Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen


Wir nehmen Euch mit in eine verbotene Geschichte ...


 Als sie die Einladung zur Beerdigungszeremonie einer gewissen »Miti« auf Papua-Neuguinea erhält, ahnt die Ärztin Katja nicht, dass ihre Reise Licht in die dunkelsten Geheimnisse ihrer Familie bringen und ihr eigenes Leben für immer verändern wird. LESEPROBE
Geschickt verwebt Annette Dutton die Geschichte zweier Frauen aus unterschiedlichen Jahrhunderten, beschwört die dramatische Geschichte Papua-Neuguineas und lässt schillernde historische Figuren wie die berühmt-berüchtigte Queen Emma lebendig werden.


Über die Autorin:
Annette Dutton, 1965 in Deutschland geboren, studierte Geisteswissenschaften in Mainz. Seither arbeitet sie als Fernsehproducerin und Autorin, zuletzt für ein Australien-Special der Wissenschaftsserie „Galileo“ sowie die zweiteilige Australien-Reportage „Der Zug der Träume“. Mittlerweile lebt Annette Dutton seit elf Jahren in Australien, zusammen mit ihrem Mann John und Sohn Oscar.


Wir laden Euch gemeinsam mit dem Verlag Droemer Knaur ganz herzlich zu einer Leserunde von "Die verbotene Geschichte" ein, an der die Autorin teilnehmen und Eure Fragen beantworten wird! Wir suchen 25 Testleser, die Lust auf den Roman haben, Zeit für die Diskussion und das zeitnahe Lesen des Buches sowie eine Rezension im Anschluss. Du fühlst Dich angesprochen? Dann bewirb Dich bis 30. Juni 2013 mit einem Kommentar!

Autor: Annette Dutton
Buch: Die verbotene Geschichte

Pepples002

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

so dann werde ich mal gleich in den Lostopf hüpfen. Hört sich nach einer schönen Lektüre an, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Habe ich nach der Leseprobe so empfunden.

Gelinde

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, das ist ja ein Buch wie für mich gemacht.
Fremde Länder, starke Frauen, unterschiedliche Jahrhunderte - klingt total klasse.
Von der Autorin kenne ich noch nichts, aber das könnte sich mit dieser LR ja schnell ändern.
Australien ist ja auch so ein Traumland. War dort vor einigen Jahren in Urlaub -traumhaft. Und wenn ich bedenke ich war im Great Barrier Reef schnorcheln (mehrmals) und es ist jetzt ernsthaft gefährtet, dann denke ich schon, ich habe schon tolle 'Dinge in meinem Leben gesehen.
Nun aber zurück zum Buch.
Ich tauche unwarscheinlich gerne in den Lostopf ein, und zur Verlosung bitte im rechten Moment wieder auf :-)

Beiträge danach
867 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

katriri

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 3) Seite 214-327
Beitrag einblenden

Dieser Teil war ja jetzt irgendwie der dramatischste in der ganzen Geschichte. Nachdem ich am Anfang schon gesagt habe, wie gut ich dieses langsame Distanzieren von Michael finde, also dass er erst noch lebendig wirkte, dann sein Tod offenbart wurde und jetzt auch noch diese Risse in der Beziehung. Klar ist das total traurig, aber ich finde das ein gutes Mittel um den Leser noch mehr mit reinzuziehen.
Außerdem gibt es in diesem Abschnitt so viele Verluste. Auch das zieht sich durch das ganze Buch, es ist nichts so glücklich und einfach wie man es manchmal für Katja und Johanna hofft.
Das Puzzlebild das einige hier aufgebracht haben, finde ich auch angebracht :) Zwischendurch habe ich mich wirklich gefragt wie das denn jetzt alles zusammen passen soll, aber ich hatte auch nicht dieses Bauchgefühl wegen Bibi/ Heinrich, das einige hier hatten. Wahrscheinlich wäre ich ein ganz schlechter Detektiv :(

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 4) Seite 328-433 (Ende)

So ich habe nun eben die letzte Seite verschlungen und bin gerade sehr positiv beeindruckt vom Ende der Geschichte! Die letzten Kapitel waren noch einmal richtig spannend, besonders die Geburtstagsfeier des Großvaters und der Überfall während der Fahrt mit Lambert. Ich habe das Buch wirklich sehr genossen und werde mich heute abend noch an das Schreiben der Rezension begeben. :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Buch

Vielen Dank, dass ich bei dieser Leserunde teilhaben konnte! Aufgrund meines gesundheitlichen Zustands und des Krankenhausaufenthalts hat es mit meinen Beiträgen und der Rezension leider sehr lange auf sich Warten lassen - dafür möchte ich mich nochmals hier entschuldigen!

Ich habe das Buch sehr genossen und bin gerade sehr neugierig darauf, mehr von den Frauen zu erfahren, die zu dieser Zeit in Kolonien gelebt haben. Wenn ich etwas Zeit finde, werde ich mich bestimmt nochmal mit dem Thema auseinandersetzen und die Bücher aus dem Literaturverzeichnis zur Hilfe nehmen.

Danke für das Leseerlebnis :)

Hier meine Rezension:
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Annette-Dutton/Die-verbotene-Geschichte-1012760452-w/rezension/1051601637/

Amazon: Ich werde den Link hier einfügen, sobald Amazon meine Rezension freigeschaltet hat ;)

Forila

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 2) Seite 110-213
Beitrag einblenden

Also ich muss sagen im Moment fällt es mir noch schwer alle Aspekte der Geschichte und die Zusammenhänge zu erfassen. Ich finde die Tagebucheinträge gut, aber dadurch wirkt es etwas verworren und man muss oft grübeln, wie die einzelnen Charaktere nun zusammenhängen. Aber ich denke des Rätsels Lösung wird bestimmt noch kommen.
Dass Katja so mir nichts dir nichts ihre Familie verlässt und in eine fremde Welt geht, hat mich erstaunt. Diese Entscheidung ist natürlich beeindruckend und man kann es auch irgendwo verstehen, aber ich bin mir noch nicht so sicher, ob das so richtig war...

Forila

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 3) Seite 214-327
Beitrag einblenden

Wow in diesem Abschnitt ging es wirklich drunter und drüber... Katja tut mir irgendwie Leid. Dass Michael sich im Nachhinein zu so einem Menschen herausgestellt hat muss wirklich hart für sie sein und sie fragt sich sicher, warum das alles so gekommen ist und wer dieser Mensch eigentlich wirklich war, den sie damals so geliebt hat.
Phebe's und Johanna's Schicksal fand ich einfach nur auch furchtbar. So viel Drama ist wirklich hart...

Insgesamt bin ich gerade von diesem Abschnitt des Buches etwas überwältigt und auch teilweise geschockt. Es passiert sooooo viel.
Die besagten "Puzzleteile" fügen sich schrittweise zusammen und das ganze Buch hat einfach eine unfassbare Ausstrahlung. Es ist so schnelllebig und man wird beim Lesen irgendwie selbst aufgewühlt und stellt sich so einige Fragen. Deshalb muss man einfach schnell weiter lesen, um endlich zu wissen, wie es weiter geht.

Forila

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 4) Seite 328-433 (Ende)
Beitrag einblenden

Nach einer langen langen Lesenacht hab ich das Buch nun abschließend mit einem Lächeln zuklappen können. Der Haufen Fragezeichen, der in den vorherigen Abschnitten in meinem Kopf herumschwirrte, hat sich im letzten Abschnitt mehr und mehr in Luft aufgelöst. ;-)

Ich war sehr erschrocken über Katja's Großvater. Dass er so ein Mensch ist, hätte ich am Anfang des Buches nicht gedacht. Aber derartige Familienintrigen gibt es wohl leider öfter, als man denkt. Zum Glück wird am Ende doch wieder alles gut und Katja kann in ein glückliches Leben mit Christoph starten. Obwohl ich Katja in ihren Entscheidungen oft nicht so verstehen konnte, war sie mir doch sympathisch und tat mir oft in diesen ganzen Verstrickungen sehr leid.
Aber als Personen haben mir am besten Phebe und Johanna gefallen. So gutmütige, mutige und doch selbstsichere Frauen zu der damaligen Zeit, gab es wohl eher selten. Umso trauriger und erschrockener war ich, als beide dann im japanischen Gefangenenlager ihr Schicksal hinnehmen mussten. So was grauenvolles mag man sich heute doch gar nicht mehr vorstellen, aber in der Geschichte mussten sowas leider so viele Menschen wirklich erfahren.

Insgesamt fand ich die Beschreibungen aus Papua-Neuguinea und das damalige Leben dort sehr beeindruckend und interessant. In diese fremde Welt einzutauchen, war für mich an dem Buch am schönsten. Die oft wechselnden Zeitensprünge haben dabei aber manchmal gestört. Es erschien einem dadurch verworren und ich kann meine Mitleser nur bestätigen, dass es oft schwer war die Zusammenhänge noch zu verstehen. Manchmal habe ich einen Abschnitt noch einmal gelesen, um es besser zu verstehen, wann, was und wer mit wem passierte...Das fand ich eher störend.
Aber eins steht fest: Langeweile kam bei diesem Buch nicht auf. Dazu wurde man durch die unterschiedlichen Handlungsstränge viel zu sehr aufgewühlt. Annette's Darstellung der Protagonisten hat mir sehr gut gefallen, man konnte sie sich alle sehr gut bildlich vorstellen.

Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ich mitlesen durfte. Meine Rezension folgt bald. :-) Liebe Grüße Forila

Forila

vor 4 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Buch

Liebe Annette ich bedanke ich mich auch recht herzlich für die Leserunde und bin schon auf weitere Bücher gespannt. Auch wenn das Buch eine kleine Herausforderung war, hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Man muss auch einfach mal etwas lesen, was einen so richtig mitreißt und aufwühlt, umso mehr weiß man auch dann wieder die "Ruhe" des eigenen Alltags/Lebens zu schätzen.
Ich wünsche dir noch ganz viele kreative Ideen für neue Geschichten ;-)

Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Annette-Dutton/Die-verbotene-Geschichte-1012760452-w/rezension/1051854511/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks