Neuer Beitrag

AnnetteMeisl

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Hallo liebe Leserinnen,

"Ich möchte keinen einzelnen Mann", das sagte ich mir vor ein paar Jahren.
"Ich möchte lieber fünf !"

Wie ich zu so einer gewagten Aussage kam?
Ich war 15 Jahre lang verheiratet und meinem Mann treu. Ich dachte er sei es auch.
Bis zu jenem Tag, an dem ich erfuhr, dass er bereits seit 4 Jahren ein Doppelleben mit
einer anderen Frau führte. Mein Weltbild brach zusammen. Aber ich wollte mich
nicht als Opfer fühlen, sondern mein Leben selbst in die Hand nehmen. Ich wollte raus
aus dem Schlamassel, aus dem Schmerz. Und ich wollte auch wieder lieben, tollen Sex haben. Nur wie?

Mit Papier und Bleistift bewaffnet, entwarf ich ein Projekt.
Ein Liebesprojekt, ein Sexperiment. 5 Männer wollte ich parallel, alle sollten wissen, dass sie nicht die einzigen sind.

Und anhand dieser Konstellation wolllte ich mir die 1000 Fragen beantworten, die sich mir seit Tag Null stellten:
Wie ticken Männer wirklich? Wie werde ich begehrenswert? Wo kann ich Männer finden?
Kann ich Sex und Liebe trennen? Kann ich Sex genießen ohne in die nächste Beziehungsfalle zu tappen? Betrügen alle Männer ihre Frauen?  Sind wir Menschen wirklich monogam?

Zwei Jahre lang ging ich in die "Feldforschung", direkt an meinem "Versuchsobjekt" - dem Mann.
Und ich war natürlich die wichtigste Versuchsperson. Ich notierte meine Erfahrungen und machte daraus mein Buch "Fünf Männer für mich".

Ich hoffe, dass meine Erkenntinsse auch anderen Frauen helfen, ein wenig Klarheit in das Thema Liebe zu bringen und Mut geben aus der Krise hinauszufinden in ein Leben voller Zuversicht und Sinnlichkeit.

Zusammen mit dem Südwest Verlag suche ich 20 Testleser für mein Buch, die sich hier darüber austauschen möchten und zum Schluss gern auch eine Rezension schreiben. Bewerbt euch einfach bis 31.05.

Was denkt ihr: kann man Sex und Liebe trennen oder nicht? Und wieso wärt ihr gern bei der Leserunde dabei?

Ich wünsche Euch viel Spass beim Lesen und freue mich auf Eure Rückmeldungen!

Herzliche Grüße

Annette Meisl

Autor: Annette Meisl
Buch: Fünf Männer für mich

ChrissiH

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Wow, das Thema hört sich echt interessant an und die Ergebnisse des Sexperiments möchte ich wirklich gern wissen ;) Aus diesem Grund, aber auch, weil mich interessiert, wie andere über dieses Thema denken, wäre ich gern bei der Leserunde dabei.

Ich denke, dass es ganz auf die Person ankommt, ob sich diese beiden Themen trennen lassen. Sicher gibt es einige, für die entweder das Eine oder eben das Andere möglich ist. Aber ich persönlich kann und möchte Sex und Liebe nicht trennen, für mich gehören Gefühle beim Sex einfach dazu.

angel2212

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Prima, endlich ist es da.

Kann man Sex und Liebe trennen?
Ich würde für mich behaupten nein.
Den irgendwann komen doch mehr Gefühle dabei hoch als man am Anfang denkt. Und ich könnte mit keinem Mann Sex haben, für den ich rein gar nichts empfinde.

Ich wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei, weil ich erstens das Thema interessant finde und zweitens weil es ein Debüt ist, und ich ganz neugierig auf das Buch bin.

Beiträge danach
391 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Starlet

vor 6 Jahren

Teil 3: - Der sechste Tag
Beitrag einblenden

angel2212 schreibt:
Was mich ein wenig stört ist, das sie sich anscheinend doch wieder abhängig von einem Mann macht, und zwar von Tekim. Warum lässt sie sich so von ihm beeinflussen? Steht mitten in der Nacht parat, wenn der Herr mal wieder Bock auf sie hat?

Das kann ich auch nicht nachvollziehen, mir ist Tekim jedenfalls richtig unsympathisch.

Starlet

vor 6 Jahren

Teil 3: - Der sechste Tag
Beitrag einblenden

Der dritte Leseabschnitt ist gelesen, nun geht es rasant auf das Ende zu.

Die Scheidungsparty finde ich auch super und ist bestimmt sehr befreiend für die Seele. Ein klarer Schlußstrich, nun kann man sich auf neue Dinge konzentrieren.

Nun bin ich gespannt, wie das 5L Projekt endet.

Starlet

vor 6 Jahren

Teil 3: - Der sechste Tag
Beitrag einblenden

Der dritte Leseabschnitt ist gelesen, nun geht es rasant auf das Ende zu.

Die Scheidungsparty finde ich auch super und ist bestimmt sehr befreiend für die Seele. Ein klarer Schlußstrich, nun kann man sich auf neue Dinge konzentrieren.

Nun bin ich gespannt, wie das 5L Projekt endet.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Rezensionen

Hier kommt noch der Link zur rezi:

http://sabrinas-buchwelt.blogspot.de/2012/07/rezension-annette-meisl-funf-manner-fur.html

Die ist natürlich auch auf amazon zu finden :-)

Vielen Dank ♥

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Teil 2: - Die vierte Chance
Beitrag einblenden

Ich finde das Buch schon echt heftig - ich habe anfangs nicht wirklich mit so einer Wortwahl gerechnet.. ^^ Jugendliche sollten das Buch noch nicht in die Hand nehmen.. ^^
Ansonsten klingt es für mich immer noch wie eine fiktive Geschichte.. Ich kann einfach nicht glauben, dass eine Frau sowas wirklich durchziehen kann. Ich bewundere noch immer den Mut.
Ich hoffe, man erfährt zum Schluss, wie sie heute lebt und was ihr das Ganze gebracht hat..

Es ist übrigens irgendwie lustig, über die Städte zu lesen, in denen man wohnt. ^^

Starlet

vor 6 Jahren

Teil 4: - Ende
Beitrag einblenden

Franzi293 schreibt:
So, habe nun auch die letzten Seiten verschlungen und das Buch abgeschlossen. Irgendwie habe ich ja, ganz die Romantikerin, bis zum Schluss gehofft, dass doch noch Annettes persönlicher Traumprinz auftaucht, aber ich glaube, so wie es ist, ist es für Annette am besten. Mich würde ja mal interessieren, ob das Projekt 5L noch immer aktuell ist und ob sie und Tekim wirklich "zusammen" geblieben sind.

So ging es mir auch - ich hätte gehofft, dass Annette am Ende doch den Richtigen findet und sie mit ihm glücklich wird.

Insgesamt find ich das Buch unterhaltsam, wobei ich festgestellt habe, dass das 5L Porjekt nichts für mich wäre.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Rezensionen
Beitrag einblenden

Annette Meisl erzählt offen und ohne Umwege von ihrem "Sexperiment".
Manchmal hört sich alles so ein wenig fiktiv an, aber ich bewundere den Mut, so ein Experiment durch zu ziehen und dann auch noch mit der ganzen Welt zu teilen..
Man muss nicht einer Meinung mit ihr sein, was so ein Leben betrifft (bin ich auch nicht), aber ich finde es interessant, wie andere damit umgehen.
Ein Buch, was man mal lesen kann, aber nicht unbdeingt muss..

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks