Annette Schavan

 2,8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor*in von Die hohe Kunst der Politik, Bildung wozu? und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Annette Schavan, geboren 1955, war 25 Jahre in Politik und Diplomatie tätig, unter anderem als Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg (1995-2005), als Bundesministerin für Bildung und Forschung (2005-2013) sowie als Botschafterin Deutschlands beim Heiligen Stuhl (2014-2018). Heute ist sie international tätig, nimmt seit 2014 eine Gastprofessur an der Shanghai International Studies University wahr und ist u.a. die Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft in Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Pfingsten! (ISBN: 9783426279120)

Pfingsten!

Neu erschienen am 01.04.2024 als Gebundenes Buch bei Droemer.

Alle Bücher von Annette Schavan

Cover des Buches Die hohe Kunst der Politik (ISBN: 9783451390869)

Die hohe Kunst der Politik

 (3)
Erschienen am 14.09.2021
Cover des Buches Bildung wozu? (ISBN: 9783451301858)

Bildung wozu?

 (1)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Du hüllst dich in Licht (ISBN: 9783796618048)

Du hüllst dich in Licht

 (0)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches geistesgegenwärtig sein (ISBN: 9783843613040)

geistesgegenwärtig sein

 (0)
Erschienen am 09.07.2021
Cover des Buches Pfingsten! (ISBN: 9783426279120)

Pfingsten!

 (0)
Erschienen am 01.04.2024
Cover des Buches Die hohe Kunst der Politik (ISBN: 9783869746616)

Die hohe Kunst der Politik

 (0)
Erschienen am 24.09.2021

Neue Rezensionen zu Annette Schavan

Cover des Buches Die hohe Kunst der Politik (ISBN: 9783451390869)
Dirk1974s avatar

Rezension zu "Die hohe Kunst der Politik" von Annette Schavan

Ein Rückblick auf das Wirken der ersten deutschen Kanzlerin
Dirk1974vor 4 Monaten

16 Jahre lang hat Angela Merkel als erste deutsche Kanzlerin Deutschland und Europa ihren Stempel aufgedrückt. Dabei hat sie unser Land durch mehrere Krisen und Umbrüche geführt. Sie wird mit ihrem Wirken sicher in die Geschichtsbücher eingehen. 


In "Die hohe Kunst der Politik" kommen zahlreiche Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft zu Wort. Sie berichten in kurzen Geschichten, was sie mit Angela Merkel erlebt haben. Dabei bekommt der Leser einen Einblick in ihr Wirken, wie man es so aus den Medien nicht miterlebt hat. Herausgegeben wurde das Buch von ihrer Wegbegleiterin und Freundin Annette Schavan. Es enthält Beiträge von Emmanuel Macron, Annalena Baerbock, Armin Laschet, Philipp Lahm, Christine Lagarde, Ulrich Matthes, Ursula von der Leyen, Winfried Kretschmann, Daniel Barenboim, Thomas de Maizière, Sigmar Gabriel, Martin Brudermüller, Christoph Markschies, Horst Bredekamp, Nicola Leibinger-Kammüller, Charlotte Knobloch, Jörg Hacker, Ottmar Edenhofer, Nico Hofmann, Ellen Johnson Sirleaf, Marianne Birthler, Stephan Harbarth, Henriette Reker, Freya Klier, Andrea Riccardi, Donald Tusk, Theo Waigel und Volker Kauder.


Die Lektüre des Buches ist interessant. Die Auswahl derer, die zu Wort gekommen sind, gefällt mir. Wie nicht anders zu erwarten, zeichnen alle ein positives Bild der Kanzlerin. Ich sehe es als Anerkennung für ihre geleistete Arbeit. Von mir bekommt "Die hohe Kunst der Politik" vier Sterne.

Cover des Buches Die hohe Kunst der Politik (ISBN: 9783451390869)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Die hohe Kunst der Politik" von Annette Schavan

Hier fehlt die Objektivität
Kristall86vor 2 Jahren

Klappentext:

„Eine Würdigung der Jahrhundertkanzlerin Angela Merkel prägte eine ganze Generation in Deutschland und Europa. Wer ist die Frau, die sechzehn Jahre lang unsere Geschicke leitete? Biographien gibt es viele. Aber was sagen ihre Weggefährten und politischen Gesprächspartner? Prominente Persönlichkeiten ziehen Bilanz: u.a. Emmanuel Macron, Annalena Baerbock, Philipp Lahm, Christine Lagarde, Ulrich Matthes und Daniel Barenboim.Die Ära Angela Merkel Als Bundeskanzlerin und Vorsitzende der CDU hat Angela Merkel Deutschland und die Europäische Union durch viele fundamentale Krisen und Umbrüche geführt. In diesen Krisen beweist sich, ob eine Regierung Vertrauen genießt. Ob Fukushima, die Euro- und Finanzkrise, der Brexit, der Ukraine-Konflikt, die Flüchtlingskrise 2015 oder zuletzt die Corona Krise: Angela Merkel besitzt in der Bevölkerung bis heute höchstes Ansehen trotz der bisweilen harschen Kritik aus Teilen der Bevölkerung.Die hohe Kunst der Politik Dieses Buch beleuchtet zentrale politische Themen aus diesen 16 Jahren. Prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft erzählen über ihre Zusammenarbeit mit der Kanzlerin. Diese persönlichen Erfahrungsberichte veranschaulichen die hohe Kunst der Politik Angela Merkels sowie ihre Haltungen und Prioritäten. Emmanuel Macron skizziert die deutsch-französische Freundschaft Annalena Baerbock schreibt über Frauen und Macht. Philipp Lahm beschäftigt sich mit Angela Merkels Liebe zum Fußball, Donald Tusk beschreibt Angela Merkels Rolle in der Weltpolitik. Ulrich Matthes erzählt von seinen Begegnungen mit der Kanzlerin, Ottmar Edenhofer erläutert die hohe Kunst der Klimapolitik u.v.m.. Erzählerisch, analytisch, politisch, eindringlich, persönlich – so sind die Blicke auf Angela Merkel in den Texten dieses Buches. Es entsteht eine beeindruckende Bilanz dieser politischen Ära und die Würdigung einer außergewöhnlichen Frau.“


Wenn eine Freundin einen beschreiben soll, fallen zumeist nur positive Gedanken und Worte. Negatives wird bei solchen Beschreibungen gern vermieden oder komplett ausgeblendet. Anette Schavan ist die Herausgeberin dieses Buches und diese würdigt damit die Altkanzlerin Angela Merkel. Ihre Reflexion der letzten 16 Jahre unter ihrer Regentschaft wird komplett aufgearbeitet und wie konnte es anders sein, nur das Gute wird beleuchtet. Merkels Fans werden diese Buch gern lesen aber dennoch, genau wie ich, mit einem gewissen Unterton betrachten. Jeder macht Fehler, keiner ist vollkommen, auch Angela Merkel nicht und genau das sollte auch benannt werden. Das Schavan und Merkel schon seit langer Zeit eine Freundschaft pflegen, ist vielen bekannt und anderen nicht. In diesem Buch kommen aber auch noch anderen Personen zu Wort so zum Beispiel Siegmar Gabriel oder Henriette Reker.

Ja es ist ein persönliches Buch, das merkt man in jeder Zeile. Ich hätte hier nur gern mehr Objektivität gelesen. Auch ich bin ein großer Fan Merkels aber nochmal, alles war auch nicht immer glänzend in ihrer Amtszeit. Aber wer ist schon perfekt?

Ich vergebe hier 3 von 5 Sterne.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks