Annie Kay

 4.4 Sterne bei 30 Bewertungen

Alle Bücher von Annie Kay

Annie KaySternenrot: Im Sommer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sternenrot: Im Sommer
Sternenrot: Im Sommer
 (28)
Erschienen am 21.03.2014
Annie KaySternenblau: Im Herbst (Sternenrot 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sternenblau: Im Herbst (Sternenrot 2)
Sternenblau: Im Herbst (Sternenrot 2)
 (2)
Erschienen am 20.02.2015

Neue Rezensionen zu Annie Kay

Neu
deidrees avatar

Rezension zu "Sternenrot: Im Sommer" von Annie Kay

Liebesgeschichte mit Fantasy kombiniert
deidreevor 3 Monaten

Evalina ist die Hauptfigur in „Sternenrot – Im Sommer“. Sie ist über 80 Jahre alt und stirbt nach schwerer Krankheit. In die andere Welt wird sie von einem Vorfahr begleitet, der ihr auch die nächsten 3,5 Jahre zur Seite stehen wird. Denn, nicht wie man annehmen könnte, findet sie sich im Himmel mit all seinen Annehmlichkeiten wieder, sondern in einer Art „Vorhimmel“. Hier müssen die Verstorbenen für 3,5 Jahre wieder zur Schule gehen, leben zusammen in einem Internat und sollen den Umgang mit ihren neuen Fähigkeiten lernen.

 

Doch wie überall gibt es auch hier Regeln und Einschränkungen. Und mit diesem Kodex, sowie mit der Tatsache, dass sie nicht für sich selbst entscheiden kann, ob sie überhaupt in dieser Über-Lebens-Schule sein will, beginnen für Evalina die Probleme. Da macht es ihr auch der attraktive, aber geheimnisvolle Nicolas keineswegs leichter. Sie beginnt für ihn Gefühle zu entwickeln. Doch ist sie eigentlich noch verheiratet? Was ist mit ihrem Vorfahr? Auch er lässt Evalina in ein Wechselbad der Gefühle tauchen. Soll man sich gegen ein bestehendes Regime auflehnen, wenn man es für unrichtig hält, oder die Annehmlichkeiten einfach akzeptieren?

 

Evalina ist, liebevoll gemeint, eine moderne Alte. Streckenweise habe ich vergessen, dass sie eigentlich schon über 80 war, als sie starb. Auch die anderen Figuren handeln manchmal wirklich sehr jugendlich, was durchaus zu witzigen Szenen führt.

 

Der Schreibstil von Annie Kay konnte mir von Anfang an ein gutes Bild von Personen und Orten vermitteln. Die Länge des Buches habe ich als angenehm und passend empfunden.

 

Meine Empfehlung kann ich an alle Leser aussprechen, die Liebesgeschichten kombiniert mit etwas Fantasy mögen, bei denen sie auch selbst noch denken dürfen. Ich hatte beim Lesen wirklich meinen Spaß, trotz des – wie man meinen könnte - ernsteren Themas „das Leben danach“.

Kommentieren0
64
Teilen
Selests avatar

Rezension zu "Sternenrot: Im Sommer" von Annie Kay

Wenns Anfängt wie es aufhört
Selestvor 4 Jahren

Da stirbt man denk an Himmel, Fegefeuer oder die Hölleund was ist, man landet in einer Schule der Über -Lebens - Schule.Wieder nichts mit Ruhe und Frieden nein lernen,verlieben,Intrigen das übliche halt.Evalina muss sie durch kämpfen und das mit 84.Sehr schöne Idee ,sehr flüssig und gut zu lesen was ich etwas störend fand war die benehmen sichzum Teil wie in einer Higschool und nutzen ihr Alterwenig,aber wer weiß vielleicht im zweiten Teil mehr dazu.Den ich jetzt lesen gehe.

Kommentieren0
1
Teilen
KarinaReisss avatar

Rezension zu "Sternenrot: Im Sommer" von Annie Kay

Stimmungsvolle Lesestunden mit außergewöhnlicher Geschichte
KarinaReissvor 4 Jahren

Das Buch und die Geschichte haben mich vom ersten Moment an überzeugt. Die Idee, über das Leben nach dem Tod zu schreiben, fand ich sehr erfrischend. Annie Kay ist es gelungen, ein Bild über die "andere Seite" zu zeichnen, dass weder kitschig noch überzeichnet wirkt. Als Leser ist man sofort "drin" in der Geschichte und fühlt sich pudelwohl.

Zum Inhalt muss ich nichts mehr schreiben, der Klappentext verrät hier gerade genug.

Ich habe mich immer wieder beim Schmunzeln ertappt, da mir während des Lesens bewusst wurde, dass Evalina ja eigentlich eine über achtigjährige Frau ist. Das hat für mich das Lesen besonders interessant gemacht.

Die Sprache ist modern und flüssig, man bleibt beim Lesen nirgendwo hängen, sondern kann sich wunderbar treiben lassen. Sicher hätte man die Figuren von Freud und Sokrates sprachlich passender ausarbeiten können, aber solche Feinheiten erwarte ich gar nicht in einem Debütroman.

Aufbau, Struktur und Spannungsbogen sind stimmig und die Handlung ist gut durchdacht. Es gibt keine Ungereimtheiten oder logische Fehler.

Der Autorin ist ein stimmungsvoller Roman gelungen, der vergnügliche Lesestunden verspricht.
Ich freue mich schon auf den zweiten Band: Sternenblau im Herbst, der die Tage erscheint.

Kommentare: 1
76
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Annie_Kays avatar
»Die Sterne leuchten hier noch heller als zuhause«, hörte ich eine vertraute Stimme hinter mir und mein Herz begann augenblicklich so laut zu schlagen, dass ich Angst hatte, er könnte es hören.
»Ich sehe aber keine«, erwiderte ich mit einer Spur Enttäuschung. Das Knirschen der Steine verriet mir, dass sich Nicolas langsam näherte, aber ich hielt meinen Blick stur in den Himmel gerichtet. Wie hätte ich auch dem seinen nur begegnen sollen?
»Entspann dich ein bisschen und denk an etwas, das dir jetzt richtig gut gefallen würde. Dann kommen die Sterne ganz von alleine.« Nicolas` Stimme war nur mehr ein raues Flüstern an meinem Ohr und seine Worte gaben mir das Selbstbewusstsein, einen halben Schritt nach hinten zu gehen und mich an ihn zu lehnen.


Evalina ist 84, als sie stirbt und von ihrem Vorfahren Adamos abgeholt wird. Als er ihr erklärt, dass sie noch einmal die Schule besuchen muss, um in der Ewigkeit bestehen zu können, wählt sie wie ihre Schulkameraden wieder das Aussehen einer 20-jährigen. Evalinas Zeit an der Über-Lebens-Schule erfordert jedoch all ihre Lebenserfahrung: Sie muss das Geheimnis des Lebens bewahren und dabei ihre wiedererwachten Hormone genau so in den Griff bekommen, wie den Liebeskummer ihrer Zimmernachbarin und die einzelnen Unterrichtsfächer. Während Evalina versucht, sich in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden, entwickelt sich aber ihre größte Herausforderung: Sowohl Adamos, als auch der mysteriöse Nicolas brauchen Evalina dringend, um an der Schule bleiben und sie abschließen zu können. Doch wem von beiden kann Evalina vertrauen und wessen Gefühle für sie sind am Ende echt?

Bei dieser Leserunde möchte ich gern 10 Exemplare als Taschenbuch und 5 Exemplare als Ebook verlosen.
In jedem Fall wünsche ich euch viel Glück und noch viel mehr Freude beim Lesen,
eure Annie
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks