Annette Lies Saftschubse - Neue Turbulenzen

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Saftschubse - Neue Turbulenzen“ von Annette Lies

Die »Saftschubse« fliegt wiederCharlotte Loos ist Stewardess, oder auch eine Saftschubse, wie Passagiere sie gerne nennen. Von Turbulenzen, insbesondere mit Piloten, hat sie allerdings genug. „Männer sind bloß Sperrgepäck!“, findet sie und gründet statt einer Familie lieber den exklusiven FlightClub mit ihrer besten Freundin Feli. Ab jetzt heißt es für die beiden nicht nur JetLag, sondern vor allem JetSet! Zumindest bis Felizitas enthüllt, dass sie eine ziemlich große Überraschung im Gepäck hat ... Und als wäre Charlottes Leben nicht schon turbulent genug, stellt sich ihr die Frage: Was tut man eigentlich im unwahrscheinlichen Fall einer Beziehung?

Hm... leider nicht so gut wie der Vorgänger

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Leseeindruck

    Saftschubse - Neue Turbulenzen
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    08. November 2015 um 14:56

    Vor einiger Zeit, hatte ich diesen zweiten Band schon einmal angefangen zu lesen. Doch nach einigen Seiten hatte ich mich entschlossen, das Buch zur Seite zu legen. Im Rahmen meines SUB-Abbaus nach Wochenmotto (Lies den zweiten Teil einer Reihe) griff ich nun erneut zu diesem Buch. Gleiche Aufmachung, fängt schon beim Cover an - nennt man wohl den Wiedererkennungswert - gleiche Personen und gähn, sorry, kaum Spannung, Witz oder ähnliches. Der vermeindliche Witz des ersten Bandes, durch die Anekdoten der Passagiere, ist bei dem vorliegenden Buch leider gar nicht übergesprungen. Im Großen und Ganzen gut es auf den ca. 340 Seiten nur ums Kinderkriegen, Gynäkologen und "wie finde ich einem Mann". Die Briefe der Airline waren oftmals nichtssagend oder, gähn, einfach nur langweilig. Die Spesenabrechnung - keine Ahnung welchen Zweck die erfüllen sollten. Etwas interessantes habe ich dann doch noch entdeckt: Die Auslegung des Begriffes Stewardess. Nämlich stehen, warten, essen. Obwohl ich das den Flugbegleiterin gegenüber nicht fair finde, da sie wirklich einen guten Job machen müssen. Ständig lächeln, immer gute Laune versprühen, auch wenn die Situation gerade nicht wirklich gut ist. Fazit: Ich denke, mit dem zweiten Band ist der Reihe nun wirklich gütlich getan. Einen dritten Teil brauchen wir wirklich nicht. Wer mehr über "Saftschubse" erfahren möchte, kann ja bei seinem nächsten Flüge mal die Flugbegleiter beobachten und nach ihrem Job fragen. Bestimmt haben sie alle schon mal witziger Dinge erlebt, als uns die Autorin hat wissen lassen.

    Mehr
  • Absoluter Leseschmaus!

    Saftschubse - Neue Turbulenzen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. April 2013 um 19:40

    Inhalt: Im Mittelpunkt steht (wieder) Charlotte Loos, von Beruf Stewardess. Da sie mit Männern im Allgemeinen - und Piloten im Speziellen – nur Pech hatte, gründen Sie und ihre beste Freundin Feli (zufällig auch eine „Saftschubse“) die WG „Flight Club“. Allerdings wird aus der Idee, hier dem Jetset zu fröhnen erst einmal nichts, da Feli schwanger ist. Nun heißt es nicht nur, das Geld für die teure Luxusimmobilie zu verdienen, sondern auch mit den Hormonschüben der Freundin klarzukommen. Als Charlotte alles über den Kopf zu wachsen droht, beschließt sie, sich eine Auszeit zu nehmen und das höchste Gebirge der Welt zu bewandern. Sie trifft hier zwar ihren Traummann, allerdings gehen bei der Ankunft zuhause Dinge vor sich, die sich Charlotte so nicht vorgestellt hatte. Charaktere: Charlotte ist immer auf Harmonie bedacht und nimmt dabei so vielerlei Turbulenzen in Kauf. Sie erledigt nicht nur brav den Haushalt, wozu die schwangere Freundin selbstverständlich nicht mehr in der Lage ist, sondern zahlt auch fleißig die Rechnungen. Ihrem eigenen Glück steht sie dabei oftmals im Weg. Ihre Entscheidung, sich die Auszeit im Himalaya zu gönnen, war meiner Meinung nach, zum Ende des Buches hin, längst überfällig. Sie wird naiv-liebenswürdig dargestellt, was sie sofort als "will ich mit befreundet sein" qualifiziert. Die „beste Freundin“ Feli, oder Felizitas wurde zu Beginn als wirklich coole Socke dargestellt. Hübsch, selbstbewusst, unabhängig. Allerdings entwickelt sie sich mit der Schwangerschaft zu einer richtigen Ziege. Zum Ende hin, wenn dann einige „Ungereimtheiten“, über die sich Charlotte schon mehr als wundern musste, aufgeklärt werden, kann man mit ihr schon Mitleid haben. Muss man aber nicht :-) Männer spielen hier eine eher untergeordnete Rolle. Trotzdem kann auf sie natürlich nicht verzichtet werden... Die beiden wichtigsten sind zum einen der Exfreund, Malte, und der ist... natürlich! Pilot. Der hatte sie zwar im ersten Band auf unorthodoxe Weise in die Wüste geschickt, spielt aber im weiteren Verlauf eine kleinere Rolle, was auch das Zusammenleben der beiden Damen betrifft. „Der Neue“ heißt Grant. Charlotte trifft ihn auf ihrem Selbstfindungstripp. Zuerst wird er als Guide vorgestellt. Als sie die Tour vorzeitig abbrechen muss, ist er zur Stelle und kümmert sich um sie. Auf dem Heimflug stellt sich allerdings heraus, dass das nicht seine einzigen Qualitäten sind, denn er kann auch Flugzeuge fliegen ;-) Schreibstil: Das Buch wurde aus der Sicht Charlottes geschrieben. Man konnte sich so gut in die Protagonistin versetzen. Es ist mit einer wirklich sehr guten Prise Ironie und Zynismus gewürzt, was das Lesen zu einem echten Erlebnis gemacht hat. Mir hat auch gefallen, dass immer wieder Schreiben der Airline eingebracht wurden, die sich im Laufe der Geschichte erklärt haben. Das hat das ganze Buch aufgelockert, weil nicht nur ein Kapitel an das andere gereiht wurde. Alles in Allem: Nachdem ich den ersten Teil schon verschlungen hatte, war ich gespannt, wie es mit Charlotte weitergeht. Und ich wurde nicht enttäuscht! Das Buch brachte mich oft zum Lachen und man fiebert mit Charlotte mit. Nicht selten kam mir der „Das kann doch nicht wahr sein“- oder „Des gibt’s doch ned“-Gedanke :-) Fazit: Auf jeden Fall lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Saftschubse - Neue Turbulenzen" von Annette Lies

    Saftschubse - Neue Turbulenzen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2012 um 19:14

    Charlotte, ihres Zeichens Flugbegleiterin, gründet mit einer Kollegin zusammen eine WG. Kurz nach dem Einzug stellt sich heraus, dass die Kollegin schwanger ist. Die Geschichte ihrer Empfängnis veranlasst Charlotte sich auf die Suche nach dem Erzeuger zu machen. Ein Frauenroman! War mir aber egal, da ich das erste Buch von Annette Lies sehr amüsant und lustig fand. Nun - ich hatte mit den vielen Überlegungen, die Charlotte in dem Bestreben Allen gerecht zu werden so meine liebe Mühe und hätte sie gerne ein paar Mal feste geschüttelt. Da dies aber ein lächerliches Unterfangen meinerseits gewesen wäre, beließ ich es dabei diese Stellen im Turbo-Modus zu überfliegen. Trotzdem hat mir das Buch sehr viel Spass bereitet und teilweise waren die Verwicklungen sogar recht kriminalistisch aufbereitet. Das Ende war etwas schnulzig, aber, für mich, noch erträglich. Bin gespannt auf den Film. Zumindest sollte daraus ein Film gemacht werden. Kurz und gut: Lesenswert! (Über skoobe.de gelesen)

    Mehr
  • Rezension zu "Saftschubse - Neue Turbulenzen" von Annette Lies

    Saftschubse - Neue Turbulenzen
    saba

    saba

    08. July 2012 um 17:37

    „Saftschubse-Neue Turbulenzen“ ist der zweite Roman von Annette Lies Die Autorin war selbst als Flugbegleiterin tätig und kann daher aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz schöpfen, wenn sie die Hauptprotagonistin Charlotte wieder an Bord schickt. Charlotte fühlt sich in ihrem Beruf noch immer pudel wohl und auch der Liebeskummer wegen Pilot Malte ist inzwischen verflogen. Als ihre beste Freundin und Kollegin Felizitas auf die Idee kommt, eine exklusive Wohngemeinschaft, den sogenannten „Flight Club“ zu gründen, scheint Charlottes Leben perfekt. Doch schon kurz nach dem Einzug in die Traumwohnung machen sich erste Unruhen bemerkbar. Als Felizitas verkündet, nach einem One-Night-Stand mit einem Unbekannten in Bangkok schwanger zu sein, ist dies nur der Beginn einer Reihe von schweren Turbulenzen. Auch die neuen Abenteuer der Stewardess Charlotte Loos haben mich wieder glänzend unterhalten. Annette Lies hat einen tollen Humor, der bei mir häufig die Lachmuskeln zum Einsatz brachte. Besonders die „Skyline-Schreiben“ am Beginn jedes Kapitels lassen vermuten, dass in dem Buch viele persönliche Erfahrungen aufbereitet werden Die Autorin macht dabei besonders deutlich wie heikel, aber auch erheiternd die Arbeit im Dienstleistungssektor sein kann. Wer schon immer hinter die Kulissen eines angeblichen Traumberufs schauen wollte und dabei noch eine schöne Geschichte lesen will, für den sei „Saftschubse-Neue Turbulenzen“ auf alle Fälle empfohlen.

    Mehr