Annie Sanders Weihnachten für Anfänger

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(18)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Weihnachten für Anfänger“ von Annie Sanders

Chaos, Küsse, Kerzenschein Nach einer Liebeshochzeit mit dem älteren Jacob findet sich die selbstbewusste Akademikerin Beth als Heimchen am Herd auf dem Lande wieder. Im Dorffrauenverein lässt sie sich leichtsinnigerweise überreden, die Weihnachtsparty zu organisieren, wie es Jacobs erste Frau all die Jahre zuvor getan hatte. Beth ahnt nicht, dass ihre Vorgängerin Standards gesetzt hat, die mit ein paar Schnittchen und Punsch kaum zu erreichen sind … „Die perfekte Lektüre um sich vor den Kamin zu kuscheln und zu schmökern – Eifersucht, Herzschmerz und Humor” (The Sun) (Quelle:'Flexibler Einband/23.10.2008')

Nicht nur etwas für Weihnachten.

— Eulenpost

Insgesamt ist es ein schönes Buch, das man gut mit einer heißen Schoki oder einem Tee an einem Adventssonntag lesen kann.

— fraeulein_lovingbooks

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

[4/5] Skurril und rätselhaft geht es weiter, stets unvorhersehbar und überraschend dazu. Nur dieses Ende...!!!

Marysol14

Sonntags in Trondheim

WE are Family :-)

Ivonne_Gerhard

Wenn Prinzen fallen

Wer „Wolf of Wall-Street“ mochte, wird dieses Buch auch mögen.

CocuriRuby

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eine ungezähmte Kindheit, wild und wahr.

SABO

Der Weihnachtswald

Wunderschöne Geschichte mit Überraschender Handlug und kurzer Länge in der Mitte.

Kati1272

Lied der Weite

Lebendig und voller Menschlichkeit erzählt Haruf ohne anklagend zu werden.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weihnachten für Anfänger

    Weihnachten für Anfänger

    fraeulein_lovingbooks

    30. November 2015 um 21:16

    Inhalt Nach einer Liebeshochzeit mit dem älteren Jacob findet sich die selbstbewusste Akademikerin Beth als Heimchen am Herd auf dem Lande wieder. Im Dorffrauenverein lässt sie sich leichtsinnigerweise überreden, die Weihnachtsparty zu organisieren, wie es Jacobs erste Frau all die Jahre zuvor getan hatte. Beth ahnt nicht, dass ihre Vorgängerin Standards gesetzt hat, die mit ein paar Schnittchen und Punsch kaum zu erreichen sind … (Quelle: Klappentext)Meine Meinung Beth fühlt sich nicht willkommen in dem neuen Heim, den altem Haus, in dem ihr Mann mit seiner verstorbenen Frau gelebt hat. Alles erinnert an die Vorgängerin und wirkt wie ein Museum, in dem nichts verändert werden darf. Als ihr dann auch noch die Organisation des Mistelzweigsfest angeboten wird, ist die Becca-Kopie perfekt. Beth wächst alles über den Kopf und nebenbei kümmert sie sich um die Hunde, die Hunde von Becca, die Hunde die Jacob eigentlich nie haben wollte. Carol verlor ihren Job bei einem vorzeige Magazine – nun ist die Chefin eines kleinen, altersschwachen Abzweigers des vorzeige Heftchens. Es steht kurz vorm Aus, doch Carol schafft durch einen Popstar den Durchbruch des Heftes. Sie ist alleinerziehend und kümmert sich nur unregelmäßig um ihren Sohn, Tim – die Großmutter hat ihre Stelle eingenommen. Holly ist die Tochter von Jacob und eine Mitarbeiterin von Carol. Sie ist faul und nie bei der Sache. Außerdem kann sie Beth nicht leiden und versucht die Beziehung zwischen ihr und dem Vater zu sabotieren. Nick ist ein Musiker, der durch gemeinsame Bekannte, die wunderschöne Carol kennenlernt. Sally, ist die beste Freundin von Beth – sie macht sich stets über Beth lustig. Der Einstieg ins Buch ist etwas schwerfällig und es gibt bei jedem Kapitel einen anderen Erzähler (Beth, Holly, Carol, Tim, Nick…). Nur leider konnte man sich manchmal erst nach einer Seite denken, wer gerade erzählt. Das hätte man mit Namen über den Kapiteln besser lösen können. Schade das hier darauf verzichtet wurde. Leider hat mir die Geschichte nicht besonders gut gefallen, es war zwar durchweg amüsant zu lesen, doch mir hat etwas gefehlt. Vielleicht lag es an der überperfekten Beth, die alle in den Schatten gestellt hat. Oder an Holly, der ich am liebsten nur mit dem Nudelholz eins übergebraten hätte. Sie ist gefühlskalt und merkt nicht wie sehr sie die Menschen in ihrem Umfeld (besonders Beth) weh tut. Vielleicht störte mich auch der zu weiche Jacob, der mehr zur Tochter als zur neuen Frau steht. Nie hat er einen Zweifel, das sein “Engelchen” Holly Intrigen gegen Beth spinnt. Insgesamt ist es eine lustige Vorweihnachtsgeschichte, die aus drei Sichten erzählt wird. Man kann sich in fast jeden Charakter hineinversetzen und bemerkt wie unterschiedlich die einzelnen Personen zu Weihnachten stehen. Leider ist geht es an vielen Stellen zu klischeehaft zu und man kann schon erahnen, wie es weitergehen wird. Gut gefallen haben mir die Anekdoten am Beginn jedes Kapitels – ein Countdown zum Fest mit Bastelideen und Hinweisen für´s Fest. Insgesamt ist es ein schönes Buch, das man gut mit einer heißen Schoki oder einem Tee an einem Adventssonntag lesen kann. Leseempfehlung ja – Kaufempfehlung leider nicht :(Schönstes Zitat “Und dann hat mir ein, tja also, ein guter Freund einmal geraten, dass man nie bereuen soll, was man getan hat, sondern nur das, was msn versäumt hat.” (Anya, S. 351)  Sterne

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 183
  • Rezension zu "Weihnachten für Anfänger" von Annie Sanders

    Weihnachten für Anfänger

    winter-chill

    09. July 2012 um 23:16

    Das war gar nicht mein Fall. Viel zu klischeehaft und die Protagonisten haben mich irgendwie alle genervt.

  • Rezension zu "Weihnachten für Anfänger" von Annie Sanders

    Weihnachten für Anfänger

    scarlett-oh

    23. December 2011 um 09:26

    Leichte Lektüre, zum Abschalten vom Weihnachtsstress gerade richrig.

  • Rezension zu "Weihnachten für Anfänger" von Annie Sanders

    Weihnachten für Anfänger

    Rosalie

    01. January 2011 um 13:24

    Dieses Buch hatte ich schon länger auf meinem SuB liegen, habe es mir aber letzendlich für die Weihnachtszeit aufgehoben. Als ich begonnen habe mit diesem Buch, wusste ich noch nicht so richtig, ob es mich nun beeindruckt oder eher langweilt. Dieses Gefühl hat sich während dem Lesen auch immer wieder abgewechselt, jedoch wollte ich es nicht aus der Hand legen. Zum Ende hin war es dann zwar nicht mehr wirklich spannend, jedoch hatte ich den Drang danach, herauszufinden, wie die Geschichte mit der Familie und den anderen ausgeht. Der Schluss war dann überraschend doch noch gut und somit gab es auch für mich ein Happy-End zu Weihnachten.

    Mehr
  • Rezension zu "Weihnachten für Anfänger" von Annie Sanders

    Weihnachten für Anfänger

    Kitsune87

    30. September 2008 um 15:46

    Süßes Buch für alle Weihnachtshasser :)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks