Annie Mae Gold

 4.7 Sterne bei 29 Bewertungen
Autorin von Taintless.

Alle Bücher von Annie Mae Gold

Taintless

Taintless

 (29)
Erschienen am 10.02.2017

Neue Rezensionen zu Annie Mae Gold

Neu
Blintschiks avatar

Rezension zu "Taintless" von Annie Mae Gold

Hinter der Mauer
Blintschikvor 7 Tagen

In dem Buch leben die Menschen hinter einer Mauer, die sie vor den Gefahren der Außenwelt schützt. Nur diejenigen, die in die Elite gewählt werden, haben mehr Freiheiten. Summer will unbedingt aus ihrem alten Leben raus und träumt von der Freiheit der "neuen Welt". Doch schon bald stößt sie auf Geheimnisse, die ihr einen hohen Preis abverlangen.

Das System dieser dystopischen Welt, in der die Jugenlichen für ihre spätere Bestimmung ausgewählt werden, hat mich etwas an Divergent erinnert, weshalb ich sofort begeistert davon war. Und in der Tat ist diese Weltordnung sehr interessant. Man erfährt nur Stück für Stück etwas darüber, sodass es bis zum Ende spannend bleibt, weil man unbedingt wissen will welche Geheimnisse versteckt werden. Besonders das Ende konnte mich dann richtig umhauen.
Die Handlung an sich, war zwischendurch mehr Liebesgeschichte als Dystopie, was eine Geschmackssache ist. Für mich war sie zu kitschig und hat sich hin und wieder auch etwas gezogen.

Die Hauptperson konnte ich leider überhaupt nicht leiden. Ich habe auch nicht verstanden wieso alle sich nur durch einen einzigen Blick in sie verliebt haben, denn Summer kam mir sehr naiv, unfreundlich und zickig vor und hat sich ständig für etwas Besseres gehalten als die anderen. Ihr Verhalten konnte ich leider nicht nachvollziehen und es hat mich auch oft genervt.
Die anderen Personen waren da schon eher sympathisch und durch ihre Geheimnisse, war ich immer sehr gespannt darauf mehr über sie zu erfahren.

An sich ist dies eine ziemlich gute Dystopie. Die Idee ist kreativer als ich am Anfang dachte, und diese Welt hat mir gut gefallen, mit ihren Mysterien und Wendungen. Nur die Protagonistin und die Liebesgeschichte mochte ich garnicht. Das ist wohl eher eine Geschmackssache und ich kann mir vorstellen, dass jüngere Leser mehr Spaß damit haben werden. Der dystopische Teil ist dann wieder für allen Dystopie-Fans super!

Kommentieren0
0
Teilen
anra1993s avatar

Rezension zu "Taintless" von Annie Mae Gold

Was erwartet dich wirklich hinter der Mauer?
anra1993vor 8 Monaten


Mich hatte direkt der Klappentext des Buches angesprochen. Unbewohnbare Welt? Gilde und Elite? Mauer? Ausbrechen? Klingt genau nach meinem Geschmack. Den Schreibstil der Autorin finde ich wahnsinnig toll. Sie schreibt sehr flüssig und bildlich und konnte mich direkt gefangen nehmen. Allerdings hat sie auch einen Hang dazu, ihre Geschichte sehr stark auszuweiten. Dazu gleich mehr.
Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen. Ich durfte Summer kennenlernen, die zusammen mit ihrem Bruder und ihrem Vater innerhalb der Kolonie lebt. Über die Kolonie erfährt man am Anfang bereits etwas, sodass ich mir einen guten Überblick verschaffen konnte. Summer stellt den typischen Charakter einer Dystopie dar: Willensstark, freiheitssuchend, neugierig. Ihre Art mochte ich sehr gerne und ich habe sie wirklich gerne begleitet. Im Verlauf trifft sie Clay, einem jungen Mann aus der Elite. Wie alle Menschen der Elite ist er perfekt und zwar nicht nur Äußerlich, sondern auch vom Charakter. Clay fand ich sehr spannend, da er schlecht einzuschätzen war. Hat er gute Absichten oder doch schlechte? Welche Pläne verfolgt er und wieso ist er so verschlossen, wenn es um die Elite geht? Generell haben mir die Charaktere gute gefallen und sind von der Autorin gut gestaltet.
Wie gesagt, bin ich gut in die Geschichte hineingekommen. Anfangs war es sehr spannend, da ich die Welt, in der Summer lebt, noch nicht kannte. Leider hat sich der erste Teil des Buches aber auch gezogen. Die Autorin beschreibt das Leben von Summer, sowohl zu Hause, als auch in der Schule und letztendlich ihr Zusammentreffen mit Clay. Allerdings zieht sich dies alles sehr in die Länge. Es wird viel zu viel beschrieben, bis sie endlich zum wesentlichen kommt. Ich hatte ständig das Gefühl, dass nun etwas passieren muss, jedoch war dies nicht der Fall. Erst ca. auf den letzten 150 Seiten wurde es sehr spannend, da dort viele Wendepunkte kamen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Hier hat die Autorin wirklich gut Ideen mit einfließen lassen, die mich voll und ganz überzeugen konnten und ich so noch in keinem Buch gelesen habe. Ich hätte mir gewünscht, dass sie bereits früher damit begonnen hätte.
Das Ende ist wahnsinnig spannend und konnte mich komplett fesseln. Durch die Wendepunkte und dem sehr offenen Ausgang, bin ich sehr gespannt auf den nächsten Teil. Vor allem, da ich nicht weiß, wie es weitergeht und was mich noch in der Welt von Summer erwarten wird.

Mein Fazit
Mit Taintless ist der Autorin ein interessanter und guter Auftakt gelungen. Es gibt tolle Charaktere, die mich überzeugen konnten. Schade finde ich allerdings die starken Längen, die sich auf 300 Seiten ziehen. Dort wechselt sie Spannung sehr stark und weniger Erzählungen wären wünschenswert gewesen. Trotzdem kann ich euch das Buch empfehlen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Taintless" von Annie Mae Gold

Das gab's bei mir so noch nie!
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Es klingt wie die typische 0815 – Dystopie. Eine Kolonie. Eine Mauer. Das große Unbekannte und der Wunsch nach Freiheit. Summer ist hübsch, intelligent und vor allem eins: enttäuscht. Enttäuscht von ihrem langweiligen, sicheren Leben und ihrer so furchtbar vorhersehbaren Zukunft. Sie fühlt sich wie ein Tiger im Käfig, oder vielleicht doch eher wie ein Fisch im Goldfischglas. Bietet das Leben nicht mehr?

Summer weiß, dass sie nur eine Möglichkeit hat – die Auswahl und der Eintritt in die Elite. Denn die Besten der Besten erwartet ein Leben in Luxus, Tage voller Spaß, Freiheit und Abenteuer. Die Messlatte liegt hoch: „Kein Fehler im Charakter oder Aussehen. Vollkommen von innen und außen.“ Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Als ihre Schule Besuch bekommt wirbelt das ihr Leben gehörig durcheinander. Was genau liegt wirklich hinter der Mauer? Wer sind die Leute der Elite? Wer ist Clay, der geheimnisvolle Junge? Kann Summer ihren Traum verwirklichen? Und was ist mit ihrem anderen Traum, dem Düsteren, der sie immer wieder schweißgebadet erwachen lässt? Auf ihrer Suche nach Freiheit findet sie so viel mehr als sie erwartet hätte, und der Preis ist hoch…

Ich habe mir „Taintless“ als Belohnung gekauft, ein Spontangriff im Buchladen. Das Cover ist schön, der Klappentext ansprechend, es schreit nach süßer und allzu bekannter Lektüre. Gerade das Richtige für diesen Nachmittag, aber mit dem leichten Beigeschmack des Bekannten. Dachte ich. War aber falsch.

Annie Mae Gold hat einen tollen Schreibstil, leicht und locker und schön auf den Punkt. Summer ist eine passende Hauptcharakterin, nicht allzu naiv und mit einer gehörigen Portion Starrsinn. Der Einstieg fiel mir wirklich sehr leicht, vor allem weil die Schiene am Anfang noch die gut geschmierte „Mädchen unter der Kuppel“ - Schiene ist. Und genau dann wenn man denkt nichts könnte einen mehr überraschen, genau dann geht es los.

Dieses Buch hat mich mit einer so unglaublichen Wende aus den Socken gehauen, mir ist immer noch ganz schwindelig. Die Autorin knallt ihren Lesern eine Story um die Ohren die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht auszudenken vermocht hätte, ich war wirklich absolut ahnungslos. Und das ist ein gewaltiger Pluspunkt! Das Buch ist nicht besonders dick, nichts besonders kunstvoll, kein Worldbuilding wie im Fantasyepos. Braucht es auch nicht. Die Geschichte ist so neu, dass das Lesen gewaltig Freude macht. Ich saß die letzten Kapitel durchgehend mit herunter geklapptem Kiefer da, und ich habe schon wirklich viele Bücher aus dieser Sparte gelesen. Aber das, das gab‘s bei mir so bisher noch nicht!

Ich würde jedem dieses Buch empfehlen der auf der Suche nach „Zwischendurch – Lektüre“ ist, der vom Einheitsbrei aber erstmal die Nase voll hat. „Taintless“ sticht mit einer Andersartigkeit hervor, über die ich noch lange nachgedacht habe. 5/5 Sterne dafür!


Kommentieren0
50
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Annie_Mae_Golds avatar

Leserunde: TAINTLESS - Blindes Vertrauen



„Ich reckte meinen Kopf der Sonne entgegen, und der leichte Wind blies mir die offenen Haare vom Nacken ins Gesicht. Und in diesem Moment fühlte ich mich nicht mehr wie der Fisch im Goldfischglas – in diesem Moment fühlte ich mich wie ein Vogel, der für einen Augenblick den bittersüßen Geschmack der Freiheit kosten durfte.“


Im Jahr 2171 ist die Welt nahezu unbewohnbar. Nur hinter einer unüberwindbaren Mauer haben die letzten Menschen Zuflucht gefunden: in der „Kolonie“, aufgeteilt in Gilden und Elite. Die 17-jährige Summer fiebert dem Tag der Auswahl entgegen, dem einzigen Ausweg aus ihrem Leben in der Gilde. Denn obwohl dies der letzte sichere Zufluchtsort auf Erden ist, fühlt sich Summer wie im Gefängnis. Sie ist nicht geschaffen für ein eintöniges Dasein. Sie will raus! Als der geheimnisvolle Clay in ihrer Schule auftaucht, ist es um sie geschehen. Clay kommt aus der Elite, genau dort will sie hin. Doch was ist mit Will, den sie schon ihr Leben lang kennt …? Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen beginnt sie zu zweifeln: Wem kann sie trauen? Ist die Elite wirklich die perfekte Spaßgesellschaft, die sie zu sein vorgibt? Und was liegt eigentlich auf der anderen Seite der Mauer? Summer findet eine Wahrheit, die sie mehr kosten wird als nur ein gebrochenes Herz …


Ihr seid ganz herzlich eingeladen zur Leserunde für meinen dystopischen Liebesroman Taintless – Blindes Vertrauen.


Das Buch erschien am 10. Februar bei meinem Verlag Stand-Up Publishing. Ich vergebe unter allen Bewerbungen bis zum 13. Mai 2017 zehn Rezensionsexemplare (Print) von meinem Debütroman.

Wollt ihr mehr über mich erfahren? Dann schaut mal hier: www.anniemaegold.com

Viel Spaß beim Stöbern!

Klickt hier für eine ausführliche Leseprobe oder via 'Blick ins Buch' auf Amazon.

Außerdem freue ich mich, wenn ihr mich auf meiner Facebook-Seite besucht: www.facebook.com/anniemaegold


Euch hat die Leseprobe gefallen? Ihr habt Lust bekommen, Taintless zu rezensieren? Dann bewerbt euch und beantwortet folgende Frage:


Wem vertraust Du blind? Und warum?


Ich freue mich auf eure kreativen Antworten.

Mitlesen und mitdiskutieren kann selbstverständlich jeder, nicht nur die Gewinner!

Es gelten die üblichen Lovelybooks-Leserunden-Richtlinien.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Annie Mae Gold im Netz:

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks