Annette Herzog Verhexte Sommerferien

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verhexte Sommerferien“ von Annette Herzog

Was passiert, wenn zwei Hexen Urlaub machen? Sie müssen sich nicht in ein Auto zwängen, sondern können auf ihren Besen losfliegen. Aber die Hexe Pumpernickel und ihre Schwester, die Hexe Zuckerguss, liegen sich ständig in den Haaren. Pumpernickel ist wild, frech und unternehmungslustig, Zuckerguss will am liebsten ihre Ruhe haben. Doch von Ruhe kann nicht die Rede sein. Nur wegen ihrer Schwester treibt ihr Besen auf dem Fluss davon und ein Urlaub voller Abenteuer, Missgeschicke und lustiger Hexereien beginnt.

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verhexte Sommerferien" von Annette Herzog

    Verhexte Sommerferien
    Abraxandria

    Abraxandria

    20. July 2012 um 15:03

    Zuckerguss Reise in den Süden fällt leider ins Wasser, dabei träumt die kleine Hexe so von Sonne, Meer und Strand und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Doch ihre Schwester Pumpernickel veranstaltet ein derartiges Chaos, dass der Urlaub so ganz anders wird als erwartet. Aber schön wird es letztendlich doch. Meinung: "Verhexte Sommerferien" ist der dritte Band, den ich aus dieser vierteiligen Reihe rund um die Jahreszeiten lese. Er gefällt mir bisher am besten von den drei Bänden. Das Buch ist so schön fantasievoll und humorvoll geschrieben, dass das Lesen richtig Spaß macht. Die beiden kleinen Hexen sind so wie Kinder halt sind, quirlig, planlos, abenteuerlustig und zickig. Und natürlich streiten sie sich auch wie ordentliche Geschwister es tun. Pumpernickel ist die frechste von beiden, die immer Unsinn im Kopf hat. Sie mag ich am liebsten. Pumpernickel macht so wunderbar verrückte und vergnügte Sachen, bei denen man so herzlich lachen kann. Zuckerguss hingegen finde ich muffig, spießig, langweilig, vernünftig und zu ernst. Ein alter Miesepeter ist sie. Doch Pumpernickel beeindruckt das wenig und sie macht ihr Ding. Ich bin voll auf ihrer Seite. Ich verstehe nicht, warum Zuckerguss so genervt von ihrer Schwester ist. Pumpernickel macht einfach Spaß! Die Geschichte sprüht vor lauter toller Ideen. Die Flussfahrt ist so spannend wie amüsant. Die Sache mit dem Regenbogen finde ich genial. Und von der Eiscreme bin ich begeistert. Wie schön auch, dass in dieser Geschichte sogar Trolle vorkommen. Ach, man möchte als Leser auch ein klein wenig hexen können... Und wieder staune ich über die wunderbaren Zeichnungen der Illustratorin, die das Buch so schön machen. Alles in allem ein tolles Kinderbuch! Fazit: Eine zauberhafte Feriengeschichte vollgepackt mit fantasievollen und witzigen Ideen.

    Mehr
  • Rezension zu "Verhexte Sommerferien" von Annette Herzog

    Verhexte Sommerferien
    baronessa

    baronessa

    04. July 2011 um 17:33

    Die kleine Hexe möchte gern allein Urlaub am Meer machen. Leider möchte ihre Schwester Pumpernickel unbedingt mit. Dazu klappt es mit dem Urlaub nicht so, wie sich Zuckerguss ihn vorstellt hat. Erst macht die Schwester ihren Besen kaputt, dann treibt Zuckerguss Besen im Wasser davon. Dann schleppt Pumpernickel Gepäck mit, was nicht gerade für einen Urlaub geeignet ist. Keine Zaubersprüche im Urlaub, dauernd Wasser im Überfluss und immer der Ärger durch ihre Schwester. Sie hat Hunger und friert, dazu Mücken und ihre tollpatschige Schwester. Zuckerguss ist frustriert und möchte nach Hause. Erst bei den Trollen lebt sie wieder auf. Fazit: Lustige Hexenverse und kindgerechte Kommentare lassen jedes Kinderherz höher schlagen. Und die lustigen Illustrationen machen den Kindern viel Freude. Schade, dass sie nicht bunt sind, denn in diesem Alter finden Illustrationen noch sehr große Beachtung. Das Cover passt hervorragend zur Einstimmung vom Buch. Kann ich für Kinder sehr empfehlen, eine schöne Vorbereitung auf ein paar lustige Ferien. Wie das eben so ist, mit Geschwistern verreisen.

    Mehr