Annette Rexrodt von Fircks Dem Krebs davonleben

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dem Krebs davonleben“ von Annette Rexrodt von Fircks

Annette Rexrodt von Fircks hat es geschafft: Sie hat den Krebs besiegt, trotz einer niederschmetternden Diagnose vor zehn Jahren. Eindrucksvoll beschreibt sie, wie sie nach der Therapie ihre frühere Lebenssicherheit wiedergewonnen hat. Die kontinuierliche Stärkung des Immunsystems, Entspannungsübungen und die richtige Dosierung sportlicher Aktivitäten sind nur einige der Maßnahmen, mit denen sie die Krankheit dauerhaft aus ihrem Leben fernhält. Durch viele Beiträge ausgewiesener Experten zu Themen wie Komplementärmedizin, Bewegung und Ernährung ist dieser persönliche Erfahrungsbericht gleichzeitig ein fundierter Ratgeber für alle, die wissen wollen, wie man dem Krebs davonlebt. Ein Buch, das Hoffnung macht!

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dem Krebs davonleben" von Annette Rexrodt von Fircks

    Dem Krebs davonleben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. January 2013 um 19:36

    Dieses Buch wird sicherlich nicht jeder lesen. Der Schrecken dieser Krankheit ist einfach zu groß und selbst wenn man sie hat, schämt man sich irgendwie dafür. Doch gerade deshalb sollten viel mehr Menschen Bücher über diese Krankheit lesen und eben gerade die von Annette Rexrodt von Fircks. Sie berichtet einfühlsam über Gedanken und Therapien, die sie probiert hat. Sie regt zum Nachdenken und Umdenken an und zu guter Letzt macht sie Mut, Hoffnung und gibt ihre positiven Erlebnisse durch dieses Buch weiter. Lesenswert für Betroffene, aber eben auch für jeden anderen.

    Mehr