Annette McCleave Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(10)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon“ von Annette McCleave

Die Diebin Lena und der Seelenwächter Brian sind auf der Jagd nach den gefährlichen Judasmünzen, die in den Händen der Dämonen die Welt in Chaos und Hass versinken lassen würden. Eigentlich sollten sie sich verbünden, vor allem da sie nur mühsam die gegenseitige Anziehung unterdrücken. Doch Lena hat ein gefährliches Geheimnis …

Stöbern in Fantasy

Arakkur - Das ferne Land

Spannend wie der erste Band liest sich die Fortsetzung,

GabiR

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

ich muss leider sagen das ich das Buch abgebrochen habe. Es war mir zu Langweilig... Sorry an alle Fans....

Krissis_Buecherwelt

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verlockend wie ein Dämon

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    NessaMira

    01. March 2017 um 16:03

    Kappentext: Der Kampf zwischen Himmel und Hölle hat begonnen… Die Wächter der Seelen sind Menschen, die sich nach ihrem Tod den Eintritt ins Himmelreich erst verdienen müssen. Für Brian Webster ist der Kampf gegen Dämonen daher nichts Neues. Dass ein Höllenwesen allerdings mitten in einem New Yorker Kaufhaus auftaucht, ist sehr wohl ungewöhnlich. Dieser Zwischenfall bringt den Seelenwächter auf die Spur der Judasmünzen, nach denen die Dämonen anscheinend suchen. Brian kann diese gefährliche Reliquie beinahe sicherstellen, doch eine geheimnisvolle Diebin kommt ihm um Haaresbreite zuvor…   Inhalt: Brian Webster, ein Seelenwächter macht sich auf die Suche nach den Judasmünzen, da er verhindern muss, dass Satan sie in die Hände bekommt und somit die Welt in den Abgrund stürzen könnte. Doch Lena Sharp, ebenfalls Seelenwächterin, ist auch hinter den Münzen her. Sie kommt Brian zuvor und verkauft die Judasmünzen an einen Hehler um Zeit zu gewinnen, denn Satan hält einen, von Lena geliebten, Menschen gefangen und fordert im Austausch die Münzen. Schon als sich Brian und Lena zum ersten Mal begegnen, spüren beide die unerträgliche Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Kurzerhand verschleppt Brian Lena, um den Aufenthaltsort der Münzen herauszubekommen.  Gefangen in einem Haus voller Seelenwächter beginnt eine ambivalente Spannung zwischen den beiden Protagonisten heranzuwachsen. Zwischen Misstrauen und Verlangen hin und her gerissen, steht Lena schließlich vor einer folgenschweren Entscheidung;  Soll sie sich den Wächtern anschließen, die Welt retten und somit einen geliebten Menschen verlieren oder verfolgt sie ihren ursprünglichen Plan, rettet die Person und riskiert den Untergang der Welt?   Meine Meinung: Auf der Suche nach einem „Buch für Zwischendurch“, bin ich über „Verlockend wie ein Dämon“ gestolpert. Dass es zu einer Trilogie gehört, habe ich dabei wohl überlesen oder einfach ignoriert… Es ist der zweite Band der „Wächter der Seelen“-Reihe von Anette McCleave, allerdings kann man ohne Probleme mit diesem Teil starten, da die wichtigsten Informationen zu den Charakteren, etc. zwischendurch erläutert werden. Die Story (Suche nach den Judasmünzen, Dämonenangriffe, etc.) ist spannend und gut geschrieben, jedoch waren mir die Charaktere zu wenig ausgearbeitet (dies lag nicht daran, dass ich den ersten Band nicht gelesen habe). Auch die Entwicklung der Beziehung zwischen den Protagonisten, Brian und Lena, empfand ich als sehr plump. Das ständige Hin und Her ging mir irgendwann auf die Nerven, sodass ich mit den Beiden nicht wirklich warm wurde. Alles in allem war dieses Buch ok, jedoch war es mir zu holperig und hat bei mir leider kein Interesse für den dritten Band geweckt.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    BeateT

    27. December 2012 um 17:33

    Grundidee der Handlung: Der Seelenwächter Brian Webster ist auf der Suche nach den Judasmünzen. Er soll zusammen mit anderen Seelenwächter verhindern, das Satan diese in seine Hände bekommt und damit grossen Schaden an der Welt anrichten kann. Lena Sharp, ebenfalls eine Seelenwächterin und Diebin kommt Brian zuvor und verkauft die Münzen an einen Hehler. Sie selbst ist sich gar nicht bewusst, welche Aufgaben eine Seelenwächterin hat. Lena versucht mit den Münzen jemanden zu retten, die ihr sehr viel bedeutet. Jetzt muss sie eine Folgeschwere Entscheidung treffen. Hilft sie die Welt zu retten und opfert dafür den Menschen, den sie retten wollte Zwischen Brian und Lena entwickelt sich auch ein Leidenschaft, die einen Grossteil des Inhaltes ausmacht und daher Himmel, Hölle und das Totenreich zur Nebensache wird. Der zweite Teil dieser Reihe knüpft an den ersten Teil direkt an. Lachlan, Emily, Carlos und auch Rachel spielen in diesem Teil auch eine Rollle. Stil und Sprache: Brian und Lena sind zwei grundverschiedene Charaktere. Beide lassen sich eher von dem Gefühlswirrwarr treiben, das in erster Linie auf erotische Anziehung und sexuelles Verlangen ausgerichtet ist. Aufmachung des Buches: Auf dem Cover befindet sich meines Erachtens Brian. Der Hintergrund lässt ein wenig auf ein Licht deuten, das den Weg zum Himmel zeigt. Das Buch besteht aus 20 Kapitel und einen Epilog. Fazit: Mir persönlich hat der erste Teil des Buches besser gefallen. Ich fand beide Charaktere nicht schön ausgearbeitet und die Handlung war sehr oberflächlich.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    Julia^-^

    11. July 2012 um 21:30

    Brian Webster seines Zeichens Wächter der Seelen und Lena Sharp, ihres Zeichens mehr Diebin als Wächterin haben ein Problem. Sie fühlen sich extrem zueinander hingezogen, vertrauen sich aber nicht die Spur. Das ganze krönt nur noch das eine Dunkle Reliquie wiedergefunden werden muss und das bevor es die dämonischen Schergen des Teufels tun. Das Buch von Annette McCleave hat mir wie der Vorgänger wirklich sehr gut gefallen! Sie hat einen guten Schreibstil, es kommt mir nur manchmal so vor als wolle die manche Dinge zu grunde beschreiben, was aber größtenteils nicht weiter im Lesefluss stört. Ich kann das Buch guten Herzens weiter empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    lisbeth78

    02. July 2011 um 17:51

    Annette McCleave – Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon Brian Webster ist ein Seelenwächter und hinter den Judasmünzen her, um sie vor Satan in Sicherheit zu bringen. Doch kurz vor dem Ziel kommt ihm die Diebin Lena Sharpe in die Quere. Wie sich herausstellt ist Lena ebenfalls eine Seelenwächterin, doch private Gründe zwingen sie dazu, sich auf die Seite des Bösen zu stellen und die Judasmünzen den Dämonen zuzuspielen. Lena gelingt es zwar Brian die Münzen vor der Nase wegzuschnappen und einem Heler zu übergeben, doch Brian nimmt sie kurzer Hand als Geisel um die Münzen wieder zurückzubekommen. Der zweite Teil der Seelenwächter-Reihe schließt sich zeitlich nahtlos an den ersten Teil an, konnte mich aber nicht ganz so überzeugen. Sicher ist die Story gut und spannend erzählt, doch kommen mir die beiden Hauptfiguren Lena und Brian einfach zu aufgesetzt rüber. Und dieses ganze Hin und Her empfinde ich eher als lästig. Beide für sich genommen haben ihre Ziele und die sind auch durchaus nachvollziehbar und gerechtfertigt, doch für mich kommt es dann einfach zu unglaubwürdig rüber, daß die beiden sich trotz aller Hindernisse ineinander verlieben sollen. Brian fand ich im ersten Teil sehr interessant und so habe ich mich wirklich auf den zweiten teil gefreut, doch hier kommt er irgendwie blaß rüber und mir fehlt mehr Hintergundwissen um ihn und auch Lena bleibt eher unscheinbar zurück. Lichtblick im Ganzen sind die beiden Jugendlichen Emily und Carlos. Doch auch hier bleiben wieder zuviele Fragen offen. Wie entwickelt sich Ems Dreifaltgkeitsseele und wie geht es mit Carlos weiter? Alle aus dem ersten Teil bekannten Figuren tauchen auch hier wieder auf und werden weiter ausgebaut. So sind auch Lachlan und Rachel wieder mit von der Partie und ihre Beziehung zueinander hat mir den ein oder anderen Schmunzler entlockt. Doch das bringt mich eben wieder auf die Hauptfiguren zurück……..da steckt soviel Potential in den beiden und ich fürchte, die Autorin hat es leider etwas vermasselt, den beiden genug Seele einzuhauchen, um die Geschichte so richtig gut zu machen. Mein Fazit: Als Fortsetzung durchaus okay, aber leider etwas hinter meinen Erwartungen nach dem super ersten Teil. Die Autorin setzt auch sehr viel Vorkenntnisse aus Teil eins voraus, weswegen ich jedem unbedingt empfehlen würde, den ersten Teil zu lesen und dann den zweiten. Trotzdem glaube ich an diese Reihe und hoffe beim bald erscheinenden dritten Teil auf Besserung. Über den Autor Annette McCleave hat in unterschiedlichen Positionen im Finanz- und Marketingsektor gearbeitet, bevor sie ihren Traum verwirklichte, Schriftstellerin zu werden. Nachdem sie 2005 bereits zu den Finalisten gehörte, gewann sie drei Jahre später mit dem Manuskript von „Gefährlich wie ein Engel“ den Golden Heart Award, einen der wichtigsten Nachwuchspreise der USA für unveröffentlichte Autoren. Nur sechs Tage nach der Preisverleihung unterschrieb sie einen Mehrbuchvertrag bei einem großen amerikanischen Verlag. Zurzeit arbeitet die Autorin am nächsten Band ihrer Serie „Wächter der Seelen“. · Taschenbuch: 416 Seiten · Verlag: Knaur TB (13. Dezember 2010) · Sprache: Deutsch · ISBN-10: 9783426507858 · ISBN-13: 978-3426507858 · ASIN: 3426507854 · Originaltitel: Drawn into Darkness. A Soul Gatherer Novel

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    Carriecat

    02. April 2011 um 00:05

    Cover: Diesmal in düsterem schwarz gehalten, kommt das Layout ganz anders rüber. Für mich zu eintönig dunkel. Inhalt: Brian wird beim Shoppen im Edel-Laden von einem Kriegsdämon gestört. So ein Pech, wo kommt der denn her??? Brian gerät in eine komische Sache um eine schöne Diebin, wertvolle und gefährliche Münzen, Intrigen, Betrug, fiese Dämonenfeinde, Gefühle und anderes. Doch zum Glück ist Brian Seelenwächter (muss für die Herrin des Todes Seelen einsammeln, weil er nicht eindeutig in Himmel oder Hölle gehört) und halbwegs darauf vorbereitet. Stil: Die Autorin erzählt aus verschiedenen Perspektiven. DIe beiden Hauptfiguren und einige (gute oder schlechte) Nebenfiguren führen abwechselnd durch das Buch und ihr (Seelen)Leben, sofern noch vorhanden ;-) Durch kleine Geheimnise und Cliffhanger zwischen den Handelnden werden Spannungsmomente erzeugt. Trotzdem konnte ich mich in die Lage der jeweiligen Erzähler immer gut hineinsetzen. Fazit: Im Vergleich zum ersten Band der Reihe (jeder abgeschloßen) ist dieser Band ganz anders geraten. Das "Universum" der Autorin ist immer noch das selbe, doch der große Aha- Effekt, das Staunen fehlt mir dieses mal ein wenig. Ich hätte mir mehr Aufklärung zum Status von Emily und Carlos gewünscht. Ich fand es schön bekannte Gestalten aus dem Vorgänger wieder zu treffen und zu sehen, was sich zwischenzeitlich entwickelt hat und bin schon gespannt auf den 3. im Bunde, der mir dann schon einiges näher erschließen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    Vampir-Fan

    31. March 2011 um 22:13

    Die Diebin Lena und der Seelenwächter Brian sind auf der Jagd nach den gefährlichen Judasmünzen, die in den Händen der Dämonen die Welt in Chaos und Hass versinken lassen würden. Eigentlich sollten sie sich verbünden, vor allem da sie nur mühsam die gegenseitige Anziehung unterdrücken. Doch Lena hat ein gefährliches Geheimnis … Mit dem 2. buch der Reihe Wächter der Seeelen knüpft die Autorin Annette McCleave nahtlos an das Ende des 1. Romanes an. Man wird schnell von der Geschichte gefesselt und taucht in eine tolle Welt voller Dämonen, Engels Seelenwächter und anderen Wesen ein. Die Autoren hat ein Händchen die Leser zu fesseln und zieht sie mit in die Gefühlswelt ihrer Charaktere. Viele dieser Charas kennt man schon aus dem ersten Roman. Das Buch macht Lust auf mehr und man hofft das ganz schnell ein weiterer Teil der Reihe erscheint.Verlockend wie ein Dämon ist ein klasse Buch um es sich übers Wochenende auf dem Sofa gemüdlich zu machen und einfach mal abzutauchen. Gute 4 von 5 Sternen für das Buch. Warte gespannt auf den Nachfolger!

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    Solifera

    23. March 2011 um 18:32

    Seelenwächter Brian Webster ist die Nachfolge von Lachlan MacGregor angetreten und es tut sich auch gleich ein neues Problem auf: Die Judasmünzen. In falschen Hände, kann damit jeder manipuliert werden. Was wenn Satan die bekommen? Nicht auszudenken. Lena Sharpe ist eine Dieben und scheint eine abtrünnige Wächterin zu sein. Dass sowas von der Herrin des Todes geduldet wird. Und da scheint sich etwas zwischen Lena und Brian anzubahnen. Oder doch nicht? Lena sträubt sich (noch). Auch Figuren aus dem ersten Teil wie Emily tauschen auf und spielen eine (nicht unwesentliche) Rolle. Emily lernt mit ihrem Schicksal als Dreifaltige Seele umzugehen und Rachel und Lachlan haben geheiratet. Werden unsere Helden es schaffen, die Judasmünzen zu bekommen und Satan davon abzuhalten, die ganze Menschheit zu manipulieren? Ein rasantes Abenteuer beginnt, gewürzt mit einem Schuss knisternder Erotik und aufkeimender Liebe! Ich gebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    Silence24

    15. March 2011 um 10:50

    Der 2te Teil der Seelenwächter- Serie. Dieses Buch ist spannend, witzig, aber auch sehr actionreich. Und mit einem Schuss Erotik. Ich finde es ist eine gelungene Fortsetzung. Freu mich schon auf den nächsten Teil =) Brian Webster ist gerade in einem Kaufhaus in New York, um sich einen Anzug zu kaufen, als die Hölle losgeht. Plötzlich erbebt der Boden und Teile der Decke fliegen runter. Wie sich herausstellt, ist ein Kriegsdämon im Kaufhaus. Brian begibt sich sofort in den Kampf. Denn er ist ein ein Seelenwächter und hat die Aufgabe die Seelen der toten Menschen zu holen und gegen Dämonen zu kämpfen um in der Gunst Gottes wieder aufzusteigen. Denn nur so kann er die Fehler, die er als Mensch gemacht hat, vergelten und in den Himmel aufsteigen. Als er gegen den Dämon kämpft, bemerkt er ein verletztes Mädchen. Auf dieses Mädchen, scheint es der Dämon abgesehen zu haben. Brian verfolgt das Mädchen um es zu beschützen. Als sie in einer Kirche landen, glaubt das Mädchen, es sei in Sicherheit. Doch die Kirche hat keinen Einfluss auf den Dämon. Brian kämpft und bringt den Dämon schließlich zu Fall. Doch als er sich nach dem Mädchen umsieht, bemerkt er, dass es tot ist. Und in der Hand hält es eine Münze. Brian erfährt, dass es sich um eine der 30 Judas - Münzen handelt. Und das Satan auf der Jagd nach ihnen ist. Brian begibt sich sofort auf die Suche nach den vermissten 29 Münzen. Doch eine wunderschöne Diebin kommt ihm zuvor.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. March 2011 um 12:18

    - Rezi folgt -

  • Rezension zu "Wächter der Seelen: Verlockend wie ein Dämon" von Annette McCleave

    Wächter der Seelen - Verlockend wie ein Dämon

    Letanna

    09. March 2011 um 09:19

    Der Seelenwächter Brian Webster ist auf der Suche nach den Judasmünzen. Er und die anderen Seelenwächter wollen verhindern, dass Satan diese in die Hände bekommt, denn mit diesen Münzen kann großer Schaden angerichtet werden. Nur war jemand schneller als er, nämlich die Diebin und Seelenwächterin Lena Sharp. Lena hat die Münzen bereits gestohlen und einem Hehler übergeben. Um trotztdem noch an die Münzen zu kommen, entführt Brian Lena und nimmt sie mit in das Hauptquartier der Seelenwächter. Obwohl beide unterschiedliche Ziele haben, kommen sie sich näher. Leider konnte mich der zweite Teil nicht so überzeugen wie der erste. Es gab zu viele Dinge, die ich an einen Liebesroman nicht mag. Zum einen dieses ständige Hin und Her zwischen den beiden Hauptfiguren. Denn eigentlich hassen sich die beiden, aber können trotzdem nicht die Finger von einander lassen. Das wirkt einfach unglaubwürdig. Ich frage mich ständig, wie kann man sich verlieben, wenn man sich eigentlich überhaupt nicht leiden kann. Zum anderen fand ich die erotische Szenen zu aufgesetzt. Es waren zwar nicht übermäßig viele, aber dieses Mal haben sich mich einfach gestört, was vielleicht daran lag, dass mich die Beziehung zwischen Lena und Brian nicht überzeugen konnte. Es gab aber auch positive Aspekte. Es gibt ein Wiedersehen mit den Figuren aus dem ersten Teil der Serie und man erfährt wie es mit Em als Dreifaltigkeitsseele weitergeht. Besonders die Entwicklung von Carlos fand ich interessant und ich bin sehr gespannt wie es mit ihm weitergeht. Trotzalledem ein netter 2. Teil mit einigen Schwächen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks