Annette Langen , Imke Sönnichsen Die kleine Motzkuh

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(12)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die kleine Motzkuh“ von Annette Langen

ACHTUNG: Motzkuh im Anflug! Und wo sie landet, bricht schlechte Laune aus. Doch mit der hier gezeigten Methode lassen sich die Motz- und Trotzanfälle der Zwei- bis Vierjährigen positiv umlenken - sie wirkt aber auch bei den Großen!
Seit mittlerweile 15 Jahren tobt die kleine Motzkuh durch die Kinderzimmer - mit anhaltendem Erfolg. Das familienerprobte Buchkonzept ist in vielen Kindergruppen und Familien nicht mehr wegzudenken. Denn in null Komma nix vertreibt die kleine Motzkuh die schlechte Laune.
Das Bilderbuch für die ganze Familie, mit Motzkuh-Spielfigur, einem Mitmach-Lied und weiterführenden Elterntipps.

Schlechte Laune kennt jeder, jetzt kann man sie aber aus dem Fenster wefen.

— KatjaWittig

Ehrlich geschrieben und aus meiner Sicht mit soviel Wahrheit, wenn das nicht hilft😉

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Bilderbuch"klassiker" mit Mehrwert. Die kleine Motzkuh hilft echt schlechte Laune zu verjagen.

— black_horse

Absolute Empfehlung an Eltern oder Großeltern! Ich habe mich köstlich amüsiert und meine Kids oft wiedererkannt.

— MelE

Wer kennt es nicht, wenn sich mal schlechte Laune einschleicht und das nörgeln das Zepter übernimmt. Tolles Buch.

— SaintGermain

Ein wirklich tolles Buch, welches ich allen Eltern nur empfehlen kann.

— MvK

Stöbern in Kinderbücher

Ein Dings namens Schröder

Herrlich schräg, diese etwas andere Weihnachtsgeschichte, um Harmonie, Zusammenhalt und sogar Integration. Zum Vorlesen und Selberlesen

danielamariaursula

Der Elefant im Wohnzimmer

Ich liebe dieses Buch! Witzig, spannend und mit tollen Bildern, für kleine Leser und solche, die im Herzen Kind geblieben sind.

Igelmanu66

Bella & Blue, Band 03

Bella und Blue haben schnell unsere Herzen erobert und wir haben mitgefiebert.

Osilla

Feo und die Wölfe

Märchenhaft schön und absolut bezaubernd! Mit Feo taucht man in die eisige Winterlandschaft Russlands ein und erlebt ein tolles Abenteuer!

CorniHolmes

Der Weihnachtosaurus

Ein absolutes MUSS in der Weihnachtszeit!

TuffyDrops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Glück, dass es Omas gibt!

    Die kleine Motzkuh

    KatjaWittig

    13. January 2016 um 09:48

    Die Oma hat nämlich die Motzkuh gefunden. Was für ein Glück für Klein und Groß! Schlechte Laune kennt schließlich jeder und eigentlich geht das auch jedem auf die Nerven. In dem Buch wird sehr schön beschrieben, wer die kleine Motzkuh ist, wie die Kleinen und (was ich sehr gut finde) auch die Großen mal unter ihr leiden und die Motzkuh dann gesucht, gefunden und rausgeschmissen werden muss. Mit der kleinen mitgelieferten Stoffkuh funktioniert das super und das Lächeln kehrt schnell auf alle Gesichter zurück. Ich finde es eine sehr gelungene Geschichte und das Buch mit der Kuh, dem Lied und den kleinen Tipps für Eltern ist nur zu empfehlen. Ich finde auch die Auflistung und Illustration der anderen "Quälgeister" sehr toll und kann das Buch wirklich nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die kleine Motzkuh" von Annette Langen

    Die kleine Motzkuh

    Annette_Langen

    Die kleine Motzkuh feiert 15jähriges Jubiläum und dazu gibt es eine Leserunde für Kinder in der Trotzphase und trotzgeplagte Eltern.  Was so eine Motzkuh macht? Nun, sie ist klitzeklein und passt durch jede Ritze, sie landet klammheimlich irgendwo, wartet ab, bis sie lautes Motzen hört und dann fliegt sie fröhlich weiter.   Aber das Buch zeigt einen  echt familienerobten Trick, wie man die Motzkuh schnell wieder los wird. 

    Mehr
    • 97
  • die Motzkuh hilft beim Trotzanfall

    Die kleine Motzkuh

    MarTina3

    In der Geschichte wird die kleine Motzkuh "vorgestellt", so dass die Kinder erfahren, wer sie überhaupt ist. Dadurch wird klar, dass die kleine Motzkuh immer schlechte Laune verbreitet. Das ist richtig nett beschrieben. Außerdem wurde das Buch wunderbar illustriert. Auf fast allen Bildern ist die kleine Motzkuh in einem Versteck abgebildet. Meine Kinder (2 und 4 Jahre) hatten schon beim Suchen der Motzkuh richtig viel Spaß. Auch das Motzkuh-Lied und die kleine Stoff-Motzkuh fanden sie toll. Für die Eltern ist am Ende eine kurze Beschreibung angefügt, wie die Motzkuh bei kleinen Trotzanfällen helfen kann. Anfangs war ich ein bisschen skeptisch, aber dann habe ich es einfach probiert und es hat wirklich geholfen. Auf das Flüstern wurde unsere Tochter sofort - trotz Geschrei - aufmerksam. Und als ich die imaginäre Motzkuh von ihrem Ohr "weggenommen" und geschimpft habe, ist unsere Kleine sofort verstummt. Die Motzkuh habe ich dann ganz schnell vom Balkon geworfen. Danach war alles wieder gut. Fazit: Ich bin total begeistert, dass man einen Trotzanfall so schnell und unkompliziert beenden kann. Das Buch ist eine große Hilfe für Eltern und Kinder. Von uns gibt es daher auch fünf Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Motzkuh

    Die kleine Motzkuh

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. December 2015 um 16:27

    Lässt grüßen, eine so tolle Geschichte und dank der Oma die beste Story...ich nehme mir nun vor das ich beiden Mädels das Buch in die Hand drücke wenn sie motzig sind, die große kennt es schon von KiGa Zeiten, also kann sie sich daran erinnern und zurück denken und die kleine kann lesen lernen und dabei auch lustige Zeilen lesen, den es geht allen gleich wie wir selbst ja auch wissen, ob wir als Eltern oder die Kinder, es gibt immer einen motzmoment, wir nutzen ihn ab sofort so, ich freu mich darauf es zu versuchen😉. Vielen Dank für das tolle Buch...

    Mehr
  • Wer kennt sie nicht, die kleine Motzkuh?

    Die kleine Motzkuh

    black_horse

    Dieses Buch avanciert zum echten Kinderbuch"klassiker". Welches Bilderbuch schafft es schon, sich 15 Jahre lang am Markt zu halten? Die vorliegende Jubiläumsausgabe hat im vorderen Buchdeckel eine echte kleine Motzkuh versteckt, die man zum Spielen als Fingerpuppe herausnehmen kann. Diese Beigabe hat hier für viel Spaß gesorgt und macht den Buchinhalt lebendig. Im Buch wird in großen bunten Bildern und wenig Text die Geschichte von der Entdeckung der Motzkuh geschrieben. Oma hat es mit ihrer neuen Lesebrille entdeckt, dieses winzige gescheckte Tier, das sich zu gerne bei den Menschen, groß wie klein versteckt und sie dazu bringt, mit schlechter Laune herumzumotzen. Doch hat man sie entdeckt, kann man sie verjagen und schon geht es allen wieder besser. Also liebe Eltern, sucht bei Motzanfällen nach dem frechen Tierchen und befördert es weit weg, so dass es Euch und Euren Kindern wieder besser geht. Auf dem hinteren Innenumschlag gibt es noch eine kleine Anleitung für motzgeplagte Eltern. Außerdem werden noch der kleine Brüll-Löwe, das kleine Meckerschaf und das kleine Quengelmonster gezeigt. Wir haben das Rezept ausprobiert und unserem Töchterchen hat es gut gefallen, die Motzkuh zu jagen und bei kleineren Motzanfällen, suchen wir sie jetzt gleich.  

    Mehr
    • 2
  • Trotzen? Nicht (mehr) bei uns ☺

    Die kleine Motzkuh

    MelE

    24. December 2015 um 08:26

    Auch wenn meine Kinder dem Trotzalter längst entwachsen sind, werde ich sicherlich irgendwann ein Kind beaufsichtigen, welches urplötzlich von 0 auf 100 ist und mich mit Wutanfällen zum Verzweifeln bringt. Solange dieses noch nicht soweit ist, da ich hoffentlich noch ein klein wenig auf Enkelkinder warten muss, werde ich das Buch meiner jüngeren Schwester schenken, die mir auf meine Frage: "Kennst du "Die kleine Motzkuh?" geantwortet hat:" So ein Exemplar habe ich zuhause." Natürlich habe ich das Buch vorher gelesen und als äußerst wertvoll erachtet. Ich hatte wirklich ein Grinsen im Gesicht, denn viele der bebilderten Situationen habe ich noch sehr gut im Gedächtnis.  Liebe Anette Langen, was halten sie davon, ein Buch für Teenagereltern zu schreiben, die die Pubertätsphase ihrer Söhne oder Töchter mit dem einen oder anderen gerauften Haar hinter sich lassen? Meine Kids würden sich kaputtlachen, wenn ich die kleine Motzkuh, die dem Bilderbuch beigelegt ist fliegen lasse, um schlechte Laune zu vertreiben. Vielleicht wäre das aber des Rätsels Lösung? Teenagereltern brauchen ebenso starke Nerven wie Eltern mit Kindern im Trotzalter. Beides ist äußerst anstrengend und ich höre das Aufatmen vieler Eltern, die sich darüber freuen wieder eine anstrengende Phase hinter sich gebracht zu haben. Mir hat "Die kleine Motzkuh" sehr gefallen, da die Geschehnisse absolut authentisch wirken. Die Bilder sind sehr gelungen und auch wenn man manchmal ganz genau hinsehen muss, um die kleine Motzkuh auf Schultern oder Haaren der Kinder zu entdecken. Ob man nun eine Motzkuh oder einen Brüllöwen zuhause hat ist völlig egal, denn das Ergebnis wie Schreien, sich nicht beruhigen wollen, aufstampfen oder auf den Boden schmeißen (am Besten mitten im Supermarkt ☺) wird in allen Familien dasselbe sein wird.  Absolute Empfehlung an Eltern oder Großeltern! Ich habe mich köstlich amüsiert und freue mich unheimlich darüber ein Buch verschenken zu können, was meiner Schwester hilfreich sein wird.

    Mehr
  • Witzig und treffend

    Die kleine Motzkuh

    SaintGermain

    18. December 2015 um 19:21

    Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Das Buch ist sehr schön illustriert und hat einen pädagogischen Wert. Der Text ist absolut kindgerecht. Werde es meinem Patenkind schenken, die gerade 4 geworden ist, und auch manchmal von der Motzkuh oder ihren Freunden befallen wird. Bin gespannt, ob die Strategie mal wirkt. 

  • Fragefreitag mit Annette Langen & Buchverlosung zu "Die kleine Motzkuh" am 27.11.2015

    Die kleine Motzkuh

    Tasmetu

    ACHTUNG! Motzkuh im Anflug! 15 Jahre treibt die Motzkuh bereits ihr Unwesen und verbreitet schlechte Laune in den Kinderzimmern. Aber das Buch verrät einen echt familienerprobten Tipp, wie man die Motzkuh loswird. Und passend zu diesem wundervollen Jubiläum gibt es einen Fragefreitag mit der Autorin! Annette Langen erzählt voller Charme von der frechen und fiesen Motzkuh und verrät uns das Geheimnis, wie wir sie verjagen können. Lehrreich und lustig, ein wahrer Schatz von einem Kinderbuch! Stellt eure Fragen an die Autorin und gewinnt mit etwas Glück eins von fünf signierten Exemplaren von "Die kleine Motzkuh"! Mehr zum Buch: ACHTUNG: Motzkuh im Anflug! Und wo sie landet, bricht schlechte Laune aus. Doch mit der hier gezeigten Methode lassen sich die Motz- und Trotzanfälle der Zwei- bis Vierjährigen positiv umlenken - sie wirkt aber auch bei den Großen! Seit mittlerweile 15 Jahren tobt die kleine Motzkuh durch die Kinderzimmer - mit anhaltendem Erfolg. Das familienerprobte Buchkonzept ist in vielen Kindergruppen und Familien nicht mehr wegzudenken. Denn in null Komma nix vertreibt die kleine Motzkuh die schlechte Laune. Das Bilderbuch für die ganze Familie, mit Motzkuh-Spielfigur, einem Mitmach-Lied und weiterführenden Elterntipps. Die Autorin über sich: Die meisten nennen mich „die Mutter von Felix“, dabei habe ich nicht so lange Ohren wie der reiselustige Kuschelhase. Aber ich habe seine Abenteuer ausgedacht und aufgeschrieben. Oft werde ich gefragt, wie ich auf all meine Buch-Ideen komme: Bei den Felixbüchern musste ich nicht viel erfinden, drei der wesentlichen 'Zutaten' gab es in meiner Kindheit und Jugend in Echt: den Kuschelhasen, das Reisen und unzählige Briefe an meine internationalen Brieffreunde. Vieles aus meinen anderen Büchern ist ebenfalls nicht erfunden, sondern so oder so ähnlich passiert. „Die kleine Motzkuh" entdeckte ich vor vielen Jahren, als meine Tochter in der Trotzphase war. Zusammen mit dem Coppenrath Verlag verlosen wir unter allen Fragestellern 5 signierte Exemplare von "Die kleine Motzkuh"!  Wenn ihr eines der Bücher gewinnen wollt, benutzt bitte den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt darüber eure Frage. Wenn ihr nur eine Frage stellen möchtet, ohne euch für eines der Exemplare bewerben zu wollen, schreibt einfach einen neuen Beitrag.  Wir wünschen euch einen interessanten Fragefreitag mit Annette Langen! *Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können. PS: Wer Lust hat, kann auch gerne an der Leserunde teilnehmen, die am Montag startet!

    Mehr
    • 124
  • Ein tolles Erlebnis für Groß und Klein!

    Die kleine Motzkuh

    Herbstmond

    11. December 2015 um 21:08

    http://herbstmosaik.blogspot.de/2015/12/rezension-die-kleine-motzkuh-annette.html

  • "Die kleine Motzkuh - Oder: Wie man die schlechte Laune verjagen kann"

    Die kleine Motzkuh

    Angela2011

    08. December 2015 um 13:52

    Wer kennt es nicht - Trotz- und Motzanfälle von den Kleinen, können oft an die Nerven gehen, doch damit ist jetzt Schluss.  "Die kleine Motzkuh - Oder: Wie man die schlechte Laune verjagen kann" von Annette Langen,ist ein tolles Buch für Kinder ab 3 Jahren. Das Buch beginnt mit dem "Motzkuh-Lied", was auch gleichzeitig ein tolles Fingerspiel beinhaltet. Da wir momentan jeden Abend dieses Buch lesen, ist der kleine Mann eifrig dabei, das Fingerspiel alleine zu versuchen. Dies macht ihm immer am meisten Spaß. Danach schnappt er sich die beiliegende "Motzkuh-Figur",  und hört gespannt der Geschichte zu.   Erster Satz: "Wenn die Oma von Josefine und Justus nicht eine neue Lesebrille bekommen hätte, wäre die kleine Motzkuh vielleicht bis heute nicht entdeckt worden" Mit der "Motzkuh" haben wir eine tolle Ablenkung gefunden, die bei den plötzlich auftretenden Motz- und Trotzanfällen wirkt. Mit dem Brief, auf der letzten Seite an die (Groß-)Eltern, hat man eine tolle "Anleitung" bekommen, wie das familienerprobte Buchkonzept funktionieren kann. Genauso machen wir es nun auch. Es wirkt zwar nicht immer sofort, aber man sieht die Verbesserung auf beiden Seiten. Auch die schönen Bilder der Illustratorin Imke Sönnichsen haben uns sehr gut gefallen, und über jedes dieser Bilder wird auch viel gesprochen. Die Geschichte wird in kurz und knapp gehaltenen Sätzen erzählt. So ist die Aufmerksamkeit garantiert, und genau richtig für unseren kleinen Wirbelwind. Ich kann jedem dieses Buch bedenkenlos empfehlen, der gerne auch mal etwas anderes versuchen möchte, wenn keine Grundsatzdiskussionen mehr helfen.

    Mehr
  • "Die kleine Motzkuh: Oder: Wie man die schlechte Laune verjagen kann"

    Die kleine Motzkuh

    MvK

    05. December 2015 um 21:17

    "ACHTUNG: Motzkuh im Anflug! Und wo sie landet, bricht schlechte Laune aus. Doch mit der hier gezeigten Methode lassen sich die Motz- und Trotzanfälle der Zwei- bis Vierjährigen positiv umlenken - sie wirkt aber auch bei den Großen! Seit mittlerweile 15 Jahren tobt die kleine Motzkuh durch die Kinderzimmer - mit anhaltendem Erfolg. Das familienerprobte Buchkonzept ist in vielen Kindergruppen und Familien nicht mehr wegzudenken. Denn in null Komma nix vertreibt die kleine Motzkuh die schlechte Laune. Das Bilderbuch für die ganze Familie, mit Motzkuh-Spielfigur, einem Mitmach-Lied und weiterführenden Elterntipps." Ich finde dieses Buch wirklich toll! Auch erwähnenswert ist die kleine Motzekuh aus Stoff, welche zum Einsatz kommen kann. Die Illustrationen sind sehr schön gemalt und die kurzen Sätze leicht verständlich. Alles schön bunt und kindgerecht. Ich kann es absolut weiterempfehlen! Ein wirklich tolles Buch!

    Mehr
  • Ein moderner Klassiker, der zu einem Schatz im Bilderbuchregal werden kann

    Die kleine Motzkuh

    Damaris

    17. November 2015 um 18:24

    "Die kleine Motzkuh" war schon als niedliche Miniausgabe in meinem Besitz, bevor ich eigene Kinder hatte. Mir gefiel die Geschichte und das Konzept, das damit verbunden ist. Nun gibt es eine Jubiläumsausgabe des Bilderbuchs mit schöner Gestaltung und einem Blister, hinter dem eine Motzkuh-Fingerpuppe zu finden ist. Und das alles zu einem sehr ansprechenden Preis. Höchste Zeit also, dass diese schöne, große Ausgabe bei uns einzog. Die Motzkuh stellt die Gefühle von Kindern dar, ohne sie konkret zu benennen. Gerade Kinder im Trotzalter können manchmal einfach nicht aus ihrer Haut, und schon ist die da, die Motzkuh, die für Zorn, Geschrei und Tränen verantwortlich ist. Das Bilderbuch ist eine gute Möglichkeit Kindern auf humorvolle und liebevolle Art zu zeigen, dass diese Gefühle okay sind, man sie aber auch ebenso schnell hinter sich lassen kann. Man muss nicht immer alles dramatisieren und allzu ernst nehmen, vielleicht ist die lustige, augenzwinkernde Art der kleinen Motzkuh genau das Richtige. Die Geschichte verstehen schon kleine Kinder - und sie können sofort die richtigen Schlüsse ziehen. Mit lustigen Bildern und gut verständlichem Text kann das Bilderbuch zu einem echten Dauerbrenner im Kinderbuchregal werden. "Die kleine Motzkuh" ist familienerprobt. Mit der Geschichte, dem Motzkuh-Lied und der Handpuppe aus Stoff hat man alle Möglichkeiten zur beliebigen Anwendung - oder auch nicht. Die Geschichte macht auch "einfach so" Spaß! Fazit: Ich hatte dieses tolle Bilderbuch schon ohne eigene Kinder. "Die kleine Motzkuh" ist lustig und einprägsam, veranschaulicht Kindern auf spielerische Weise, dass gerade die Gefühle des Trotzalters okay sind, man sie aber ebenso schnell wieder los wird. Das Gleiche gilt natürlich auch für Eltern und Freunde. Ein moderner Klassiker, der - besonders in der schönen Jubiläumsausgabe - zu einem Schatz im Bilderbuchregal werden kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Die kleine Motzkuh" von Annette Langen

    Die kleine Motzkuh

    TheDianaBooks

    01. November 2010 um 17:49

    Als die Oma von Josefine und Justus eine neue Lesebrille bekommt, macht sie eine unglaubliche Entdeckung! Die kleine Motzkuh sitzt auf Josefines Schulter! Was so eine Motzkuh macht? Sie taucht plötzlich auf, setzt sich neben oder auf einen und man beginnt lautstark zu meckern und zu motzen. Meist taucht die Motzkuh nämlich auf, wenn man etwas gar nicht gerne mag. Zum Beispiel wenn man ins Bett, zum Friseur oder in die Badewanne muss oder wenn man gerade bei einem Spiel verliert. Sowohl Kinder, als auch Eltern sind von ihr betroffen - auf der ganzen Welt. Doch das kann die Oma von Josefine und Justus nicht weiter zulassen. Sie will ihnen - und deren Eltern - helfen und verjagt die Motzkuh immer wieder. Gar nicht so einfach, denn sie sucht immer neue Verstecke…Aber wer weiß, dass die kleine Motzkuh existiert, entdeckt sie bestimmt! - „Die kleine Motzkuh“ zeigt wie man mit Hilfe einer einfachen Methode Motz- und Trotzanfälle der Zwei- bis Vierjährigen positiv umlenken kann. Viele Eltern kennen das Problem, wenn ihre Kinder (oder sie selbst) unbedingt ihren Willen durchsetzen möchten. Meist beharren beide Seiten auf ihrer Meinung und es entwickelt sich schnell ein kleiner Kampf. Doch endlose Diskussionen helfen meist nicht weiter. Ein kleiner Trick oder eine kleine Ablenkung wie die Motzkuh helfen, diese Situation zu entschärfen. Dem Bilderbuch liegt eine Motzkuh-Fingerpuppe bei, deren Einsatz sich in den besagten Motz-Situationen sicher gut anbietet. Man kann sie lebendig werden lassen und sie gemeinsam mit dem Kind aufspüren. Ist sie entdeckt und geschnappt, kann man sie kurz ausschimpfen und dann unbedingt dem Haus verweisen. Kinder und Eltern können sich mit den Personen im Bilderbuch identifizieren, da sowohl Motzanfälle bei den Kleinen, als auch bei den Großen angesprochen werden. Kindern wird verdeutlicht, dass auch andere mal motzen, wenn ihnen etwas nicht gefällt, dies aber auch einen Grund hat, den man unbedingt beheben muss. Nachdem sie von der Existenz der Motzkuh wissen, werden die Meckereien demnächst vielleicht auch weniger. Die Geschichte rund um die kleine Motzkuh ist liebevoll, realistisch und detailreich illustriert. Es gibt viel zu entdecken. Der Text wird auf den Bildern passend umgesetzt und die Gefühle (z.B. Ärger und Erstaunen) spiegeln sich in den Gesichtsausdrücken der Protagonisten wieder. Die Sprache ist zeitgemäß und verständlich. Wörter wie „zeterte“ und Redewendungen wie „stampfte mit dem Fuß auf den Boden, dass fast die Funken flogen“ dienen der Wortschatzerweiterung. Annette Langen und Imke Sönnichsen haben ein schönes Bilderbuch für Jung und Alt geschaffen, welches sich im alltäglichen Umgang mit Motzanfällen sicher wirkungsvoll einsetzen lässt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks