Anni Bürkl

 3.6 Sterne bei 123 Bewertungen
Autor von Göttinnensturz, Der Mensch lebt nicht vom Brot allein und weiteren Büchern.
Anni Bürkl

Lebenslauf von Anni Bürkl

Ich bin Wienerin des Jahrgangs 1970 - im gleichen Jahr erhielt Alexander Solschenizyn den Literaturnobelpreis, Mario Puzos "Der Pate" erschien erstmals, die Beatles trennten sich. Ich wurde als typischer Zwilling am 20. Juni geboren, am Geburtstag meiner Großmutter Anna, deren Namen ich trage. Kommunikativ, das bin ich in der Tat, auch wohnen die berühmten zwei Seelen in meiner Brust. Allem Neuen zugewandt - und neugierig auf alles, auf das Leben an sich. Seit Anfang der Neunzigerjahre bin ich als Autorin, Journalistin, Ghostwriter und Lektorin tätig, ab dem Jahr 2001 freiberuflich. Für alle, die selbst gern schreiben, gebe ich Schreibworkshops & Onlinekurse: www.einbuchschreiben.at und https://www.facebook.com/EinBuchSchreiben?ref=hl Ich übernehme gern die Verantwortung für Publikationen als Textchefin oder Chefredakteurin. Mit meiner umfangreichen Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalimus sowie Literatur betreue ich erfolgreich Autorinnen und Autoren bei ihren Buchprojekten.

Alle Bücher von Anni Bürkl

Sortieren:
Buchformat:
Anni BürklGöttinnensturz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Göttinnensturz
Göttinnensturz
 (28)
Erschienen am 01.07.2013
Anni BürklDer Mensch lebt nicht vom Brot allein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
 (16)
Erschienen am 01.10.2013
Anni BürklSchwarztee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwarztee
Schwarztee
 (13)
Erschienen am 01.07.2009
Anni BürklHäusermord
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Häusermord
Häusermord
 (10)
Erschienen am 10.03.2017
Anni BürklAusgetanzt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ausgetanzt
Ausgetanzt
 (16)
Erschienen am 12.07.2010
Anni BürklPuppentanz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Puppentanz
Puppentanz
 (10)
Erschienen am 06.07.2016
Anni BürklChili con Amore
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Chili con Amore
Chili con Amore
 (8)
Erschienen am 10.07.2015
Anni BürklSchweigegold
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schweigegold
Schweigegold
 (8)
Erschienen am 04.02.2015

Neue Rezensionen zu Anni Bürkl

Neu
ChrischiDs avatar

Rezension zu "Die Ordnung des Todes: Ein Fall für Wolf Nowak (Krimis mit Wolf Nowak 2)" von Anni Bürkl

Nowak gelangt an seine Grenzen
ChrischiDvor 7 Monaten

Wolf Nowak hatte seine alte Jugendliebe gerade erst wiedergefunden, als diese während einer Schießerei im Krankenhaus als Geisel genommen wird. Nowak ist außer sich und sieht es als seine oberste Pflicht an Toni unversehrt aus den Fängen des Täters zu befreien. Dieser jedoch verfolgt seinen ganz eigenen Plan, der die Ermittler gehörig ins Schwitzen bringt. Kann Nowak seinem Team in dieser Situation überhaupt eine Hilfe sein?

Kaum dass Revierinspektor Nowak wieder glücklich vereint mit seiner Antonia ist, wird sie ihm durch einen perfiden Zufall entrissen. Verständlich, dass ihm von da an nur noch eins durch den Kopf spukt: Du musst Toni retten. Doch so sehr der Leser sich in seine Gedanken hineinversetzen kann, man hält immer auch den Blick auf den Rest der Kriminalpolizei sowie den aktuellen Fall gerichtet. Möglicherweise gibt es sogar Zusammenhänge zwischen den Handlungssträngen, die sich auf den ersten Blick nicht erschließen oder gar zunächst offensichtlich erscheinen, dann aber einen viel komplexeren Hintergrund haben. Entsprechend sollte man sich nicht auf einen Aspekt beschränken, sondern immer das Ganze sehen.

Begann „Häusermord“, Nowaks erster Fall, noch recht verhalten, ist die Spannung dieses Mal von Anfang an und weitestgehend durchgängig vorhanden. Somit vermag das Geschehen den Leser schnell zu fesseln, auch wenn das Fortschreiten der Handlung hin und wieder ins Stocken gerät. Gemeinsam mit Nowak, dessen Denken schon bald wie vernebelt scheint, macht man sich auf den Weg der Situation Herr zu werden, um einem möglichst glimpflichen Ausgang bemüht. Von Zeit zu Zeit begibt man sich auch an Tonis Seite, doch erhält man dort zu wenig Hinweise auf die tatsächlichen Hintergründe, die zu dieser Tat führten. Die ein oder andere Theorie kann sich zwar durchsetzen, eine konkrete Lösung zeichnet sich jedoch nicht ab.

Mit der Zeit lichtet sich das Dickicht, lose Fäden werden gekonnt miteinander verknüpft, so dass ein Konstrukt entsteht, das einerseits relativ simpel gestrickt, andererseits aber auch komplex erscheint. Bis zum Schluss fiebert der Leser dem Ausgang entgegen, denn geschickt platzierte Überraschungsmomente liefern immer wieder neuen Zündstoff und sorgen für Verwirrung ob des weiteren Verlaufs. Nicht alles ist wie es scheint, doch alles ist möglich.

Kommentieren0
3
Teilen
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Ausgetanzt" von Anni Bürkl

Berenike Roither ermittelt wieder
Bellis-Perennisvor 9 Monaten


Tanzlehrerein Caro wird ermordet und ihre obere Körperhälfte in der Auslage des Friseurgeschäftes opulent drapiert aufgefunden. Gleichzeitig wird ein vermutlicher Serienmörder wieder aus der Haft entlassen. Ist er der Mörder?

 

Im zweiten Band um Teelady Berenike Roither werden wir mit einem bedrückendem Thema konfrontiert: gewalttätigen Männern und deren abhängige Frauen.

 

Was oft aus Liebe beginnt, endet häufig als geschlagene Ehefrau im Frauenhaus. Anni Bürkl hat dieses Thema recht gut herausgearbeitet und beleuchtet beide Seiten. Ich bin immer wieder fasziniert (und schockiert) wie misshandelte Frauen ihre Männer in Schutz nehmen. Ellen ist hier ein gutes Beispiel – sogar als Sven schon überführt bzw. seine Taten gestanden hat, hält sie ihm noch die Stange.

Eine weitere schier unglaubliche Beziehung ist jene von Amélie und Mehmet. Er, der glutäugige, smarte Türke, heiratet die Ausseerin seiner Aufenthaltbewilligung und ihres Geldes wegen, will sie zu einer Übersiedlung in die Türkei überreden und hat gleichzeitig mehrere Verhältnisse mit anderen Frauen und eine blutjunge türkische Verlobte … 

 

Stoff für mehrere Krimis. Und das ist gleich mein Kritikpunkt: Es sind hier viel zu viele interessante Handlungsstränge, denn es treibt auch noch ein entlassener Serienmörder sein Unwesen. Da MUSS die Polizei überfordert sein, zumal lange nicht klar ist, welcher Mord wem zuzuordnen ist. Spannung erzeugt das nicht unbedingt, eher Verwirrung. Da wäre etwas weniger mehr gewesen.

 

Anni Bürkl lässt ihre Berenike wieder ermitteln. Sie streift durch Wien, um Mehemt auf die Spur zu kommen. Ihr Ausflug auf den Brunnenmarkt und „Little Istanbul“ in Favoriten haben mir gut gefallen.

 

Ein wenig werden die einschlägigen Klischees bemüht: Kampfleseben helfen misshandelten Frauen, Männerfantasien von willigen, geknechteten Frauen und bösen Asiaten, die einen ehemaligen Familienbetrieb aufkaufen und zugrunde richten oder unverstandene Männer, die unter einem weiblichen Chef nicht arbeiten wollen.

 

Fazit:

 

Die Idee hat mir gut gefallen. Wegen der vielen verwendeten Klischees und der unübersichtlichen Handlungsstränge leider nur 3 Sterne.

 

 

Kommentieren0
9
Teilen
C

Rezension zu "Puppentanz" von Anni Bürkl

Ein eher schwacher “Tanz der Puppen”
chris_mavor einem Jahr

Salzkammergut ist doch als beschauliches Urlaubsgebiet bekannt und man kann dort durchaus die Puppen tanzen lassen. In diesem Krimi wird allerdings nicht gefeiert sondern es handelt sich hier um Voodoo - Puppen die hier ihren ganz großen Einsatz bekommen.

Berenike eine ins Salzkammergut zugezogene, die hier mit ihrem Teeladen neu Fuß gefasst hat, ist die Hauptperson in diesem Krimi. Sie wird für die Aufklärung des Falls sorgen. Ungewöhnlich ist das für die Bewohner und auch für die Polizei nicht, denn in den letzten Fällen hat sie da auch schon kräftig mitgemischt.

Es beginnt alles mit einem Urlaub von Berenike mit ihrem Freund den Kommissar Jonas in England. Berenike kehrt erstmal allein ins Altausseerland und ihrem Teelanden zurück. Auf der Rückfahrt erfährt sie von einem Bauprojekt das, das mitten im Naturschutzgebiet geplant ist.

Zuhause angekommen erfährt sie, dass irgendwie niemand richtig weiß, wer hinter dem Bauprojekt steckt. Die Altausseer sind davon ganz und gar nicht begeistert und möchten am Geburtstag von Kaiser-Franz Josef Medienwirksam auf den Widerstand der Bürger aufmerksam machen. Gustav, ein guter Paragleiter soll dabei eine wichtige Rolle zukommen.

Anstatt ein großes Aufsehen um das Bauprojekt wird ein großes Aufsehen um ein großes Unglück. Hier findet Berenike eine Puppe. Dies lässt sie nicht an ein Unglück sondern ein Mord denken, denn genau dieses Absturzszenario wurde bereits mit einer Puppe ein paar Tage vorher angekündigt.

Als ein weiteres Unglück passiert bei dem auch wieder eine Puppe zu finden ist, kann Berenike nicht mehr wie von der Polizei vermutet an einen weiteren Unfall glauben. Sie beginnt dem auf den Grund zu gehen um der Polizei ihren Mordverdacht beweisen zu können. Als endlich ihr Freund, der Polizist zurückkommt gehen letztlich beide dem ganzen auf den Grund.

Doch wer hat Recht ? Sind das wirklich keine Unfälle sondern Morde und wenn ja, warum ?

Dieser Krimi macht für mich leider nur teilweise Spaß. Die Unglücksfälle sind wirklich das einzige Highlight. Die Nachforschungen von Berenike bringen nicht gerade neues und leider teilweise sehr vorhersehbar. Als dann auch noch, Jonas hinzukommt und sie immer wieder aus gefährlichen Situationen rettet, wird’s nach dem zweiten Mal schon sehr langweilig und langatmig.  Das Ende habe ich am Schluss leider herbeigesehnt.

Für diesen Krimi vergebe ich 2 von 5 Sternen und diese sind dem Anfang und den Unfallmorden geschuldet.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
anni_bs avatar
Gemeinsam mit dem Gmeiner Verlag darf ich 10 Exemplare meines neuen Salzkammergut-Krimis "Puppentanz" verlosen. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch bereit, nach der Lektüre eine Rezension zu schreiben.

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet bitte folgende Frage:
Was würdest du tun, wenn du wie Berenike ein unheimliches, mit Nadeln gespicktes Püppchen finden würdest?

Die Verlosung endet am 25. September, der Versand erfolgt danach durch meinen Verlag.
Zur Buchverlosung
anni_bs avatar
Liebe Freundinnen und Freunde des Lesens,

Mein neues Buch ist da! Revierinspektor Nowak ermittelt in Wien rund um den Karmelitermarkt.

Feiert ihr mit mir eine Buchparty, liebe Leserinnen und Leser?

Um gebührend zu feiern, habe ich mir ein besonderes Gewinnspiel ausgedacht.

Ich verlose 5 Ebooks (epub/mobi).

Es ist mein Dank an alle treuen Fans meiner Bücher!

Was ihr tun müsst: Schreibt mir, was euch an einem bestimmten Buch von mir am besten gefallen hat.

Verlinkt auf eine eurer früheren Rezensionen zu einem meiner Bücher.

Um an der Verlosung teilzunehmen, postest du den Link zu dieser Verlosung auf einem Social Network oder auf deiner Webseite/Blog (bitte hier nennen, wo zu finden).

Mit der Teilnahme an dieser Verlosung verpflichtest du dich zu einer Rezension (hier oder bei Amazon) binnen 6 Wochen.

Danke,
Anni Bürkl





Zur Buchverlosung
anni_bs avatar
Aufgepasst!

Zum Erscheinen der neuen Print-Version gibt es eine SONDERVERLOSUNG.

Zusätzlich zum Buch bekommst du (oder jmd. anderer, dem du das Buch schenken möchtest) etwas ganz Besonderes - einen Gastauftritt in Tamara Benedikts scharfer Küche!

Das musst du dafür tun:

Beantworte die Frage:
Was ist dein liebstes Chili-Rezept?

Nenne mir 3 - 5 Eigenschaften für deinen Gastauftritt!

Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält das Print-Buch "Chili con Amore" + den Gastauftritt als Kurzgeschichte.

Also: an die Herde, fertig - LOS!

Ich wünsche viel Spaß.

Anni Bürkl






Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Anni Bürkl im Netz:

Community-Statistik

in 125 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks