Annette Kruhl Tausche Ex gegen Sex

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(9)
(11)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tausche Ex gegen Sex“ von Annette Kruhl

Vierzehn Jahre als treue Ehefrau sind eindeutig genug, beschließt Marlene, als sie beim ersten One-Night-Stand ihres Lebens den besten Sex seit Jahren hat. Was hat sie sich bisher nur entgehen lassen! Kurzerhand verabschiedet sie sich von Ehebett und kuscheligen Fernsehabenden und stürzt sich auf den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Sie erlebt ein Abenteuer nach dem anderen, erkennt aber bald, dass der nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet.

Kurzweiliges Lesevergnügen

— carpe
carpe

Nette Buch, das nicht nur lustig ist, sondern an der ein oder anderen Stelle auch gesellschaftskritisch!

— jasbr
jasbr

Zwischen Verliebtheit, Enttäuschung, Unsicherheit, Dummheit - es ist einfach alles mit dabei!

— Julia_20
Julia_20

Stöbern in Liebesromane

Beautiful Funeral

...Gefühlvoll, spannend & mitreißend... das Finale der Reihe mit grandiosen Plan zum Lösen des Falls.

Buch_Versum

Begin Again

Liebe, Drama, Emotionen und alles was Frauenherzen höher schlagen lässt!

sweetlibrarian

Und jetzt lass uns tanzen

einfach zauberhaft!

Tsubame

Auch donnerstags geschehen Wunder

Unerwartete Umsetzung mit gemütlicher Kulisse. Leider eine unrealistische Entwicklung der Liebesgeschichte mit unsympathischen Nebenfiguren

Lebetausendleben

Nachtblumen

Bewegend, lebensnah und schön, doch etwas langatmig.

MrsFraser

True North - Wo auch immer du bist

Humorvolle und romantische Wohlfühllektüre mit zauberhaften Haupt- und Nebenfiguren!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Witziges Buch - aber auch etwas gesellschaftskritisch :)

    Tausche Ex gegen Sex
    jasbr

    jasbr

    05. July 2015 um 22:31

    Marlene ist seit 14 Jahren mehr oder weniger glücklich verheiratet, als sie ihren Mann mit einem Anfang 20jährigen betrügt. Diese eine Nacht verändert alles, denn nun will Marlene ausbrechen und endlich anfangen zu leben. Es beginnt ein wildes Abenteuer zwischen One-Night-Stands, zu viel Alkohol und Dating-Platformen. Das Buch ist super witzig geschrieben, so dass ich an der ein oder anderen Stelle richtig lachen musste. Kruhl beschreibt die Abenteuer und Bruchlandungen ihrer Protagonistin bis ins kleinste Detail und lässt dabei kein Klischee und keine Übertreibung aus. Ein bisschen gestört hat mich die an der ein oder anderen Stelle etwas vulgäre Sprache - das passt einfach nicht wirklich zu diesem Buch. Ansonsten sind die Figuren in diesem Buch sehr klar gezeichnet: Es gibt den langweiligen Ehemann, die nervige Mutter, die immer noch alles besser weiß, nervige Schwiegereltern, die Freundin mit Bilderbuchfamilie, die notorischen Fremdgänger, die sich selbst für unwiderstehlich halten, aber dann doch nicht so der Brüller sind und und und. Die Autorin spielt natürlich hier mit vielen Klischees, was aber nicht stört, sondern äußert passend ist. Das Buch ist aber nicht einfach nur humorvoll, sondern an der ein oder anderen Stelle auch etwas gesellschaftskritisch, was mir persönlich besonders gut gefallen hat. So wird mehr als einmal in den Raum geworfen, warum eine Frau, die ein abwechslungsreiches Sex-Leben hat, eine Schlampe ist, ein Mann dagegen erst ein toller Hecht ist, wenn er möglichst viele Frauen abschleppt. Auch wird hinterfragt, warum es komisch ist, als Frau alleine in einen Club zu gehen - bei Männern findet man das normal. Auch wenn diese Fragen nicht beantwortet werden, so regt es doch an der ein oder anderen Stelle zum Nachdenken an. Das Buch lässt sich super gut und schnell lesen, da es sehr flüssig geschrieben ist. Die Geschichte wird chronologisch erzählt, es gibt keine Zeitsprünge oder Perspektivenwechsel. Sehr gut fand ich auch das Ende - wer ein herzzereißendes Happy End erwartet, sollte dieses Buch besser nicht lesen. Insgesamt kann ich das Buch weiterempfehlen, auch wenn es an der ein oder anderen Stelle etwas zu abgehoben ist - wahrscheinlich wäre es aber auch nicht so lustig, wenn es näher an der Realität wäre. Deswegen: Lesen! :)

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion
    TinaLiest

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Wenn Frau genug hat

    Tausche Ex gegen Sex
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    26. February 2015 um 08:36

    Marlene, fast 40 Jahre alt, ist eine moderne Frau. Zu Hause zu bleiben und die Kinder zu hüten, reichen ihr nicht. Sie ist Musikerin und vertont u.a. auch Filme. Als sie bei einer Filmpremiere mit dem 23-jährigen Hauptdarsteller Gabriel einen One-Night-Stand hat, muss sie feststellen, dass das der beste Sex ihres bisherigen Lebens war. Nach einem folgenden katastrophalen Weihnachtsfest mit ihren Schwiegereltern hat sie genug, genug von ihrem Mann, genug von der Ehe. Kurzerhand zieht sie aus und lebt fortan in ihrem Atelier. Sie ist wieder Single, fühlt sich unbesiegbar und die Männer nimmt sie, wie sie es gern hätte, ohne Verpflichtung, ohne Treueschwüre. Aber lässt sich so eine neue Liebe finden? ... Einmal losgelassen, kennt Marlene keine Tabus mehr. Kein Mann ist vor ihr sicher, keine Gelegenheit, einen Mann kennenzulernen, wird ausgelassen. Bars, Online-Dating und auch mal eine Erotikparty darf es sein, warum nicht. Alles ausprobieren ist die neue Devise von Marlene. Sie trifft dabei auf die verschiedensten Typen von Männern. Gelangweilte Ehemänner, aufgerissene Typen an der Bar und eine Liebe aus längst vergangenen Zeiten. Vor Jahren hatte sie sich nie getraut, mit ihm was anzufangen, sie war ja verheiratet, aber lieber spät als gar nicht. Nicht alle Treffen sind befriedigend, einige sogar überraschend. Auch ein geheimnisvoller Mann spielt eine Rolle. Marlene stürzt sich voller Eifer ins Berliner Nacht- und Partyleben, lebt ihre Sexualität aus und kann sich dabei geben, wie sie ist. Marlene merkt mit fast 40, dass sie nicht das Leben lebt, das sie gern möchte, was sie nun durch das Ausbrechen aus ihrer Ehe ändert. Was unterscheidet eine Frau von einem Mann, wenn sie mal fremd geht? Sie ist eine Schlampe, bei ihm kann sowas ja mal passieren? Wo sind die Grenzen und warum wird so unterschiedlich geurteilt? Annette Kruhl hat mit ihrem Debütroman nicht nur zur Unterhaltung beigetragen, sondern hintergründig auch ein paar Dinge angesprochen, die zum Nachdenken anregen. Warum wird mit zweierlei Maß gemessen?  Ist es möglich, mit 40 nochmal voll durchzustarten? Nicht beruflich, wie manch einer denken möge, sondern im privaten Leben? Der bisherige Sex ließ zu wünschen übrig? Was nun? So tun, als wäre man abgestumpft und es macht einem nichts aus oder nochmal den Nervenkitzel und das Fliegen der Schmetterlinge spüren?  Marlene hat es gewagt, den Sprung aus der Ehe, den Sprung ins Vergnügen. Ob es sich gelohnt hat und ob sie den Mann fürs Leben gefunden hat, das möge jeder selbst nachlesen.

    Mehr
  • Sehr amüsant

    Tausche Ex gegen Sex
    buechermaus88

    buechermaus88

    30. March 2014 um 14:59

    Vierzehn Jahre als treue Ehefrau sind eindeutig genug, beschließt Marlene, als sie beim ersten One-Night-Stand ihres Lebens den besten Sex seit Jahren hat. Was hat sie sich bisher nur entgehen lassen! Kurzerhand verabschiedet sie sich von Ehebett und kuscheligen Fernsehabenden und stürzt sich auf den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Sie erlebt ein Abenteuer nach dem anderen, erkennt aber bald, dass der Tausch von Ex gegen Sex nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet. Meine Meinung: Der erste Satz ist schon ein Hit: Hast du einen Orgasmus gehabt? Und schon war ich mittendrin im Buch. Mir gefiel der Sarkasmus und auch, dass ich, obwohl ich weder in dem Alter noch in der Situation bin, mit Marlene fühlen konnte. Ich verstand warum sie das tat, was sie tat. Das Buch hat mich nicht losgelassen. Es ist sehr kreativ, manchmal aber auch ein bisschen zu übertrieben. Mir gefällt der Schreibstil. Er ist sehr flüssig und es wird nie langweilig. Die Farben des Covers sind normalerweise nicht meine Farben, aber sie passen zum Buch und zum Gesamtpaket. Die Frauenhand über dem Mann spricht mich ebenfalls an, so kann man als Frau interpretieren, dass auch die Frau was zu sagen hat, was sagen kann und auch mal die Oberhand hat. Gewiss auch teilweise durch ihre Reize. Mein Fazit: Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Zu guter Letzt möchte ich mich noch bei Lovelybooks und natürlich der Autorin Annette Kruhl selbst bedanken, dass ich die Möglichkeit hatte, dieses Buch lesen zu können. Die Leserunde bei Lovelybooks war toll und mir gefiel, dass die Autorin wirklich auf alle Fragen und Kommentare eingegangen ist.

    Mehr
  • Hat mir witzige Lesestunden bereitet

    Tausche Ex gegen Sex
    katja78

    katja78

    14. March 2014 um 10:18

    Vierzehn Jahre als treue Ehefrau sind eindeutig genug, be­schließt Marlene, als sie beim ersten One-Night-Stand ihres Lebens den besten Sex seit Jahren hat. Was hat sie sich bisher nur entgehen lassen! Kurzerhand verabschiedet sie sich von Ehebett und kuscheligen Fernseh­abenden und stürzt sich auf den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Sie erlebt ein Abenteuer nach dem anderen, erkennt aber bald, dass der nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet. Annette Kruhl ist Kabarettistin, Autorin, Songwriterin und Musikerin. Seit 1995 steht sie mit eigenen Musikkabarettprogrammen auf der Bühne und schrieb mehrere Jahre lang u.a. für die TV-Comedy-Formate "Die Dreisten Drei", "Mensch Markus" und "Weibsbilder". Annette Kruhl absolvierte ein Germanistik-Studium und eine private Schauspielausbildung. Seit 1990 lebt die gebürtige Bielefelderin in ihrer Wahlheimat Berlin. "Tausche Ex gegen Sex" ist ihr erster Roman. Ich mag dieses Cover, es hat etwas Befreiendes, denn wenn man in der Situation der Trennung ist, und die Einstellung etwas im Leben verpasst zu haben, dann jagt man den Kerl schon mal vor die Tür. Außerdem wirkt es farbenfroh, erfrischend. Es versprüht ja schon den Eindruck das der "Mann" etwas auf die Schippe genommen wird. Marlene ist hier die Hauptperson. Sie macht einen unausgelasteten Eindruck und tobt sich hier auch Männertechnisch erstmal richtig aus, nach ihrer Trennung. Doch auch während sie ein Sex-Date nach dem anderen hat, knabbert die wüste Eifersucht in ihr, als eine andere Frau im Leben ihres Noch-Mannes auftaucht. Debütautorin Annette Kruhl hat mich mit diesem Buch überrascht. Hier erwartet den Leser ein satirisch angelegter Roman. Witzige überspitzte Situationen spiegeln sicherlich mehr als 30% aller Ehen (geschätzt). Die Autorin hat die Szenen entsprechen gut dargestellt und die Urkomik am bei mir an. Neben einige Sätzen mit Dialekt, ist der Roman gut verständlich und konnte mich andauernd gut unterhalten. Angemessene detaillierte Handlungen runden das Ganze zu meiner Zufriedenheit ab. Schmunzelnde Spannung, ja. Ich hab mich manches Mal selbst wiedergefunden, das machte es für mich persönlich sehr spannend. Kleine Wendungen hier und da lassen einen loslachen, wobei manches sicher genauso passieren könnte (also diese Erotikparty*gg*). Da die meisten Darstellungen authentisch sind, wenn auch übertrieben beschrieben, macht das Lesen wirklich Spass. Autorin Annette Kruhl bringt in ihrem Debütroman ihre berufliche Erfahrung mit und lässt sie auch bewusst einfließen. Ob es um Musik geht, oder aber ihrer Berufung als Kabarettistin. Die Einbindung in ihrem Buch ist enorm und machen dieses somit auf witzige Weise lesenswert. Manche Denkweisen konnte ich sogar bei mir selber wiederfinden, was das lesen für mich sehr authentisch macht, auch wenn das nicht jede Frau/Mann gerne zu gibt. Mich tät ja mal eine Männermeinung zu dem Buch interessieren ob die geschockt sind, wie Frauen so ticken können? :-) Ein lesenswerter Roman, ideal als Abschaltlektüre für den Feierabend, oder auch als Trennungsbuch, wenn man den Kerl gerade in die Wüste gejagt hat. Ein Buch mit Witz eben!

    Mehr
  • Leserunde zu "Tausche Ex gegen Sex" von Annette Kruhl

    Tausche Ex gegen Sex
    AnnetteKruhl

    AnnetteKruhl

    Ich bin ganz frisch bei LovelyBooks und möchte hier meinen Debüt-Roman „Tausche Ex gegen Sex“ vorstellen, der am 1. August 2013 bei Droemer Knaur erschienen ist. Der Roman ist eine satirische Bestandsaufnahme unserer „Alles-ist-möglich-Gesellschaft“, in der Verbindlichkeit out, Liebe zum Konsumartikel verkommen und selbst Lieschen Müller von der Lidl-Kasse auf der Fetisch-Party zu finden ist. Mittendrin: Marlene Berger, die deutsche Carrie Bradshaw Ende 30, die eigentlich alles hat, wovon viele Frauen träumen, nämlich einen gut verdienenden Ehemann, einen kreativen Job als Musikproduzentin, eine Eigentumswohnung in Berlin und zwei hübsche Kinder. Trotzdem landet sie auf einer Filmpremiere mit dem charmanten Jungschauspieler Gabriel im Bett. Der erste Seitensprung ihres Lebens – und der beste Sex seit Jahren! Schlagartig erkennt Marlene, dass ihre Ehe in einer Sackgasse gelandet ist und ihr Leben auch sonst ihren wahren Bedürfnissen nicht mehr entspricht. Also tut sie das Unvorstellbare: Sie packt ihre Koffer, bricht aus und stürzt sich auf den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Voller Lebenslust und Neugier erkundet sie das Berliner Nachtleben, trifft auf skurrile Swinger, exaltierte Ex-Freunde, fachmännische Fremdgänger und neurotische Nachtschwärmer, muss aber bald feststellen, dass der Tausch von Ex gegen Sex nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet. Ich freue mich auf euer zahlreiches Feedback! Leseprobe

    Mehr
    • 231
  • Zu unvorstellbar.

    Tausche Ex gegen Sex
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. March 2014 um 09:38

    Marlene, Musikproduzentin und sei 14 Jahren mit Albert verheiratet. Sie leben gemeinsam mit ihren 2 Kindern in Berlin. Nach einem One-Night-Stand kommt ihr Leben ins Wanken. Nach einer Weihnachtsfeier, mit ihrer Familie, die in einer Katastrophe endet zieht Marlene in eine eigene Wohnung. Marlene hat immer nur funktioniert und kostet jetzt ihr Leben, in vollen Zügen aus. Der Schreibstiel ist sehr flüssig, dennnoch konnte ich nicht so richtig in dieses Buch eintauchen. Ich für meinen Teil konnte so viele Situationen nicht nachvollziehen, z.B. die vielen Affären oder das sie ihre Kinder bei dem Vater gelassen hat. Sorry. 3 Sterne von mir.

    Mehr
  • Tausche Ex gegen Sex

    Tausche Ex gegen Sex
    resa82

    resa82

    Kurzbeschreibung: Vierzehn Jahre als treue Ehefrau sind eindeutig genug, beschließt Marlene, als sie beim ersten One-Night-Stand ihres Lebens den besten Sex seit Jahren hat. Was hat sie sich bisher nur entgehen lassen! Kurzerhand verabschiedet sie sich von Ehebett und kuscheligen Fernsehabenden und stürzt sich auf den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Sie erlebt ein Abenteuer nach dem anderen, erkennt aber bald, dass der Tausch von Ex gegen Sex nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet. Meine Meinung: Annette Kruhl hat mit" Tausche Ex gegen Sex" ein Buch ganz nach meinem Geschmack geschrieben. Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig, dadurch lässt sich das Buch schnell und gut weg lesen. Der Wortwitz und die lockere Sprache haben dem Buch den gewissen Pep verliehen. Die Hauptprotagonistin Marlene ist sehr sympathisch, ich habe ihr Leben mitgelebt. Marlene ist eine starke Frau auf der Suche nach sich selbst. Das offene Ende hat mir sehr gut gefallen so lässt es genug Spielraum für eigene Interpretation. Fazit: Sex und die Hauptstadt! Wenn man mal einen Schwarzentag hat, ist dieses Buch der Garant zum Lachen.

    Mehr
    • 2
  • Sehr amüsant und erfrischend

    Tausche Ex gegen Sex
    Anneblogt

    Anneblogt

    04. March 2014 um 20:16

    Inhalt: Ein netter Ehemann, zwei Kinder, eine Eigentumswohnung in Berlin und einen guten Job als Musikproduzentin-Marlene hat, was viele andere Frauen sich erträumen. Doch nach einem Seitensprung mit einem Jungschauspieler und dem besten Sex ihres Lebens hat Marlene genug vom Ehebett und der nicht mehr sonderlich aufregenden Beziehung zu Albert. Also zieht sie in ein Penthouse und verbringt die Abende in Bars und mit Männern. Sie macht schöne, aber auch die unmöglichsten Bekanntschaften und beginnt, sich auszuleben. Schon bald merkt sie aber, dass auch das Nachtleben mit seinen skurrilen Figuren nicht alles ist… Meine Meinung: Schnell erlangt man einen Eindruck in Marlenes „normales“ Leben: Ihre Ehe mit Albert läuft alles andere als gut und auch die Schwiegereltern sind eher anstrengen. Jeder Charakter scheint hier der Realität entsprungen zu sein, sie kommen sehr authentisch rüber und jeder dürfte schon mal den unterschiedlichen Typen Menschen begegnet zu sein. Albert ist eher praktisch veranlagt, leicht eintönig und eher der Typ Bausparvertrag. Bald nach der Trennung von Marlene will er sich auch schon wieder in den Ehehafen retten, mit einer Ärztin und einem Landhaus. Klischeehaft ist es schon ein bisschen, allerdings passt es meiner Meinung nach super zum Buch. So auch die Schwiegereltern: Diese waren noch nie mit Alberts Entscheidung einverstanden und sind froh, Marlene endlich los zu sein. Natürlich erst nach vielen Sticheleien und nicht gerade netten Kommentaren. Marlenes Entscheidung kann ich damit gut verstehen und sie war mir schnell sehr sympathisch. Ihre neue Lebenseinstellung finde ich sehr interessant, sie probiert viele neue Dinge aus, geht beispielsweise wieder in Bars, besucht eine Erotikparty und meldet sich bei Facebook und Onlinedatingplattformen an. Ihre Erfahrungen sind manchmal sehr abschreckend, aber auch höchst amüsant. Schön ist aber zu sehen, dass sie sich nicht auf jeden x-beliebigen Typen einlässt und eigentlich immer klare Standpunkte hat. So verpasst sie ihrem ehemaligen Schwarm Hinrich eine ziemliche Abreibung, als sich dieser nach dem Sex über Frauen aufregt, die „herumhuren“, es bei Männern aber völlig ok findet. Marlenes Bekanntschaften waren insgesamt sehr faszinierend und bunt gemischt. Da ist der düstere und geheimnisvolle Maurice, mit dem sie tolle Stunden verbringt und für den sie auch mehr empfindet, oder im krassen Gegensatz dazu Marlenes alte Freundin Lisbeth. Diese ist mit ihrer Ehe nicht gerade zufrieden und will sich ähnlich wie Marlene „endlich mal austoben“. Schnell ist jedoch klar, dass dies nichts für sie ist und bald schon kehrt sie wieder zu Mann und Sohn zurück. Neben den tollen, interessanten Charakteren und erfrischenden Gesprächen hat mir aber auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Humorvoll und manchmal mit einem ironischen Unterton hat er gut durch das Buch geleitet und die Seiten geradezu dahinschmelzen lassen. Da mir auch das Cover sehr gut gefällt und es einfach passend zum Buch ist, habe ich nichts Negatives zu sagen Manche mögen vielleicht sagen, das Handlung und Charaktere ziemlich klischeehaft gewirkt haben, ich fand das Buch aber einfach sehr authentisch und einfach aus dem Leben gegriffen. Ich kann mir gut vorstellen, dass irgendwo eine Marlene lebt, die sich nach der Trennung von ihrem albert richtig ausleben und sich neu erfinden will;) Fazit: Ein erfrischendes und amüsantes Thema mit einer doch recht wichtigen Botschaft: Sich lieber früh oder spät ausleben? Oder vielleicht diese Zeit erst gar nicht gegen die Ehe einlösen? Mir hat der Abstecher in einen für mich relativ neuen Bereich sehr gut gefallen, was wohl besonders auch an den interessanten Charakteren und dem Schreibstil gelegen hat. Also gibt es 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Wer Lust auf ein paar humorvolle Lesestunden hat ist hier genau richtig!

    Tausche Ex gegen Sex
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    03. March 2014 um 08:30

    Vierzehn Jahre als treue Ehefrau sind eindeutig genug, beschließt Marlene, als sie beim ersten One-Night-Stand ihres Lebens den besten Sex seit Jahren hat. Was hat sie sich bisher nur entgehen lassen! Kurzerhand verabschiedet sie sich von Ehebett und kuscheligen Fernsehabenden und stürzt sich auf den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Sie erlebt ein Abenteuer nach dem anderen, erkennt aber bald, dass der Tausch von Ex gegen Sex nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet. Mein Fazit: Der erste Eindruck ist ja immer das Cover und hier kann ich nur die volle Punktzahl geben. Es erregt Aufmerksamkeit, ist lustig und die Aussage ist auch ohne Titel mehr als deutlich! Die alles andere als konservative Protagonistin und ihre lockere Erzählform zogen mich von Anfang an in den Bann. Der Schreibstil ist sehr flüssig und nimmt kein Blatt vor den Mund. Manchmal hatte ich zwar das Gefühl, die Erlebnisse wären etwas übertrieben, aber die Autorin merkte an, dass sie viele Erfahrungen selbst gemacht hat, was wiederum erschreckend ist. Das Buch beschäftigt sich auf lustige Weise damit, was man mit 40 noch vom Leben erwarten kann und sollte. Reicht es einen soliden, aber langweiligen Ehemann und Kinder zu haben? Oder darf man auch abends noch einmal richtig einen drauf machen? Warum sind Frauen nach einem One-Night-Stand gleich Schlampen, während Männer dafür nicht einmal schief angeschaut werden? Marlene hat entschieden, sich nicht mehr zügeln zu lassen. Sie geniest das Nachtleben in vollen Zügen, macht jedoch nicht nur positive Erfahrungen in der Männerwelt. Die Storyline fängt langsam im normalen Familienleben der Protagonistin an, welches nach einem Streit in die Brüche geht. Marlene trennt sich und versucht auf andere Gedanken zu kommen. Ihr Weg führt sie in eine Bar, zu neuen Freundschaften, und neuen Männern. Was sie da genau erlebt, tja, das müsst Ihr selbst rausfinden! Die Mischung aus Humor, Zeigefinger, Erfahrungen und nachdenklichen Momenten konnte mich überzeugen. Wer Lust auf ein paar humorvolle Lesestunden hat ist hier genau richtig!

    Mehr
  • Liebe, Lust und Leiden

    Tausche Ex gegen Sex
    Julia_20

    Julia_20

    02. March 2014 um 20:31

    Inhalt: Marlene, eine 39 jährige Musikerin, lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Berlin. Schon seit langer Zeit ist die Luft in ihrer Ehe raus - da beschließt Marlene ihren Mann mit dem 23 jährigen Gabriel zu hintergehen. Ab diesem Ereignis endet sich Marlenes ganzes Leben. Sie zieht aus, fängt an auszugehen, Männer zu treffen und haufenweise Sex zu haben. Sie trifft sich mit alten Bekannten, X-beliebigen Aufrissen und dann ist da noch Maurice - in den sie sich ganz schön verliebt. Doch hat das alles ein gutes Ende? Charaktere: Es hat Spaß gemacht, die Personen dieser Geschichte zu verfolgen, da jede für sich sehr sympatisch war. Es wirkt alles etwas chaotisch, das der Story aber auf jeden Fall zu Gunsten kommt und sie real erscheinen lässt. Eigene Meinung: Mir hat das Buch sehr viel Spaß bereitet. Oft musste ich laut lachen oder einfach meinen Kopf schütteln, da ich einige Situationen sehr klischeehaft fand und trotz allem hat es das rüber gebracht, was ich mir erwartet habe - Emotionen! Man fiebert richtig mit Marlene mit- zwischen Verliebtheit, Enttäuschung, Unsicherheit, Dummheit - es ist einfach alles mit dabei. Auch sehr inspirierend war die Tatsache, das Marlene sich einfach nicht unterkriegen hat lassen. Sie hat sich getrennt und wieder bei null angefangen, sie hat Enttäuschungen erlebt und trotz allem glaubt sie an die Liebe. Wenn es einem Mal nicht so gut geht, würde ich auf jeden Fall dieses Buch empfehlen - es baut einen irgendwie wieder auf und inspiriert einen dazu das Beste daraus zu machen.

    Mehr
  • Tausche Ex gegen Sex

    Tausche Ex gegen Sex
    MiniBonsai

    MiniBonsai

    02. March 2014 um 07:04

    Für mich war dies ein Buch mit Suchtfaktor... ich konnte es kaum aus der Hand legen! Warum? ... vielleicht, weil ich mich selber oft wieder erkannt habe. ... vielleicht, weil es frech frisch geschrieben ist. ... vielleicht, weil es einfach im Moment gut paßte. Aber erstmal zum Inhalt: Marlene, Ende 30, Musikerin, Ehefrau, Mutter bricht aus dem Eheleben aus nachdem sie einem OneNightStand erlegen ist. Und dann blüht sie auf und holt vieles nach, was ihr in der Ehe gefehlt hat. Zunächst fängt sie an auszugehen. Eine kleine Bar mit den typischen (?) Besuchern. Sie bemerkt ihre Wirkung auf die Männerwelt und erobert sich Männer. Sie entdeckt die Freuden am Sex neu, aber auch die verschiedenen Typen Mann. Da gibt es jene, die ihre Frau mit Marlene betrügen (wollen). Oder einen Mann aus der Vergangenheit, der sich nun als ganz anderes Wesen entpuppt nachdem sie ihn erobert hat. Da gibt es zufällige Kennenlern-Treffen und übers Internet geplante. Es gibt Männer, die sich nehmen was sie wollen. Männer faszinieren sie und stoßen sie ab. Sie macht Erfahrungen bei einer Erotik/Sex-Party. Und sie reagiert auch konsequent bei den Männern! Bei all dem bleibt Marlene eine bodenständige Frau, geht beruflich voran und ist Mutter für die Kinder. Sie wird sogar eifersüchtig, als ihr NochEhemann recht schnell eine neue Liebe findet. Zum Schluß bleibt alles offen, nur eines ist klar: Marlene lebt (weiter auf und sich aus)! Zwei für mich wesentliche Zitate füge ich hier ein: Tilda (Marlenes Freundin): "Du hast in den letzten zweieinhalb Wochen deine Wohnung fertig eingerichtet, Liesbeths Silvesterparty gesprengt, eine Szene-Bar und einen halbafrikanischen Sexgott erobert, warst im Burlesque-Outfit auf einer Erotikparty, hast zwischendurch Hinrich flachgelegt, ihm sein Duschgel über den Kopf gekippt und Albert nachts um zwei vor die Füße gekotzt." Marlene: "Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum man sich so schnell in eine neue Beziehung stprzt, nachdem die letzte gerade gescheitert ist, Ich genieße gerade meine Freiheit so sehr. Und ich will erst einmal herausfinden, wer ich bin und was ich suche." Wie schon am Anfang geschrieben habe ich mich in vielen Szenen selber wieder erkannt. Allerdings habe ich nach meiner Trennung deutlich länger gebraucht, um diese Vielzahl an männlichen Facetten kennen zu lernen ;)

    Mehr
  • Tausche Ex gegen Sex

    Tausche Ex gegen Sex
    nataliea

    nataliea

    25. February 2014 um 22:01

    "Tausche Ex gegen Sex" ist der Debütroman der Autorin. Dieser handelt von einer emanzipierten Frau, die aus ihrem alten Leben ausbricht und durch Neues regelrecht aufblüht. Zum Inhalt ist folgendes anzumerken: Marlene, Ende 30, ist sich nicht mehr sicher, ob ihr jetziges Leben wirklich das ist, wofür sie leben sollte. Daher beschließt sie dem alten Leben den Rücken zu kehren und begibt sich in ein Abenteuer, das weder One-Night-Stands noch Erotikpartys auslässt. Aber ob das das glücklichere Leben ist? Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, leicht verständlich und umfasst auch lebenserfahrene und abgeklärte Stellen. Die Charaktere ihrer Geschichte sind zwar nicht immer sympathisch, aber dennoch speziell und deswegen wohl auch faszinierend und unterhaltsam. Die Protagonistin stürzt sich von einem Abenteuer ins Nächste. Vieles davon ist sehr klischeehaft und nach meinem Geschmack teilweise auch etwas zu viel des Guten. Versöhnt hat mich das offene Ende, das einen weiten Interpretationsspielraum gibt und zum Nachdenken anregt. Im Großen und Ganzen hat mich dieser kurzweilige Roman gut unterhalten und bekommt von mir 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Von jetzt an leben...

    Tausche Ex gegen Sex
    DanielaS

    DanielaS

    24. February 2014 um 22:54

    Marlene ist Ende dreißig, lebt in Berlin, hat zwei glückliche Kinder und einen Ehemann. Mit dem ist sie bereits seit 14 Jahren liiert und lebt mit ihrer Familie das Leben, das sie eigentlich so gar nicht leben will. Sie ist Musikerin und eine starke Frau und keine Hausfrau und Nur-Mutter, wie es sowohl ihre eigene Mutter als auch ihre Schwiegereltern immer und immer wieder erwarten. Geld verdienen kann der Mann... Aber sie hat die Nase voll und will sich nicht mehr reinreden lassen. Das merkt sie spätestens seitdem sie auf einer Filmpremiere im weit entfernten München Gabriel kennengelernt hat, der ihr spontan zeigt, was es heißt (wieder) Spaß im Bett haben zu können. Ganz unbewusst legt er damit bei Marlene einen Schalter um, der sie dazu bringt nun endlich das Leben zu führen, das sie eigentlich will. Raus aus der Spießigkeit und Einöde, wie es auch schon viele ihrer Freunde und Bekannten in ihrem Alter leben, rein in das Abenteuer des Alltags. Neue Bars kennenlernen, neue Gegenden erkunden und endlich auch mal seinen Freunden und der Familie auf Parties sagen, was man denkt. Marlene strotzt nur so vor Energie und Lebensfreude und lernt nach dem Verlassen ihres Mannes und der Liaison mit Gabriel viele neue Männer (und Frauen) kennen. Olli, den Berliner, Ulrich, den Barbesitzer, Maurice, der Geheimnisvolle, Chris der Sänger, Julieta, die Offenherzige.... und sie trifft einige Männer aus ihrer Vergangenheit wieder... Gibt es darunter einen Mann, der ihr Herz erobern kann? Oder wollen alle Männer am Ende doch nur das Eine? Und was wird eigentlich aus Albert, ihrem Exmann? Und was will Marlene für sich und ihr Leben am liebsten? Was wird aus ihrer nun selbst gewonnen Freiheit? Das Buch "Tausche Ex gegen Sex" erzählt eine turbulente Geschichte über eine emanzipierte Frau, die ihre wahren Vorlieben und Ziele im Alltag entdeckt und sich fragt, was eine Frau wirklich darf, ohne als Schlampe abgestempelt zu werden (offene Beziehungen führen? Affären haben?), was Männer im Gegensatz dazu dürfen (fremdgehen, sich nicht binden können etc.) und dabei vieles erlebt, was man in Berlin und mit neu gewonnenem Aktionismus/Motivation und dem nötigen Selbstbewusstsein erleben und ausprobieren kann - auch mit 39 Jahren noch. Pointiert und auf den Punkt gebracht, schafft es die Autorin viele Augenblicke und Momente von Marlene realitätsgetreu darzustellen - sei es der furchtbare Schwiegerelternbesuch, das furchtbare Weihnachtsgeschenk eben jener, die Kleingartensiedlung der Kleinmachnower, viele Verhaltensweisen gieriger Männer, die alles versuchen, um nicht die eigene Frau ins Bett zu bekommen oder auch die Club- und Barszene Berlins - womit sehr viele komische und lustige Momente in dem Buch überwiegen, die nicht nur Frauen lachen lassen. Aber es gibt auch einige nachdenkliche Momente, die das Buch eine gute und richtige Mischung aus Humor, Alltag mit Kindern, Alltag mit Männern, Sex und Liebe werden lässt. Ein Buch für jede starke Frau, jede, die es werden will und Männer, die keine Angst vor starken Frauen haben!

    Mehr
  • Offenherzige Freiheitsauslebung einer 39-jährigen Frau

    Tausche Ex gegen Sex
    Geri

    Geri

    16. February 2014 um 13:25

    "Hast du einen Orgasmus gehabt?", fragt Albert pampig und starrt dabei auf den zwei Meter hohen, fertig geschmückten Weihnachtsbaum, den er gestern, im Schweiße seines Angesichts neben der Terrassentür im Wohnzimmer aufgebaut hat." Dieser erste Satz des Buches verrät schon so einiges über die Stimmung der Geschichte! Man weiß direkt: es geht unverblümt verbal zur Sache, beschönigen können andere, hier wird Klartext gesprochen und dazu spürt man, trotz der Streitszene, einen unterschwelligen Humor, der natürlich nur an den Leser gerichtet ist, denn die Protagonisten haben in diesem Moment erst einmal wenig zu lachen. Marlene, 39 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern und langjährige (und bis dato treue) Ehefrau merkt, dass sich in ihrem Leben etwas ändern muss. Ein Seitensprung hat in ihr den Wunsch nach Veränderung ausgelöst und ihr klar gemacht, wie unzufrieden sie mit ihrer Ehe ist. Es folgt ein Sturz ins Single-Dasein mit all seinen Vorzügen und Tücken... Sehr gut gefallen haben mir die ab und zu eingestreuten, philosophisch angehauchten, Momente, in denen Marlene sich fragt, was im Leben eigentlich zählt und was sich mit den Jahren für eine Gesellschaft entwickelt hat. Nachdem der Großteil der Handlung sich mit dem Kennenlernen verschiedenster Menschen befasst und mehr auf reine Unterhaltung aus ist, sind es diese Passagen, die einen zum Nachdenken anregen und die eigene Lebensweise reflektieren lassen. Eine tolle Kombination! Mit einer Sache hadere ich ein wenig... Ich habe definitiv Verständnis für Marlenes "Ausbruch" aus allerlei Konventionen, nachdem sie sich vorher so dermaßen eingeengt gefühlt hat, dass sie jedoch dabei ständig zu Alkohol und (wenn auch leichten) Drogen greift, war mir in der Summe etwas zu viel. Man sollte als Elternteil auch seinen Spaß haben können, aber die Vorbildfunktion eben dabei nicht ganz aus den Augen verlieren, so meine Meinung. Bis zu einem gewissen Punkt hatte ich das ungute Gefühl, das Ende könnte vorhersehbar sein. Dass dem nicht so ist, erleichtert mich unheimlich und wertet das ganze Buch für mich noch mal auf. Fazit: Locker-leichte Unterhaltung, die nicht langweilig wird und die Seiten nur so verfliegen lässt - 3,5 (aufgerundet auf 4) von 5 Sternen von mir für einen kurzweiligen Lesespaß mit (in der Mehrzahl zwar unsympathischen, aber vielleicht auch gerade deswegen) interessanten Charakteren.

    Mehr
  • weitere