Annette Keller

Alle Bücher von Annette Keller

Cover des Buches Winterzeit in der Amselstraße (ISBN: 9783869548920)

Winterzeit in der Amselstraße

 (7)
Erschienen am 05.02.2016
Cover des Buches Sophies abenteuerliche Afrikareise (ISBN: 9783869548432)

Sophies abenteuerliche Afrikareise

 (6)
Erschienen am 05.02.2016

Neue Rezensionen zu Annette Keller

Cover des Buches Winterzeit in der Amselstraße (ISBN: 9783869541174)mabuereles avatar

Rezension zu "Winterzeit in der Amselstraße" von Ursula Häbich

Kinder der Amselstraße
mabuerelevor 4 Jahren

„...Dani, das ist Grafenfeld, gleich sind wir am Ziel […] Es wird dir dort gefallen. Die Stadt ist klein, aber schön. Unsere Nachbarn sind auch nett, du wirst sie mögen...“


Dani zieht mit seinen Eltern nach Grafenfeld in die Amselstraße 1. Den Umzug allerdings sieht er nicht so optimistisch wie seine Mutter. Er vermisst seine Freunde Ingo, Steffen und Felix. Die hat es nie gestört, dass Dani im Rollstuhl sitzt.

In der Amselstraße 7 wohnt Oliver. Auch er sucht Freunde. Dafür riskiert er fast sein Leben.

Die Autorin hat ein abwechslungsreiches Kinderbuch geschrieben. Die Geschichte lässt sich gut lesen.

Nach und nach lerne ich verschiedene Kinder der Amselstraße kennen. Sie sind wie andere Kinder und machen manche Dummheit. Im Ernstfall aber stehen sie zusammen und helfen einander. Eine besondere rolle spielt dabei das Haus Amselstraße 72. Es ist ein Hof mit einem Hofladen und einer Kinder – Kakao -Stube. Dort liest ihnen Tante Wally aus der Bibel vor und spricht mit ihnen über den Glauben.

Besonders in der Weihnachtszeit überlegen die Kinder, wie sie anderen Gutes tun können. Es geht auch um Toleranz und gedeihliches Miteinander.

Silkes Gebet ist ein schönes Beispiel, für die inneren Werte und die Gedanken der Kinder:


„...Herr Jesus, damals in Bethlehem wollte dich niemand, mir tut das leid. Weil an Weihnachten dein Geburtstag ist, will ich dir eine Freude machen und weil ich dir nichts schenken kann, habe ich Gülden etwas geschenkt. Es soll aber für dich sein...“


Schöne farbige Bilder veranschaulichen die Geschichte.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Winterzeit in der Amselstraße (ISBN: 9783869541174)LEXIs avatar

Rezension zu "Winterzeit in der Amselstraße" von Ursula Häbich

Die Amselstraße ist die beste Straße der Welt
LEXIvor 5 Jahren

Die Amselstraße ist die beste Straße der Welt

„Geschichten von besonderen Kindern in einer besonderen Straße“

In dem bezaubernden Büchlein „Winterzeit in der Amselstraße“ erzählt Ursula Häbich von den verschiedenen Bewohnern dieser ganz besonderen Straße, wo eine Mutprobe gefährliche Ausmaße annimmt, Kinder wie auch Erwachsene einsam sind und sich nach menschlicher Gesellschaft und nach Freunden sehnen, und wo auf Schikane und Mobbing von Schwächeren Vergebung und Versöhnung folgt. Die Autorin vermittelt anhand ihrer Geschichten auf spielerische Art und Weise Glaubensinhalte. Hierbei thematisiert sie beispielsweise die Unterscheidung zwischen Recht und Unrecht, die Bewältigung des Scheiterns und den Umgang mit Schuldgefühlen nach falschem Handeln. Sie erzählt von Zusammengehörigkeitsgefühl und Freundschaften, dem Teilen mit Bedürftigen. Ursula Häbich vermittelt in diesen einfühlsam geschriebenen Geschichten auf wunderschöne Art und Weise, dass jeder einzelne Mensch wertvoll und von Gott geliebt ist.

Diese siebzehn Geschichten wurden in kindgerechter Schriftart sowie einer lesefreundlichen Schriftgröße gedruckt. Ansprechende und durch ihre bunte Farbenvielfalt fröhlich wirkende Illustrationen lockern die Textpassagen auf und machen die Lektüre dieses Buches zu einem Vergnügen.

Fazit: „Winterzeit in der Amselstraße“ ist ein Buch, das Kindern durch authentische Figuren und überzeugende Handlungen christliche Werte nahebringt. Es hat mir sehr gut gefallen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Winterzeit in der Amselstraße (ISBN: 9783869541174)strickleserls avatar

Rezension zu "Winterzeit in der Amselstraße" von Ursula Häbich

Lernen von den Kindern in der Amselstraße
strickleserlvor 5 Jahren

Nicht nur im Winter werden Kinder große Freude an diesen Geschichten haben. Nacheinander lernt der Leser verschiedene Kinder in der Amselstraße kennen, die in unterschiedlichen Häusern leben. In Amselstraße 1 zieht Dani ein. Der neue Junge vermisst seine alten Freunde, da er aber im Rollstuhl sitzt, weiß er nicht so recht wie er neue Freunde finden soll. Ein anderer Junge bringt sich in Lebensgefahr, als er die anderen Kinder beeindrucken will. Am Ende der Straße versammeln sich die Kinder immer wieder zur Kinder-Kakao-Stube. Die liebevollen Bewohner dieses Hauses schaffen einen schönen Treffpunkt für die Kinder, und erzählen ihnen aus der Bibel.
Das was die Kinder aus der Bibel lernen, können sie in ihrem Alltag immer wieder anwenden. Dabei geht es um Fragen wie Ehrlichkeit, Einsamkeit und Teilen. Die Autorin lässt biblische Wahrheiten auf natürliche Weise in die einzelne Geschichten einfließen.
Die Kapitel sind unterschiedlich lang. Die meisten Geschichten lassen sich in wenige Minuten vorlesen. So sind sie nicht nur als Gute-Nacht-Geschichten gut geeignet, sondern auch als Einstieg in eine Kinderstunde oder ähnliches.
Der einzige Nachteil, aus meiner Sicht, ist die Aufmachung. Insgesamt könnte das Buch vielleicht etwas zeitgemäßer und peppiger gestaltet werden.  Trotzdem würde ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, und meiner Tochter haben die Geschichten sehr gut gefallen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks