Rufus, der kleine Osterwaschbär

von Annette Langen und Frauke Weldin
4,6 Sterne bei21 Bewertungen
Rufus, der kleine Osterwaschbär
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Stupss avatar

Ein Hoch auf die Hilfsbereitschaft!

StMoonlights avatar

Die Idee der Geschichte ist gut. Ein Missverständnis und Hilfsbereitschaft führen fast zu einem Desaster. Nur durch Teamwork hilft noch.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rufus, der kleine Osterwaschbär"

Was passiert, wenn ein kleiner Waschbär nachts in die Osterwerkstatt stolpert? Ratzfatz wäscht er alle bemalten Ostereier blitzsauber! Und er ist stolz auf sein Werk! Als jedoch Osterhase Jupp im Morgengrauen lauter strahlend weiße Eier vorfindet, wird er blass. Ostern ohne bunte Eier - eine Katastrophe! Wie der kleine Waschbär Rufus seine übereifrige Nachtaktion wieder gutmacht? Er bittet alle Waldtiere um Hilfe und jeder packt mit an, sodass am Ende alle gemeinsam ein buntes Osterwunder erleben!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783451714108
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:KeRLE
Erscheinungsdatum:17.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blausterns avatar
    Blausternvor 2 Jahren
    Rufus, der kleine Osterwaschbär

    Der Waschbär Rufus sieht all die bunten Ostereier und kann es nicht glauben. Wer hat die denn so beschmutzt? Da muss er sich doch gleich ans Werk machen und sie sauberwaschen. Als der Osterhase Jupp das sieht, schlägt er die Hände über dem Kopf zusammen. All die Arbeit umsonst. Rufus ist entsetzt, hat er es doch nur gut gemeint. Schnell trommelt er die Waldtiere zusammen, dass sie ihm helfen, die Eier für das Osterfest noch rechtzeitig bunt zu bemalen.
    Ein wunderschönes Osterbuch für die Kleinen ab 3 Jahre, die sich über Rufus amüsieren können, wenn er all die Eier wieder abwäscht. Die Seiten sind voller kleiner Details, sodass man immer wieder was Neues findet bei jedem Mal, wenn man das Buch wieder zur Hand nimmt. Wunderbare Ideen sind liebenswürdig und in den schönsten Farben illustriert. Auch ist die Message gut gedacht. Zusammenhalt und Freundschaft sind alles!

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    buchfeemelanies avatar
    buchfeemelanievor 2 Jahren
    Rufus, der Waschbär

    Das Buch ist hochwertig verarbeitet und hat eine angenehme Größe.
    Wir waren uns schnell einig, dass Rufus ein richtig guter Name für einen Waschbären ist. Das kleine Kerlchen ist aber auch wirklich niedlich!
    Die Schrift empfinde ich als zu klein.  Die Darstellung der Illustrationen hebt sich von jemer der heutigen Zeit ab. Sie ist nicht so klar gekennzeichnet, ein bisschen verwaschen. Dabei ist alles gut zu erkennen. Dabei laden die Bilder zum Erzählen ein. Kleine Details ( z.B. die süße Maus) werden gerne von den Kindern beschrieben. Was mir nicht so gefallen hat war der Begriff " Spezialteam"; die Kinder finden ihn witzig.  Sehr witzig fand ich " verkleckst und zugekleistert".
    Was mir gefehlt hat war eine Seite, wie Rufus die Eier sauber macht ( wie Titelbild); das ging mir dann zu Schnell.
    Schade, dass der Text zum Block der Fußmatte auf der nächsten Seite stand, wozu gar kein Bild mehr war.
    Die Übergänge waren mir hier ein bisschen zu schnell; eben noch am Fluss; auf der nächsten Seite schon am Morgen in der Osterwerkstatt. Hier kann man gut einen Übergang in einem Satz bilden damit das ein bisschen runder wird.
    Den Kindern ist aufgefallen, dass man die hochgehobene Schildkröte in Rufus Arm nicht sieht.
    Das klingt jetzt nach sehr viel Kritik - ist es aber gar nicht. Nur ein bisschen runder macht.


    Das Buch habe ich in der Kita getestet und es hat den Kindern gut gefallen. Viele witzige Ideen und Illustrationen die zum Erzählen einladen machen dieses Buch zu einer Empfehlung!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    I
    Isabell47vor 2 Jahren
    Nicht nur Hasen können Ostereier bemalen

    Während der Osterhase Jupp von seiner Arbeit mit den vielen Ostereiern völlig geschafft, macht der kleine Waschbär Rufus seine Arbeit zunichte. Er wäscht die Eier alle sauber - sprich es sind nun wieder normale Eier. Als Rufus begreift, dass das ein Fehler war, schaffte er es fast alle Tiere - bis auf den Siebenschläfer - zu motivieren, Ostereier zu bemalen.
    Ein tolles kleines Bilderbuch zum Vorlesen für die Osterzeit und darüber hinaus! In dem Bilderbüchlein wimmelt es von kleinen Details, so das die Kinder bei jedem Mal etwas Neues für sich entdecken. Das Buch eignet sich durch die Größe sehr für unterwegs oder auch als Mitbringsel und ist auch ein tolles Geschenk im Osternest.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Stupss avatar
    Stupsvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Hoch auf die Hilfsbereitschaft!
    Wer bemalt denn nun die Osterreier?

    Rufus entdeckt voller Schrecken die vielen bunten Eier, welche der Hase und die Hühner für Ostern vorbereitet haben. Da er aber leider nicht mit dem Brauch der bunten Eier vertraut ist, tut er was ein Waschbär tun muss.

    Lassen Sie sich und ihre Kinder überraschen, was passiert und wer alles mithilft, damit die Kinder ihr Osterfest feiern können wie gewohnt.

    Ein wunderschönes Bilderbuch, welches sehr liebevoll und mit vielen tollen Details ausgestattet ist. Nach dem Lesen jeder Seiten, entdeckten wir viel auf den Bilder und amüsierten uns prächtig.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die Idee der Geschichte ist gut. Ein Missverständnis und Hilfsbereitschaft führen fast zu einem Desaster. Nur durch Teamwork hilft noch.
    Ostereier-Waschtag


    Rufus ist ein junger Waschbär, der das Klischee erfüllt alles waschen zu wollen. Eines Abends schleicht er sich von seiner Mutter weg und landet in der Osterwerkstatt. Dort trifft er auf ganz viele schmutzige Eier. Da er helfen möchte macht Rufus das was er am besten kann: Er wäscht die Farbe der bemalten Eier fürsorglich ab. Doch als er die sauberen Eier wieder zurückbringt, kann er die Aufregung nicht verstehen, der darum entsteht. Doch dann dämmert ihm langsam was er getan hat. Das Osterfest steht vor dem aus und Rufus setzt alles daran, Ostern doch noch zu retten.

    Die Idee der Geschichte ist gut. Ein Missverständnis und Hilfsbereitschaft führen fast zu einem Desaster. Nur durch Teamwork wird es noch möglich sein das Osterfest zu retten.
    Die meisten Bilder sind sehr schön und es gibt viel zu entdecken. Einige wenige , wie z.B. die Eule nicht besonders ansprechend.

    Die Schrift ist leider recht klein und es war dadurch teilweise echt anstrengend die Wörter zu entziffern. (Daher wohl eher ein Vorlesebuch.)

    Leider werden die Waschbären in der Geschichte so dargestellt, als würden sie ständig alles waschen müssen. Da dieses jedoch nicht richtig ist (es sieht ja nur so aus), empfinde ich als Manko, da den Lesern hier falsches Wissen vermittelt wird.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    RoccosMoms avatar
    RoccosMomvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr süße Geschichte mit toller Illustration! Doch die Schrift ist selbst für routinierte Leser sehr klein.
    Zusammen ist alles zu schaffen!

    Der Osterhase Jupp kann nicht glauben was er sieht. All die schön bemalten, bunten Eier sind wieder weiß gewaschen! Der kleine Waschbär hatte es gut gemeint und sie nachts blitzsauber geputzt. Doch er möchte seinen Fehler wieder gut machen und bittet die Tiere des Waldes um Hilfe. Denn wenn alle gemeinsam kräftig mit anpacken, dann gibt es vielleicht doch noch ein buntes Osterfest.


    "Rufus, der kleine Osterwaschbär" ist eine wirklich schöne Ostergeschichte für Kinder ab 3 Jahren. Meine Tochter fand es total witzig, wie der kleine Waschbär alle Eier sauber gewaschen hat. Sehr schön ist an der Geschichte, dass die Waldtiere zusammen halten. Sie helfen sich gegenseitig und sind füreinnander da. Genauso wie es Freunde machen sollten!


    Die Illustration hat uns richtig gut gefallen. Sie ist farbenfroh und kindgerecht. Allerdings gehen viele Details durch die kleine Größe des Buches leicht verloren, was wirklich schade ist. Auch die Schrift ist sehr, sehr klein. Das ist manchmal schon anstrengend für die Augen - selbst bei erwaschsenen, routinierten Lesern. Etwas gutes hat die Größe dennoch - für das Osternest ist sie perfekt geeignet.


    Wer die kleine Schrift also nicht scheut, für den ist diese süße Geschichte eine tolle Alternative zum Schokoladen-Ei. Denn mal ehrlich, so Lesezeit mit dem Kind ist doch viel schöner, als noch mehr Zucker für die Kinderzähne!

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Engel1974s avatar
    Engel1974vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: bezaubernde Geschichte, allerdings sehr kleine Schrift mit etwas "verwaschenen" Illustrationen
    bezaubernde Geschichte, allerdings sehr kleine Schrift mit etwas "verwaschenen" Illustrationen

    Was wohl passiert, wenn des Nachts ein kleiner Waschbär in die Osterwerkstatt stolpert, erfahrt ihr im Buch „Rufus, der kleine Osterwaschbär“ von Annette Langen. Erschienen ist es im KeRLE Verlag und für Kinder ab 3 Jahren.

    Auf 24 Seiten erzählt uns die Autorin eine schöne Ostergeschichte von einem kleinen neugierigen Waschbären, der alle bunt bemalten Ostereier aus der Osterhasenwerkstatt blitzsauber wäscht. Von der „Aktion“ des Waschbären waren die Kinder natürlich begeistert, denn klar ist doch, dass ein Waschbär nichts gegen seine Natur machen kann und es mit dem sauberwaschen ja nur gut gemeint hat. Zum Glück hat er für seinen „Fehler“ keinen großen Ärger bekommen worüber meine Kinder natürlich sehr froh waren.

    Insgesamt zeigt die Autorin mit ihrer Geschichte hervorragend auf, dass man auch einmal Fehler machen kann und es eigentlich gar nicht schlimm ist, denn zum Glück gibt es Freunde bei denen man sich Hilfen holen kann und darf.

    Die Illustrationen zur Geschichte sind sehr farbenfroh, wirken aber irgendwie verschwommen und somit nicht natürlich, was den Kindern beim Betrachten des kleinen Büchleins sofort aufgefallen ist.

    Leider ist die Schriftgröße sehr klein, das Lesen wird anstrengend und das selber lesen für Erstleser vor eine Herausforderung gestellt. Insgesamt betrachtet ist die Geschichte zwar bezaubert, wird aber durch die nicht naturgetreuen, verwaschenen Illustrationen und der sehr kleinen Schrift enorm abgewertet, was ich sehr Schade finde.


    Fazit: bezaubernde Geschichte, allerdings sehr kleine Schrift mit etwas "verwaschenen" Illustrationen

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Tiffi20001s avatar
    Tiffi20001vor 2 Jahren
    Rufus, der Osterwaschbär: süße Ostergeschichte im Miniformat mit einem ungewöhnlichen Protagonisten

    Klappentext:

    Was passiert, wenn ein kleiner Waschbär nachts in die Osterwerkstatt stolpert? Ratzfatz wäscht er alle bemalten Ostereier blitzsauber. Und er ist stolz auf sein Werk! Als aber der Osterhase Jupp im Morgengrauen lauter strahlend weiße Eier vorfindet, wird er blass. Ostern ohne bunte Eier! Unvorstellbar! Ruck, zuck bittet der kleine Waschbär alle Waldtiere um Hilfe. Ob sie es wohl noch rechtzeitig schaffen, alle Eier wieder schön bunt zu machen?

    Buchgestaltung:

    Das Cover zeigt neben dem Titel „Rufus, der kleine Osterwaschbär“ die Zeichnung eines Waschbären an einem Fluss sowie verschiedene andere Tiere und ist überwiegend in Grün- und Blautönen gehalten worden.
    Das Cover gefällt mir gut, da die Zeichnung einen Einblick in die Handlung erlaubt und man dadurch sofort die Thematik und das Genre des Buches erkennen kann. Ich finde es auch schön, dass man beim Betrachten einen Eindruck von der Hauptfigur der Geschichte erhält.
    Die Farbgestaltung ist ebenfalls passend und die Farben wirken sehr frühlingshaft, was den Buchinhalt gut widerspiegelt. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich mir die Farben etwas kräftiger gewünscht hätte, sodass das Buch auffälliger gewesen wäre.
    Der Titel dagegen kann mich wieder sehr überzeugen, er beschreibt die Handlung anschaulich und weckt dadurch Interesse an der Geschichte.
    Der Klappentext fasst den Buchinhalt passend zusammen, sodass man neugierig wird.
    Insgesamt gesehen eine gelungene Buchgestaltung, die zum Lesen des Buches animiert.

    Eigene Meinung:

    Ich war aufgrund der österlichen Thematik sehr gespannt, wie die Figur des Waschbären in ein Osterbuch integriert wird, wobei mich die Geschichte letztendlich überzeugen konnte.
    Der Einstieg in die Geschichte hat mir gut gefallen, da sofort die Oster-Thematik aufgegriffen wird und das Buch so von Anfang interessant ist. Ich empfand auch die Einführung der Hauptfigur Rufus als gelungen, das Gleiche gilt für die Begründung von Rufus Verhalten, die sehr nachvollziehbar ist. Besonders begeistern konnte mich aber die Lösung für das aufgetretene Problem, da dabei die Bedeutung von Teamwork gut herausgestellt wurde. Das Ende war ebenfalls passend und hat die kurze Geschichte gut abgerundet.
    Die Figuren des Buches sind sympathisch dargestellt und ich empfand besonders den Waschbär Rufus als eine ungewöhnliche Figur für eine Ostergeschichte. Er ist meiner Ansicht nach auch eine gute Identifikationsfigur für Kinder, da er versucht seine Fehler wieder gut zu machen.
    Die Sprache des Buches ist einfach gehalten, sodass auch kleine Kinder dem Buch schon sehr gut folgen können.
    Die Bilder des Buches sind gelungen und ich mochte, dass sie den Text sehr anschaulich illustrieren und so auch zum Verständnis der Geschichte beitragen. Ich finde auch die farbliche Gestaltung prinzipiell gut, auch wenn mir hier ebenfalls die Farben etwas zu wenig leuchtend sind. Ich muss allerdings auch sagen, dass mir die Bilder insgesamt nicht deutlich genug sind und sie einen leicht „verwaschenen“ Charakter haben, was ich persönlich nicht so schön finde. Ich hätte mir hier mehr Konturen gewünscht, sodass man auch die Mimik der Charaktere besser hätte erkennen können, vor allem da es sich hier um ein relativ kleines Büchlein handelt, wodurch man manchmal Details nicht so gut erkennen konnte.

    Fazit:

    Eine sehr süße Ostergeschichte, die mich durch die für eine Ostergeschichte ungewöhnliche Figur des Waschbären und die Handlung, welche auch die Bedeutung von Teamwork verdeutlicht, überzeugen konnte. Ich finde auch die Zeichnungen gelungen, auch wenn ich sie mir etwas deutlicher gewünscht hätte, dennoch ist die Geschichte sehr süß erzählt, weshalb ich das Buch empfehlen kann.

    Autor:

    Die Autorin Annette Langen wollte schon immer ein ungewöhnliches Tier in einer Ostergeschichte auftauchen lassen – neben den ganzen Hasen und Hühnern. Und Waschbären sind ihr sehr sympathisch.
    Die Illustratorin Frauke Weldin, geboren 1969, lebt in Hamburg. Ihr tierisches Bilderbuchpersonal ist sympathischer als jedes Original. (Quelle: amazon.de)

    Allgemeine Infos:

    Titel: Rufus, der kleine Osterwaschbär
    Autor: Annette Langen
    Verlag: Kerle in Herder
    Seitenzahl: 32
    Preis: 5,99 EUR
    ISBN: 978-3451714108

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Diana182s avatar
    Diana182vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne Ostergeschichte für die Kleinsten
    Eine schöne Ostergeschichte für die Kleinsten

    Das Cover dieses kleinen Kinderbüchleins ist wunderschön gestaltet und fällt direkt ins Auge. Auch ich als Mama wurde neugierig, da ja ein Osterwaschbär nicht alle Tage zu sehen ist. Die Beschreibung stimmt wunderbar auf Ostern ein und so wollten wir unbedingt mehr erfahren.


    Unsere Meinung (Mama + Sohnemann 3 Jahre)
    Mein Sohn hielt das Buch kurz in der Hand und fing direkt an zu Blättern. Da die Geschichte zusätzlich sehr aussagekräftig illustriert ist, konnte er auch  so auf Anhieb die Geschichte erfassen und amüsierte sich hierbei schon köstlich.


    Nun wollte er aber mehr erfahren und Mama sollte vorlesen. Zusammen lasen und betrachteten wir nun diese wunderschöne, liebevoll erzählte und gestaltete Geschichte und durchlebten die Geschichte mit dem kleinen, fleißigen Waschbären, der dem Osterhasen helfen wollte.


    Was mir besonders gut gefällt, ist das Sohnemann das Buch auch noch einmal öfter in die Hand nimmt und bei jedem blättern andere Dinge entdeckt. Aber auch, dass er schon selbst die Geschichte verfolgen kann. So ist es eine perfekte Einstimmung auf das Osterfest und wird von uns sicherlich noch einmal öfter angeschaut und gelesen.


    Unser Fazit:
    Eine niedlich gestaltete Geschichte, welche auch schon von den kleinsten verfolgt werden kann. Eine perfekte Einstimmung auf Ostern und eine Erklärung, wer die Eier hier so schön bemalt hat. Ich vergebe sehr gerne eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    black_horses avatar
    black_horsevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine lustige, spannende Ostergeschichte im handlichen Miniformat.
    Der große Osterschreck

    Dieses kleine Büchlein vom kleinen Waschbär Rufus stammt aus der Feder der Autorin Annette Langen, die wir schon von der kleinen Motzkuh und dem Hasen Felix kennen.

    Während die Osterhasen eifrig damit beschäftigt sind die Ostereier für das Fest zu bemalen, zieht am Fluss eine Familie Waschbären ein. Als die Hasen erschöpft von der Arbeit tief und fest schlafen, kommt der kleine Rufus zufällig an der Osterwerkstatt vorbei und hat eine tolle Idee: er wäscht alle Eier wieder weiß. Was für ein Schreck, als die Hasen das bemerken. Wie sollen sie nun die Kinder beschenken?

    Sehr schön wird in dieser Geschichte erzählt, dass die Vorstellungen davon, was gut ist, doch weit auseinandergehen und dass viele Hände auch scheinbar Unmögliches möglich machen können.

    Die detailreichen Zeichnungen von Frauke Wendelin illustrieren die Geschichte sehr schön farbenfroh. Leider geht durch das kleine Format manches Detail unter. Die Schrift ist auch sehr klein, damit der doch recht umfangreiche Text in die vollflächigen Bilder eingepasst werden kann.

    Insgesamt ein gelungenes, handliches Büchlein, das gut mitgenommen werden kann. In einem größeren Format käme die Geschichte sicher noch besser zur Geltung.

    Kommentare: 1
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Annette_Langens avatar

    Zum Inhalt
    Was passiert, wenn ein kleiner Waschbär nachts in die Osterwerkstatt stolpert? 
     Ratzfatz wäscht er alle bemalten Ostereier blitzsauber. Als aber der Osterhase Jupp im Morgengrauen lauter strahlend weiße Eier vorfindet, wird er blass. Ostern ohne bunte Eier! Unvorstellbar!Ruck, zuck, bittet der kleine Waschbär alle Waldtiere um Hilfe. Ob sie es wohl noch rechtzeitig schaffen, alle Eier wieder schön bunt zu machen?
    Jetzt neu in der süßen Mini Hardcover Ausgabe!



     
    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor 2 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks