Annette Mingels

 3,6 Sterne bei 61 Bewertungen
Autor*in von Was alles war, Dieses entsetzliche Glück und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Annette Mingels, geboren 1971, studierte Germanistik und schloss mit einer Promotion ab. 2003 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, dem fünf weitere und ein Erzählband folgten. Für »Was alles war« erhielt sie 2017 den Buchpreis Familienroman der Stiftung Ravensburger Verlag. Zuletzt erschien 2020 der Roman »Dieses entsetzliche Glück«. Nach Jahren in der Schweiz, in Montclair (USA), Hamburg und San Francisco lebt Annette Mingels seit 2021 mit ihrer Familie bei Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Annette Mingels

Cover des Buches Was alles war (ISBN: 9783328102571)

Was alles war

 (25)
Erschienen am 12.08.2018
Cover des Buches Dieses entsetzliche Glück (ISBN: 9783328107149)

Dieses entsetzliche Glück

 (21)
Erschienen am 07.03.2022
Cover des Buches Tontauben (ISBN: 9783832196110)

Tontauben

 (7)
Erschienen am 01.10.2010
Cover des Buches Die Liebe der Matrosen (ISBN: 9783832161019)

Die Liebe der Matrosen

 (4)
Erschienen am 18.02.2010
Cover des Buches Der letzte Liebende (ISBN: 9783328602958)

Der letzte Liebende

 (2)
Erschienen am 29.08.2023
Cover des Buches Romantiker (ISBN: 9783832180140)

Romantiker

 (1)
Erschienen am 26.02.2007
Cover des Buches Tontauben (ISBN: 9783328106142)

Tontauben

 (0)
Erschienen am 08.11.2020
Cover des Buches Der aufrechte Gang (ISBN: 9783832179656)

Der aufrechte Gang

 (0)
Erschienen am 03.03.2006

Neue Rezensionen zu Annette Mingels

Cover des Buches Dieses entsetzliche Glück (ISBN: 9783328601005)
krimielses avatar

Rezension zu "Dieses entsetzliche Glück" von Annette Mingels

Glückssuchende
krimielsevor 4 Jahren

Eine literarische Anhäufung unglücklicher und versehrter Menschen findet sich im Episodenroman von Annette Mingels „Dieses entsetzliche Glück“. Figuren und ihre Schicksale sind kunstvoll miteinander verwoben und fügen sich dabei zu einem eher traurigem als glücklichem Roman. 


Eine Amerikanische Kleinstadt ist der Drehpunkt des Romans, der von dort lebenden Menachen und ihren Geschichten handelt, es sind unaufgeregt erzählte Lebensepisoden vom Suchen und Finden, Fortgehen und Heimkehren, Familiengeschichten und Geschichten über Freundschaften. Anfangs nur ganz lose verknüpft fügen sich die einzelnen Schicksale auf wunderbare Weise wie die Teilchen eines Puzzles ineinander und erlauben dem Leser Einsichten aus verschiedenen Blickwinkeln. Es sind Geschichten aus der heutigen USA ohne Politisierung und Verwerfungen, modern und angenehm bodenständig zugleich.


Was die Figuren miteinander verbindet ist außer der Kleinstadt Hollyhock das Scheitern auf der Suche nach dem Glück. Oder das Übersehen der Tatsache, dass Glück bereits da war. Manche sind aus dem Ort weggezogen, um den Kleinstadtmief hinter sich lassen zu können. Andere haben genau davor Angst, in der Ferne unterzugehen und sind deshalb geblieben. Banalität bildet den Hintergrund für große Lebensfragen, und mit ihren treffsicheren Beschreibungen der Figuren ohne großen Schnickschnack , den tiefen kurzen Blicken in die Seelen und den offenen Enden liest sich das Buch trotz aller Traurigkeit durchaus vergnüglich, auch wenn es zunächst anders erscheint.


Voller Melancholie, mit genauem beobachtenden Blick und mit viel Liebe für ihre Figuren erzählt Annette Mingels die Geschichten, und am Ende ist man sich als Leser ziemlich sicher, dass die Suche nach dem Glück wohl überbewertet wird, dass man in vielen Situationen schon sehr genau hinsehen muss, um ein sicheres Urteil fällen zu können und dass man oft glücklich ist mit dem, was gerade passiert und es aber leider nicht bemerkt.


Das Buch ist ein schönes Stück Literatur, das ich gerne gelesen habe, auch wenn ich gar kein Fan von Kurzgeschichten und Episodenromanen bin.


Cover des Buches Dieses entsetzliche Glück (ISBN: 9783328601005)

Rezension zu "Dieses entsetzliche Glück" von Annette Mingels

"Dieses entsetzliche Glück" - Annette Mingels
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

>>Hollyhock, eine Kleinstadt irgendwo in Virginia: von hier kommen sie, von hier fliehen sie, hierhin kehren sie zurück,...<<
„Dieses entsetzliche Leben“ von Annette Mingels – eine Geschichte, die sich aus vielen verschiedenen Lebensgeschichten, Lebensabschnitten zusammensetzt. Es ist ein Buch, das in all seinen Facetten das für jeden einzelnen schwierige aber auch schöne Leben zeigt.
Mich lässt dieses Buch eher gespalten zurück. Einerseits hat mir der Schreibstil, die Art der Autorin die verschiedenen Geschichten zu erzählen und zu verknüpfen gut gefallen. Die Charaktere waren für mich greifbar und doch habe ich das Buch einfach immer wieder zur Seite gelegt und irgendwie ist alles, sei es die jeweilige Geschichte oder aber die Charaktere schnell in Vergessenheit geraten. Es hat mich nichts so gefesselt, dass es nachhaltig für mich präsent war, was ich einfach unheimlich schade fand, weil das Buch insgesamt absolut nicht schlecht war!
Fazit: Ein wunderschönes Buch, das toll erzählt mir jedoch nicht ganz zugänglich war... 

Cover des Buches Dieses entsetzliche Glück (ISBN: 9783328601005)
JayLaFleurs avatar

Rezension zu "Dieses entsetzliche Glück" von Annette Mingels

Dieses entsetzliche Glück
JayLaFleurvor 4 Jahren

In ihrem dritten Roman „Dieses entsetzliche Glück“ schreibt Annette Mingels von fünfzehn Menschen, die auf den ersten Blick nur eines gemeinsam haben: die Kleinstadt Hollyhock in Virginia. Auf den zweiten Blick haben unsere fünfzehn Protagonisten deutlich mehr Gemeinsamkeiten, als es zuerst scheint.

 

Fünfzehn Protagonisten hört sich natürlich erstmal viel an und ich dachte anfangs auch, dass ich mit so vielen Personen und Namen durcheinander komme. Sehr schnell wurde ich eines Besseren belehrt! Annette Mingels schreibt so ruhig, fast schon melancholisch anmutend, über das Leben in der Kleinstadt Hollyhock. Der Leser kommt in den Genuss vom Suchen und Finden des Glücks. Wir lesen davon, wie zerbrechlich das Glück doch sein kann und an welchen Ecken wir nach unserem Glück Ausschau halten müssen. Dieser ruhige, unaufgeregte Erzählton, den die Autorin anschlägt, passte hervorragend zu den einzelnen Geschichten. 

 

⟫ Während seine Mutter sprach, geschah etwas Seltsames mit ihr: Ihre Wut machte Trauer Platz. Basil konnte das deutlich sehen, und da waren sie nun beide, Wut und Trauer, wie Sonne und Mond an den Tagen, an denen der Mond als blasser Zwilling am Himmel stehen blieb. ⟪

Zitat S. 260 

 

All unsere Figuren treffen sich im Roman auf eine Weise, mal in ganz kurzen Sequenzen und Augenblicken, mal kreuzen sich ihre Wege dauerhaft. Seien es Geschwister oder ein Ehepaar. Mal sind es Freunde, die getrennte Wege gehen oder sogar gehen müssen. Mal ist es eine alte Liebe oder eine neue Liebe, die Familie, Arbeit, Scheidung. Eine Geschichte reiht sich an die nächste.

Jeder der Personen hat einen anderen Hintergrund. Ihre eigenen Gründe führen sie raus aus Hollyhock oder (wieder) rein in die amerikanische Provinz. Jede der Personen kommt auf ihre Kosten und ich als Leser habe genau so viel erfahren, wie ich erfahren musste, um eine kurze, aber intensive Beziehung aufzubauen.

 

Auch in „Dieses entsetzliche Glück“ ist es wie immer bei Kurzgeschichten: Einige gefallen mir unglaublich gut, wiederum andere sind nicht so spannend oder herausragend. Nichtsdestotrotz fand ich es außergewöhnlich interessant, wie die einzelnen Geschichten und Figuren in Verbindung miteinander stehen. 

 

 

Fazit

Ein kurzweiliger Roman in Kurzgeschichten erzählt, der mit einem ruhigen, melancholischen Erzählton besticht und viele Themen behandelt, die jede der Figuren ihre eigene Geschichte erzählen lässt. „Dieses entsetzliche Glück“ von Annette Mingels verdient vier von fünf Sternen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 109 Bibliotheken

auf 24 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks