeschichte gelesen. Freilich anders verpackt, allerdings ebenso mit einer starken Frau im Mittelpunkt, die sich eines Tages ihrer selbst besinnt. Und tatsächlich kann diese Thematik recht gut innerhalb weniger Seiten erzählt werden.

    Wenige Seiten sind das Markenzeichen von Mini-Kurzgeschichten, die sich auch gut auf Smartphones lesen lassen (was meiner Meinung nach mit einem Roman etwas mühseliger ist) und somit ideal für den literarischen Snack für zwischendurch. Allerdings ist es gar nicht so einfach, auf so wenigen Seiten einen Spannungsbogen aufzubauen, um den Leser zu unterhalten.

    Annette Dressel schafft es mit ihrer kleinen Liebesgeschichte den Leser zu erreichen und auch für einen kurzen Moment zu unterhalten. Auch wenn dieser Snack nicht zu meinen Highlight-Mini-Kurzgeschichten gehört (die ich auf meiner Special-Seite gesondert aufliste), spreche ich ihm (für Genrefans) eine Empfehlung aus.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    C
    Claire20vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Kurzgeschichte zum Mut sammeln eine Entscheidung zu treffen
    Vorbilder und Entwicklung

    Das Cover passt ganz gut zum Inhalt.
    Der Titel birgt in sich schon den Kern der Handlung.
    Der Klappentext gibt leider schon etwas zu viel Preis in Kombination mit dem Titel.
    Die Handlung der Kurzgeschichte ist ganz nett, aber nichts besonderes, wobei die Grundidee mir gefallen hat. Auch der Schreibstil hat mich nicht umgehauen, war aber gut zu Lesen.
    Die Geschichte wird von einem personalen Erzähler aus Sicht der Protagonistin geschildert.
    Die Parallelen die in der Geschichte gezogen werden sind ganz gut.
    Eine kurzweilige Geschichte zum Nachdenken für ca. 8 min Lesezeit.
    In die Kategorie Liebe würde ich ihn nicht einordnen.
    Ich vergebe 2-3 Sterne.

    Ein booksnack über das Sammeln von Mut Entscheidungen zu treffen.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein interessanter Ausflug, dessen Gründe allerdings etwas im Dunkeln bleiben.
    Die Nacht alleine

    Klappentext:

    Marita durchlebt eine schwere Zeit: Eine kaputte Ehe und eine Tochter, die den Kontakt zu ihr verweigert. Eines Nachts entschließt sie sich den Hexenfelsen zu erklimmen – jenen Felsen, an dem die Hexen vor der Verfolgung ihren Sabbat hielten. In der Nacht steigt sie den dunklen Pfad hinauf. Sie stolpert, doch sie steht auf, geht weiter und kehrt mit einer neuen Erkenntnis zurück..


    Rezension:

    Marita ist in ihrer Ehe nicht glücklich, und ihre eigene Tochter wirft ihr vor, dass sie ihren Mann noch nicht längst verlassen hat. Bei einem Besuch des Hexenfelsens entschließt sie sich, das in Angriff zu nehmen, was sie eigentlich schon ewig plante: den Felsen einmal nachts zu besuchen.

    In Annette Dressels Kurzgeschichte geht es vordergründig um eben jenen nächtlichen Ausflug, den die Protagonistin dazu nutzt, zu sich selbst zu finden. Dabei geht es erheblich weniger abenteuerlich zu, als man bei einem solchen nächtlichen Soloausflug vermuten könnte. Was der Leser dieser stilistisch gut geschriebenen Story leider nicht erfährt, ist, woran die Ehe zerbrach. Somit ist auch Maritas schließlich getroffene Entscheidung kaum nachvollziehbar.


    Fazit:

    Ein interessanter Ausflug, dessen Gründe allerdings etwas im Dunkeln bleiben.


    – Blick ins Buch –

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schöne Kurzgeschichte
    Schöne Kurzgeschichte

    Zum Inhalt:
     Eine kaputte Ehe und eine Tochter, die den Kontakt zu ihr verweigert. Eines Nachts entschließt sich Marita, den Hexenfelsen zu erklimmen – jenen Felsen, an dem die Hexen vor der Verfolgung ihren Sabbat hielten. In der Nacht steigt sie den dunklen Pfad hinauf. Sie stolpert, doch sie steht auf, geht weiter und kehrt mit einer neuen Erkenntnis zurück. 



    Kaum beachtet von ihrem Mann Rudolph, weil sie sich nie wirklich hat gegen seine Meinung stellen können, lebt Marita eine sehr unglückliche Ehe, nicht zuletzt, weil wegen ihrer Schwäche gegenüber ihrem Ehemann ihre Tochter ihr den Rücken gekehrt hat. Marita ist unglücklich und sie muss etwas ändern, so viel steht fest. Sie will zum Hexenfelsen in der Nacht wandern, so wie es einst die Hexen taten, um ihrem Sabbath im geheimen abzuhalten. Marita will die Reise auf sich nehmen. Sie muss den Kopf frei bekommen und endlich eine Entscheidung für sich selbst fällen. Kann sie einmal mutig sein oder wird sie für immer ängstlich im Schatten ihres Mannes stehen?


    Die Kurzgeshcichte "Der Hexenfelsen" von Annette Dressel hat mir sehr gut gefallen und hat mir beim Lesen sehr viel Spaß gemacht. Man kam schnell in die Geschichte hinein und die Details haben ausgereicht, um eine schöne Szenerie zu schaffen. Außerdem konnte man sich sehr schnell mit der Protagonistin anfreunden und identifizieren, was ich bei Kurzgeschichten eher selten erlebe. Die Geschichte behandelt eine unglückliche ehe, bei der die Ehefrau die Leidtragende ist und immer wieder von ihrem Ehemann untergebuttert wird. So scheint es immer gewesen zu sein und wird soll sich wohl auch nicht ändern, doch dann macht sich Marita auf den Weg, um eine Entscheidung zu fällen und das finde ich bewundernswert mutig. Die Nachricht, die sich aus der Geschichte entnehmen lässt ist kurz und knackig. Jeder ist seines Glückes Schmied. Man muss Entscheidungen treffen und diese auch durchziehen. Super gemacht.


    Empfehlen möchte ich die Geschichte allen Lesern, die etwas für Zwischendurch suchen und gern eine mutige Frau begleiten möchten, die aus ihren Zwängen und Schranken ausbrechen möchte - zwar spät, aber dennoch ist der Wille da. Von mir gibt es für diese Top-Story 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    AllerleiRauschs avatar
    AllerleiRauschvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Kurzgeschichte zum Thema: Du schaffst es, wenn du dich selbst überwinden kannst
    Kommentieren0
    buecherwuermlis avatar
    buecherwuermlivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine netter Kurzgeschichte!
    Kommentieren0
    L
    LeaValdezvor 25 Tagen
    Honigmonds avatar
    Honigmondvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    booksnacks_Verlags avatar

    Die Weisheit der Hexen

    Liebe Fans von Liebes-Kurzgeschichten,

    wir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen Liebes-Booksnacks. In "Der Hexenfelsen" von Annette Dressel geht es um eine kaputte Ehe und eine Tochter, die den Kontakt zu ihrer Mutter verweigert. Eines Nachts entschließt sich die Mutter den Hexenfelsen zu erklimmen – jenen Felsen, an dem die Hexen vor der Verfolgung ihren Sabbat hielten. In der Nacht steigt sie den dunklen Pfad hinauf. Sie stolpert, doch sie steht auf, geht weiter und kehrt mit einer neuen Erkenntnis zurück.

    Neugierig? Dann macht mit!

    Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! 

    Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!
    Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

    Die Autorin: Annette Dressel ist seit über zwanzig Jahren tätig als Schauspielerin / Figurenspielerin / Regisseurin und Dozentin. Die Kraft des Erzählens liegt ihr im Blut. Da konnte es nicht ausbleiben, dass sie sich letztlich auch dem Schreiben zuwandte.


    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks