Annie J. Dean Lana: Götterdämmerung

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lana: Götterdämmerung“ von Annie J. Dean

Einige Monate nach dem grauenvollen Ereignis in Ventura ist Lana mit Tristan an die Ostküste gezogen, um endlich alles hinter sich zu lassen und dort ein neues Leben zu beginnen. Doch eine ominöse Begegnung mit einer jungen Frau, die aufgrund ihrer magischen Aura offensichtlich nicht aus dieser Welt stammt, bringt Lana schlagartig in Alarmbereitschaft. Bereits kurz darauf muss sie erfahren, dass ihre Sinne sie nicht betrogen haben. Zu allem Übel prophezeit ihnen die Göttin Tane eine schreckliche Tragödie, bei der Lanas bester Freund Ethan eine tragende Rolle spielen wird. Die Götter fordern schon bald sein Leben und senden ihre erbarmungslosen Wächter nach ihm aus. Um deren Suche zu erschweren, schickt Tane ihn aus Nawax fort, obwohl sie weiß, dass dies nur ein Hinauszögern der Katastrophe ist. Denn gegen diese heilige Garde ist selbst die junge Göttin machtlos. Nur Lanas früherer Lehrmeister Erowan kennt schließlich einen Ausweg, der seine alte Schülerin jedoch vor die Entscheidung ihres Lebens stellt…

Rundum perfekt gelungenes Finale voller Spannung und Romantik

— SelectionBooks
SelectionBooks

Ein grandioses Finale. <3

— Leseeule96
Leseeule96

Stöbern in Fantasy

Der Große Zoo von China

wahnsinnig fesselnd und obwohl man weiss, das es von Jurassic Park inspiriert wurde richtig gut

MellieJo

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rundum perfekt gelungenes Finale voller Spannung und Romantik

    Lana: Götterdämmerung
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    07. March 2017 um 21:34

    Da mir bereits die ersten zwei Bände der Lana-Trilogie unheimlich gut gefallen hatten, war ich sehr gespannt auf das Finale. Von Band zu Band erkennt man die Weiterentwicklung der Autorin Annie J. Dean. Das Finale ist einfach rundum gelungen. Ein angenehmer Schreibstil und eine spannende Geschichte sorgen für ein tolles Lesevergnügen.Nach ihrem letzen Abenteuer musste Lana in die Menschenwelt zurückkehren. Tristan kommt zwar regelmäßig zu Besuch, aber trotzdem ist nichts mehr so, wie es vorher war. Lana hat ihr ganzes Leben und ihre Freunde in der Welt Nawax zurücklassen. Doch schon bald muss sie erfahren, dass das Schicksal noch viel grausamer sein kann. Laut einer Prophezeiung wird die Göttin Tane von Lanas Freund Ethan ein Kind erwarten. Auf der Flucht vor den göttlichen Wächtern muss Ethan die Welt Nawax verlassen und kommt erst einmal bei Lana in der Menschenwelt unter. Verzweifelt suchen Lana, Tristan, Tane und Ethan nach einer Lösung, die Ethans Tod verhindern kann. Denn die Götter aus Nawax fordern für sein Vergehen nichts Geringeses als Ethans Leben. Während die Freunde Pläne schmieden, wird Ethans Schicksal von unbekannten Dritten beeinflusst, die im Verborgenen agieren.Der Einstieg in das Buch ist mir dank des flüssigen und bildhaften Schreibstils von Annie J. Dean sehr leicht gefallen. Beim Lesen entstehen direkt Bilder im Kopf, die einen tief im Geschehen eintauchen lassen. Man fliegt nur so durch die Seiten und kommt viel zu schnell am Ende an. In diesem letzten Band lernt man ein weiteres Land neben Nawax kennen – das Dämonenland. Allerdings war ich nicht darauf vorbereitet, wie gut mir dieses Land gefallen würde. Die Beschreibungen von Annie J. Dean sind wunderschön und ich wollte dieses Land nur ungerne wieder verlassen. Die Landschaft wird mit so viel Liebe zum Detail beschrieben, dass fantastische Bilder im Kopf entstehen. Am liebsten hätte ich dort länger verweilt und dieses Land selbst erkundet.Wie man es von Lana gewöhnt ist, stolpert sie auch in diesem Band von einem Abenteuer in das nächste. Der Autorin Annie J. Dean gelingt es wunderbar, die Spannung zu halten. Ob unterschwellig oder durch actionreiche Szenen, das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen und habe sogar zwischendurch kurz reingelesen, auch wenn ich eigentlich keine Zeit hatte. Die Charaktere wurden wie gewohnt sehr liebevoll ausgearbeitet und wir treffen in diesem Buch auf ein paar bisher unbekannte Protagonisten. Überraschende Wendungen sorgen für Lesespaß bis zur letzten Seite. Dieses Buch bietet alles, was das Leserherz begehrt. Daher vergebe ich die volle Punktzahl.Fazit: Mit dem finalen Band „Lana – Götterdämmerung“ konnte Annie J. Dean mich richtig begeistern! Die Autorin schreibt so bildhaft und dynamisch, dass man nicht anders kann, als sofort in der Geschichte zu versinken. Man spürt beim Lesen richtig, wie viel Herzblut die Autorin in ihre Bücher steckt. Das Finale ist rundherum gelungen und bietet einen spannenden Abschluss der Reihe.

    Mehr
  • ein toller Abschlussband

    Lana: Götterdämmerung
    Letanna

    Letanna

    23. September 2015 um 19:48

    Lana lebt jetzt in der Welt der Menschen, nachdem sie die grauenvollen Ereignisse in Ventura einigermaßen verarbeitet jetzt. Tristan bleibt dort, kommt aber immer wenn er kann zu Lana in die Menschenwelt. Als die Göttin Tane bei Lana auftaucht, bringt dies keine guten Nachrichten mit. Denn eine Prophezeiung über Tane und Lanas besten Freund Ethan bringt alle in große Gefahr. Die Götter von Narwax wollen Ethan tot sehen, was Lana natürlich verhindern will. Die Situation sieht fast aussichtslos aus und Lana und muss eine schwere Entscheidung treffen. Spannend geht es im 3. Teil weiter mit Lana und ihren Freunden. Die Handlung spielt anfangs in der Welt der Menschen und Lana hat sich eigentlich damit abgefunden hier zu leben. Teilweise hat Lana ihre Erinnerungen verloren, die aber nach und nach wieder kommen. So gibt es Abschnitte, in denen uns die Autorin in Rückblenden zeigt wie Lana und Tristan sich kennen gelernt haben oder wie Lana von Erowan ausgebildet wurde. Normalerweise mag ich ja keine Rückblenden, aber hier hat das irgendwie gepasst. Ansonsten ist die Handlung sehr spannend, aber auch romantisch. Die Beziehung von Lana und Tristan spielt natürlich wieder eine wichtige Rolle, aber auch Tane und Ethan geraten zeitweilig in den Mittelpunkt der Handlung. Trotzdem dreht sich in erster Linie um Lana. Dieses Mal erfahren wir sehr viel über sie und auch wer ihr Vater ist, was doch eine Überraschung ist. Am Ende werden alle Fragen beantwortet und lässt mich zufrieden zurück. Von mir bekommt dieser Teil die volle Punktzahl.

    Mehr
  • So toll wie die Vorgänger!

    Lana: Götterdämmerung
    Leseeule96

    Leseeule96

    20. September 2015 um 20:37

    Ich hatte die große Ehre und durfte das Manuskript zu diesem Buch schon vorab "testlesen" und somit vor allen Anderen erfahren, wie es mit Lana und Tristan ausgeht. Lana lebt nun wieder in der Welt der Menschen. Gemeinsam mit Tristan hat sie sich ein kleines, schönes Haus an der Ostküste von Amerika gesucht. Tristan, der aber immer wieder nach Nawax muss kann nicht rund um die Uhr bei ihr sein und sie beschützen. Schon bald überstürzen sich die Ereignisse und Lana begegnet einer Frau, die nicht von dieser Welt sein kann. Was hat es mit dieser Person auf sich?Als dann auch noch Ethan für eine Tat mit seinem Leben zahlen soll, muss Lana eine folgenschwere Entscheidung treffen. Kann sie ihren besten Freund retten und wie hoch ist der Preis, den sie selber dafür zahlen muss? Was ich besonders toll an der Lana-Trilogie finde ist, dass es in jedem Buch wirklich um mehr als nur eine oder zwei Sachen geht. Es steckt so viel mehr dahinter als der Klappentext erahnen lässt. Ich möchte gar nicht zu viel vorweg nehmen und kann daher einfach nur sagen: ihr müsst es selbst herausfinden und das Buch lesen!!  Ich glaube zum Schreibstil muss ich nicht viel sagen, wer meinen Blog eine längere Zeit verfolgt weiß, was für ein riesen Fan ich von Annies Wortwahl bin. Ich konnte auch dieses Mal wieder in die Welt abtauchen und es einfach nur genießen. Spätestens ab der Hälfte des Buches konnte ich kaum noch aufhören zu lesen, weil es einfach so spannend wurde und ich nicht mehr abwarten konnte zu erfahren, was als nächstes kommt und wie das alles nun endet. Ich bin teilweise echt verzweifelt, war aber dann wirklich glücklich über das Ende, denn - GOTT SEI DANK - es gibt ein Happyend, mit dem ich sehr zufrieden bin. Fazit: ein sehr spannendes und gelungenes Finale einer tollen Trilogie. Auch wenn ich mit dem Ende sehr zufrieden bin, habe ich doch getrauert um die Charaktere, die mir sehr ans Herz gewachsen bin und von denen ich mich auf gewisse Weise verabschieden musste. Sowohl inhaltlich als auch stilistisch ein wirklich wunderbares und empfehlenswertes Buch!

    Mehr