Annette Weber

 3.7 Sterne bei 119 Bewertungen
Annette Weber

Lebenslauf von Annette Weber

geboren 1956 in Lemgo ausgebildete Grundschullehrerin, seit 10 Jahren hauptberuflich als Autorin tätig

Neue Bücher

Chagall
Neu erschienen am 01.10.2018 als Hardcover bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG).
Eurythmie der Gewalt
Neu erschienen am 01.10.2018 als Buch bei TEXTEM VERLAG.

Alle Bücher von Annette Weber

Sortieren:
Buchformat:
Annette WeberHimmlisch verliebt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Himmlisch verliebt
Himmlisch verliebt
 (33)
Erschienen am 05.09.2013
Annette WeberIm Chat war er noch so süß - Teil I und II - Jubiläumsausgabe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Chat war er noch so süß - Teil I und II - Jubiläumsausgabe
Annette WeberIm Chat war er noch so süss!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Chat war er noch so süss!
Im Chat war er noch so süss!
 (8)
Erschienen am 01.02.2006
Annette WeberK.L.A.R.-Literatur-Kartei: "Sauf ruhig weiter, wenn du meinst"!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
K.L.A.R.-Literatur-Kartei: "Sauf ruhig weiter, wenn du meinst"!
Annette WeberAber ich bin doch selbst noch ein Kind!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aber ich bin doch selbst noch ein Kind!
Aber ich bin doch selbst noch ein Kind!
 (8)
Erschienen am 01.02.2005
Annette WeberMerkt doch keiner, wenn ich schwänze
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Merkt doch keiner, wenn ich schwänze
Merkt doch keiner, wenn ich schwänze
 (6)
Erschienen am 01.08.2005
Annette WeberKeine Chance - Wer geht denn schon mit Türken?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keine Chance - Wer geht denn schon mit Türken?
Annette WeberDer kleine Pirat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der kleine Pirat
Der kleine Pirat
 (3)
Erschienen am 01.09.2008

Neue Rezensionen zu Annette Weber

Neu
mabuereles avatar

Rezension zu "Heute schießen wir uns mal wieder richtig ab!" von Annette Weber

Alkohol und seine Folgen
mabuerelevor 2 Jahren

„...Irgendwann muss man seine Erfahrungen mit Alkohol machen. Davor kannst du auch Lennart nicht schützen...“

Lennart geht in die 8. Klasse. Während der Klassenfahrt greift er versehentlich nach der Wasserflasche von Jakob. Das Getränk nimmt ihn kurzzeitig den Atem. Lennart schweigt und beobachtet, wer sich alles für die Flasche interessiert.

Zurück in der Schule schließt sich Lennart zunehmend der Clique um Jakob an. Er vernachlässigt seine Hobbys und hat wenig Zeit für seinen Freund Fabian.

Die Autorin erzählt eine sehr realistische Geschichte. Es geht darum, dazu gehören zu wollen und dafür auch Grenzen zu überschreiten.

Die Sprache ist der Zielgruppe angemessen. Die große Schrift und wenige Seiten machen das Buch auch für Schüler zugänglich, die sonst kaum lesen. Nicht nachvollziehbar ist für mich die Reaktion der Erwachsenen. Obiges Zitat stammt von Lennarts Vater nach dem ersten größeren Alkoholexzess des Sohnes. Seine Mutter sieht das allerdings völlig anders.

Gut wird herausgearbeitet, wie das Abgleiten nach und nach geschieht und dafür alte Freundschaften gekappt werden.

Das Cover weckt Interesse.

Positiv möchte ich außerdem das Vorwort der Autorin erwähnen, das ein guter Einstieg in die Geschichte ist.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Kommentare: 2
51
Teilen

Rezension zu "Himmlisch verliebt" von Annette Weber

Die Welt der Schutzengel und deren Aufgabe
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

 Inhalt

Eigentlich mag Lilith es ja im Himmel. Licht und Wärme umgeben sie, ihr fehlt es an nichts und es gibt immer genügend Neuankömmlinge, um sich nicht langweilen zu müssen. Dennoch wartet sie eigentlich nur auf eins: ihren ersten Schutzengel-Auftrag, der sie wieder zur Erde zurückbringen wird. Als ihr dann aber der fünfzehnjährige Computerfreak Elias zugeteilt wird, ist die Sache plötzlich komplizierter als gedacht. Denn Elias weckt nicht nur mehr als den notwendigen Beschützerinstinkt in ihr, er kann sie plötzlich auch noch sehen! Genau das hätte natürlich nicht passieren dürfen ...


Quelle: Carlsen Impress



✮ Meinung

Lilith ist ein Schutzengel und darf als solches wieder auf die Erde. Ihr wird der Erdenjunge Elias zugeteilt, der alles andere als einfach erscheint, denn er ist spielsüchtig, schwänzt die Schule und ist sehr aufmüpfig gegenüber seiner Mutter. Sie gab Versprechungen ab, die besagen, dass sie sich weder verlieben noch sichtbar machen dürfte. Anfangs war das alles noch leicht einzuhalten bis sie andere Seiten von Elias kennenlernt. Durch einen Zufall erfährt er durch seine Mitschülerin Merle etwas über Schutzengel und wer seiner ist. Die Versuche einer Kommunikation erweisen sich als recht schwierig, denn sie müsste sich dafür sichtbar machen und ein erwischen ist abzusehen. Durch das Auffallen wird Lilith zurückgesandt und Elias bekommt einen anderen Schutzengel zugeteilt, sodass er in alte Verhaltensmuster verfällt.

Durch einen komischen Zufall wird sie wieder zurück zur Erde geschickt, da ein seltsames PC-Spiel für die beiden eine große Aufgabe mit sich bringt, da es um Leben und Tod geht. Wie das alles wohl ausgehen mag?!? Das erfahrt ihr, wenn ihr es euch kauft und liest ;-)



✮Fazit

Die Autorin Annette Weber hat in ihrem Buch sehr stark das Thema Spiel- und Computersucht aufgegriffen, welches sehr gut durch die Handlung zur Geltung kam und einem vor Augen führt, dass man grad bei jüngeren Menschen klare Vorgehensweisen machen sollte, da es viele gibt, die den Unterschied zwischen realer und virtueller Welt nicht mehr unterscheiden können und in solche Verhaltensmuster verfallen, wie es bei Elias in der Geschichte passiert ist. Es gab auch schon Fälle in der Vergangenheit, die dazu führten, dass es Amokläufe durch PC-Spiele und deren Sucht gab und das sollte einem Leser dann etwas zu denken geben. Ich fand die Story ganz gut, aber sie kam mir etwas kindlich rüber.

Kommentare: 2
3
Teilen
Anni-chans avatar

Rezension zu "Himmlisch verliebt" von Annette Weber

Rezension: Himmlisch verliebt
Anni-chanvor 3 Jahren

Kurzbeschreibung

 

Eigentlich mag Lilith es ja im Himmel. Licht und Wärme umgeben sie, ihr fehlt es an nichts und es gibt immer genügend Neuankömmlinge, um sich nicht langweilen zu müssen. Dennoch wartet sie eigentlich nur auf eins: ihren ersten Schutzengel-Auftrag, der sie wieder zur Erde zurückbringen wird. Als ihr dann aber der fünfzehnjährige Computerfreak Elias zugeteilt wird, ist die Sache plötzlich komplizierter als gedacht. Denn Elias weckt nicht nur mehr als den notwendigen Beschützerinstinkt in ihr, er kann sie plötzlich auch noch sehen! Genau das hätte natürlich nicht passieren dürfen …

(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)

 

Äußere Erscheinung

 

Das Cover zeigt ein Frauengesicht in Pastellfarben hinter einem Schleier. Die obere Gesichtshälfte liegt im Schatten eines Engelsflügels. Darunter steht ganz schlicht der Titel.

 

Meine Meinung

 

Gestern habe ich das erste Mal von diesem Buch gehört und da es von Impress ist und über Engel handelt, musste ich es natürlich haben, nachdem ein anderes Engelsbuch des Verlags mich schon überzeugt hatte. Leider kam die Ernüchterung ziemlich bald.

 

Den Schreibziel fand ich ziemlich gewöhnungsbedürftig. Zu einfach und zu kindlich. Es fiel mir schwer, mich in die Geschichte einzufinden, was auch daran lag, dass beide Protagonisten gerade mal 15 Jahre alt sind. Vielleicht liegt es an mir, dass ich Probleme habe, mich mit so jungen Protagonisten anzufreunden, weil ich eine ganze Ecke älter bin, aber auch die Sprache der handelnden Personen konnte mich nicht überzeugen. Zu vulgär wurde mit stereotypischen Worten wie »Alter« und »Scheiße« umhergeworfen.

 

Handlungstechnisch war ich ebenfalls ein wenig enttäuscht. Ein Engel, der auf die Erde kommt, um dort einen Jungen zu beschützen und sich dann verliebt. Neu ist das nicht. Im Gegenteil: In einigen anderen Büchern ist es sehr viel besser umgesetzt worden als hier. Zunächst einmal hallte ich die beiden immer noch für zu jung und diese Gefühle kamen viel zu schnell. Sie waren dann einfach da und Lilith ist hin- und hergerissen. Sie weiß nicht, was sie tun soll und ändert ihre Meinung, ob sie sich zeigen oder sich distanzieren soll in den 134 Seiten bestimmt dreimal.

 

Den Zusammenhang zu dem Computerspiel kann ich leider ebenso wenig nachvollziehen, dennoch fand ich die Geschichte mit der kleinen Schwester von Elias Klassenkamerdin interessant und so kam endlich ein wenig Spannung und Schwung ins Buch. Das war leider erst im letzten Drittel und ab da ging es auch bergauf. Endlich hat es mich gepackt und das Ende war zwar offensichtlich, aber trotzdem echt schön.

 

Fazit

 

Süße Idee, aber das Potential hat das Buch nicht ausgeschöpft. Jüngere Leser dürften durch den kindlicheren Schreibstil und die geringe Seitenzahl aber mehr Spaß damit haben. Ich kann leider nur 3 Schmetterlinge vergeben.

 

Bewertung

 

3/5

 

http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2016/04/rezension-himmlisch-verliebt-von.html

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
AnnetteWebers avatar

Das erste Mal, wird`s heut passieren

Stella will „es“ endlich tun: Alle ihre Freundinnen hatten schon Sex – sie selbst ist für Jungs aber immer nur ein guter Kumpel. Und dann ist da Marcel. Er wirkt so erfahren und lässig. Stella ist fasziniert von ihm und hofft, dass er sie von ihrer Jungfräulichkeit befreit. Doch Marcel hat Angst vor Sex.  Die „Aufklärung“ seiner älteren Brüder hat ihn total verunsichert.

Marcel und Stella treffen einander. Zuerst fliegen die Fetzen, doch dann funkt es heftig zwischen ihnen. Alles könnte so schön sein – wenn da nur nicht dieses verflixte „erste Mal“ wäre …

 

Mein Name ist Annette Weber. Seit 30 Jahren bin ich Kinder- und Jugendbuchautorin. Dabei schreibe ich besonders gerne für Jugendliche, die nicht gerne lese. Um ihr Interesse für Bücher zu wecken, schreibe ich Bücher, die kurz und einfach, aber aktuell und spannend sind.

Dieses Buch ist für Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren gedacht.

Ich biete 15 Leseexemplare an, möchte sie aber nur an Jugendliche abgeben, die der Zielgruppe entsprechen (jugendliche „Nichtleser“ zwischen 13 – 16 Jahren) oder die sich gut in diese Zielgruppe hinein denken können.

Darum würde ich mich bei deiner Bewerbung freuen, wenn du dich kurz vorstellst und deine Bewerbung begründest.

K
Letzter Beitrag von  Karoliinavor 5 Jahren
Zur Leserunde
AnnetteWebers avatar
Habt ihr Lust, mit mir zusammen meinen neuen Fantasyroman "Himmlisch verliebt" zu lesen? Ich würde mich sehr freuen und bin total interessiert an eurer Meinung.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Annette Weber im Netz:

Community-Statistik

in 169 Bibliotheken

auf 32 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks