Annie J. Dean Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(9)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal“ von Annie J. Dean

**Vor dem Schicksal gibt es kein Entrinnen**
Auf dem Motorrad durch das nächtliche Edinburgh zu fahren, bedeutet für die 21-jährige Destiny pure Freiheit. Diese kostbaren Momente sind selten, weil ihre Eltern ein strenges Netz aus Regeln um sie herum errichtet haben. Was Destiny nicht weiß, ist, dass die Zukunft der gesamten Menschheit auf ihren Schultern lastet, denn sie ist das personifizierte Schicksal. Das macht sie zur Zielperson der geheimen Organisation Scouts, den Jägern des Schicksals. Ausgerechnet der ungemein anziehende Hunter hat die Aufgabe, ihr Herz für sich zu gewinnen, um ihr den Todesstoß zu versetzen. Doch er hätte nie damit gerechnet, diese intensive Verbindung zu Destiny zu spüren, sodass sein Plan ins Wanken gerät…

»Destiny’s Hunter. Finde dein Schicksal« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Eine tolle Geschichte, mit kleinen Schwächen, aber wie immer einem so schönen Schreibstil!

— Leseeule96

Eine Geschichte über das Schicksal und die Liebe

— Lienne

Recht unterhaltsam...

— Bjjordison

Rasant, fesselnd, romantisch - es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und rundum überzeugt.

— hauntedcupcake

Spannend, mysteriös, überraschend!

— booklover_sunsmiling

Destiny (das Schicksal) und Hunter (der Jäger der das Schicksal vernichten will). Sehr schöne Liebesgesichichte.

— Ilona67

Absolut gelungene Geschichte die mich begeistert hat! 💖 Ein Ruf, ein Treffen und ein Schicksal das bevorsteht erwarten Destiny und Hunter.

— Solara300
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 4/5 Sterne

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Leseeule96

    12. April 2018 um 18:46

    Ich habe dieses Buch vom Verlag als digitales Leseexemplar erhalten. Nochmal vielen Dank dafür. Destiny ist das personifizierte Schicksal. Was sie jedoch nicht weiß. Sie wird schon ihr ganzes Leben lang von einer Gruppe - den Gurdians - überwacht und beschützt, da es auch eine feindliche Gruppe - die Scouts - gibt, welche Destinys Tod wollen. Denn solang sie lebt, bleibt nichts dem Zufall überlassen und wird vom Schicksal bestimmt. Dann lernt Destiny den überaus attraktiven und freundlichen Hunter kennen und verliebt sich in ihn. Was ungeahnte Folgen für sie haben kann, denn Hunter ist einer von den Scouts und sein Auftrag ist es, Destiny zu töten.Ich bin mit einer sehr hohen Erwartungshaltung an diese Geschichte heran gegangen, da ich großer Fan der Autorin bin und alle ihre bisherigen Bücher verschlungen habe. Ihre „Love & Revenge“- Dilogie zählt zu meinen liebsten Geschichten im Sci-fi / Dystopie Genre.Auch dieses Buch hat mir wieder gut gefallen, auch wenn es mit meinen Favoriten nicht ganz mithalten kann.Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und fesselnd. Annie J. Dean beschreibt auf eine Art, die man selten zu lesen bekommt. Mit einer so großen Wortvielfalt, aber trotzdem nicht anspruchsvoll, sodass man sich ganz leicht in die Geschichte fallen lassen und darin versinken kann. Ein paar kleine Schwächen hatte dieses Buch für mich aber leider auch. Zum Beispiel ging mir die Beziehung der beiden Protagonisten, die uns abwechselnd ihre Sicht der Geschichte erzählen, ein wenig zu schnell, bzw. hat Destiny Hunter ziemlich schnell vertraut und sich in seine Hände begeben. Außerdem waren da so einzelne Szenen, die mich nicht so ganz überzeugen konnten. Das sind die Gründe, die dazu geführt haben, dass ich dem Buch leider nicht die volle Punktzahl geben kann und wieso es für mich persönlich nicht an andere Bücher der Autorin heran kommt.Aber trotzdem ist das hier meckern auf hohem Niveau, denn das Buch hat mir trotzdem natürlich gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall sehr weiter empfehlen. Auch die Kulisse Schottlands hat der Geschichte das gewisse Etwas verliehen.Alles in allem gebe ich daher 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine Geschichte über das Schicksal und die Liebe

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Lienne

    29. March 2018 um 06:09

     Inhalt:**Vor dem Schicksal gibt es kein Entrinnen**Auf dem Motorrad durch das nächtliche Edinburgh zu fahren, bedeutet für die 21-jährige Destiny pure Freiheit. Diese kostbaren Momente sind selten, weil ihre Eltern ein strenges Netz aus Regeln um sie herum errichtet haben. Was Destiny nicht weiß, ist, dass die Zukunft der gesamten Menschheit auf ihren Schultern lastet, denn sie ist das personifizierte Schicksal. Das macht sie zur Zielperson der geheimen Organisation Scouts, den Jägern des Schicksals. Ausgerechnet der ungemein anziehende Hunter hat die Aufgabe, ihr Herz für sich zu gewinnen, um ihr den Todesstoß zu versetzen. Doch er hätte nie damit gerechnet, diese intensive Verbindung zu Destiny zu spüren, sodass sein Plan ins Wanken gerät… »Destiny’s Hunter. Finde dein Schicksal« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.Meine Meinung:Das Cover von "Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal" ist vom Hintergrund her zwar schlicht, aber mit dem keltischen Knoten, (Anfang und Ende) im Vordergrund sehr gelungen! Von der Geschichte bin ich begeistert und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.Bereits die ersten Seiten haben mich in das Buch hineingesogen. Der Schreibstil ist locker, leicht und angenehm. So entsteht ein schöner Lesefluss und eine interessante Atmosphäre wird kreiert. Schottland als Schauplatz zu wählen ist einfach perfekt! Ich konnte mir die Umgebung und die Beschreibungen sehr gut vorstellen und wäre unglaublich gern selbst direkt dorthin geflogen :-).Die Protagonistin Destiny ist interessant. Es umgibt sie ein mysteriöser Hauch und man fragt sich, was es mit ihr und ihrer Vergangenheit auf sich hat. Wir lüften gemeinsam mit ihr die Geheimnisse um ihr Dasein und ihre Vergangenheit. Lasst euch überraschen! :-)Hunter ist mir trotz seiner Aufgabe direkt sehr sympathisch. Ich mag seine Entwicklung im Laufe der Geschichte und hab mit ihm und Destiny mitgefiebert.Die Geschichte spielt in der realen Welt in Schottland und bindet je weiter sie voranschreitet mehr Fantasy-Elemente ein. Die Handlung ist meiner Meinung nach unglaublich interessant, hat viele spannende Wendungen, sodass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. Das Ende hat es noch einmal in sich und hat mich völlig überrascht!Fazit:"Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal" hat mir wundervolle und spannende Lesestunden bereitet! Eine Geschichte über das Schicksal und die Liebe, welche super spannend umgesetzt wurde. Eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Genau nach meinem Geschmack

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    jaymixtape

    20. March 2018 um 13:16

    Cover Mir gefällt sehr, dass das Cover sehr schlicht ist. Der keltische Knoten mit Flammen und Wasserfontäne ist der Blickfänger. Das Herz-Element, das auch im Roman eine große Bedeutung hat. Die Farbe ist nicht unbedingt meine Liebste.   Meine Meinung Handlung Hunter hat nur ein Ziel: Die Vernichtung des personifizierten Schicksals. Die Erreichung dieses Ziels stellt ihn jedoch vor größere Schwierigkeiten, als er vorher gedacht hat. Denn Destiny ist anders und diese Verbindung kann er nicht leugnen … Ich liebe Geschichten rund um das Schicksal. Daher war ich sehr gespannt auf diesen Roman. Noch dazu kam, dass mir die andere Reihe von Annie J. Dean sehr gut gefallen hat. Auch dieses Mal konnte mich die Autorin überzeugen. Die Geschichte rund um Destiny und Hunter (ist der Titel nicht einfach nur genial!) ist spannend und überrascht mit zahlreichen Wendungen. Als Leser erlebt man das Geschehen sowohl aus Hunters als auch Destinys Sicht. Das hat mir sehr gut gefallen, da es beiden Charakteren aus meiner Sicht noch einmal mehr Tiefe gegeben hat. Während des Lesens habe ich wieder einmal alle möglichen Theorien aufgestellt. Denn Annie J. Dean deutet einige möglichen Konflikte und Intrigen bzw. Machenschaften an. Ich war mir zu keiner Zeit sicher, wem ich denn gerade trauen darf und wem nicht. Jede einzelne meiner Theorien wurde im Laufe des Geschehens mehrere Male umgeworfen und ich durfte von neuem beginnen. Die spannenden Wendungen haben die Lektüre für mich zu einem Abenteuer gemacht. Noch dazu gefiel mir die Liebesgeschichte sehr gut, denn die Gefühle zwischen den Charakteren empfand ich als greifbar und prickelnd. Auch das Setting war für mich einfach ein kleiner Traum. Einige der Orte habe ich schon besucht und daher war es für mich noch einmal ein anderes Erlebnis. Und auch wenn ich mir ein wenig mehr Action am Ende gewünscht hätte, hat es mich aus anderen Gründen noch einmal begeistern können, die ich jedoch nicht näher erläutern kann, ohne zu spoilern.  Charaktere Das Besondere an dieser Geschichte waren vor allem die Protagonisten. Ich habe Destiny schnell ins Herz geschlossen. Sie ist durch ihre Rolle als Schicksal anders als viele andere weibliche Charaktere, aber gerade das war reizvoll. Sie ist stark und sehr unabhängig. Hunter ist jedoch der Held dieser Geschichte. Annie J. Dean erschafft auch dieses Mal einen charmanten Herzensbrecher, für den ich nur schwärmen kann (obwohl er nicht an Rave herankommt). Die Beziehung der beiden entwickelt sich wirklich sehr schön und auf unnötiges Drama wurde verzichtet, was mir immer sehr entgegenkommt. Schreibstil Mir gefällt Annie J. Deans Schreibstil wahnsinnig gut. Er hat mich nach Schottland entführt und direkt in die Geschichte gezogen. Mein Fazit „Destiny’s Hunter – Finde dein Schicksal“ war genau nach meinem Geschmack. Ein wundervolles Setting, eine spannende und rasante Handlung und sehr schön gezeichnete Charaktere haben mich überzeugen können.

    Mehr
  • Tolle Geschichte....

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Bjjordison

    19. March 2018 um 14:31

    “Destiny’s Hunter” ist mein zweites Buch der Autorin und ich bin auch wieder begeistert von der Handlung. Die Autorin schickt uns auf eine wirklich wunderbare Reise nach Schottland. Hier erfahren wir mehr über Destiny, die ein wahnsinnige Last auf sich trägt. Allerdings wird sie von Hunter gejagt, denn er will sie erledigen. Die Handlung hat mir gut gefallen, denn ich fand es recht spannend zu erfahren, was es mit Destiny und ihrem Hintergrund auf sich hat. Allerdings fand ich auch die Sache mit Hunter und der Jagd wahnsinnig unterhaltsam, denn ich wollte unbedingt erfahren, was hier passieren wird. Ich bin auch froh, dass die Autorin einige Überraschungen eingebaut hat, sodass es dem Leser nicht langweilig wird. Es gibt nämlich noch einige interessante Dinge, die wir erfahren. Destiny fand ich einen gelungenen Hauptcharakter. Ich fand es toll, wie die Autorin, die Einsamkeit von Destiny beschrieben hat. Ich fand es wirkte alles sehr realistisch beschrieben und ich konnte mich gut in Destiny hineinversetzen. Auch fand ich sie recht sympathisch. Übrigens konnte mich auch Hunter begeistern. Ich fand auch ihn toll beschrieben und ich fand ich ihn interessant. Über das Ende will nicht zuviel verraten, aber ich kann euch sagen, dass es mir gut gefallen hat. Wirklich toll. Der Schreibstil war wieder wunderbar. Das Buch hat sich sehr gut lesen lassen und man kommt relativ flüssig durch die Handlung. Die Geschichte wird übrigens aus wechselnder Perspektive von Destiny und Hunter erzählt und ich fand beide Perspektiven wirklich unterhaltsam. Das Setting hat mich auch begeistern können, denn ich finde Schottland einfach toll. Das Cover hat mir recht gut gefallen.   Zur Autorin: Annie J. Dean wurde 1972 in Dortmund geboren und dachte sich schon als Kind eigene Fantasygeschichten aus. Nach ihrem Schulabschluss erlernte sie einen Beruf im Bürowesen, ehe sie 2013 begann, ihren ersten Roman zu schreiben. Mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt sie heute am Rand des Ruhrgebietes und hat neben dem Schreiben eine große Vorliebe für Tiere. Daher hat sich bei ihr zu Hause mittlerweile ein halber Zoo angesammelt.Quelle: Verlag   Fazit: 4 von 5 Sterne. Tolle Geschichte, die ich euch wirklich empfehlen kann.

    Mehr
  • Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    laraundluca

    14. March 2018 um 18:55

    Inhalt:**Vor dem Schicksal gibt es kein Entrinnen** Auf dem Motorrad durch das nächtliche Edinburgh zu fahren, bedeutet für die 21-jährige Destiny pure Freiheit. Diese kostbaren Momente sind selten, weil ihre Eltern ein strenges Netz aus Regeln um sie herum errichtet haben. Was Destiny nicht weiß, ist, dass die Zukunft der gesamten Menschheit auf ihren Schultern lastet, denn sie ist das personifizierte Schicksal. Das macht sie zur Zielperson der geheimen Organisation Scouts, den Jägern des Schicksals. Ausgerechnet der ungemein anziehende Hunter hat die Aufgabe, ihr Herz für sich zu gewinnen, um ihr den Todesstoß zu versetzen. Doch er hätte nie damit gerechnet, diese intensive Verbindung zu Destiny zu spüren, sodass sein Plan ins Wanken gerät… Meine Meinung:Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, einfach und lebendig, sehr angenehm, schnell und flüssig zu lesen. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt, die Geschichte hat mich sofort eingenommen und gefesselt.Die Grundidee hinter der Geschichte und das Thema Schicksal finde ich sehr interessant, neuartig und originell. Das personifizierte Schicksal, das nur für eine kurze Zeit als Mensch auf der Erde lebt und in dieser Zeit beseitigt werden kann, eine Truppe von Jägern, die dafür ausgebildet sind, das Herz des Schicksals zu gewinnen um sie dann zu töten und ein Gruppe von Hütern, die das Schicksal beschützen sollen. Dazu einige geheimnisvolle und mysteriöse Charaktere, die man bis zum Schluss nicht wirklich zuordnen kann, auf welcher Seite sie stehen. Gut und Böse verschwimmt immer mehr. Unglaublich interessant und unheimlich spannend.Dazu ein wundervolles Setting. Die schottischen Highlands und Lowlands sind schon ein gewaltiges und mythisches Umfeld, in die ich gerne gedanklich reise - auch wenn hier nicht allzu viel von der Umgebung zu erleben war. Ein optimaler Ort für diese mythologisch angehauchte Geschichte.Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet. Sie sind sehr facettenreich, unterschiedlich und authentisch. Sie handeln nachvollziehbar, ihren Charakterzügen entsprechend, wirken sehr real, haben ihre Päckchen zu tragen.Destiny und Hunter sind einfach wundervolle Protagonisten. Ich habe sie direkt in mein Herz geschlossen. Hunter, zu Beginn nur von Hass und Rache angetrieben, macht eine enorme Wandlung durch. Denn das Schicksal bringt seine Weltordnung völlig durcheinander und plötzlich ist nichts mehr wie es war. Es hat mir viel Spaß bereitet zu beobachten, wie Hunter seine Meinung geändert und sich verändert hat. Die Autorin hat hier eine wunderbare - und für mich perfekte - Mischung aus Spannung, Action, Fantasy und Romantik geschaffen. Eine rasante Geschichte, die von Beginn an zu fesseln vermag. Das Buch hat mir eine wundervolle, spannende und romantische Lesezeit beschert und mich sehr gut unterhalten.Fazit:Grandiose Grundidee, absolut gelungene Umsetzung, eine tolle Mischung aus Spannung und Romantik. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Toller Schreibstil

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    ChristineChristl

    06. March 2018 um 15:07

    Titel: Destinys HunterAutor: Annie J. Dean Verlag: Dark DiamondsSprache: DeutschSeiten: 341 Seiten ∞ eBookPreis: D ∞ €Genre: Fantasy ∞ AbenteuerReihe: Nein**Vor dem Schicksal gibt es kein Entrinnen** Auf dem Motorrad durch das nächtliche Edinburgh zu fahren, bedeutet für die 21-jährige Destiny pure Freiheit. Diese kostbaren Momente sind selten, weil ihre Eltern ein strenges Netz aus Regeln um sie herum errichtet haben. Was Destiny nicht weiß, ist, dass die Zukunft der gesamten Menschheit auf ihren Schultern lastet, denn sie ist das personifizierte Schicksal. Das macht sie zur Zielperson der geheimen Organisation Scouts, den Jägern des Schicksals. Ausgerechnet der ungemein anziehende Hunter hat die Aufgabe, ihr Herz für sich zu gewinnen, um ihr den Todesstoß zu versetzen. Doch er hätte nie damit gerechnet, diese intensive Verbindung zu Destiny zu spüren, sodass sein Plan ins Wanken gerät… »Destiny’s Hunter. Finde dein Schicksal« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.Meine Meinung:Gleich zu Beginn merkt man das hier der Schreibstil sehr leicht und flott ist, was nicht unbedingt immer gut für die Story ist. Hier hat es mir aber dann doch gefallen.Der Einstieg in das Buch ist sehr leicht, und man bekommt gleich mal einen Einblick in Hunters Sicht. Schnell war mir aber leider auch klar das ich die ganze Hunter Destinys Geschichte etwas vorhersehbar fand. Leider behielt ich hier auch größtenteils recht. Durch den, wirklich flotten Schreibstil aber glitt ich trotzdem nur so durch das Buch. Die Story konnte mich stellenweise leider gar nicht packen. Auch hätte ich mir viel mehr tiefe zu den Protagonisten gewünscht.Die verschiedenen erzähl Perspektiven von Destinys und Hunter, gefiel mir aber gut.Es geht auch Hauptsächlich um diese zwei Charakteren, andere Charakteren im Buch werden eher nur erwähnt und bleiben blass. Hunter ist halt ein Jäger, sieht natürlich gut aus und weiss das auch.Destiny ist etwas unsicher und will eigentlich nur "Frei" sein und ihre ruhe habe.Was mich aber wirklich fesselte war das Thema Schicksal - Vorherbestimmt oder können(sollten) wir es selbst bestimmen? Diese Thematik hat mich wirklich begeistert.Ich finde die Grund Idee wirklich gut, und dank dem Schreibstil, der wirklich super gut ist, flog das Buch auch nur so dahin. Ich finde man hätte zwar etwas mehr aus dem Buch raus holen können, aber im großen und ganzen war es ein gutes Buch mit einem guten Schreibstil. Das Cover ist recht passend, bei der Titel (oder der Namenwahl der Protagonisten) Wahl hätte ich mir aber dann doch was anderes gewünscht... Fazit:Für mich war es ein Buch dessen Story mich wirklich Interessiert hatte. Aber einfach zu "Oberflächlich" - Gefühlsmässig für mich blieb, und daher mich nicht ganz fesseln konnte. Es war auch von Anfang an für mich etwas zu Vorhersehbar, so das ich gegen Mitte des Buches bereits etwas die Hoffnung verlor. Nichtsdestotrotz war der Schreibstil relativ flüssig und doch ein Buch was mir ein paar vergnügte lese stunden beschaffte. Für zwischendurch voll Okay.Ich würd gern 2,5 Masken vergeben, da ich aber nur ganze Masken (und auch Sterne) vergeben kanngibts daher von mir 3 von 5 Masken! 

    Mehr
  • Destiny's Hunter

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    hauntedcupcake

    06. March 2018 um 08:06

    InhaltDestiny führt seit je her ein streng geregeltes Leben. Momente für sich allein sind selten, jeder Kontakt wird von ihren Eltern überprüft. Dies alles dient nur ihrem Schutz, denn was Destiny nicht weiss: Sie ist das personifizierte Schicksal und die Gruppierung der Scouts hat es sich zum Ziel gemacht, sie zu vernichten, damit die Menschheit ihr Leben selbst bestimmen kann. Einer von ihnen ist Hunter, dessen Motive vor allem persönlicher Natur sind. Als die beiden aufeinander treffen, gerät die Welt der beiden gehörig ins wanken.Meine MeinungSeit "Love & Revenge" bin ich Fan der Autorin und so war natürlich klar, dass ich ihr neuestes Werk lese. Schon von der ersten Seite an konnte mich Annie wieder mit ihrem Schreibstil überzeugen; er ist frisch und locker, spannend und emotional - einfach rundum gelungen. Die Kapitel sind abwechslungsweise aus der Sicht von Hunter und Destiny geschrieben, was mir sehr gefallen hat, da man so perfekten Einblick in das Innenleben und die Gedankengänge der Protagonisten hat.Dass ihre Eltern alles kontrollieren und sie nach strengen Regeln zu leben hat, ist sich Destiny gewohnt. Ihre Kontakte werden stets auf's penibelste überprüft, doch als sie Hunter kennen lernt, beschliesst sie, für einmal ein Geheimnis für sich zu behalten, obschon sie den attraktiven jungen Mann kaum kennt. Als bei ihr Zuhause schreckliche Dinge geschehen, wendet sie sich ausgerechnet an ihn. Was sie nicht weiss: Er ist ihr grösster Feind und für ihr Leben die grösste Gefahr. Denn sie ist das personifizierte Schicksal und er ein Jäger, dessen Ziel ihr Tod ist. Doch auch ein Jäger kann sich irren...Die Idee hinter der Geschichte habe ich so bisher noch nirgends gesehen. Das Schicksal, das für kurze Zeit auf der Erde ein menschliches Dasein fristet und nur dann beseitigt werden kann, eine Gruppierung von Jägern (Scouts), ausgebildet, das Herz des Schicksals zu gewinnen und ein Team von Hütern (Guardians), deren Auftrag es ist, ebenjenes zu beschützen. Klingt wahnsinnig spannend und innovativ und das war es definitiv auch! Destiny und Hunter sind wunderbare Charaktere, die ich beide recht schnell in mein Herz geschlossen habe. Denn beide sind sympathisch und haben ihre eigene Last zu tragen, und obschon es hier das klassische Bild von Gut und Böse gibt, sind die Grenzen doch recht verschwommen und man kann für beide Seiten Sympathie oder Antipathie aufbringen. Rasant, fesselnd und spannend beginnt die Geschichte mit Hunter's Jagd nach Destiny. Und genau so geht sie weiter, ich hatte nicht ein mal während der ganzen Geschichte das Gefühl von Langeweile oder unnötiger Länge. Im Gegenteil. Ständig passiert etwas, man flieht mit der Protagonistin, man weiss nicht, wer die Wahrheit sagt, wem man vertrauen kann. Und dann sind da noch die Schmetterlinge, die einen ordentlich durcheinander bringen.SettingSchauplatz für die Geschichte um das Schicksal ist Schottland - Edinburgh, Inverness, die Highlands. Wunderschöne Orte, die ich gerne selber mal besuchen würde. Die Autorin schafft es, die Orte authentisch und real herüber zu bringen, und so hatte ich einen ersten kleinen Urlaub in den genannten Orten.Das Worldbuilding hat mir wahnsinnig zugesagt. Die Schicksalsgöttin, die seit eh und je die Fäden der Menschen in den Händen hält und spinnt, wird für ein paar Jahre als Mensch auf der Erde leben, und nur in dieser Zeit kann man sie besiegen. Dass es einige Menschen gibt, die das unbedingt wollen, ist selbsterklärend. Die sogenannten Scouts verbringen ihr ganzes Leben auf der Suche nach dem personifizierten Schicksal. Währenddessen versuchen die Guardians, eben jenes zu beschützen. Beide Seiten sind technisch top ausgestattet und scheuen sich nicht vor fiesen Tricks.Natürlich steckt noch viel mehr dahinter, aber das müsst ihr definitiv selber entdecken!CharaktereDestiny wächst wohlbehütet auf, muss sich an strikte Regeln halten - was nicht nur an ihrer Krankheit liegt - und hat sich damit so weit abgefunden. Sie ist für ihr junges Alter schon sehr abgestumpft. Dennoch war sie mir von Anfang an sympathisch, vielleicht gerade weil sie in diesem Trott gefangen ist, den viele von uns (wenn auch in anderer Version) kennen. Mit der Zeit wächst sie über sich hinaus, kämpft für sich und ihre Vorstellung, und bleibt doch irgendwie verletzlich.Hunter hat nur eines im Sinne: Rache am Schicksal. Er ist ein geübter Scout, speziell ausgebildet, das Herz des Schicksals zu gewinnen, und er liebt seine Aufgabe. Bis er dem Schicksal gegenüber steht - denn das bringt sein Weltbild ordentlich ins Wanken. Seine zielstrebige Art hat mir gut gefallen. Auch er macht natürlich eine Wandlung durch, und die hat es ordentlich in sich.Neben den beiden Hauptprotagonisten lernen wir als Leser noch einige andere Scouts kennen, wie auch die Eltern von Destiny, ein paar Guardians und auch sonst hat die Geschichte noch einige Charaktere auf Lager. Die Ausarbeitung der Protagonisten fand ich sehr gelungen. Jeder hat seine Last zu tragen, seine Vergangenheit, die ihn geprägt hat, und ist auf seine Art und Weise sympathisch oder eben nicht.FazitDestiny's Hunter ist ein rasantes, spannendes Abenteuer, das von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann. Die Geschichte um das personifizierte Schicksal und seine Jäger unterhält, fesselt, verursacht Gänsehaut und Schmetterlinge im Bauch und lässt einen lächelnd und zufrieden zurück.

    Mehr
    • 2
  • Zweiter und finaler Band voller Aktion, Liebe und Intrigen in einer hochautomatisierten Zukunft

    Love & Revenge - Pakt des Schicksals

    Sandra251

    04. March 2018 um 21:23

    Zweiter und finaler Band der romantisch-rauen Serie voller Aktion, Liebe und Intrigen in einer hochautomatisierten Zukunft"Love & Revenge" oder "Romeo & Julia in space" "Der hochautomatisierte Planet Isis ist immer noch fest in seiner elitären Ordnung verankert: Der »Circle« behauptet sich in seiner Machtposition und die »Wilds« sind geschwächter denn je. Doch auch wenn Danina und Rave nun nicht mehr auf verschiedenen Seiten stehen, spricht alles gegen ihre Liebe. Denn Rave hat seinem Vater ein Versprechen gegeben und jeglichen Kontakt zu Danina abgebrochen. Die 21-Jährige ist fassungslos und verzweifelt zugleich. Aber dann führt sie ein Zufall auf die Spur von Raves mysteriöser Vergangenheit und damit zu einer Wahrheit, die nicht einmal der ehemalige Frontman der »Wilds« kennt..."Ich bin wieder restlos begeistert. "Pakt des Schicksals" schließt nahtlos an "Zirkel der Verbannung" an und trotz einiger Zeit die zwischen den beiden Büchern vergangen ist, hatte ich kein Problem, wieder in die Geschichte hineinzufinden. Anni J. Dean übermittelt das Gefühl, dass Dan und Rave selbst ihre Kapitel geschrieben haben. Abwechselnd erzählen die beiden aus ihrer Perspektive was sie sehen, fühlen und was sie beschäftigt. Dabei sind die Übergänge einfach großartig gelungen.Bei Dan und Rave vermittelte Annie den unbestreitbaren Eindruck, dass die beiden zusammengehören und das ihre Begegnung einfach Schicksal war. Dabei verliert aber keiner der beiden an seinen Fähigkeiten."Was möchtest du denn hören?Dass du keine Angst vor mir hast, zum Beispiel.Hab ich nicht, Rave. Und es spielt keine Rolle für mich, ob du der Wild Rave Hawkins, der Auftragskiller Crow oder Scarfs Sohn bist"Rave scheint unerschütterlich zu sein und wenn es darauf ankommt auf Knopfdruck ein perfekter Soldat. Danina ergänzt ihn dabei perfekt mit ihrer Menschlichkeit, ihrer Überzeugung und ihrem Einfluss auf die Menschen in ihrer Umgebung.In "Pakt des Schicksals" geht es aber nicht nur um die Liebe und den Hass zwischen den Wilds und dem Circle. Es geht auch darum ein bestmögliches Leben zu führen, in einem System, dass nur zwei Lebenswege zulässt. Totale Überwachung und Hochautomatisierung wo auch immer man sich aufhält oder das komplette Gegenteil bei den Wilds. Unabhängigkeit aber auch keine Regeln.Dan kostet das, bei einem ihrer Ausflüge in eine Bar der Wilds, fast das Leben, indem sie brutal verprügelt und fast vergewaltigt wird. Auch an dieser Szene merkt man, dass dieses Buch bei Dark Diamonds richtig aufgehoben ist. Einem Label für erwachsenere Leser. Das Cover ist ein Blickfang. Durch den Rahmen scheint es förmlich zu leichten und es ist eine wunderschöne Ergänzung zu "Zirkel der Verbannung"Annie schafft es die perfekte Waage zwischen Aktion, brutalen Szenen, Spannung und Liebe zu halten. Die "Aliens" sind dazu absolut glaubwürdig und veranlassen sicherlich den ein oder anderen Leser dazu, sich die Menschen in seiner Umgebung etwas genauer anzuschauen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und es wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben. Auf jeden Fall kann ich "Love & Revenge" allen empfehlen, die es mögen sich auf einem anderen Planeten in einer technisch Fortschrittlichen Zukunft zu bewegen. Wer Romeo & Julia liebt, ist hier sowieso richtig und für diejenigen die Aktion und etwas brutalere Szenen brauchen, ist diese zweiteilige Reihe einfach perfekt.Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.Alle Bände des Zweiteilers: - Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung - Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

    Mehr
  • Jäger und Gejagte

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    winniehex

    03. March 2018 um 22:16

    Destiny ist eine junge Frau mitten im Studium und lebt noch Daheim. Ihre Eltern möchten nicht das Destiny auch nur ansatzweise großen Kontakt bekommt zu anderen Menschen ganz besonders nicht zu Jungs. Zur gleichen Zeit macht sich Cailan Hunter bereit für seine Aufgabe, diese ist eine Frau zu töten, die das Schicksal in den Händen aller Menschen hält. Während Destiny versucht zu leben, versucht Hunter Destiny (Schicksal) zu finden. Seine Aufgabe besteht darin, dass sich Destiny in ihn verliebt, denn nur dann kann er Sie mit einer goldenen Kugel erschießen. Das Problem an der Sache ist nur, dass Hunter nicht damit gerechnet hat das Destiny sich so wehrt und Sie eine Frau ist die ihm gefallen könnte. Die Geschichte fing wirklich total spannend an, die Autorin hat sofort einen guten Spannungsbogen aufgebaut und somit in die Geschichte gezogen. Viele verwirrende Sachen geschahen und man fragte sich nachher wem kann man eigentlich noch glauben oder trauen. Aber das Ende hat der Geschichte dann nochmal eine große Wendung gegeben, was ich sehr überraschend gut fand. Was schön war, dass auch in diesem Buch viel über die Mythologie geschrieben wurde und ein Land mit vielen mythischen Geheimnissen der Spielort war. Was mich etwas gestört hat war, dass Destiny anfangs einer starken Frau war die sich so schnell niemanden anvertraut hat und dann zu Ende fast schon mit dem Feind kooperiert. Da hätte ich mir gewünscht, dass Sie mit ihren Aufgaben die Sie bewältigt während der Geschichte wächst und selbstbewusster wird. Deswegen würde ich hier einen halben Stern abziehen also 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Finde dein Schicksal und nimm es in die Hand!

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Phoenicrux

    03. March 2018 um 15:56

    Cover:Das Zeichen hat mich sofort angesprochen, da ich total interessant finde wie man selbst durch eine einfache Form Magie und Mystik ausstrahlen kann. Ich mag es sehr wie das Feuer und Wasser es umgeben und bin neugierig ob das symbolisch für die Charaktere der beiden Hauptprotagonisten steht.Zum Buch:Zwei Sichtweisen aus denen man liest, ohne großes Vorwort direkt hinein in die Geschichte. Normalerweise ist das nicht so mein Ding, aber hier war es passend. Es war klasse das sich die Sichtweisen meisten abwechseln, da man die Situationen aus verschiedenen Perspektiven erlebt.Protagonisten:Destiny ist anders als ich aufgrund des Klappentexts gedacht habe. Das hat mich doch etwas überrascht, wie weit mein erster Eindruck mich getäuscht hat. Trotz ihres Alters wirkt sie oft zu vertrauensseelig, aber das liegt wohl daran das sie einfach ein gutes Herz hat, das immer die Wahrheit sehen will in ihrem Gegenüber.Hunter ist sehr motiviert seine Aufgabe zu erfüllen und wirkt dabei gerne mal etwas fanatisch. Verständlich wenn man davon ausgeht was er in Destiny sieht. Seine Entwicklung mag klein wirken, doch es steckt eine tiefere Bedeutung dahinter.Meine Meinung:Ich muss ja sagen, das dass Cover richtig toll aussieht und auch als Print gut wirken würde. Nun aber zum Inhalt und meiner Meinung. Manche Dinge wie der Verlauf der Geschichte fand ich sehr gut, da sie mich positiv überraschen konnten, mit all den Wendungen und Hintergründen. Auf der anderen Seite hat mich etwas an Destiny's zu stark ausgeprägter Vertrauensseeligkeit gestört. Nach gewissen Offenbarungen es einfach hinzunehmen ohne nur ein wenig in ihrem Vertrauen zu schwanken, fühlt sich für mich nicht nachvollziehbar an. Ansonsten muss ich sagen das es eine tolle Story ist, mit Protagonisten die menschlich wirken und nicht zu aufgesetzt. Auch wenn ich nur 4 Sterne vergebe, war die Geschichte für mich auf alle Fälle sehr lesenswert!

    Mehr
  • Destiny und Hunter <3

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Line1984

    02. March 2018 um 11:57

    Auf dieses neue Werk der Autorin habe ich mich riesig gefreut. Zum einen finde ich das Cover einfach großartig und zum anderen hat mich der Klappentext sofort überzeugt.Ich begann mit dem lesen und kam ohne Probleme in die Story rein.Ich lernte Destiny kennen, die ein sehr zurück gezogenes Leben führt. Die strengen Regeln ihrer Eltern lassen kein Spielraum für Freude oder ähnliches.Doch sobald Destiny auf ihren Motorrad sitzt ist alles andere vergessen, doch leider sind diese Momente sehr selten.Als sich Destiny ihren Eltern widersetzt und in einen Pub geht trifft sie dort auf Hunter, diese Begegnung verändert das Leben der beiden schlagartig...Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen denn sie schreibt locker und sehr flüssig. Dadurch bin ich durch das Buch geflogen, ich habe es quasi inhaliert.Innerhalb eines Abends hatte ich es schon ausgelesen.Ich muss sagen mit Destiny tat ich mir zu Beginn etwas schwer, ich fand sie teilweise ein wenig zu gutgläubig. Aber auf der anderen Seite kannte sie es ja nicht anders.Im Verlauf der Story gab sich das zu Glück und Destiny wurde mir immer sympathischer. Hunter ist ein beeindruckender Charakter der mir schnell ans Herz wuchs. Die Liebesgeschichte der beiden fand ich einfach toll, sie bewegte und berührte mich.Die Thematik und Grundidee des Buches gefiel mir auf Anhieb.Und ich finde die Autorin hat das ganze hervorragend umgesetzt.Die Handlung war unglaublich spannend, es fesselte mich und ließ mich nicht mehr los. Schon bald entwickelte das Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.Zudem hatte ich keinerlei Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde.Ich hatte immer wieder Vermutungen doch diese stellten sich als falsch raus.Tja und dann kam das Ende und saß verzweifelt vor dem Buch, ich konnte mir einfach nicht vorstellen wie das nun ausgehen könnte.Das Ende glich einem finalen Showdown und ließ mich mehrmals den Atem anhalten.Es war absolut perfekt, zudem gab es noch einen kurzen Epilog der das ganze einfach toll abgeschlossen hat.Ich für meinen Teil bin echt begeistert "Destiny's Hunter" ist ein Buch welches es schaffte mich immer wieder zu überraschen, nichts ist so wie scheint.Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen.Fazit:Mit "Destiny's Hunter - Finde dein Schicksal" ist der Autorin ein fesselnder, überraschender und packender Roman gelungen der mich nicht mehr los gelassen hat.Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Finde Dein Schicksal

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Ilona67

    28. February 2018 um 17:50

    Ich habe schon verherige Erscheinungen der Autorin mit Begeisterung gelesen. Auch diesmal wieder eine wunderschöne Geschichte die jeweils aus der Sicht von Destiny und Hunter geschrieben ist. Destiny (das Schicksal - die allerdings keine Ahnung davon hat, wer sie wirklich ist) und Hunter (der Jäger- der das Schicksal unbdingt vernichten will). Sobald er sie endlich aufgespürt und näher kennengelernt hat revediert er allerdings bald seine Meinung und hilft ihr den Verfolgern zu entkommen. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Wieder einmal hat Annie J. Dean einen spannenden, romantischen und von der Geschichte her interressanten Roman geschrieben.

    Mehr
  • Ein toller, spannender und gut ausgeformter Roman...

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Ruby-Celtic

    24. February 2018 um 10:44

    Die Schreibweise der Autorin ist flüssig, locker und sorgt dafür, dass man sich als Leser sofort wohl fühlt und einen Bezug zu den Hauptprotagonisten erhält.Erzählt wird die Geschichte aus Sichtweise von Destiny und Hunter, welche man beide sehr schön greifen konnte.Destiny ist eine freundliche, offene und manchmal leicht rebellische Persönlichkeit, welche allerdings auf Grund ihrer Kindheit auch sehr vorsichtig und zurückhaltend ist. Sie hat von kleinauf eingetrichtert bekommen, dass sie vorsichtig mit Männern sein soll und sich am besten von ihnen fernhält. Ohne Probleme hält sie sich relativ lange daran, bis ihr auf einmal Hunter über den Weg läuft und er ihr Interesse weckt.Hunter ist ein ausgebildeter Jäger, dessen Grundzüge rebellisch, offenherzig und liebenswürdig sind. Eigentlich macht sein Charakter einen sehr freundlichen Eindruck, bis man das Zielobjekt seiner Organisation erwähnt. Er ist die letzten Jahre darauf getrimmt worden diese zu vernichten, wobei vorher erst das imponieren an der Reihe ist. Niemand hätte allerdings damit gerechnet, dass Destiny so sympathisch und schutzbedürftig ist.Die Neben-Charaktere waren insgesamt für mich nur sehr schwer greifbar, da sie keinen tatsächlichen Hauptpaart gespielt haben. Es hätte den Rahmen wohl eher gesprengt, wobei da doch der ein oder andere interessante mit eingebaut wurde.Die Idee hinter der Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen. Es ist erfrischend anders und auch wenn das „Vertrauen“ zwischen den beiden sehr schnell ging, passt es wieder zu den Hintergründen die man zum Ende des Buches erhält. Es reiht sich alles aneinander, hat mir persönlich ein wirklich gutes Gefühl gegeben und die Geschichte stimmig gemacht.Die Umsetzung hat mich größtenteils begeistert. Die Autorin schafft es einen roten Faden zu spinnen, welcher verschiedene Interpretationen zulässt und man sich denken kann was als nächstes kommt. Letztlich geht sie aber immer mal wieder neue Wege, die mich überrascht und zu einem ganz anderen Weg wieder geführt haben.Insgesamt konnte mich das Buch sehr gut unterhalten. Es war rasant, gefühlvoll, überraschend und gibt einem ein gutes Gefühl nach einem für mich sehr passendem Ende.Mein Gesamtfazit:Mit „Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal“ hat Annie J. Dean einen tollen, spannenden und gut ausgeformten Roman ins Leben gerufen. Die Hauptprotagonisten waren greifbar, die Grundidee interessant und die Umsetzung überraschend und nachvollziehbar. Definitiv ein Buch, dass man sich genauer anschauen sollte. :)Ich vergebe 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Wenn Du eines Tages Deinem Schicksal gegenüberstehst ...

    Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

    Solara300

    22. February 2018 um 14:56

    Kurzbeschreibung Das Schicksal in Form eines zwanzig Jährigen Mädchens steht bevor. Dieses außergewöhnliche Mädchen ist die unwissende Destiny, denn sie lebt und geht zur Uni in Edinburgh und ist vorsichtig. Aber nicht da sie weiß das sie das personifizierte Schicksal ist und die Organisation der Scouts hinter ihr her sind. Sondern weil sie von ihren Eltern seit Jahren gesagt bekommt, das eben die in einem Zeugenschutzprogramm sind und jeder Fremde ein Verdächtiger sein könnte. Destiny glaubt ihren Eltern, auch wenn der Drang nach Freiheit täglich größer wird und sie mit ihrem Motorrad Ausflüge unternimmt. Den sie liebt es sich den Wind und die Geschwindigkeit um die Nase wehen zu lassen. Mit was ihre Eltern jedoch nicht rechnen ist das sie auch in Pubs geht und sogar in ein besonderes, das Destiny sehr gut gefällt und genau dort in Paddy's Pub scheint ihr Schicksal zu warten ... Cover Das Cover gefällt mir mit seinen klaren Formen und dem weiß als Hintergrund. Dazu das Symbol das miteinander nicht nur verschmilzt sondern auch Feuer und Wasser aufeinandertrafen. Es hat mich beim ersten Anblick Neugierig gemacht und ich wollte mehr erfahren was hinter dem Cover und dem Titel steckt und wurde nicht enttäuscht. 💖 Schreibstil Die Autorin Annie J. Dean hat hier einen in sich abgeschlossenen Einzelband geschrieben, der mich mit seinem Schreibstil und seinen starken Protagonisten begeistert hat. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin, da man mitfiebert, bei den Haupt Protagonisten. Sei es jetzt Destiny oder Hunter aus deren Perspektivwechsel man das geschehene und die Gedanken der beiden mitverfolgen kann. Die Charakteristika entwickelt sich im Laufe der Geschichte bei beiden was mir immer gefällt und auch das man sich selbst und sein Tun hinterfragt. Dazu eine Interessant und vor allem spannende Handlung machen Lust auf mehr.😊 Meinung Wenn Du eines Tages Deinem Schicksal gegenüberstehst ... Dann sind wir in Edinburgh wo die 20- Jährige Destiny Ailis Cameron zur Uni geht und gerade wieder einmal feststellen muss, dass sie Sauerstoff nötiger hat als manches Mal gedacht. Den Destiny leidet unter Sauerstoffmangel und muss alle paar Stunden an frischen Sauerstoff angeschlossen werden. Etwas was Destiny die in der Uni nur Vampir Braut genannt wird stört, den so hat sie keine Freunde und auch keine Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen. Aber Destiny und vor allem ihren Eltern ist das nur recht, da die besorgt sind man könnte sie eines Tages aufdecken, denn sie haben ihrer Tochter erzählt das sie sich alle in einem Zeugenschutzprogramm befinden. Was Destiny nicht ahnt ist aber, das ihre Eltern zu den Guardians gehören, der Truppe des Wächterordens der um die Sicherheit Destinys rund um die Uhr auf Achse zu sein hat. Destiny ist das vor Jahren geborene personifizierte Schicksal. An sich keine schlechte Sache, bis auf die Gegner Destinys, dir sie Tod sehen wollen. Denn die Organisation Scouts, den Jägern des Schicksals, allen voran Hunter dürstet es sie zu Töten. Er hat nach Abbruch der Uni sich damals geschworen sie zu töten, denn sie scheint für so viel Leid verantwortlich und mit ihrem Tod können die Leute wieder selbst entscheiden. Allerdings kann man laut alten Schriftrollen das Schicksal wenn einmal geboren nur Töten mit der Liebe. Den die würde Destinys Herz öffnen und dann könnte man sie mit einer Kugel aus purem Gold töten. Hunter ist wild entschlossen und eines Abends durch mysteriöse Umstände begegnen sich die beiden Im Pub und noch ehe es sich Hunter versieht verliert er sich in Destinys Augen. Allerdings kann das nur eine Art Zauber sein und er versucht sich weiterhin auf seine Mission zu konzentrieren. Nach Jahren der Suche ihr jetzt so nah zu sein und zu wissen wo sie ist, macht sie angreifbar und ein Plan wird geschmiedet in dem Hunter sich an der Uni anmelden soll und sie sich so öfter über den Weg laufen können. Leider schlafen aber in dem Fall die Guardians nicht und versuchen mit allen Mitteln zu verhindern dass sich Destinys in Hunter verlieben könnte. Nur kann man das Schicksal selbst vor seinem Schicksal aufhalten ... Wundervolle Geschichte über das Alleinsein, Lügen, Intrigen und der Liebe die eine Kraft besitzen kann die alles überstrahlt. Fazit Absolut gelungene Geschichte die mich begeistert hat! 💖 Ein Ruf, ein Treffen und ein Schicksal das bevorsteht erwarten Destiny und Hunter. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks