Annette Paul Rattenprinzessin Rapunzel

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rattenprinzessin Rapunzel“ von Annette Paul

Ich bin Prinz, eine kleine goldfarbene Ratte, und lebe freiwillig bei Rapunzel und ihrer verrückten Familie. Häufig muss ich mich eisern an Rapunzels Pulli festklammern, weil ich sonst bei ihrem Herumtoben hinunterfallen würde. Niemand nimmt hier Rücksicht auf eine kleine Ratte. Jeder denkt nur an sich! Ohne mich hätte Rapunzel ihre Geschwister und Künstlereltern bisher nicht so unbeschadet überstanden. Ich sorge dafür, dass sie in der Schule gut mitkommt, notfalls sage ich ihr leise vor, und zu einer netten, hilfsbereiten Rattenprinzessin heranwächst. Schließlich will ich sie eines Tages heiraten. Für Kinder ab 8 Jahre
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine kleine Ratte, die ein verwunschener Prinz ist

    Rattenprinzessin Rapunzel

    PebbyArt

    01. April 2014 um 13:30

    Das Kinderbuch „Rattenprinzessin Rapunzel“ von Annette Paul handelt von einer nicht ganz gewöhnlichen Künstler- und Großfamilie, deren Tochter Rapunzel eine Ratte als Haustier hat. Eigentlich heißt Rapunzel Raja, jedoch haben alle Familienmitglieder sie passend beschreibende Spitznamen, und eigentlich ist die kleine Ratte namens Prinz auch gar keine Ratte, sondern ein verwunschener Prinz, der daher auch die Fähigkeit besitzt, zu sprechen und der vorhat, Rapunzel irgendwann zu heiraten. Doch bis dahin lebt er mit in Rapunzels Familie und erlebt deren Umzug mit, den Schulalltag, das Spielen der Kinder am Nachmittag, aber auch musikalische Auftritte von Rapunzel und ihren Geschwistern in der Innenstadt. Die Geschichte ist kindgerecht und sehr einfühlsam geschrieben und die Kinder der Künstlerfamilie zeigen sehr gut, dass es keineswegs vonnöten ist, dass man Kinder überbehüten und ihnen alles abnehmen muss. Im Gegenteil sind sie sehr selbständig und zeigen dazu noch einen tollen Zusammenhalt. Allerdings wirkt gerade Rapunzel mit ihren neun Jahren fast schon etwas sehr erwachsen und Prinz kommt manchmal etwas nörgelnd und altklug herüber. Spannender wäre es gewesen, wenn Rapunzel und Prinz zusammen vielleicht ein richtiges Abenteuer erlebt hätten, das die Geschichte vorangetrieben hätte. Die Geschichte besteht eher aus einzelnen Episoden, die nicht alle aufeinander aufbauen. Dennoch ist das Buch schön geschrieben, sodass man die Protagonisten sofort ins Herz schließen kann. Angereichert wird die Geschichte zudem noch mit ein paar gut gelungene Zeichnungen. Insgesamt ein schönes Buch zum Vor- und Selbstlesen.

    Mehr
  • schöne Geschichte

    Rattenprinzessin Rapunzel

    Binchen84

    07. March 2014 um 09:32

    Inhalt: Ich bin Prinz, eine kleine goldfarbene Ratte, und lebe freiwillig bei Rapunzel und ihrer verrückten Familie. Häufig muss ich mich eisern an Rapunzels Pulli festklammern, weil ich sonst bei ihrem Herumtoben hinunterfallen würde. Niemand nimmt hier Rücksicht auf eine kleine Ratte. Jeder denkt nur an sich! Ohne mich hätte Rapunzel ihre Geschwister und Künstlereltern bisher nicht so unbeschadet überstanden. Ich sorge dafür, dass sie in der Schule gut mitkommt, notfalls sage ich ihr leise vor, und zu einer netten, hilfsbereiten Rattenprinzessin heranwächst. Schließlich will ich sie eines Tages heiraten. Meine Meinung: Dieses Buch besticht durch eine tolle Geschichte aus der Sicht einer Ratte mit einem Hauch Magie. Die kleine Ratte bzw. der Rattenprinz kann sprechen und ist in fast allen schulischen Fächern eine große Hilfe für die Kinder. Gewöhnungsbedürftig waren für mich am Anfang die Namen der Protagonisten Rapunzel, Caesar und wie sie alle heißen. Es wird aber auch sehr schön erklärt, warum sie sich in der Familie so nennen. Rapunzel und Prinz ziehen mit der Familie um und müssen sich den neuen Gegebenheiten anpassen und erleben somit viele tolle und lustige Geschichten. Ich habe das Buch meinen großen Sohn (4 Jahre) vorgelesen. Einerseits war er sehr begeistert von Prinz und Rapunzel aber andererseits konnte er manche Sätze und Dinge nicht so ganz nachvollziehen. Da musste ich ihm dann so manches erklären.  Zudem fand ich es ab und an seltsam, dass Rapunzel doch sehr erwachsen redet, obwohl sie erst in die Grundschule geht.  Abgerundet wird die Geschichte mit ein paar schönen Illustrationen von der Autorin.  Alles in allem hat uns die Geschichte aber sehr gut gefallen.  www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks