Anni Bürkl

 3,7 Sterne bei 152 Bewertungen
Autor*in von Göttinnensturz, Der Mensch lebt nicht vom Brot allein und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anni Bürkl (©)

Lebenslauf von Anni Bürkl

Ich bin Wienerin des Jahrgangs 1970 - im gleichen Jahr erhielt Alexander Solschenizyn den Literaturnobelpreis, Mario Puzos "Der Pate" erschien erstmals, die Beatles trennten sich. Ich wurde als typischer Zwilling am 20. Juni geboren, am Geburtstag meiner Großmutter Anna, deren Namen ich trage. Kommunikativ, das bin ich in der Tat, auch wohnen die berühmten zwei Seelen in meiner Brust. Allem Neuen zugewandt - und neugierig auf alles, auf das Leben an sich. Seit Anfang der Neunzigerjahre bin ich als Autorin, Journalistin, Ghostwriter und Lektorin tätig, ab dem Jahr 2001 freiberuflich. 

Motto meiner Romane und Krimis: ES MUSS GERECHTIGKEIT SEIN - ZUMINDEST ZWISCHEN 2 BUCHDECKELN.


Webseite: www.texteundtee.at

Botschaft an meine Leser

ES MUSS GERECHTIGKEIT SEIN - ZUMINDEST ZWISCHEN ZWEI BUCHDECKELN.

Das ist die Antwort auf die Frage "Warum schreiben Sie?"

Folgt mir in meine Romane und Krimis, um mehr darüber herauszufinden!

Ihr dürft mich auch gern anschreiben, ich freue mich immer über Kontakt zu Bloggenden und Lesenden!

Alle Bücher von Anni Bürkl

Cover des Buches Göttinnensturz (ISBN: 9783839214190)

Göttinnensturz

 (28)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Der Mensch lebt nicht vom Brot allein (ISBN: 9783941564602)

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

 (17)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Das Leben wie sie es liebten (ISBN: 9783754109434)

Das Leben wie sie es liebten

 (12)
Erschienen am 17.04.2021
Cover des Buches Schwarztee (ISBN: 9783839210239)

Schwarztee

 (14)
Erschienen am 01.07.2009
Cover des Buches Ausgetanzt (ISBN: 9783839211014)

Ausgetanzt

 (17)
Erschienen am 12.07.2010
Cover des Buches Häusermord (ISBN: 9783743165151)

Häusermord

 (10)
Erschienen am 10.03.2017
Cover des Buches Puppentanz (ISBN: 9783839219171)

Puppentanz

 (10)
Erschienen am 06.07.2016
Cover des Buches Chili con Amore (ISBN: 9783734779510)

Chili con Amore

 (8)
Erschienen am 06.10.2015

Neue Rezensionen zu Anni Bürkl

Cover des Buches Als sie das Leben träumten: Haus der Freundinnen (ISBN: B0BD9CXLBY)
Anja_liebt_Buechers avatar

Rezension zu "Als sie das Leben träumten: Haus der Freundinnen" von Anni Bürkl

Schwierig
Anja_liebt_Buechervor einem Monat

Inhalt:

Wien, 1958 – 13 Jahre nach dem Krieg, 3 Jahre nach dem Staatsvertrag.

Das Leben wird besser, die Freundinnen um Loretta atmen auf. Paulas Tochter Irene will reisen, hinaus aus der Hausbesorgerwohnung ihrer Mutter und die weite Welt kennenlernen. Eine Stelle als Sekretärin bei Steiner Reisen macht den Anfang. Mit dem Wirtschaftswunder und dem Staatsvertrag haben immer mehr Menschen Geld und Interesse und das Reisebüro macht gute Geschäfte. Man ist wieder wer. Italien hat es Irene angetan, der Kaffee, die Wärme, das Dolce-Vita und die Burschen auf ihren Vespas. Sie tanzt mit ihrer neuen Freundin Gitte zu wilden Rhythmen im öffentlichen Raum, trägt Petticoat und sehnt sich danach, von zuhause auszuziehen.


Meinung:

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die kurzen Kapitel lassen einen nahezu durch das Buch fliegen. Der Anfang der Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen, da die ProtagonistInnen sehr detailliert gehalten sind und sehr starke Charaktere vorweisen können. Die Schwere des Lebens zu dieser Zeit wird sehr eindrücklich vermittelt. Auch die Reise nach Italien gefiel mir sehr, da die bildliche Schreibweise hier sehr ausdrucksstark war. Aber kurz darauf fing das Buch an sich arg in die Länge zu ziehen. Es wurde mir leider zu durcheinander und es passierte zu viel auf einmal anstelle eine Sache detailliert zu Ende zu bringen. Schade, denn das Buch hætte deutlich mehr gekonnt!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Als sie das Leben träumten: Haus der Freundinnen (ISBN: B0BD9CXLBY)
engineerwifes avatar

Rezension zu "Als sie das Leben träumten: Haus der Freundinnen" von Anni Bürkl

Auf einmal will's keiner gewesen sein ...
engineerwifevor 2 Monaten

Ich gestehe, ich musste mich erst ein wenig ein- bzw. warmlesen bis ich wieder in der Geschichte angekommen war. War ja doch ein ganz schöner Zeitsprung von Band eins zu zwei. Aber wie schön zu lesen, dass es bergauf geht, der Krieg zu Ende ist und Österreich wieder ein eigenständiges Land ist. Genau das findet auch die 18jährige Irene, die endlich das Leben genießen und ihre Tage nicht mehr in der Tabakfabrik fristen will. Mutig erkämpft sie sich einen Job in einem Reisebüro und auf einmal scheint ihr die Welt offen zu stehen. Als sie schließlich eine Reisegruppe nach Italien begleiten darf, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn da nur nicht der übergriffige Chef wäre … die größte Überraschung gelingt jedoch ihrem vermeintlichen Halbbruder, der eines Tag vor der Tür steht. Ein wenig blauäugig begibt sie sich schließlich mit ihm auf Spurensuche in der Vergangenheit. Die Beiden stoßen jedoch auf taube Ohren und blinde Augen. Keiner will etwas gewusst haben, geschweige denn zugeben. Als die Wahrheit schließlich ans Licht kommt, sind Irene und Emil nur noch erschüttert …

Mit „Als sie das Leben träumten“ ist bereits mein drittes Buch der sympathischen Autorin Anni Bürkl, die manche von euch vielleicht auch unter ihrem Pseudonym Katharina Schöndorfer kennen. Mit jedem Roman entführt sie mich wieder in das wunderbare Wien und ich liebe es einfach mit ihr die Stadt und ihre Einwohner zu erkunden. Gerne vergebe ich auch für den zweiten Teil der Trilogie wieder wohlverdiente vier Sterne und möchte euch diese Autorin unbedingt ans Herz legen. Sie traut sich auch schwierige Themen in ihren Büchern anzusprechen und zu verarbeiten. Das gefällt mir richtig gut. Bis zum nächsten Mal, liebe Annie!

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Als sie das Leben träumten: Haus der Freundinnen (ISBN: B0BD9CXLBY)
Minzeminzes avatar

Rezension zu "Als sie das Leben träumten: Haus der Freundinnen" von Anni Bürkl

Eine Frau sucht ihr Glück und setzt sich mit der Familiengeschichte auseinander
Minzeminzevor 2 Monaten

Anni Bürkl nimmt uns in ihrem 2. Band der Reihe , mitten in die 50 er in Wien. 

Die Hauptprotagonistin Irene sucht ihren Weg,  was mit ihrer sehr konservativen Mutter nicht immer leicht ist, aber da gibt es ja ihren Willen und Loretta. Sie möchte was erreichen und kämpft dafür . Bis ihr Halbbruder vor ihr steht und ihren gemeinsamen Vater sucht. Das ganze führt zur Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. 

Der Schreibstil hat Tiefgang und lässt sich gut lesen. Nach kurzer Zeit hatte ich mich in die Geschichte vertieft und der erste Band wurde wieder gegenwärtig.  Ich würde es in Reihe lesen , das lässt einen besser in die Geschichte eintauchen. 

Die Geschichte ist spannend und interesant und regt zum nachdenken über die Vergangenheit an . Was weiß man selbst über seine Familiengeschichte.  

Ein tolles Buch was mir , schöne Lesestunden schenkte. 

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Wer kennt mein Motto schon? Es muss Gerechtigkeit gefunden werden, zumindest zwischen zwei Buchdeckeln - und darum schreibe ich meine Bücher.

Auch diesmal habe ich mir wieder ein historisches ungesühntes Verbrechen beim Schreiben vorgenommen.

Diesmal beginnt die Geschichte in den Fünfzigerjahren. 

Und auf vielfachen Wunsch meiner netten Leser*innen beginne ich hiermit eine Leserunde!









Herzlich willkommen bei Romanheldin Irene und im Reisebüro!

Was verbindet ihr mit den 1950er-Jahren? Um 1 von 20 Ebooks zu gewinnen, beantworte diese Frage + schreib dazu, warum gerade du das Buch lesen musst.

66 BeiträgeVerlosung beendet
anni_bs avatar
Letzter Beitrag von  anni_bvor einem Monat

Da können wir tatsächlich ungemein froh sein .... sogar die kleinen Dinge des Alltags wurden von oben beinflusst.

*Update*: Ihr könnt noch bis 30. Juni mitmachen.

Ich biete euch eine Leserunde, in gemütlichem Beisammensein, bei Tee, Schokolade oder Kaffee können wir über meinen neuen Roman plaudern. Ich beantworte eure Fragen und bin auch neugierig, was ihr zu sagen habt!

Wer ist dabei?

Ich verlose 10 E-Books an Lesende, die sich für unsere Zeitgeschichte interessieren und was das evt. heute noch mit uns macht.



Herzlich willkommen bei meiner Leserunde ab (geändert:) Juli!

63 BeiträgeVerlosung beendet
Tulpe29s avatar
Letzter Beitrag von  Tulpe29vor einem Jahr

Dankeschön, das Buch ist da. Ich freue mich sehr.

Gemeinsam mit dem Gmeiner Verlag darf ich 10 Exemplare meines neuen Salzkammergut-Krimis "Puppentanz" verlosen. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch bereit, nach der Lektüre eine Rezension zu schreiben.

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet bitte folgende Frage:
Was würdest du tun, wenn du wie Berenike ein unheimliches, mit Nadeln gespicktes Püppchen finden würdest?

Die Verlosung endet am 25. September, der Versand erfolgt danach durch meinen Verlag.
108 BeiträgeVerlosung beendet
mabuereles avatar
Letzter Beitrag von  mabuerelevor 6 Jahren
Danke, dass ich das Buch lesen durfte! Zuerst möchte ich mich entschuldigen, dass ich so lange gebraucht habe. Dass ein Umzug Arbeit macht, wusste ich. Dass ich aber selbst abends den Kopf nicht frei hatte zum Lesen, hat mich überrascht. Seit drei Wochen arbeite ich nun nach, was liegengeblieben ist. Hier ist meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Anni-B%C3%BCrkl/Puppentanz-1237131983-w/rezension/1406886389/ http://www.buch.de/shop/home/artikeldetails/puppentanz/anni_buerkl/EAN9783839219171/ID45217238.html?jumpId=23407473 https://www.amazon.de/review/RQJ8OODQFSYUD/ref=cm_cr_rdp_perm https://www.weltbild.de/artikel/buch/puppentanz_21614762-1 http://wasliestdu.de/rezension/voodoozauber-im-oesi-land

Zusätzliche Informationen

Anni Bürkl im Netz:

Community-Statistik

in 151 Bibliotheken

auf 18 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 13 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks