Annette Huber Der 99-Zentimeter-Peter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der 99-Zentimeter-Peter“ von Annette Huber

Peter ist schon 99 Zentimeter groß, aber noch immer 76 Zentimeter kleiner als Mama. Darüber denkt er viel nach und findet, dass die Großen eine Menge Vorteile haben. Mama kommt zum Beispiel viel leichter an die Kesdose oben im Küchenschrank und auf der Straße hat sie den besseren Überblick. Doch Kleinsein hat mindestens genauso viele Vorteile, denkt Peter. Er kann sich im Schrank prima eine zweite Wohnung einrichten und in der Badewanne ist er Pirat. Zudem macht ihm Karusselfahren viel mehr Spaß als Mama. Und wenn er einmal groß ist und seine Stofftiere nicht mehr in sein Bett passen – dann kauft er sich einfach ein größeres!

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der 99-Zentimeter-Peter" von Annette Huber

    Der 99-Zentimeter-Peter
    Rosensilke

    Rosensilke

    06. October 2007 um 15:29

    Peter ist 99cm groß, aber seine Mama ist noch viel größer. Und ihre Hand ist größer. Ihre Schritte sind länger. In kindgerechtem, aber nicht simplem Stil zählt Peter alle Vor- und Nachteile auf, die das Kleinsein so mit sich bringt. Diese Aussagen werden von der Illustratorin in humorvollen Bildern umgesetzt: so erzählt Peter, dass er viel mehr Vanilleeis essen kann als seine Mutter, und blickt dabei enttäuscht auf ein zu Boden gefallenes Eisstanitzel. Die Zeichnungen zeigen uns eine Welt aus der Perspektive des kleinen Peters - so hat seine Mutter zwar "längere Beine", aber der Kopf befindet sich immer außerhalb des Bildrahmens. Meine kleine Tochter war fasziniert von dem Buch. Seither vergleicht sie immer wieder ihre Hände mit meinen und denen von ihrem kleinen Bruder. Aus eigener Erfahrung kann ich aber nur raten, mit dem Buch zugleich ein neues Maßband zu besorgen...

    Mehr