Annette Hohberg

 4,2 Sterne bei 158 Bewertungen
Autorin von Alles, was bleibt, Ein Sommer wie dieser und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Annette Hohberg

Annette Hohberg wurde 1960 geboren und verbrachte ihre Kindheit in Schleswig Holstein. Sie studierte Linguistik, Literaturwissenschaften und Soziologie in München. Sie arbeite viele Jahre als Journalisten u.a. auch als Restaurantkritikerin bei Gault Millau und bei der Welt. Mittlerweile arbeitet Hohberg als Ressortleiterin für eine große Publikumszeitschrift des Condé Nast Verlags in München und lebt zusammen mit ihrem Mann am Starnberger See.

Alle Bücher von Annette Hohberg

Cover des Buches Ein Sommer wie dieser (ISBN: 9783426509432)

Ein Sommer wie dieser

 (59)
Erschienen am 03.06.2013
Cover des Buches Alles, was bleibt (ISBN: 9783426507148)

Alles, was bleibt

 (63)
Erschienen am 02.05.2012
Cover des Buches Das unendliche Blau (ISBN: 9783426653357)

Das unendliche Blau

 (25)
Erschienen am 02.09.2013
Cover des Buches Stellas Traum (ISBN: 9783426653364)

Stellas Traum

 (11)
Erschienen am 02.05.2016

Neue Rezensionen zu Annette Hohberg

Cover des Buches Das unendliche Blau (ISBN: 9783426653357)beccariss avatar

Rezension zu "Das unendliche Blau" von Annette Hohberg

Wichtig ist nur noch die Gegenwart
beccarisvor 14 Tagen

Dieses Buch ist etwas für Romantiker.

Die Journalistin Martha weiss, dass sie nur noch wenige Wochen oder gar Tage zu leben hat. Sie ergreift die Flucht nach vorne und lässt alles Vergangene hinter sich, nur noch die Gegenwart zählt. Eine anrührende Liebensbeziehung zu dem italienischen Yoga-Lehrer Michele, gibt ihr das, wovon sie ein Leben geträumt aber nicht gelebt hat. Carpe diem ist das Motto, welches Martha durch ihre letzten Tage begleitet.

Der Roman ist voll von sehnsüchtigen und schöngeistigen Abschnitten. Eine Geschichte, die vom Leben schreibt, jedoch für mich eine gewisse Tiefe vermissen lässt. Die Charaktere bleiben doch sehr stark oberflächlich, manchmal auch etwas unglaubwürdig.

Alles in allem aber eine kurzweilige und gefühlsbetonte Lektüre, die einem nachdenklich, ja auch traurig zurück lässt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Alles, was bleibt (ISBN: 9783426507148)Monmay88s avatar

Rezension zu "Alles, was bleibt" von Annette Hohberg

Was bleibt nach 17 Jahren Ehe ?
Monmay88vor 9 Monaten

Sie hatten sich so geliebt ......


Gesine und Leo führten 17 Jahre eine tolle Ehe, bis Leo von einem Tag auf den anderen plötzlich mittellt eine andere Frau zu lieben und auszieht !


zurück bleibt Gesine,die die Welt nicht mehr versteht und zur Aufarbeitung ins Ferienhaus in die Normandie fährt und dort eins gleich macht „kochen „ ein wichtigerr Bestandteil ihrer Beziehung  ! Mit dabei eine Schachtel mit siebzehn Bildern aus ihrer Ehe,mit denen Gesine nun versucht herauszufinden was die ganzen Jahre schiefgegangen oder vllt in die Brüche ging!


es wird eine schmerzhafte Reise in die Vergangenheit,Gesine sucht alle Orte auf diesen Bildern auf und kommt doch langsam darauf,das der Schlüssel auch in unverarbeiteten kindheitsErinnerungen liegen könnte .


sie lernt aber auch sich zu öffnen für einen Neuanfang und lädt dafür Leo zur letzten Aussprache ein,bei der sie fast eine tragische Entscheidung trifft ....


Das Buch hat mich echt überrascht,zuerst dachte ich an eine einfache Aufarbeitung einer langjährigen Ehe,aber es wurde eine aber eine tiefgründige Geschichte mit vielen unterschiedlichen Sichtweisen ,die letztendlich einen Neuanfang für Gesine zulassen!


ich war begeistert von der  Schreibweise und gebe dem Buch 5/5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Stellas Traum (ISBN: 9783426653364)uli123s avatar

Rezension zu "Stellas Traum" von Annette Hohberg

Tragisch endende Dreiecksbeziehung
uli123vor einem Jahr

So richtig einlassen konnte ich mich nicht auf die Geschichte, vielleicht weil es mir zu sehr außerhalb aller Möglichkeit erscheint, dass eine Frau - hier die Protagonistin Stella – mehr als 20 Jahre lang ein traumatisches Erlebnis aus ihrem jungen Erwachsenenalter völlig verdrängt, indem sie nur  noch für ihre Arbeit als Ärztin lebt. Auch die besondere Freundschaft zwischen ihr und ihren beiden Freunden Paul und Tim seit Kindheitstagen („Dreigestirn“) ist  nicht unbedingt realistisch. Denn gibt es wirklich eine Freundschaft zwischen einer Frau und zwei Männern, die nicht auf Kosten eines von ihnen geht? Dieser durchaus  nachdenkenswerten Frage geht der Roman  nach. Die Antwort  möchte ich  nicht vorwegnehmen. Auf jeden Fall ist es spannend, ganz allmählich zu erfahren, welches tragische Ereignis sich seinerzeit zugetragen hat, dem sich Stella nun  stellen will.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 221 Bibliotheken

von 34 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks