Annette Pehnt

 3.9 Sterne bei 165 Bewertungen
Autorin von Mobbing, Haus der Schildkröten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Annette Pehnt (©Foto:KD Busch)

Lebenslauf von Annette Pehnt

Mehrfach ausgezeichnete Autorin und Professorin: Annette Pehnt wurde am 25.7.1967 in Köln geboren. Sie studierte unter anderem Anglistik und Germanistik und verbrachte während dieser Zeit auch mehrere Monate im Ausland und zwar in Irland, Schottland und den USA. Ihr Debütroman "Ich muss los" erschien im Jahre 2001. In den Jahren danach schrieb Pehnt neben weiteren Romanen auch einige Kinderbücher. Für ihr literarisches Schaffen erhielt sie mehrere Auszeichnungen, wie zum Beispiel 2012 den Hermann-Hesse-Literaturpreis und 2017 den Kulturpreis des Landes Baden-Württemberg. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Freiburg und ist neben der Schriftstellerei auch als Dozentin an der Uni Freiburg tätig.

Alle Bücher von Annette Pehnt

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mobbing (ISBN: 9783492252898)

Mobbing

 (29)
Erschienen am 01.12.2008
Cover des Buches Haus der Schildkröten (ISBN: 9783492964562)

Haus der Schildkröten

 (25)
Erschienen am 10.11.2014
Cover des Buches Insel 34 (ISBN: 9783492968782)

Insel 34

 (19)
Erschienen am 10.11.2014
Cover des Buches Chronik der Nähe (ISBN: 9783492300834)

Chronik der Nähe

 (15)
Erschienen am 13.08.2013
Cover des Buches Lexikon der Angst (ISBN: 9783492306423)

Lexikon der Angst

 (10)
Erschienen am 08.12.2014
Cover des Buches Die Bibliothek der ungeschriebenen Bücher (ISBN: 9783492056335)

Die Bibliothek der ungeschriebenen Bücher

 (5)
Erschienen am 06.10.2014
Cover des Buches Der Bärbeiß (ISBN: 9783446243071)

Der Bärbeiß

 (5)
Erschienen am 26.08.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Annette Pehnt

Neu

Rezension zu "Mein Amrum" von Annette Pehnt

Mein Sehnsuchtsort
Giselle74vor einem Jahr

Mein Amrum wird auf ewig der Ort sein, wo mein Sohn laufen gelernt hat, wo meine meerverrückten Hunde in den Wellen toben können, wo es Urlaubstradition ist, abends eine letzte Runde über die Wandelbahn in Wittdün zu machen, der Ort, an dem ich erkannt habe, dass ich nur am Meer wirklich glücklich bin. Der Grund also, warum ich jetzt zwei Kilometer hinter dem Nordseedeich wohne, zwar nicht auf der Insel, aber trotzdem mit Salzgeruch in der Luft und Möwen im Garten.
Amrum war meine erste richtige Begegnung mit einer Insel und Liebe auf den ersten Blick. Und immer, wenn es gerade im Leben nicht läuft, wenn ich mich nach einer Auszeit sehne, dann sehe ich die stille Weite des Kniep vor mir, die Bohlenwege im Abendlicht, höre den Wind rauschen und möchte augenblicklich die nächste Fähre entern.
Warum ich das erzähle? Weil es genau darum in Annette Pehnts feinfühlig-klugem Buch geht, weil es sich beim Lesen anfühlte, als sei es nur für mich geschrieben. Sie reist regelmäßig nach Amrum, diesmal zum ersten Mal mit ihrer Hündin, erzählt von ihren Erlebnissen, von der Insel, von Überlegungen und Gedanken, die beim Erkunden und Wiederentdecken aufkommen. Auch von der merkwürdigen Erkenntnis, dass man Amrum entweder nicht mag oder über alles liebt, schwarz oder weiß, kein grau. Und dass jeder, der die Insel liebt, es auch liebt zu erzählen, was sie denn so liebenswürdig macht, was man unbedingt gesehen, erwandert, besucht oder verzehrt haben sollte.
Schön auch die Geschichten über die Hündin, über ihr Ankommen auf der Insel. Immer schon habe ich mir Hunde gewünscht. Unvergessen ist die Freude meines ersten Rüden über Meer und Wellen, über endlos lange Spaziergänge und eine sandige Nase. So hatte ich mir das Leben mit Hund vorgestellt...
Eine stille Liebeserklärung ist dieses Buch, passend für eine Insel, die Ruhe und Weite ausstrahlt, die einem Raum gibt zum Nachdenken, zum sich selbst Finden und zum tief Durchatmen.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Mein Amrum" von Annette Pehnt

Die Zeit vergessen und atmen können
Reesvor einem Jahr

Annette Pehnt hat es wirklich geschafft , meine Sehnsucht nach Amrum noch zu verstärken.

Sie beschreibt ihre Zeit auf Amrum,... früher als Kind, später als Erwachsene alleine, dann mal mit den eigenen Kindern und schliesslich mit ihrer Hündin. Ihre Sicht auf diese Insel ist sehr poetisch und liebevoll. Sie kann die Stimmungen so gut beschreiben, dass man glaubt auch dort zu sein. Ihre philosophische Art kommt mir da sehr entgegen,... denn auch ich bin eine Träumerin, die gerne ihren Gedanken nachhängt und sich verzaubern lässt.

Hier hat man Zeit dafür, während man aufs Meer hinausschaut und am Strand entlang geht…..alleine. Der Himmel verändert sich und das Meer verändert sich und die Farben laufen ineinander über und verzaubern die Landschaft.

Diese Insel ist übersichtlich , entschleunigend und atemberaubend.

Das Buch ist hübsch aufgemacht und das Cover edel.

Für mich war das eine sehr erholsame Lektüre, die mich meinem Traum näher gebracht hat.

Kommentieren0
51
Teilen

Rezension zu "Alle für Anuka" von Annette Pehnt

Von Kinderarbeit im Clubhotel
camilla1303vor 4 Jahren

Autorin: Annette Pehnt
Illustrationen: Jutta Bauer
Titel: Alle für Anuka
Verlag: Carl Hanser Verlag
Erscheinungsjahr: 2016
Umfang: 144 Seiten
Preis: 12,90€
Zielgruppe/Alter: 10-12 Jahre

Jedes Jahr verbringt Philip seine Ferien im PalmenClub. Dort sieht er Anuka wieder, die im PalmenClub arbeitet. Jeden Tag muss sie früh aufstehen, um den Urlaubern einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten und das Konzept „Urlaub“ ist ihr völlig fremd. Sie ist stolz auf ihre Arbeit, mit der das Waisenmädchen ihre Brüder ernährt.

Geeignet ist das Buch für Kinder ab zehn Jahren. Meiner Meinung nach sollte die Altersbegrenzung aber etwas angehoben werden, da das Buch schwer auf Kinderseelen lasten könnte. Meine zehnjährige Tochter versteht nicht, warum Kinder arbeiten müssen und nicht "nur" Kinder sein können. Und war nach dem Lesender Lektüre doch sehr aufgewühlt.

“Das Buch handelt von Kinderarmut und Ungerechtigkeit, aber auch darüber, was Mitgefühl und Solidarität unter Kindern... ”
Ich durfte das Buch als Buchbotschafterin für ClevereFrauen.de lesen und meine vollständige Rezension findet ihr auf:
http://cleverefrauen.de/html/Kinderarbeit.html

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Annette Pehnt wurde am 25. Juli 1967 in Köln (Deutschland) geboren.

Annette Pehnt im Netz:

Community-Statistik

in 224 Bibliotheken

auf 33 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks